Was Bodo Ramelow und Al Capone gemein haben…


Al Capone war ein mehrfacher Mörder. Schließlich landete er lebenslänglich im Knast. Aber nicht wegen Mordes – die Morde hatte man ihm nicht nachweisen können oder nicht nachweisen wollen. Die US-Steuerfahndung nahm sich ihn richtig vor, und das reichte eben.

Bodo Ramelow ist ein Verfassungsfeind, denn er bekämpft das Recht auf Demonstrations- und Versammlungsfreiheit:

https://belljangler.wordpress.com/2010/06/29/bodo-ramelow-im-interview-die-nazis-und-ich-z-k-petra-pau-antifa-berlin-antifaschistische-linke-berlin-polizei-erfurt-npd-berlin/

Aber das ist nicht der Grund dafür, dass er vom Verfassungsschutz observiert wird. Der Grund dafür ist, dass Bodo Ramelow Leute kennt, die Leute kennen, die nichts vom Kapitalismus halten:

http://kritikuss.over-blog.de/article-verfassungsschutz-kapitalismusschutz-bodo-ramelow-taz-neues-deutschland-tagesspiegel-thuringer-allgemeine-ekd-thuringen-cvjm-thuringen-54324019.html

Im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Tags: Die Linke Erfurt, Die Linke Gera, Die Linke Weimar, Die Linke Gotha, Die Linke Thüringen

Beate Merk, CSU: Zu viele Pornovideos in der katholischen Kirche!


Nun wissen wir es endlich, warum in der katholischen Kirche Kindemissbrauch und Homosexualität seit Jahrhunderten an der Tagesordnung sind!

Kinder-Pornovideos im Internet!  Der tüchtigen bayerischen Justizministerin Beate Merk ist das nicht entgangen! Wissenschaftlich hat sie die Zusammenhänge analysiert!

Und auch für diverse Techtel-Mechtel von Unions-Politikern wie Horst Seehofer u. div. andere können nur Porno-Videos die Ursache sein!

Beate Merk, Sie sind verrückt! Videos aller Art können niemals Ursache für asoziale Verhaltensweisen sein – Ursache asozialer Verhaltensweisen können nur unterdrückte Triebe sein, vor allem unterdrückte Sozial- und Sexualtriebe! Sie vertauschen Ursache und Wirkung!

Wenn Sie, Frau Merk, wirklich etwas gegen Verrohung und Kinderpornographie tun wollen, dann räumen sie erst einmal mit den Lügen auf, die die katholische Kirche in die Köpfe gepflanzt hat, wo sie bis heute sitzen:

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/sexualschema-des-menschen-nach-seinen-trieben.html

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/carina-und-ronen.html

http://www.politik.de/forum/medien/137538-das.html

Aber das wollen Sie gar nicht, Beate Merk – Sie wollen eine Infrastruktur für Internetzensur schaffen, damit der Faschismus in der BRD perfektioniert werden kann:

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/beate-merk-ministerin-kritisiert-laissez-faire-politik-der-fdp-bei-kinderpornos_aid_533299.html

Beate Merk, wir wollen ganz entschieden keine Internetzensur, und wenn es sein muss, machen wir im Internet einen anti-CSU-Wahlkampf, dass die CSU beim nächsten Mal unter 30% landen wird.

Im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Tags: CSU, CVJM, Bayern,  München, CSU Regensburg, Nürnberg, Schweinfurt, Augsburg, Memmingen

Die perverse Ader der Edeltraud Gräßner, SPD


Zitat:

Schon vor einigen Tagen überschrieb die Neue Osnabrücker Zeitung einen Artikel mit dem Satz „Lingener Tafel eine Erfolgsstory„. Ach ja? Auch die Lingener Tafel sieht die wachsende Armut und die Unterstützung der Armut (nicht der Armen) als einen Erfolg an?
Logisch ist es eigentlich, denn wer ist die Leiterin der Lingener Tafel und ihrer Ableger? Niemand anderes als Frau Edeltraud Gräßner, die sich in ihrer Arbeit bei der furchtbaren Täterpartei (SPD) schon längst einen Namen gemacht hatte.
Auch Frau Gräßner ist nur eine Befürworterin von Hartz IV und somit der Verelendung breiter Bevölkerungsschichten. Sie kann ja gar nicht anders als die Lingener Tafel als Erfolgsstory zu bezeichnen.

Kaum jemand von der SPD – am allerwenigsten Frau Gräßner – käme jemals auf die Idee, die Armut zu bekämpfen. Dieser Gedanke ist Ihnen fremd, Frau Gräßner. Habe ich nicht Recht?

Weiterlesen

Tags: Lingener Tafel e.V., SPD Lingen, SPD Niedersachsen, AWO Lingen, AWO Niedersachsen

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html


Ein Mord der faschistischen „Antifa“


Zitat aus dem Blog von ex-k3-Berlin:

Wie bereits berichtet, sind am letzten Wochenende
5 Kameraden, auf dem Heimweg vom DVU-Sommerfest,
von verbrecherischen Antifabanden überfallen worden.

Uns erreichte nun heute die Mitteilung, daß ein Kamerad den Stichverletzungen erlegen ist!

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen!

Quelle: http://www.ex-k3-berlin.de/?p=1062

Wir, United Anarchists, können die zugrunde liegende Tat nur zutiefst verabscheuen und sprechen allen Opfern und ihren  Angehörigen unser herzliches Beileid aus.

Denen, die aus ehrenwerten Motiven in sog. „Antifas“ organsiert sind, wollen wir sagen, dass sie missbraucht werden, um Hass und Zwist im Volke zu säen, anstatt den nicht hinzunehmenden Problemen von Rassismus und totalitären Politikvorstellungen mit geeigneten Mitteln entgegen zu treten:

http://kritikuss.over-blog.de/article-falscher-umgang-mit-dem-nazi-problem-z-k-antifaschistische-linke-berlin-bodo-ramelow-wolfgang-thierse-katja-kipping-die-linke-berlin-polizei-berlin-zentralrat-der-juden-chaim-donnewald-51747185.html

Die organisierten „Antifas“ sind aufgrund ihres völlig kontraproduktiven Vorgehens in Wahrheit ein Werkzeug des Großkapitals, das den Streit in der Gesellschaft schüren und heißkochen muss, um die Gesellschaft uneins zu machen und auf der Grundlage maximal versklaven und ausbeuten zu können.

Im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Tags: Antifa, Berlin, Hamburg, München, Köln, Bremen, ex-k3-berlin, Bodo Ramelow

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Impressum

Der Integrationsquotient von United Anarchists und die Konsequenzen


Belljangler: „Winfried, Dein kurzer Beitrag zur Vorstellung eines idealen Maßstabes für den Integrationsgrad einer immigrierten Teilbevölkerung in die ursprüngliche Bevölkerung wurde von United Anarchists eindeutig akzeptiert. Aufruf des Screenshots durch Anklicken, nochmaliges Anklicken des Bildes führt zur Vergrößerung:

Was bietet der Integrationsquotient für Vorteile?“

Winfried Sobottka: „Da er an die wichtigste Lebensentscheidung anknüpft, die im gesunden Falle auf Liebe baut, ist er der beste Indikator, den man sich denken kann. Es ist auch jedem unmittelbar klar, dass die Liebesheirat bedeutet, dass man dem Partner nicht mit irgendwelchen diskriminierenden Vorstellungen gegenübersteht.

Weiterhin kann der Integrationsquotient aus den Daten, die den meldebehörden ohnehin vorliegen, einfach ermittelt werden.“

Belljangler: „Welche Kritik könnte ihm womöglich entgegengebracht werden?“

Winfried Sobottka: „Zum Beispiel, dass er erst mit Verzögerung reagiert. Nehmen wir an, heute kämen 20.000 verheiratete Paare aus sonstwoher nach Deutschland, dann wären diese Paare höchstwahrscheinlich durchweg innerhalb ihrer eigenen ethnischen Gruppe verheiratet. Das blieben sie in den meisten Fällen wohl auch, so dass man den Integrationsquotienten anhand der Neuehen bestimmen müsste, um zu einem unverfälschten Bild zu kommen.“

