Internet-Terror gegen Winfried Sobottka geht weiter….


Belljangler: „Winfried, es hat Deinerseits ein paar sehr interessante Veröffentlichungen gegeben, Screenshots und Threads aus den Jahren 2007 bis 2009, die innerhalb des Strafprozesses eine Rolle spielen werden:

http://kritikuss.over-blog.de/article-u-a-interessantes-material-55554680.html

Der offensichtliche Plan des Staatsschutzes, alle Beweismittel für sein schmutziges Tun zu vernichten, hat demnach nicht funktioniert?“

Winfried Sobottka: „Das bisher veröffentlichte ist nur ein Bruchteil dessen, was den staatlichen Beschlagnahmungsaktionen, Löschaktionen und Hackerangriffen entgangen ist. Ich habe das, was ich unbedingt brauche.“

Belljangler: „Eine offensichtlich geisteskranke Person, die Dich seit Jahren mit ungeherurem Hass und ungeheurem Aufwand im Internet terrorisiert, hat wieder einen Blog aufgemacht, auf dem sie ihren Terror fortsetzt. Stört Dich das?“

Winfried Sobottka: „Ich sehe mir die Beiträge meistens an, sie sagen mir sehr viel – über den aktuellen Zustand dieser Person, die nach Lage von Beweisen praktisch Dr. med. Bernd Roggenwallner sein muss:

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-01.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-02.html

Die Justiz hat gezielt an ihm vorbei ermittelt, hat Möglichkeiten, ihn zu überführen, offensichtlich absichtlich ungenutzt gelassen, doch im Endeffekt wird ihm das nicht viel nutzen.“

Belljangler: „Warum nicht?“

Winfried Sobottka: „Weil er in absehbarer Zeit restlos dem Wahn verfallen wird. Seine Beiträge sind jetzt schon Offenbarungen höchster verzweifelter Wut und Ohnmacht.“

Belljangler: „Was ist der größte Fehler, den Richter Hackmann in der letzten Zeit gemacht hat?“

Winfried Sobottka: „Dass er Dr. Lasar erklären ließ, ich sei in höchstem Maße prozessfähig, und dass er das auch als seine eigene Meinung erklärte. Damit haben sie sich einen unproblematischen Rückzug aus dem Verfahren verbaut, und das wird ihnen noch sehr leid tun.“

Belljangler: „Wäre es Dir anders lieber gewesen?“

Winfried Sobottka: „Auf keinen Fall. Ich hatte darauf gewartet, dass sie diesen Fehler begehen würden, und ich hatte gewusst, dass sie ihn begehen würden.“

Belljangler: „Gewusst?“

Winfried Sobottka: „Dass Richter Hackmann mich trotz eines Attestes, das mir Prozess- und Reiseunfähigkeit attestierte, in Handschellen von Polizei abholen ließ, war keine Kleinigkeit. Nachdem ich das in einem Befangenheitsantrag noch einmal richtig auf den Punkt gebracht hatte, fürchtete Hackmann, dass bereits an der Stelle ein klarer Revisionsgrund geltend gemacht würde: Verhandlungsführung gegen verhandlungsunfähigen Angeklagten. So sah er sich gezwungen, Dr. Lasar entsprechend ins Spiel zu bringen und mir auch seinerseits höchste Prozessfähigkeit zuzusprechen. In dem Moment dachte er wohl nicht daran, welche möglichen Nachteile sich für seine zukünftigen Handlungsspielräume ergeben könnten. Es sind übrigens mehrere.“

Winfried Sobottka, Messias und Diener der Göttin der Schöpfung

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/18/roland-fricke-jugendamt-wetter-ruhr-und-der-mord-an-nadine-ostrowski/

https://belljangler.wordpress.com/2010/08/10/neue-infos-zum-mordfall-nadine-ostrowski-westfalenpost-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-geschwister-scholl-gymnasium-wetter-ruhr/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: