Zukunft Deutschland: Winfried Sobottka an Hannelore Kraft, Sylvia Löhrmann und Annika Joeres


Sehr geehrte Hannelore Kraft, sehr geehrte Sylvia Löhrmann, sehr geehrte Annika Joeres!

Ich möchte Ihnen etwas über die klügsten Köpfe unter den jungen Männern Deutschlands erzählen. Diese Männer sind Idealisten und verfügen über Fähigkeiten, die man für Geld nicht einmal kaufen kann. Sie wollen und können ihre absolute Spitzenklasse nur dann einsetzen, wenn sie mit ihren ganzen Herzen hinter der Sache stehen, für die sie sich einsetzen. Dann aber sind sie besser, als alle anderen zusammen, was die Leistungskraft ihrer Intelligenz angeht.

Das, was sie im Grunde motiviert, ist der Wunsch nach einem glücklichen Leben in einer Welt ohne unnötiges Leid, ohne Unrecht, ohne Irrsinn.

Solange sie diese Situation nicht als erreicht ansehen, werden diese Besten des Volkes für die Erreichung dieser Situation kämpfen. Was deutsche Technik usw. in Wahrheit sein könnte, wird man erst dann sehen, wenn diese jungen Männer die von ihnen gewünschte Situation als erreicht betrachten und sich dann auf anderes als auf den Kampf  konzentrieren würden.  Das würde tatsächlich zu Quantensprüngen führen.

Ich will Ihnen sagen, was das Schlimmste für diese jungen Männer ist: Dass es keine Frauen in der Gesellschaft gibt, die ihre natürliche Rolle ausüben. Die natürlich eingestellte Frau ist die natürliche Managerin des Gemeinschaftsleben im Allgemeinen, aber auch ihrer Ehe.   Ein Naturmann wirbt nicht um eine Frau – wenn er einer begegnet, die ihn will, dann holt diese Frau sich ihn, macht ihn erst zu ihrem Mann, dann darf er sie zu seiner Frau machen. Und von da an macht die Naturfrau ihren Mann wunschlos glücklich und ist für ihn der wichtigste Punkt in seinem Leben: Er vertraut ihr, wie er seiner Mutter vertraute, außerdem begehrt er sie und nur sie bis zum Anschlag, sie kümmert sich darum, dass er gut „in Schuß“ bleibt, und sie erfüllt ihm alle Wünsche in Sachen Lust und Geborgenheit. Das ist es, wonach diese jungen Mathe-, Informatik- usw. Cracks sich sehnen.

Sie sind sehr traurig, dass es in der heutigen Gesellschaft praktisch keine Frauen gibt, die darauf eingestellt sind, einem Mann im natürlichen Sinne die Ehefrau zu sein.  Sie sehnen sich so sehr nach solchen Frauen, würden im gesunden Sinne wirklich absolut alles für sie tun. Auf der anderen Seite gibt es Unmengen an frustrierten und traumatisierten Frauen, die absolut keine Ahnung haben, worum es beim Sex in Wahrheit geht, was ein Mann in Wahrheit will usw., meist nicht einmal mehr wissen, was sie selbst wollen.

Wir Männer brauchen die Frauen, absolut unbedingt, aber eben Frauen, die wirklich „richtig“ ticken, mit den übrigen Frauen können und wollen wir nichts anfangen.

Wir brauchen endlich eine offizielle und zugleich freie sexuelle Aufklärung, die diesen Namen auch verdient, wir müssen zudem die Infrastrukturen dahingehend reformieren, dass menschliches Sozialleben wieder möglich wird.  Das ist in dieser Gesellschaft doch fast völlig kaputt gemacht, kaum jemand kennt den Wohnungsnachbar, Arbeitsplätze sind weit weg von zu Hause usw.  Diese Dinge kann man aufgrund ihrer Wirkungen nicht ernst genug nehmen.

Allmählich wäre es sinnvoll, wenn die genannten Tabuthemen gebrochen würden. Auch die Selbstmorde und sonstigen Verzweiflungstaten aufgrund völlig unnötigen Liebeskummers, nicht zuletzt auf Seiten junger Menschen, sollten schwerer wiegen als irgendwelche Vorbehalte, die einer nüchternen Prüfung niemals stand halten können.

Ich sage Ihnen noch etwas, und ich darf das sagen, nachdem ich jahrelang Aufklärung in Dingen betreibe, in denen es sonst bisher niemand wagt: Wenn ich auch bestmöglich mit allem zu rechnen pflege, so hatte ich doch nicht damit gerechnet, dass keine Frau in Großdeutschland (BRD + AUT) ihren Mund aufmachen würde, um den Kampf für treue und erfüllende Ehen, gegen Gewalt in der Ehe (und übrigens auch an Kindern: Erfüllte Eltern sind liebevoll zu Kindern!), gegen Selbstmorde und sonstige Verzweiflungstaten aus Liebeskummer, gegen sexuelle Versklavung von Männern wie von Frauen usw. usf. zu unterstützen!

Ich bin von allen Frauen enttäuscht, wirklich enttäuscht: Die wahre Leistungselite der jungen Männer will unbedingt weg vom Patriarchat, und die Frauen haben sich offenbar  so sehr daran gewöhnt, dass sie es lieber konservieren wollen. Die Alternative wäre, dass alle Frauen feige sind. Eine Schande für die Frauen ist es übrigens auch, was Pseudo-Intellektuelle wie Alice Schwarzer, Katja Kipping und die PropagandistINNen des sozialistischen Feminismus von sich geben, denn ganz eindeutig haben sie den Menschen nicht nur nicht verstanden, sondern ihn nicht einmal zum Ausgangspunkt ihrer Überlegungen gemacht. Eva Herman hat auch nicht alles verstanden, ist aber wenigstens in der richtigen Richtung unterwegs.

Gefragt ist aber nichts 80%-tiges, sondern 100%-tiges, und dafür brauchen wir eine öffentliche Diskussion, die von den Mächtigen absolut nicht erwünscht ist. Es gibt keine Stabilität in suboptimalen Gesellschaften, sie driften immer weiter in die Katastrophe, wenn sie nicht zielgerichtet in die richtige Richtung, hin zum Ideal, geführt werden. Wie lange wollen die Frauen noch zusehen, bis sie begriffen haben, dass sie Frauen sind?

Mit den Umständen entsprechend etwas getrübt herzlichen Grüßen

Winfried Sobottka, der angekündigte Messias und Diener der Göttin der Schöpfung

https://belljangler.wordpress.com/2010/08/20/gewalt-an-frauen-wirksam-bekampfen-aufklarung-am-landgericht-dortmund-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann-annika-joeres-waz-dortmund/

Werbeanzeigen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: