Hannelore Kraft, das Volk hat genug! / Es ist 5 vor 12!, Weibel.blog.de, SPD Dortmund, SPD Oberhausen, SPD Köln, SPD Münster, SPD Bochum, SPD Essen, SPD Gelsenkirchen, SPD Lünen


Winfried Sobottka für United Anarchists

Sehr geehrte Hannelore Kraft!

Sie haben mehr,  weitaus mehr Verstand in Ihrem Kopfe als die meisten anderen PolitikerINNEn, außerdem, das lässt sich an Fotos festmachen, sind Sie im Gegensatz zu vielen anderen PolitikerINNEn nicht im Geringsten irre.

Hannelore Kraft, Sie haben es in der Hand, Lanzen zu brechen. Und anspruchsvoll, wie wir, United Anarchists, sind, erwarten wir das von Ihnen.

http://weibel.blog.de/2010/07/24/wuetend-9031058/

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/26/schwerste-cdu-verbrechen-cdu-abgeordnete-maria-westerhorstmann-paderborn-stefan-wiedon-dusseldorf-axel-wirtz-aachen-josef-wirtz-duren-christian-weisbrich-viersen/

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Impressum

Was das Volk eigentlich gar nicht wissen soll:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

4 Responses to Hannelore Kraft, das Volk hat genug! / Es ist 5 vor 12!, Weibel.blog.de, SPD Dortmund, SPD Oberhausen, SPD Köln, SPD Münster, SPD Bochum, SPD Essen, SPD Gelsenkirchen, SPD Lünen

  1. Irene Keidel-Aparcev says:

    Sehr geehrte Frau Kraft,

    Ihre Worte waren ja sehr bewegend, aber sie werden für die Zukunft nichts bewirken.
    Das einzige, was interessiert ist Wirtschaft Wirtschaft und nochmals Wirtschaft.

    Machen Sie die Kiste an – schlagen sie die Zeitung auf. Was lesen Sie da? Es geht nur um wirtschaftliche Interessen, egal bei welchem Unternehmen.

    Ein Menschenleben zählt in diesem Land überhaupt nichts. Wir haben doch genug davon. Noch.
    Also bis zum nächsten Chaos. Dann werden wieder Kerzen angezündet – eine Andacht gehalten et cetera et cetera.

    Ändern wird sich nichts. Im Gegenteil – die wirtschaftlichen Interessen werden noch zunehmen und der Mensch rückt immer mehr in den Hintergrund.

    Das beste Beispiel ist die misserable Bezahlung für Menschen die mit Menschen zu tun haben. Allein das ist menschenverachtend. Warum ändern Sie das nicht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Irene Keidel-Aparcev

  2. Pingback: Marie Karsten

    • belljangler says:

      Meiner Meinung nach, soviel zu Deinem Blog, sollte man über Unrecht an den Transgendern schreiben, ohne gegen Sexuaklstraftäter, die tatsächlich Opfer der gesellschaft sind (erhebliche Fehlkonditionierung) zu polemisieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: