Winfried Sobottka: Die satanische BRD treibt es auf die Spitze /Annika Joeres, Hannelore Kraft,Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor, Rechtsanwältin Henriette Lyndian,Zentralrat der Juden, Adolf Sauerland, Loveparade Duisburg, Eva Herman


Belljangler: „Winfried, Du gehst davon aus, dass es dem Staatsschutz gelungen sei, einen Trojaner in Dein System zu pflanzen?“

Winfried Sobottka: „Selbst, wenn ich sonst keine Anwendungen laufen habe, gibt es beim Scrolling auf aufgerufenen Webseiten eine sichtbare Störung: Die Spalten ganz rechts werden in sichtbarer Weise blockweise verzögert gescrollt. Das kann nach meiner Überzeugung nur bedeuten, dass im Hintergrund ein mir nicht bekannter Prozess läuft, der in hohem Maße Resourcen frisst. Das Problem tritt jedenfalls auch bei einfachsten Webseiten wie z.B. bei dieser:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juli/artikel-15/artikel.html

auf, zudem setze ich einen PC mit AMD-Sempron 140  mit 2,71 GHz und einem Arbeitsspeicher mit 1 GB ein,  verfüge über eine DSL-Leitung zum Internet und einen LG-Flatron-Bildschirm, der im verwendeten Modus (1024 x 768) über 100 Bilder pro Sekunde ermöglicht. Unter diesen Umständen ist sauberes Scrolling normaler Weise absolut kein Problem.“

Belljangler: „Du gehst davon aus, dass der Staatsschutz Deine aktuell verwendeten Kennwörter abfange?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Und Du gehst davon aus, dass der BRD Staat versuche, eine Lage zu schaffen, in der Du nicht mehr entgegenwirken könnest, wenn er plötzlich unter Missbrauch illegal erspürter Kennwörter Deine auf diesem Wege erreichbaren Internetinhalte lösche?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Es gibt Neuigkeiten betreffend Dein Gerichtsverfahren am Landgericht Dortmund. Du wirst an diesem Wochende sensationelle Enthüllungen mit besten Belegen in eigener Sache liefern?“

Winfried Sobottka: „Ja, sofern der Staatsschutz mich nicht vom Internet abschneidet und insofern er darauf verzichtet, die von ihm offensichtlich erreichbaren Internetpräsenzen zu sabotieren bzw. zu löschen.“

Belljangler: „Du hast schon oft darauf hingewiesen, dass wohl kein anderer Fall so gut geeignet sei, die Verquickung des Staates in Grauensmorde so gut zu belgen wie der Mordfall Nadine Ostrwowski, zugleich zu belegen, dass aus nur noch als satanisch zu bezeichnenden Gründen brachiale Willkürjustiz in NRW geboten werden, ebenso in satanischer Weise kriminelle „Polizeiarbeit“.

Winfried Sobottka: „Ja, dazu stehe ich nach wie vor in vollem Umfange. Meinen eigenen Fall betreffend behaupte ich allerdings, dass es wohl keinen anderen Fall geben dürfte, in dem das satanische Wesen der BRD-Justiz und der praktizierten Psychiatrie so gut dokumentiert werde.“

Belljangler: „Winfried, Du leidest seit Jahrzehnten unter PTBS und wirst nun durch Terrorjustiz extrem stark belastet. Du musst bis an Deine äußersten Grenzen gehen, um über Deinen eigenen Fall überhaupt noch berichten zu können, weil Richter, Staatsanwaltschaften, Gutachter und sogar Deine beiden Pflichtanwälte, Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor und Rechtsanwältin Henriette Lyndian seit Jahren praktisch alles ignorieren,  was Du zu Deiner Verteidigung vorbringst?“

Winfried Sobottka: „Ja.“

Belljangler: „Winfried, wer die Beiträge liest, die Du ansonsten schreibst, kann sich vielleicht nicht vorstellen, dass Du schwer gehandicapt bist…“

Winfried Sobottka: „Ich würde unter normalen Umständen weitaus bessere Sachen abliefern und auch noch mehr schaffen. Zudem ist das, was ich tue, auch durch PTBS erklärbar, und es sollte denen, die meine Beiträge im Internet verfolgen, eigentlich längst aufgefallen sein, dass ich eine starke innere Blockade habe, mich mit meinem eigenen verfahren zu befassen – sonst hätte es in den letzten Monaten weitaus mehr Veröffentlichungen insofern gegeben. Man kann es damit vergleichen, dass eine vergewaltigte Frau logisch fundierte und ausgefeilte Artikel über alles mögliche schreiben kann, aber hinsichtlich der gedanklichen Auseinandersetzung mit einer an ihr verübten Vergewaltigung stark blockiert ist.“

Schwerste CDU Verbrechen in NRW!!!

.

Weg mit der CDU!

.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Was das Volk eigentlich gar nicht wissen soll:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Werbeanzeigen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: