Arabische Clans – die SA deutschen Großkapitals? / Polizei Berlin, Kirsten Heisig, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Ehrhart Körting, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, TAZ, Junge Welt, ex-K3-berlin


Belljangler: „Winfried, Du siehst eine ganz spezielle Gefahr von den arabischen Clans ausgehen, nachdem Du die Worte der Kirsten Heisig gelesen hast:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/21/kirsten-heistig-die-brd-hat-angst-vor-arabischen-clans-dr-ehrhart-korting-polizei-berlin-gisela-von-der-aue-judische-gemeinde-berlin-taz-tagesspiegel-berliner-zeitung/

Du möchtest, dass sich möglichst viele kluge Leute Gedanken darüber machen.“

Winfried Sobottka: „Ja, es gibt dazu leider sehr ernste Gründe. In den letzten Jahren gab es immer wieder Vorstöße der Politik, Schritte in Richtung Totaldiktatur zu machen:

1. Schäubles Wünsche nach gesetzlichen Grundlagen für präventive staatliche Morde und präventive Inhaftnahme   LINK

2. Der Versuch, unter Vortäuschung von Kinderschutzinteresse eine Infrastruktur  für die Zensur des Internets aufzubauen LINK

3. Der Wunsch des BKA, im „Bedarfsfall“ das deutsche Internet lahmzulegen und damit staatlicherseits nicht kontrollierbare Informationen zu unterdrücken: LINK

4. Nun der Vorstoß aus Niedersachsen, eine Infrastruktur für die politische Lenkung der Presse aufzubauen: LINK

Für Hitlers Weg zur Macht spielte es eine große Rolle, dass seine SA jedem Angst machen konnte. Nicht wenige Leute wurden von der SA zu NSDAP-Parteimitgliedern geprügelt; Journalisten, die gegen Hitler schrieben, mussten Angst haben, bevor Hitler an der Macht war. Solch eine SA ist wirklich sehr praktisch, wenn man von einer Marionetten-Demokratie zu einer Diktatur übergehen will.

Heute gibt es keine SA, aber es gibt arabische Clans, die machen können, was sie wollen, die extrem gewaltbereit und kriminell sind, und die zweifellos streng hierarchisch beherrscht werden – jeweils von einem Patriarchen.

Wer viel Geld hat, braucht nur die Patriarchen der Clans zu bestechen, und die Clans machen den Terror, den sie machen sollen. Einem normalen Journalisten brauchen sie nur ein einziges Mal ein Messer zu zeigen, das dürfte schon reichen. Oder sein Kind einmal richtig von ihren Kindern zusammen schlagen lassen.

Dass das Großkapital und sein Marionetten-BRD-Staat auf Gesetze wahrhaft scheißen, wenn sie ihnen im Wege sind, lässt sich ja schließlich absolut nicht leugnen: LINK

Warum also sollten sie darauf verzichten, unliebsame Gegner ihrer Politik zu terrorisieren? Und die arabischen Clans sind dafür ideal geeignet, aufgrund ihrer Gewaltbereitschaft und Kriminalität, aber auch aufgrund ihrer zentralen und durchaus totalitären Führung.“

Winfried Sobottka,  United Anarchists

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Advertisements

Warum die meisten Journalisten doof sind. / TAZ, Tagesspiegel, Die Zeit, Berliner Zeitung, Neues Deutschland, FAZ, Kai Diekmann, Kirsten Heisig


Belljangler: „Winfried, Du behauptest, dass die meisten Journalisten doof seien. Wie kommst Du darauf?“

Winfried Sobottka: „Ich denke, es sei nicht besonders schwer, darauf zu kommen. Man muss sich eigentlich nur die Zeitungen und Medien ansehen.“

Belljangler: „Geht es auch konkreter?“

Winfried Sobottka: „Ein Journalist bringt überwiegend Meldungen – die er irgendwoher hat. Meist bringt er sie, ohne sie irgendwie zu hinterfragen. Sagt die Polizei z.B. in einem Todesfall: „Fremdverschulden ausgeschlossen“, dann schreibt der Journalist: „Fremdverschulden ausgeschlossen“. Dabei denken sie offensichtlich nicht einmal darüber nach, ob ein paar verschiedene Informationen, die sie von der selben Seite erhalten, überhaupt plausibel zueiander passen. Dabei wäre genau das die Aufgabe eines guten Journalisten, innerhalb der Recherche Widersprüchen auf den Grund zu gehen und sie letztlich aufzulösen.“

Belljangler: „Vielleicht machen die Journalisten das ja absichtlich nicht, weil sie ihre Jobs nicht verlieren wollen?“

Winfried Sobottka: „Dann sind sie erst recht doof, dass sie sich für einen Beruf entschieden haben, innerhalb dessen sie ihre Vernunft unterdrücken müssen. Denn das macht krank.“

Winfried Sobottka,  United Anarchists

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

United Anarchists an Gesamtrechts, Altermedia, ex-k3-berlin und die gesamte nationale Szene


Zu dem Artikel unter Gesamtrechts:

http://gesamtrechts.wordpress.com/2010/07/23/skandal-turken-ministerin-aygul-ozkan-will-medien-in-sachen-zuwanderungs-thematik-auf-einheitliche-linie-bringen/

habe ich folgenden Kommentar geschrieben, der möglicherweise wegen mehrerer Links automatisch als Spam herausgefiltert wurde:

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer im nationalen Lager!

Was Aygül Özkan da macht, ist nicht auf ihrem eigenen Mist gewachsen – das würde sie sich gar nicht mehr wagen. Und es ist nur eine Sache, die in Richtung offener Diktatur zeigt:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/23/aygul-ozkan-cdu-niedersachsen-avantgardistin-der-offenen-diktatur-christian-wulff-cdu-hannover-antifa-berlin-gesamtrechts-ex-k3-berlin-spd-die-linke-die-grunen-berlin-hamburg-koln/

Die offene Diktatur, die da angestrebt wird, wird keine Diktatur im Sinne des Volkes sein.

Wer eine solche Diktatur nicht will, muss nun bereit sein, mit allen zusammen zu arbeiten, die eine solche Diktatur auch nicht wollen. Dabei dürfen Meinungsunterschiede in anderen Dingen keine Rolle mehr spielen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/15/winfried-sobottka-gemeinsamer-kampf-mit-rechts-altermedia-ex-k3-berlin-npd-berlin-horst-mahler-rudolf-gutachten-antifa-berlin-die-linke-berlin-die-linke-dortmund/

(Ergänzung gegenüber dem Kommentar: Altermedia und ex-k3-Berlin lassen mich lobenswerterweise kommentieren und auch Links setzen. Das macht es unserer Internetforce natürlich einfacher, anklagende Beiträge von mir z.B. aus diesem Blog wirksam in Suchmaschinen zu platzieren.

Ich bin dazu übergegangen, Links auf systemkonforme Medien nur noch als nicht aufrufbare URLS anzugeben, um diese Medien im Netz nicht zu stärken. Nationale Präsenzen, die mich schreiben lassen, verlinke ich mit aufrufbaren Links.)

Wir, United Anarchists, verfügen über die stärkste freie Internetforce der Welt. Ich nenne Dinge öffentlich mutig beim Namen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/02/teilweises-verstandnis-fur-joseph-goebbels-z-k-zentralrat-der-juden-beatrice-von-weizsacker-konrad-adenauer-stiftung-npd-berlin-altermedia-antifa-berlin-nikolai-venn/

Ihr habt Power im Internet über Eure Präsenzen, und Ihr habt Gemeinschaften, die es in Deutschland sonst nur noch unter nicht Deutschstämmigen gibt.

Zusammen können wir viel mehr erreichen als jeder von uns einzeln, und auch wir kämpfen für eine starke und glückliche Volksgemeinschaft.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Euer

Winfried Sobottka

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

zusätzliche Tags: NPD Berlin, Dresden, Dortmund, Hamburg, Köln, München

Aygül Özkan, CDU Niedersachsen, Avantgardistin der offenen Diktatur! / Christian Wulff, CDU Hannover, Antifa Berlin, Gesamtrechts, ex-K3-berlin, SPD, Die Linke, Die Grünen, Berlin, Hamburg, Köln


Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Seitdem die niedersächsische Ministerin von Wulffs Gnaden, Aygül Özkan, dafür gerüffelt wurde, dass sie religiöse Symbole richtigerweise aus Klassenzimmern verbannen wollte, hat sie sich nun entschieden, Anvantgardistin der offenen Diktatur zu werden:

http://gesamtrechts.wordpress.com/2010/07/23/skandal-turken-ministerin-aygul-ozkan-will-medien-in-sachen-zuwanderungs-thematik-auf-einheitliche-linie-bringen/

Nun ja, es ist ja nichts Neues, dass Parteien, Medien, Kirchen usw. samt und sonders im Sinne des Großkapitals gleichgeschaltet sind. Aber bisher wurde das eben nicht zugegeben, bisher hatten wir heimliche Diktatur.

Das will die CDU nun schleunigst ändern, weil sie fürchtet, bei zukünftigen Wahlen völlig aussichtslos zu sein. Darum muss nach Ansicht der CDU nun schnell die offene Diktatur her, damit die CDU nicht mehr weggewählt werden kann.

Als Speerspitze dieses Vorhabens fungiert eine unbedarfte Türkin, die es dringend nötig hat, sich in der CDU wieder beliebt zu machen, im Verbund mit Kai Diekmann von der BILD, dem Oberganoven des Journalismus.

Dabei geht es keineswegs nur im Auländerpolitik: Es wird die Infrastruktur für eine politisch gelenkte Presse geschaffen.

Zufall, dass solches zu einer Zeit geschieht, da die bayerische Justizministerin Beate Merk eine Infrastruktur zur Internzensur wieder auf die Tagesordnung bringt:

http://www.tutsi.de/beate-merk-killerspiele-und-sexuelle-gewalt-ist-beate-merk-noch-zu-helfen/2010/07/23/tutsi-blog-aktuell/

und da die Polizei sich einen Hebel wünscht, um Deutschland schlagartig vom Internet auszusperren:

http://www.netzpolitik.org/2010/trolle-idee-reset-knopf-fur-internet-ausschalten/

und damit jede unerwünschte öffentliche Information unmöglich zu machen?

Die Zeichen stehen auf offen ausgebübter Diktatur.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka  United Anarchists

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Altermedia gratuliert dem Zentralrat der Juden zum Geburtstag / Zollitsch, Evangelische Kirche, Katholische Kirche, Jüdische Gemeinde, Berlin, Hamburg, Köln, Altermedia, ex-k3-Berlin


Belljangler: „Winfried, Altermedia hat sich mit Verspätung entschieden, doch noch einen Artikel zum 60. Jubiläum des Zentralrates zu veröffentlichen:

http://de.altermedia.info/general/das-geburtstagskind-des-monats-23-07-10_49026.html

Wie gefällt Dir der Artikel?“

Winfried Sobottka: „Ich teile nicht alle Ansichten Altermedias. Für mich besteht kein Zweifel daran, dass es den Holocaust im Grundsatz gegeben hat, während es z.B. die Jungfrauengeburt nach meiner Überzeugung nicht gegeben hat..

Allerdings weist der Altermedia-Artikel sehr treffend darauf hin, wie es allgemein ankommt, wenn kriminelle Pfründenritter aus Parteien und Kirchen sich gegenseitig oder den Zentralrat über den hohen Klee loben:

Sie alle zusammen fallen beim Volk nur desto mehr durch: Die gegenseitige Selbstverherrlichung von Organisationen, die tief im Schmutz stecken, stößt extrem stark ab. Der Spruch: „Sage mir, wer deine Freunde sind, und ich sage dir, wer du bist!“  hat seine Berechtigung.

Und tatsächlich hat Altermedia auch recht damit, dass die u.a. von Stephan J. Kramer wahrgenommene Zunahme des Antisemitismus in der BRD zweifellos reaktiver Natur ist, eine Reaktion auf das Verhalten von Zentralrat, Parteien und Kirchen in Fragen des Judentums und in allgemeinen Fragen.“

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/19/die-lugenorgie-zum-60-jubilaum-des-zentralrates-der-juden-teil-i-z-k-michael-graumann-nikolaus-schneider-evangelischen-kirche-in-deutschland-ekd-cdu-generalsekretar-hermann-grohedeutschen-b/

Winfried Sobottka  United Anarchists

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

„Staatserziehung“ für Altermedia und Bodo Ramelow / z.K. NPD, Die Linke, Rostock, Schwerin, Stralsund, Erfurt, Weimar, Gera, ex-k3-berlin


Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Nach Informationen von NPD-Info soll es möglicherweise noch in diesem Jahr zum Prozess gegen die beiden mutmaßlichen Betreiber von Altermedia kommen. Es wird ein politischer Prozess werden:

Da es sich dabei um Straftatbestände wie Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole sowie Verwenden von Zeichen verfassungswidriger Organisationen handelt, habe die Staatsschutzkammer die Ermittlungen übernommen und führe nun ein Sammelverfahren, so der zuständige Staatsanwalt auf Anfrage.

Nun fragt man sich, wie man einen Staat noch verunglimpfen könne, der für Dinge stehe wie:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://www.curare-ev.org/45991.html

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/22/wusste-kirsten-heisig-von-der-vorbereitung-der-diktatur-staatsschutz-polizei-berlin-spddie-linke-npd-die-grunen-berlin-hamburg-frankfurt-womblog/

aber das ist in der BRD kein Problem: Es gibt Konstruktionen wie „Beleidigung trotz Wahrheitsbeweis“, und auch wenn die BRD zu einem faschistischen Schmutzstaat geworden ist, so darf man sie doch nur loben!

Weiterhin bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass die mit Abstand schlimmsten rassistischen Äußerungen, die sich übrigens in den Kommentarbereichen finden, von Staatsschutzagenten verfasst wurden. Darauf hatte ich öfter als einmal per Kommentar hingewiesen, leider wurden solche Kommentare von mir zuletzt nicht mehr geschaltet.

Ich teile sehr vieles nicht, was unter Altermedia lief und läuft, aber man muss feststellen, dass Altermedia tatsächlich Dinge auf den Punkt brachte/bringt, die von den Medien beharrlich verschwiegen wurden/werden. Zum Beispiel das, was Kirsten Heisig anprangerte und infolge ihres Todes und Buches nun auch von den Medien aufgergriffen wurde, konnte man unter Altermedia schon immer mitverfolgen.

Man kann nur hoffen, dass die Nationalen aus Fehlern lernen, die ihnen nun zum Verhängnis werden könnten.

Auch betreffend Bodo Ramelow dürfte ein Lernprozess einsetzen: Er und seine Partei werden erst dann ganz vom System akzeptiert werden, wenn sie voll zur CDU/CSU/SPD/FDP/Die Grünen-Politik im Sinne des Großkapitals stehen sollten. Vorher garantiert nicht.

Vielleicht hat das ja einen positiven Effekt auf „Die Linke“, die sich doch schon sehr darum bemüht, viele unerträgliche Missstände einfach wortlos zu akzeptieren…

Mit herzlichen Güßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka

Impressum

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html