Belljangler: „Was ist mit den „wilden“ Ehen?“

Winfried Sobottka: „Es scheint mir keinen Grund zur Annahme zu geben, dass die Partnerwahl im Falle „wilder Ehen“ nach anderen Gesichtspunkten verliefe als im Falle offiziell geschlossener Ehen.“

Belljangler: „Nach diesem Integrationsquotienten ergeben sich mit Sicherheit katastrophale Zahlen hinsichtlich der Integration von Juden, türkischstämmigen Menschen usw…..“

Winfried Sobottka: „Weil die Verhältnisse katastrophal sind…“

Belljangler: „Was sollte man tun, wenn eine Teilgesellschaft absolut unwillig ist, sich zu assimilieren?“

Winfried Sobottka: „Es ist hinreichend dargelegt, dass ein solcher Zustand nicht inkauf genommen werden darf, ohne eine gesunde Einigkeit im Volk unmöglich zu machen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/06/25/eine-judische-weltverschworung-ist-realitat-zentralrat-der-juden-stephan-j-kramer-judische-gemeinde-heidelberg-altermedia-petra-pau/

Entsprechend ist durch Aufklärungsarbeit, Siedlungspolitik, Schulpolitik und auch durch einen vernünftigen Umgang mit Religionen auf die Integrationsbereitschaft einzuwirken:

1. Jede Ghettobildung muss verhindert werden. Minderheiten müssen möglichst gleichmäßig  über das Land verteilt werden (Verhältnisschlüssel).

2. Das Selbe gilt für die Zusammensetzung von Schulklassen.

3. Es werden auf breiter Front Sozialprojekte benötigt, in denen nach Verhältnisschlüssel gebildete Gruppe Gemeinschaftsgeist erlernen.

4. Alle Religionen, die den Mann über die Frau stellen oder deren Führer für sich beanspruchen, Führungslegitimation durch göttlichen Willen zu besitzen oder die Tatsachen behaupten, die im Gegensatz zu wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen, oder die sonstige moralisch abzulehnende Verhaltensweisen fordern, müssen verboten werden.“

Belljangler: „Das religiöse Judentum verbieten, den Islam verbieten, das Christentum verbieten…“

Winfried Sobottka: „Jede einzelne dieser Religionen hat umfassend bewiesen, dass sie in Wahrheit dem Teufel dient. Wo es diese Religionen gibt, gibt es Hass und Zwietracht.“

Multi-Kulti zerstört die Gesellschaft!

Wir brauchen absolute Integration!

Tags: Christine Haderthauer, Zentralrat der Juden, Kirsten Heisig, Polizei Berlin, Armin Laschet, Guntram Schneider, SPD, Die Grünen, Berlin, NRW

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Wusste Kirsten Heisig von der Vorbereitung der Diktatur? / Staatsschutz Polizei Berlin, SPD,Die Linke, NPD, Die Grünen, Berlin, Hamburg, Frankfurt, womblog


Belljangler: „Winfried, Du gehst davon aus,  dass Kirsten Heisig ermordet wurde, um bestimmte Dinge, die sie in ihrem Buch veröffentlichen wollte, zu unterdrücken:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/05/mordszenario-im-falle-kirsten-heisig-z-k-taz-neues-deutschland-tagesspiegel-die-linke-berlin-spd-berlin-polizei-berlin/

Ferner gehst Du davon aus, dass es nicht die Araber waren, die Kirsten Heisig umbrachten. Hat sich das eine oder andere geändert?“

Winfried Sobottka: „Die Araber wären dumme Stümper, wenn sie Kirsten Heisig umgebracht hätten, ohne Veröffentlichungen wie diese verhindern zu können:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/21/kirsten-heistig-die-brd-hat-angst-vor-arabischen-clans-dr-ehrhart-korting-polizei-berlin-gisela-von-der-aue-judische-gemeinde-berlin-taz-tagesspiegel-berliner-zeitung/

Wer so mir nichts dir nichts eine Richterin umbringen kann und dazu grundsätzlich auch bereit ist, tut das, bevor sie ein Buch fertig hat, das ihm schaden kann. Was den Arabern schaden kann, steht im Buche aber drin, ist nicht herausgeschnitten, und wird sogar von den größten Medien verbreitet.

Wenn die Araber nicht blöd sein sollten, und ich halte sie nicht für blöd, dann hätten sie Kirsten Heisig, wenn überhaupt, dann viel eher umgebracht. Demnach waren sie es nicht.“

Belljangler: „Der Mord an Kirsten Heisig machte also nur dann Sinn, wenn man noch die Möglichkeit hatte, bestimmte Inhalte aus dem veröffentlichten Buch herauszuhalten. Welche Inhalte könnten das sein, die nun nicht in dem Buch zu finden sein werden?“

Winfried Sobottka: „Dazu muss man sich in die Person Kirsten Heisig versetzen. Bereits die Spiegel-Leseprobe macht deutlich, dass Kirsten Heisig letztlich an einer Wand stand: Himmelschreiendes Unrecht geschah permanent, doch absolut nichts wurde dem entgegengesetzt. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich auszurechnen, was Kirsten Heisig am meisten beschäftigt haben dürfte: die Frage, warum nichts geschah.

Da Kirsten Heisig eindeutig sehr intelligent und clever war,  nehme ich an, dass sie Antworten gefunden haben dürfte, mögliche Antworten. Und ich gehe davon aus, dass sie letztlich zu dem selben Ergebnis kam wie ich, dass diese arabischen Clans, so, wie sie vorgehen, bestimmten politischen Zielen dienen, konkret der Vorbereitung einer Diktatur in der BRD:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/07/politik-fur-neuen-hitler-prof-dr-maria.html

Sollte Heisig das in ihrem Manusskript gehabt haben, dann war das garantiert  ein hinreichendes Mord-Motiv für den Staatsschutz.“

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum

???? 31.07. 2010 : Der ROT-BLAUE PFEIL /Berlin, Hamburg, München,TAZ, JUNGE WELT, WAZ, BILD, ZDF, ARD, Neues Deutschland, Frankfurter Rundschau, FAZ, Die ZEIT, Bayernkurier, dday4allofua


Was wird am 31.07. 2010 im Internet geschehen?

Bis dahin sind es noch neun Tage.

Winfried Sobottka, United Anarchists


Aufruf zum Kampf gegen staatliche Morde in der BRD:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/18/aufruf-zum-kampf-gegen-staatliche-morde-altermedia-ex-k3-berlin-hannelore-kraft-ole-von-beust-polizei-hagen-gsg-wetter-ruhr-westfalenpost-hagen-nadine-ostrowski/

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Das Problem der Polit-Verbrecher: Internetforce von United Anarchists / Angela Merkel, politically incorrect, Bunte, CVJM, CDU, Wittenberg, Suhl, Cottbus, Böblingen, Steinfurt, gulli board


Belljangler: „Winfried, in der „Die Bunte“  jammert Angela Merkel über die unkontrollierbare Informationsfülle im Internet:

http://www.mvregio.de/mvr/421044.html

Welchen Hintergrund siehst du?“

Winfried Sobottka: „Welchen wohl? Natürlich den, dass die Leute über das Internet Dinge erfahren können, die von den Medien verschwiegen werden. Dinge, die die Leute nach Merkels Willen aber nicht wissen sollen, damit sie von einem demokratischen Rechtsstaat und sauberen Politikern träumen können.

Außerdem werden allgemein bekannte Tatsachen im Internet weitaus tiefgründiger und kritischer beleuchtet als von den Lügenmedien. Auch das stört alle Politiker, nicht nur Merkel, und es stört das Großkapital und all seine verbrecherischen Diener.“

Belljangler: „Wem ist das zu verdanken?“

Winfried Sobottka: „Einerseits allen, die entsprechende Informationen und Erläuterungen ins Netz stellen, andererseits denen, die dafür sorgen, dass man wirklich wichtige Sachen gut über die Suchmaschinen findet, und darum kümmert sich die Internetforce von United Anarchists.“

Belljangler: „Du bist im Grunde darauf spezialisiert, Stoff zu liefern, wie die United Amarchists´ Internetforce ihn haben will. Zudem hast du Grundlagen veröffentlicht, auf deren Basis sie dich als ihren Sprecher akzeptieren:

http://www.freegermany.de/anarchie-united-anarchists.html

Wie wichtig bist du für sie, was meinst du, wie viele ihrer Kapazitäten sie für deine Beiträge einsetzen?“

Winfried Sobottka: „Ich denke, ich sei schon wichtig für sie, weil ich viele Dinge auf den Punkt bringe, die von anderen nicht auf den Punkt gebracht werden. Zudem denke ich, auch insofern wichtig für sie zu sein, weil ich sehr konsequent und sehr frech kritisiere und anklage. Das hat natürlich den Effekt, dass sich sozusagen im Rücken der von mir geschriebenen und von unserer Interforce gepushten Beiträge auch besser Mut entwickeln kann. Wir verschieben in dieser Weise Grenzen.

Andererseits habe ich nicht die Illusion, dass ich unabkömmlich sei.  Die Publizierung des Sexualschemas und ähnlich wichtiger Dinge ist erfolgt. Das dreht niemand mehr völlig zurück, auch ich könnte das nicht.

Weiterhin lässt sich aus meiner Sicht wenig sagen, weil unsere Internet-Mädel und -Jungs Synergieeffekte nutzen. Das heißt, unter Umständen machen sie an einer Front mit meinen Beiträgen Druck, um die Gegenfront, vornehmlich Staatsschutz, zu Blößen an anderen Stellen zu zwingen, wo sie dann Beiträge, die nicht von mir sind, besser pushen können.

Das heißt, es kann vorkommen, dass sie Beiträge von mir nicht um ihrer selbst pushen, sondern, um anderer Leute Beiträge besser pushen zu können.
Das Selbe kann auch umgekehrt der Fall sein. Wie will man in diesen beiden Fällen klar zurechnen?

Es ist nicht leicht, das könnten sie vermutlich selbst nicht, genaue Zuordnungen zu treffen, was meine Beiträge und ihre Kapazitäten angeht. Ich bin mir aber sicher, dass sie weitaus weniger als 1% ihrer Kapazitäten darauf einsetzen, Beiträge von mir unmittelbar zu pushen, aus welchen Gründen auch immer.

Man darf nicht vergessen, dass sie praktisch IMMER dahinterstecken, wenn von Merkel & Co.  nicht gewünschte Artikel über die Suchmaschinen gut gefunden werden können. Gäbe es die die United Anarchists´ Internetforce nicht, dann würde man nur noch das gut in den Suchmaschinen finden, was der Staatsschutz dort haben will.“

Belljangler: „Du bist keine besonders große Nummer?“

Winfried Sobottka: „Ohne die United Anarchists´ Internetforce würde es im Internet keine einzige kritische Nummer geben, die wahrgenommen würde. Das ist den meisten Leuten absolut nicht bewusst, und das ist schade. Mir ist das bewusst, und ich denke, dass das auch einer der Gründe dafür sei, dass sie Beiträge von mir mit einer gewissen Präferenz pushen. Diese jungen Leute reißen sich seit Beginn des Internets den Arsch auf, um kritische Beiträge zu pushen, und so gut wie niemandem ist es klar, warum kritische Beiträge im Internet überhaupt gefunden werden können.“

Belljangler: „Du meinst, dass viele kritischen Schreiber im Internet nicht wahrnehmbar zu Worte kämen, wenn die United Anarchists´ Internetforce nicht wäre, und dass dieser Umstand jenen Schreibern oft nicht klar sei. Was wäre zu erwarten, wenn er ihnen klar wäre?“

Winfried Sobottka: „Zum Beispiel, dass sie sich auch ein wenig für die Dinge einsetzten, die uns, United Anarchists, besondern am Herzen liegen. Was unserer Internetforce besonders wichtig ist, lässt sich ja durchaus an Suchmaschinenergebnissen ablesen. Drei kleine Tipps: SEXUALSCHEMANADINE OSTROWSKI und ZEUGUNGSVERWEIGERUNG .“

Winfried Sobottka, United Anarchists


Aufruf zum Kampf gegen staatliche Morde in der BRD:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/18/aufruf-zum-kampf-gegen-staatliche-morde-altermedia-ex-k3-berlin-hannelore-kraft-ole-von-beust-polizei-hagen-gsg-wetter-ruhr-westfalenpost-hagen-nadine-ostrowski/

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen