Annika Joeres, Zentralrat der Juden und der Vernaschrausch / Ruhrbarone, Wir in NRW, Womblog, AWO Dortmund, Tierpark Dortmund, Emscherblut


Belljangler: „Winfried, Du hast wieder etwas aufgetrieben, das man als Beleg dafür werten kann, dass der von Dir erklärte VERNASCHRAUSCH (Googlebegriff) in Wahrheit die höchste Wonne des Mannes ist, Anklicken des Bildes führt zur Vergrößerung:

Was ist Facesitting?“

Winfried Sobottka: „Darunter versteht man Praktiken, bei denen die Frau auf dem Mann sitzt, der seinerseits auf dem Rücken liegt, und zwar so, dass er an ihrer Vagina lecken kann.“

Belljangler: „Was hältst Du von der Praxis?“

Winfried Sobottka: „Gar nichts. Die Haltung der Frau ist eindeutig zu dominant, die Frau sitzt auf der Lunge des Mannes oder auf dem Gesicht des Mannes.   Aber die Umfrage belegt, dass Männer sehr gern an der weiblichen Vagina lecken.“

Belljangler: „Du hast einiges an Material gesammelt, das in die selbe Richtung weist, und auch die Email eines damals siebzehnjährigen blinden Mädchens, das Du ein wenig beraten hast, als sie aus Liebeskummer verzweifelt war, spricht klar die selbe Sprache:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-an-die-juedinnen/sexualaufklaerung/bilder/29-august-2010/auszug-email-17-jaehrige.html

Winfried, Du hast den Vernaschrausch und den Ejakulationsrausch erlebt, hast Orgasmen erleben lassen. Aber Du weißt, dass Du Dir erstmals vorstellen konntest, dass es so etwas wie einen Vernaschrausch überhaupt gibt, als Du 25 warest, und dass es ihn gibt, hast Du im Alter von 35 erfahren. Dabei hattest Du überdurchschnittlich viele Sexualkontakte und zum Teil auch mit Frauen, die überdurchschnittlich gut Bescheid wussten und für männliche Gefühle nicht ungefährlich waren. Welche Chance hast Du als einsamer Rufer in der Wüste, dem Naturverfahren, das Eheprobleme und Liebeskummer restlos beseitigen würde, demnach auch daraus resultierende Verzweiflungstaten sicher verhindern würde, zum Durchbruch zu verhelfen?“

Winfried Sobottka: „Wenn mir jemand im Alter von 20 erzählt hätte, dass es den Mann zum höchsten Liebesrausch führe, wenn er so behandelt würde, wie Birgit es in der Geschichte mit Tom macht:

Teil 01

Teil 02

Teil 03

Teil 04

Teil 05

dann hätte ich schon aus patriarchaler Verklemmtheit gesagt: „Hör´mal, Du hast ja ein Rad ab. Vielleicht ist das was für irgendwelche Waschlappen, aber nicht für mich. Wenn ich eine Frau habe, will ich mich bedienen können.“

Außerdem hätte ich mir das gar nicht vorstellen können, dass so etwas klappt. In der männlichen Selbstbefriedigung gibt es ja auch nur den Ejakulationsrausch. Demnach stoßen die Inhalte auf enorme innere Widerstände bei den Männern, und wenn eine Frau ihrem Mann davon erzählt, dann sagt der ihr: „Bei Dir piepts´ wohl?“ Dann dürfte das Thema wohl vom Tisch sein.“

Belljangler: „Du wirst sagen können, Du habest Dein Bestes gegeben?“

Winfried Sobottka: „Ja, und für mehr kann ich mich nicht verantwortlich fühlen.“

Belljangler: „Es ist absolut unmöglich, zu einer gleichgewichtsfähigen Gesellschaft zu kommen, zu einer Gesellschaft, in der vernünftige und gerechte Politik betrieben wird, wenn es in den Ehen nicht stimmt?“

Winfried Sobottka: „Absolut unmöglich. Die Leute reden sich gern etwas ein, Motto: „Der Kaiser ist tot, es lebe der Kaiser!“ Als Schröder und Fischer die Regierung Kohl/Genscher ablösten, knallten die Korken auf Seiten derer, die eine bessere Gesellschaft wollten. Endergebnis waren gigantische Geschenke an die Superreichen, drastische Sozialkürzungen und Arbeitslosengängelungsprogramme, und eine SPD-Innenpolitik unter Schily, die um wirklich nichts besser war als die von Schäuble. Nun hoffen sie auf Kraft und Co. Morgen werden sie auf den Osterhasen hoffen, übermorgen auf den Weihnachtsmann, und so weiter. Es ist eine Tragödie.“

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: