Geistiger Holocaust: Zentralrat der Juden in Deutschland, Lügenmoral und Volksverhetzung /z.K. Jüdische Gemeinde Potsdam, womblog, Rechtsanwalt Dr. h.c. Michael Bärlein, Altermedia, Horst Mahler


Belljangler: „Winfried, Dein nächster Artikel in der Die Volkszeitung wird von der BRD, dem Zentralrat der Juden und von schrecklichen SS-Verbrechen handeln. Du sagst, es gehe um einen geistigen Holocaust nach 1945, wobei Du Dir darüber im Klaren bist, dass die Verwendung des Begriffes Holocaust für irgendetwas anderes als den schrecklichen Massenmord an Juden, Sinti und Roma im 3. Reich von dem Berliner Rechtsanwalt Nikolai Venn als Angriff auf die Würde der Opfer jener Verbrechen betrachtet und zur Strafanzeige gebracht wird.“

.

Winfried Sobottka: „Ich sehe das im speziellen Falle ganz anders: Ich bin derjenige, der zur Verteidigung der Würde aller Opfer der Nazi-Zeit, nicht zuletzt auch der jüdischen unter ihnen, antritt, während der Zentralrat der Juden die Würde dieser Opfer in Wahrheit verschachert zu haben scheint.“

.

Belljangler: „Winfried, weißt Du, für wie lange man Horst Mahler verurteilt hat, wegen Worten, die als antisemitisch eingeordnet wurden?“

.

Winfried Sobottka: „Ich teile die Ansichten des Horst Mahler keineswegs, doch ihn wegen Worten wegzusperren, anstatt ihn im Rahmen einer Fernsehsendung öffentlich zur Rede zu stellen, ist eindeutig ein Verbrechen, eines, das zum Himmel stinkt.  Vor allem, wenn man sich vor Augen hält, wie verlogen der Zentralrat der Juden und die BRD in Wahrheit mit der sog. Vergangenheitsbewältigung umgegangen sind und umgehen.“

.

Belljangler: „Es wird ein knallharter Frontalangriff auf BRD und Zentralrat?“

.

Winfried Sobottka: „Es wird eine sehr sachliche Kritik werden. Material, auf das ich mich stütze, kann man u.a. hier einsehen:

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/politik-wirtschaft-brd/hans-maria-globke-adenauer.html
http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/a002-otto-ohlendorf-wikipedia.mht
http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/000-menschenversuche-und-aerzte-im%20dritten-reich.html
http://www.freegermany.de/bunker-nrw/bittermark/bittermark.php.htm
https://belljangler.wordpress.com/2010/06/06/u-a-antifaschistische-linke-berlin-betreffend-luthers-rassenhass-z-k-evangelisch-lutherische-kirche-berlin-pfarrer-hans-peter-daub-richter-rainer-gleibs-evangelische-kirchengemeinde-wallinghau/
http://kritikuss.over-blog.de/article-u-a-am-08-juni-2010-wir-haben-die-bombe-z-k-die-linke-antifaschistische-linke-berlin-alb-furth-alf-international-a-l-i-gro-gerau-freiburg-autonome-linke-hamburg-51825234.html
http://kritikuss.over-blog.de/article-u-a-die-geheimnisse-um-das-judentum-in-deutschland-z-k-nikolai-venn-womblog-ruhrbarone-polizei-berlin-martin-luther-51769859.html

Trotz all dieser Dinge hat der Zentralrat der Juden sich stets dafür hergegeben, der Bundesrepublik nach innen und außen zu bescheinigen, dass sie ein geläutertes Deutschland sei, siehe z.B.

.

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/647670

.

Belljangler, die SS konnte nach 1945 fast nahtlos weitermachen, in allen wichtigen Bereichen von Staat und Gesellschaft. Das wäre nicht möglich gewesen, wenn die Juden dagegen lauthals protestiert hätten. Sie taten es nicht, sondern stellten der BRD stattdessen falsche Testate aus. Dabei missbrauchten sie die Opferrolle der Juden im 3. Reich, die ihnen als Zeugen über die BRD eine besondere Glaubwürdigkeit verlieh. Natürlich sagten sich alle: „Wenn die Juden in Deutschland schon sagen, dass die BRD geläutert sei, dann muss das wohl stimmen.“

Das war nicht nur geistige Leichenschändung an den jüdischen Opfern des Holocausts, sondern ermöglichte auch einen deutschen Schreckensstaat unter der Tarnkappe eines freiheitlich demokratischen Rechtsstaates. Verbrechen wie diese sind nur ein Bruchteil dessen, was das zur Folge hatte und hat:

.

https://belljangler.wordpress.com/2010/05/17/warnung-vor-kriminaldirektor-rudiger-dohmann-polizei-hagen-und-suche-nach-opfern-dr-ehrhart-korting-polizei-berlin-linksautonome-hamburg-und-berlin/

.

Belljangler, das Bundesverfassungsgericht sagt klipp und klar, dass man schlimme Missstände auch mit deutlichen Worten anklagen darf. Und wenn sonst niemand in Deutschland Mut zeigt – ich habe es meinen Herzensschwestern und -brüdern geschworen, ihn zu zeigen, und wenn ich mir das Bild von dem kleinen jüdischen Mädchen ansehe und mir seine Lage zum Zeitpunkt der Aufnahme vor Augen halte:

.

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010-specials/judentum/artikel-00.html

.

dann bin ich bereit, notfalls auch mit allen Teufeln mitten in der Hölle zu kämpfen, um der Wahrheit und dem Recht zur Geltung zu verhelfen. Wer sind denn die, denen das nicht passt? Pharisäer, die Angst vor Worten haben und sich deshalb Terrorinstrumente wie den § 130 StGB geschaffen haben, die Strafprozesse türken, siehe:

.

Link-01 Link-02

.

die die Psychiatrie für Schutzhaftzwecke missbrauchen, dort Hirne mit Giften zerstören und so weiter. Es ist moralloses, feiges Pack. Ich bin kein Horst Mahler, ich weiß, was ich sage, und das, was ich zu sagen habe, sage ich auch. Jedem.“

.

Belljangler: „Hoffst Du auf Unterstützung?“

.

Winfried Sobottka: „Dass ich die Unterstützung meiner Schwestern und Brüder von United Anarchists in dieser Sache habe, ist absolut sicher. Darauf brauche ich also nicht zu hoffen. Ansonsten wird man sehen, was geschehen wird, ob andere BRD- und Zentralratskritiker nur Maulhelden sind.“

.

Belljangler: „Wann wird der Artikel fertig sein?“

.

Winfried Sobottka: „Ich bin morgen mit netten Juden verabredet, so dasss der Artikel vielleicht erst übermorgen fertig sein wird. Dann wird er über die Hauptseite der Die Volkszeitung erreichbar sein – auf einem Server in Dänemark gehostet.“

.

Impressum

Advertisements