Andrea Milz und der Zentralrat der Kinder / z.K. Zentralrat der Juden, Rechtsanwalt Nikolai Venn, CDU Königswinter, CDU St. Augustin, CDU Düsseldorf


Die Familienexpertin der CDU im NRW-Landtag,  Andrea Milz, hat sich innerhalb eines Kindergartens unter anderem dafür stark gemacht, dass Kinder demokratische Spielregeln erlernen sollen:

Milz: „Die Kinder lernen im Rahmen dieses Projekt, ihre Meinung zu sagen, wählen Delegierte, haben einen Kinderrat, verhandeln und wägen unterschiedliche Interessen ab. Sie streiten, argumentieren, gewinnen und verlieren, setzen sich für sich selbst und für andere ein, lernen, Spielregeln einzuhalten, aber auch zu verändern. Zudem gestalten sie ihren Tagesablauf dort mit, wo dies altersgemäß möglich ist und finden Lösungen für Alltagsprobleme. Hier wird Demokratie nicht erklärt, sie wird durch praktisches Handeln in den Köpfen der Kinder fest verankert – ganz sicher ein guter Weg für die Zukunft unseres demokratischen Gesellschaftssystems.“

Quelle: http://www.kpv-nw.de/neu/index.php?option=com_content&view=article&id=1784%3Aandrea-milz&catid=42&Itemid=69

Nun, dabei ist ihr leider ein beachtlicher Fehler unterlaufen: Innerhalb einer echten Demokratie kann man nicht delegieren, weil Delegation die Demokratie kaputt macht – wenn die Delegierten nicht ausschließlich über imperative Mandate verfügen. Damit ist der Kinderrat ebenso eine undemokratische Organisation wie der Zentralrat der Juden!

Nun, ich finde es verfassungsmäßig bedenklich, wenn schon im Kindergarten dafür gesorgt wird, dass den Menschen etwas als Demokratie verkauft und eingebimst wird, was mit Demokratie in Wahrheit nichts zu tun hat.

Hier scheint mir geistige Kinderschändung in einem besonders schweren Falle vorzuliegen.

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Winfried Sobottka,  United Anarchists

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Werbeanzeigen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: