Offener Brief an Katja Kipping / z.K. Brigitte Mohnhaupt, Antifaschistische Linke Berlin, Eva Herman, Franziska Drohsel, Sarah Wagenknecht, Pastor Hans-Peter Daub


Winfried Sobottka, United Anarchists, an Katja Kipping
Hallo, Katja Kipping!
Es wird nicht reichen, dass Die Linke sich des Themas „bedingungsloses Grundeinkommen“ annimmt, zu Folgendem aber nichts zu sagen hat:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html
http://www.skifas.de/Material/Bossi.html
http://www.curare-ev.org/45991.html
Es wird nicht reichen, dass Die Linke sich mit Worten gegen das Patriarchat stemmt, zur angeblichen Bekämpfung des Patriarchats aber nicht mehr als Kindertagesstätten ( Wahnsinn der Kindertagesstätten ) und sinnlose Diskussionsbeiträge wie den folgenden zu bieten hat:
http://www.katja-kipping.de/article/20.plaedoyer-fuer-einen-erneuerten-feminismus.html
Katja Kipping, das deutsche Volk hat nicht Jahrzehnte lang den Irrsinn faschistischer Parteien ertragen, um nun einer Nomenklatura von in Wahrheit unfähigen oder unwilligen Funktionären unter dem Schwindeletikett „Die Linke“ (Warum nicht gleich: „Das Volk“ ?) das Wasser zu tragen.
Die kritische Intelligenz erwartet mehr, und an der kritischen Intelligenz vorbei kann sich heutzutage keine Partei mehr solide Wählerzustimmung verschaffen. Davon weiß die SPD ein Lied zu singen, Die Grünen und die „Die Linke“ auch: Was „Die Linke“ bisher an Zuspruch erreicht hat, ist jämmerlich, wenn man bedenkt, wieviele Menschen mit den übrigen Parteien absolut fertig sind.
Wir werden „Die Linke“ sachlich kritisieren, aber so, dass die sich selbst als links begreifenden Kreise es mitbekommen werden. Das Beste für Leute wie Sie wäre es, wenn wir Anlass hätten, Sie begründet zu loben. Theaterspiel, Katja Kipping, werden wir Ihnen und anderen Politikern der „Die Linke“ nicht durchgehen lassen. Ich persönlich glaube es nicht, dass „Die Linke“ Bereitschaft haben könnte, das Theaterspiel aufzugeben, und dafür habe ich beste Gründe anzubieten. Das bedeutet aus meiner Sicht: Wir müssen „Die Linke“ offensiv entlarven, wir wollen kein Opium für das Volk.
Mit anarchistischen Grüßen
Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum: www.winfried-sobottka.de

https://belljangler.wordpress.com/2010/05/21/die-sexuelle-verklemmtheit-der-katja-kipping-und-der-politische-kampf-polizei-berlin-dr-ehrhart-korting-antifaschistische-linke-berlin-die-linke-berlin-die-linke-sachsen/

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: