Der Teufel, Sigmar Gabriel, Hubertus Heil und Hannelore Kraft / SPD Werne


Belljangler: „Winfried, Dein Interview mit dem Teufel hat tiefe Einblicke in salopper Weise gegeben und ist sogar von einer fremden Plattform als Anrissartikel gebracht worden:

http://op6.de/hartz4er/2010/winfried-sobottka-interview-mit-dem-teufel-annika-joeres/

Wie ernst ist das mit dem Teufel?“

Winfried Sobottka: „Todernst. Es steckt ein mächtiger Satanisten-Bund dahinter, dessen Spitzen man Illuminaten, Bilderberger u.ä. nennt: Großkapitalisten.“

Belljangler: „Was kannst Du an rationalen Argumenten für die Existenz dieses Satanistenbundes aufführen?“

Winfried Sobottka: „Die Unterwanderung und Umdrehung der SPD setzte ein großes Netzwerk voraus, innerhalb wie außerhalb der SPD. Ebenso übrigens im Falle der Umdrehung der Die Grünen, in denen das Netzwerk außerhalb besonders deutlich wurde: Die Freigeister wurden als „Fundamentalisten“ bezeichnet, ein negativ belasteter Begriff, der im Volksohr so ähnlich ankommt wie Primitivlinge oder Steinzeitmenschen, diejenigen aber, die sich systemkonform dem Kapitalismus dienlich machen wollten, wurden als „Realos“ bezeichnet, im Grunde eine Anlehnung an „Realisten“. Auf dieser Basis machten die Medien die Freigeister fertig, unterstützten die Systemkonformisten.

Die übrigen Parteien spielten das mit: „Ja, mit den Realos wie Fischer, da könnten wir ja… Aber solange dort noch Fundamentalisten mitmischen, wie Jutta Ditfurth…unmöglich….“

Innerhalb der Partei kämpften die sog. Realos mit Morgenstern und Streitaxt – auf damals öffentlichen Vorstandssitzungen machte Joschka Fischer den Obermacho und schrie Frauen der Fundis an, bis sie nur noch weinten.

Man kann  sich leicht denken, dass in so großem Stile durchgezogene konzertierte Aktionen, die nach Außen aber bloß nicht als konzertierte Aktionen auffallen sollen, ein sehr verschwiegenes Netzwerk voraussetzen. Schon das setzt geheimbündlerische Strukturen voraus, wie man sie von Freimaurern und Satansbünden kennt.“

Belljangler: „Winfried, das, was die SPD nun vor hat, Stichwort Ganztageserziehung und Ganztagesschule – LINK – wäre der Durchbruch zur Herrenmenschen-Sklaven-unwertes_Leben-Gesellschaft?“

Winfried Sobottka: „Ja, es wäre der Durchbruch. Die letzten Reste sozialer Zusammenhänge im Volke würden zerschlagen, es würde ein Volk „gemacht“, das aus sozial unfähigen Individuen bestünde, die sich allein fühlten und darum jeden Konflikt mit der Staatsmacht meiden würden. Gegen das Ding ist Hartz-IV noch eine echte Lachnummer.“

Belljangler: „Du bist Dir sicher, dass die SPD dabei im Auftrage des Großkapitals handelt und seine absolute Unterstützung hat?“

Winfried Sobottka: „Man sehe sich an, dass die WAZ einen Artikel über Hannelore Kraft veröffentlicht hat, den vermutlich Thomas Breustedt, der Kraft-Verkäufer, in Abstimmung mit Hannelore Kraft geschrieben hat, Titel: „Hannelore Kraft – so ist die Ministerpräsidentin“ , Bilder zum Aufruf anklicken, dann noch einmal zur Vergrößerung anklicken:

Es kommen überwiegend unüberprüfbare Behauptungen der Hannelore Kraft zum Ausdruck, die insgesamt schöner kaum sein könnten. Verkauft wird das als redaktioneller Artikel, die WAZ behauptet per Überschrift, dass Hannelore Kraft durch den Artikelinhalt wahrheitsgemäß beschrieben werde…

Wenn die WAZ so etwas tut, dann hat Hannelore Kraft den Segen des Großkapitals. Einer Jutta Ditfurth hätte die WAZ das Angebot niemals gemacht.“

Belljangler: „Das satanische Netzwerk, das nun die SPD unterstützt, reicht aber deutlich weiter?“

Winfried Sobottka: „Es reicht soweit, dass Alfons Pieper einen Artikel wenige Stunden nach Veröffentlichung aus dem Netz nahm – LINK – , soweit, dass Indymedia zwei von drei meinerseits geschriebenen Artikeln „versteckte“, die der SPD nicht passten, nämlich den zweiten und dritten auf folgendem Google-screenshot :

Dabei kann es nicht an den nun „versteckten“ Artikeln gelegen haben: Einer davon ist auf einem fremden Forum vom Admin veröffentlicht worden, der auch offen unter seinem Namen Bernd Kudanek auftritt:

http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/1/27016959

Der andere von indymedia „versteckte“ Artikel ist in Form von Screenshots des Cache-Inhaltes gerettet und einsehbar:

 
 
 

 

Man kann sich in beiden Fällen überzeugen, dass es keine akzeptablen Gründe für die Zensur durch indymedia gegeben hat – auch wenn die Artikel der SPD sicherlich ganz und gar nicht passten….“

Es reicht ferner soweit, dass die Frankfurter Rundschau einen Artikel von Annika Joeres löschte, innerhalb dessen sie darauf eingegangen war, dass die von Hannelore Kraft verkündete Stärkung der Frauenrolle in der Politik nur Täuschung ist:

und es geht so weit, dass man den folgenden Artikel:

http://www.politik.de/forum/innenpolitik/226198-sozialanschlag.html

 erstaunlicherweise NICHT unter seinem Titel in den Suchmaschinen findet:

Ich denke, an dieser Stelle gibt es ein erhebliches Informationsunterdrückungsproblem, wenn schon WAZ, indymedia, Frankfurter Rundschau und politik.de sich einig sind, mit unsauberen Mitteln am selben Stricke zu ziehen….“

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Advertisements

Hannelore Kraft über Koalition der Einladung und SM-SEX / Karl-Josef Laumann, CDU STEINFURT, DIE LINKE NRW


Anarchisten Boulevard: „Hallo, Hannelore Kraft.  Ihre Worte darüber, warum Sie die Kinder verblöden und psychisch kaputt machen wollen – LINK –  hatte ich u.a. mit POLIZEI BERLIN, POLIZEI HAMBURG und POLIZEI FRANKFURT getagged, wegen des Interesses der militanten linken Szene. In der letzten Nacht kam es daraufhin zu erstaunlich vielen Aufrufen, so dass ich dieses Verfahren gern beibehalten möchte.

Hannelore Kraft, Sie hatten erklärt gehabt, mit der DIE LINKE über Koalitionsverhandlungen zu reden, taten aber nichts anderes, als DIE LINKE im Zuge dieser Gespräche bis zum Anschlag zu demütigen – LINK – kurz darauf demütigten Sie Jürgen Rüttgers in Gesprächen über eine mögliche Koalition  – LINK .

Heute reden Sie von einer „weiblicheren Politik“, obwohl – abgesehen von Ihnen – Frauen in Ihrem Kabinett nur nachrangige Ministerien führen – LINK   – , und von einer „Koalition der Einladung“ an die nicht zur Regierungskoalition gehörenden Parlamentsparteien. Im ersten Falle lügen Sie also schlichtweg, im anderen Falle locken Sie einladend, während bekannt ist, dass sie andere Parteien sehr gern demütigen, wenn die politische Lage es aus Ihrer Sicht zulässt.

Mich erinnert das an das verlogene Spiel von Zuckerbrot und Peitsche im SM-SEX, vor dem wir AnarchistINNen bekanntermaßen entschieden warnen  – LINK – .“

Hannelore Kraft: „Auch das ist ein Zug unserer  modernen SPD-/Die Grünen- Gesellschaft. Wie Sie wissen, wurde die Prostitution unter Gerhard Schröder und Joschka Fischer zu einem ganz normalen Beruf erhoben, und dazu gehört auch der professionelle SM-Sex.“

Anarchisten Boulevard: „Die SM-Domina lockt mit der Erfüllung emotionaler Sehnsüchte, zielt aber nur auf grausame Versklavung und Ausbeutung, und Sie locken mit dem Angebot politischen Einflusses, zielen aber nur darauf, Ihre eigene Macht auszubauen und die anderen von der Macht fern zu halten?“

Hannelore Kraft: „Ganz genau. Darauf zielt in Wahrheit doch jede Partei.“

Anarchisten Boulevard: „Hannelore Kraft, dass die Parteien nach dem SM-Prinzip funktionieren, ist für AnarchistINNen nichts Neues. Aber wie kommt es an, wenn Sie dem autoritären Denken verfallenen Leuten wie der DIE LINKE NRW und dem Karl-Josef Laumann von der CDU NRW mit Domina-Touren kommen?“

Hannelore Kraft: „Der Karl-Josef Laumann findet mich sympathisch – LINK – , ihm scheint das zu gefallen….“

Anarchisten Boulevard: „Haben Sie ihn schon einmal im Keller der Düsseldorfer Staatskanzlei… ein wenig mit der Peitsche….? Wissen Sie, eine solche Information wäre natürlich ein journalistisches Highlight…“

Hannlore Kraft: „Über solche Dinge redet eine professionelle Domina nicht in der Öffentlichkeit… Aber bestätigen kann ich, dass Karl-Josef Laumann zu den Männern gehört, die meinen, immer herrschen zu müssen. Und solche Männer, das wissen Sie ja auch, sind aufgrund extrem unterdrückter Triebe  besonders anfällig für SM-Sex…“

Anarchisten Boulevard: „Ähem, OK, belassen wir es dabei. Was meinen Sie, wie lange Ihre Polit-SM-Spielchen noch gut gehen werden?“

Hannelore Kraft: „Wie Sie Ihren Veröffentlichungen nach wissen, macht das gekonnte Spiel aus Zuckerbrot und Peitsche das Opfer immer duldsamer und abhängiger…“

Anarchisten Boulevard: „Wenn man von gesund eingestellten Menschen absieht, stimmt das zwar, aber diesen Effekt können Sie doch nur bei den Leuten erreichen, die Sie selbst unmittelbar manipulieren. Aber was wird die Basis der CDU dazu sagen, was die Basis der Die Linke?“

Hannelore Kraft: „Die bekommen das auch mit Zuckerbrot und Peitsche beigebracht- von ihren NRW-Parteiführungen, denen ich das beibringe.“

Anarchisten Boulevard: „Von Ihnen, Hannelore Kraft, hätte Macchiavelli noch eine Menge lernen können. Zweifellos stellen Sie auch die meisten professionellen SM-Dominas noch weit in den Schatten…“

Hannelore Kraft: „Wie wäre es mit einer Koalition der Einladung an Euch Anarchisten? Wie wäre es zum Beispiel mit Ihnen? „

Anarchisten Boulevard: „Hannelore Kraft, ich weiß, dass Sie das nicht verstehen können, aber wir AnarchistINNen fühlen uns vom SM-Prinzip abgestoßen. Wir können uns nur für gleichgewichtige liebevolle Beziehungen begeistern….“

Es ist unwahr, dass Interview stattgefunden hätte. Wahr ist, dass die Kraft- Regierung lügt, sobald sie den Mund aufmacht, und dass Die Linke und die CDU sich auf ein Spiel einlassen, an dessen Ende sie nur zertrümmert am Boden liegen können.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Hannelore Kraft und die Koalition der Einladung /CDU Solingen, Die Linke Solingen, CDU Frauen Union, Die Linke Wuppertal, Karl-Josef Laumann, Frauen Union Mülheim


 

Landtagswahl Rheinland-Pfalz: Weg mit Kurt Beck! Weg mit der SPD! / CDU Mainz, Die Grünen Koblenz, FDP Kaiserslautern, Die Linke Worms, SPD RP, CDU RP, Die Linke RP, Die Grünen RP, FDP RP


Winfried Sobottka für United Anarchists

Wie schon an diversen anderen Stellen erklärt, ist die SPD aus unserer begründeten Sicht die verlogenste, korrupteste und schmutzigste aller Parteien in den deutschen Parlamenten. Deshlab sind wir entschlossen, im Internet massiv in die kommenden Landtagswahlkämpfe einzugreifen, wobei das Hauptziel klar ist: Die SPD muss weg.

Was Nebenziele angeht, so werden wir uns sehr genau ansehen, was die übrigen PArteien in den jeweiligen Ländern tun und glaubhaft zu wollen behaupten. Wir können uns als Nebenziel sowohl eine Unterstützung der CDU, der FDP, der Die Grünen oder der Die Linkie vorstellen, können uns aber auch vorstellen, die aktive Nichtwahl auszuüben (ungültig wählen).

Jedenfalls sind Politiker wie Kurt Beck eine unerträgliche Zumutung, es spricht bereits für absolut katastrophale politische Verhältnisse, dass solche Leute politische Führzungspositionen einnehmen. Darum muss die SPD auch in Rheinland-Pfalz eine fürchterliche Wahlschlappe einkassieren, und dafür werden wir also jedenfalls entschieden kämpfen.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Teuflische „Bildungspolitik“: Hannelore Kraft scheißt auf wissenschaftliche Erkenntnisse / SPD NRW, Jusos Euskirchen, SPD Euskirchen, CVJM Euskirchen, SPD Castrop-Rauxel, SPD Werl, Die Linke Magdeburg, Die Linke Stuttgart, Die Linke Düsseldorf, Die Linke Berlin


http://wp.me/po3G2-ER

Gefunden unter:

http://www.freiewelt.net/blog-2405/mythos-fr%FChkindliche-bildung.html

Stefan Fuchs
Zur Person und Archiv Email an diesen Blogger schreiben

Mythos frühkindliche Bildung
Weitere Themen: Kindergartenpflicht, Familie

Was die Wissenschaft wirklich sagt.

Kinderbetreuungsinfrastruktur ist teuer: Ein Krippenplatz kostet in Westdeutschland mindestens 1.200 Euro. Politiker wollen diese Ausgaben als „Investitionen in frühkindliche Bildung“ verstanden wissen. Je früher die Bildung von Kindern beginne, desto mehr steigere sie ihre Arbeitsfähigkeit als Erwachsene und desto höher sei längerfristig die Rendite der Bildungsausgaben für den Staat. Sie berufen sich auf bildungsökonomische Modellrechnungen der Wirtschaft und der OECD. Ihre Kalkulationen setzen folgenden Wirkungszusammenhang voraus: Institutionelle Förderung verbessert die Kompetenzen junger Mensch in Mathematik, Naturwissenschaften und Textverständnis und damit ihre Chancen, höhere Bildungsabschlüsse zu erwerben. Die höhere Qualifikation wiederum steigert ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. In der Folge sinkt die strukturelle Arbeitslosigkeit, was einerseits die Sozialsysteme entlastet und andererseits die Einnahmen von Staat und Sozialversicherungen steigert. Mehr Kinderbetreuung bringt mehr Wohlstand, lautet also das Versprechen.

Diese Gedankenketten setzen unabdingbar voraus, dass institutionelle Betreuung tatsächlich die schulischen Leistungen steigert. Überprüfen lässt sich dies nur durch aufwendige (Langzeit)Studien, die bisher nur in geringer Zahl und fast ausschließlich für den anglo-amerikanischen Raum vorliegen. Zentraler Gewährsmann der Befürworter institutioneller Frühförderung ist der amerikanische Bildungsökonom James Heckman. Seine Argumentation stützt sich auf die Evaluation amerikanischer Frühförderprogramme („early childhood intervention“) aus den 1960er und 70er Jahren. Hauptzielgruppe dieser Projekte waren Kinder aus benachteiligten afroamerikanischen Familien mit zusätzlichen „Handicaps“: Sie wiesen eine intellektuelle Minderbegabung auf, lebten in Risikolagen oder sozialen Brennpunkten. Es überrascht kaum, dass früh einsetzende Förderprogramme die Lebenschancen dieser Kinder nachhaltig verbesserten. Mit deutscher Kindertagesstätten-Pädagogik haben diese  Programme allerdings wenig gemeinsam; viel eher sind sie Elterntrainings und Familientherapien vergleichbar, wie sie hierzulande die Psychotherapie und Klinische Sozialarbeit anwendet. Heckman überzeugen diese Programme gerade deshalb, weil sie nicht alle (nicht einmal alle sozio-ökonomisch benachteiligten) Kinder, sondern besonders vernachlässigte Kinder avisieren: Kinder, die in ihren ersten Jahren kaum Zuwendung ihrer Eltern erhalten. Aus seinen Erkenntnissen auf das Förderpotential deutscher Kindertagestätten zu schließen, zeugt entweder von methodischer Willkür oder aber von einem zutiefst kulturpessimistischen Generalverdacht der Erziehungsinkompetenz von Eltern.

Zuverlässigere Aufschlüsse über die Effekte institutioneller Betreuung von Kleinkindern bieten Studien aus Kanada: Seit 1997 subventioniert die Regierung der französischsprachigen Provinz Québec flächendeckend „Daycare“-Angebote, während in den englischsprachigen Provinzen die Kinderbetreuung eine privat zu organisierende Angelegenheit der Eltern blieb. Damit ergab sich die historisch seltene Gelegenheit zu quasi-experimentellen Feldstudien: Forscher analysierten die Schulreife von 4-5-jährigen Kindern vor und nach dem Beginn des Tagesbetreuungsausbaus. Das Ergebnis: Die an kognitiven Kompetenzen gemessenen Schulreifewerte verschlechtern sich. Nach Ansicht der Forscher zeigen sich hierin die Effekte einer schlecht finanzierten Ganztagsbetreuungspolitik. Auch Kindern aus „bildungsfernen“ Elternhäusern scheint diese Politik nicht zu helfen: Die Schulreifewerte verschlechterten sich besonders häufig, wenn die Mutter einen niedrigen Bildungsabschluss hatte. Noch aufschlussreicher ist eine vergleichende Vorher-Nachher Studie zwischen Québec und dem Rest Kanadas zum Verhalten 2-4-jähriger Kinder und ihrer Eltern: Mit der Inanspruchnahme von Tagesbetreuung nahmen bei den Kindern sowohl Ängstlichkeit als auch Aggressivität zu. Auch in der US-Langzeitstudie des „National Early Child Care Research Network“ (NICHD) beobachteten Forscher eine größere Unruhe und Aggressivität von Kindern als Folge frühzeitiger außerfamiliärer Betreuung. Unausgeglichene Kinder sind, wie jeder Lehrer weiß, schwer zu unterrichten. Eine kinderpsychologische Erkenntnisse ignorierende „Frühförderpolitik“ kann so die Qualität des Schulunterrichts gefährden. Das aber kostet zwangsläufig Wohlstand. Von den unkalkulierbaren Zukunftsproblemen einmal ganz abgesehen.

Eine ausführlichere Version dieses Beitrags mit Anmerkungen erschien auf I-DAF.ORG

***********************************************

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Wir vergessen Sie niemals, Kirsten Heisig! / Gisela von der Aue, Christian Wulff, Claudia Roth, SPD Berlin, Die Linke Berlin, Polizei Berlin, Klaus Wowereit, CDU Hannover, Zentralrat der Juden


Nach wie vor ist Ihr Schicksal und das, was Sie wollten, nicht nur uns, United Anarchists, nicht egal, sondern auch vielen anderen nicht. Das lässt sich u.a. daran ablesen, dass Artikel über Sie zu denen der Belljangler-Artikel gehören, die am meisten aufgerufen werden.

Kirsten Heisig, wir sind das uns in irrationaler und menschenverachtender Weise „regierende“ Dreckspack so leid, wie man Dreckspack nur leid sein kann. Und Ihr Tod ist mir sehr nahe gegangen, was an Bildern wie diesem hier lag:

Aber auch das Thema, innerhalb dessen Sie sich engagierten, liegt uns, United Anarchists, sehr am Herzen: LINK-01  LINK-02

Wir vergessen nichts, was man nicht vergessen sollte. Und wir werden sehr massiv darauf zurückkommen, garantiert rechtzeitig vor der Wahl des Berliner Senates.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Das SPD Lügen- und Zensur-Imperium und die traurige Annika Joeres, 2. Teil / Hannelore Kraft, Pressefreiheit, Presseunfreiheit, Ruhrnachrichten Lünen, WAZ Lünen, CVJM Mülheim, katholische Kirche Mülheim, evangelische Kirche Mülheim, AWO Mülheim


Diesem Artikel geht voraus:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/28/das-spd-lugen-und-zensur-imperium-und-die-traurige-annika-joeres-1-teil-hannelore-kraft-pressefreiheit-presseunfreiheit-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-cvjm-mulheim-katholische-kirche-mulhe/

Dieser Artikel wird noch sehr sorgfältig ausgearbeitet werden, im Grundsatz wird es um das hier gehen:

http://kritikuss.over-blog.de/article-united-anarchists-betr-hannelore-kraft-und-annika-joeres-59858679.html

und was nun folgt, sind Belege:

************

************

 

******************

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/25/sensationelle-einblicke-in-schmutzpolitik-dank-alfons-pieper-wir-in-nrw-blog-de-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann/

 

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

 

Das SPD Lügen- und Zensur-Imperium und die traurige Annika Joeres, 1. Teil / Hannelore Kraft, Pressefreiheit, Presseunfreiheit, Ruhrnachrichten Lünen, WAZ Lünen, CVJM Mülheim, katholische Kirche Mülheim, evangelische Kirche Mülheim, AWO Mülheim


Annika Joeres ist eine wundervolle Frau. Sie hat Herz und Verstand, und ist im Grunde genau der Typ Journalistin, wie eine  Gesellschaft ihn braucht. Sie recherchiert sehr aufwändig, wenn es nötig ist, sie durchdringt die Themen, an denen sie arbeitet, sie bewertet nach gesundem Menschenempfinden, nach dem, was man auch unseren angeborenen Gerechtigkeitssinn nennen kann. Wollte man Annika Joeres mit wenigen Worten beschreiben, könnte man sagen: Sie hat die Eigenschaften einer klugen und guten Mutter.

Doch Annika Joeres ist traurig. Sie kann nämlich nicht so schreiben, wie sie gern schreiben würde, zumindest kann sie das nicht immer. Wirklich kritische Beiträge bekommt sie nur dann durch, wenn es mächtigen Interessensgruppen gerade genehm ist, dass die bestimmte Art von Kritik, die sie äußert bzw. gern äußern möchte, auch an die Öffentlichkeit dringt.

Und damit hat sie derzeit ein Problem. Auch ihr ist aufgegangen, dass Hannelore Kraft nur eine Kunstfigur höherer Interessen ist, eine Marionette der wahren Machthaber im Hintergrund, denn schließlich lässt es sich ja nicht mehr leugnen, dass Hannelore Kraft auf totalitäre und extrem unmenschliche Zustände zielt:

Bilder anklicken, um zu den Belegen für diese harte, aber wahre Bewertung zu kommen, zurück hierher dann bitte jeweils mit der Zurück-Taste Ihres Browsers:

 

 

 

Tatsächlich spiegeln diese Dinge die Wahrheit über Hannelore Kraft und ihre Minderheitsregierung wieder. Und natürlich würde Annika Joeres sehr gern darüber schreiben, weil es sie empört – nachdem sie zunächst große Hoffnungen auf Hannelore Kraft gesetzt hatte.

Doch Annika Joeres darf nicht darüber schreiben. Das heißt, sie darf zwar darüber schreiben, aber sie bekommt es dann nicht veröffentlicht.

Denn tatsächlich wollen die wahren Machthaber, die Superreichen, dass dem Volk eine faustdicke Lügengeschichte aufgetischt wird: Hannelore Kraft soll dem Volk als Kämpferin für eine ehrliche und menschliche Politik verkauft werden, weil man in der Politikverdrossenheit eine Gefahr sieht.

Mit welcher Macht die wahren Machthaber dafür sorgen, dass Annika Joeres und andere es nicht wagen, die schmutzige Wahrheit über die Marionette Hannelore Kraft und ihre SPD/Die Grünen-Minderheitsregierung zu verbreiten, das wird in Folge 2 nicht nur erklärt, sondern mit besten Belegen auch fundiert. Folge 2 erscheint in spätestens 3 Stunden.

 

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Endlich! Horst Seehofer übernimmt anarchistische Positionen! / Zentralrat der Juden, CSU München, Bodo Ramelow, Gesine Lötz, Ulla Jelpke, Die Linke Berlin, Die Linke Dessau-Roßlau


Kaum zu glauben, aber wahr: Horst Seehofer hat auch erkannt, dass Multi-Kulti absoluter Irrsinn ist, und vor allem hat er erkannt, dass er sich damit politisch profilieren kann. Die Bilder sind  aufrufbar durch Anklicken, dann durch weiteres Anklicken zu vergrößern:

Nun ja, was Horst Seehofer bzw. die CSU so unter „christlich“ verstehen, wollen wir heute einmal nicht hinterfragen….

Aber zumindest ist es zu begrüßen, dass es aus den Parteien Stimmen gegen die Multi-Kulti-Pest gibt:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/03/die-multi-kulti-pest-z-k-zentralrat-der-juden-die-grunen-berlin-klaus-wowereit-spd-berlin-npd-berlin-ex-k3-berlin-bodo-ramelow-polizei-berlin/

Sollte die Union sich noch gegen Kinderkrippen und für sinnvolle Familienhilfen entscheiden können, dann könnte es durchaus sein, dass sie in vier Bundesländern demnächst unsere politische Unterstützung bei Landtagswahlen hätte:

http://kritikuss.over-blog.de/article-united-anarchists-an-die-mitglieder-des-cvjm-und-der-spd-spd-cvjm-bonn-trier-mannheim-magdeburg-berlin-59801015.html

Winfried Sobottka, United Anarchists

 

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

SS-Satanisten und DAS Staatsverbrechen in NRW / Hannelore Kraft, Ralf Jäger, Thomas Kutschaty, SPD NRW


Belljangler: „Winfried, Du wirst in den nächsten Tagen auch einiges betreffend Staatsmord an Nadine Ostrowski und absichtliche Falschverurteilung des Philipp J.:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/18/roland-fricke-jugendamt-wetter-ruhr-und-der-mord-an-nadine-ostrowski/

https://belljangler.wordpress.com/2010/08/10/neue-infos-zum-mordfall-nadine-ostrowski-westfalenpost-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-geschwister-scholl-gymnasium-wetter-ruhr/

machen. Was erwartest Du davon?“

Winfried Sobottka: „Munition für den politischen Kampf.“

Belljangler: „Gegen wen wird es gehen?“

Winfried Sobottka: „Nicht nur mit dem Fall Nadine Ostrowski/Philipp J. , sondern auch noch mit einigem anderem – LINK, ergänzt – und noch einigem anderen wird es gegen die Justiz NRW, gegen die Polizei NRW, und auch gegen Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor sowie die Kammer unter Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund gehen. Den Dr. med. Lasar spare ich mir zunächst noch auf, aber den werde ich mir auch noch richtig vornehmen.“

Belljangler: „Deine Nachbarin war erschrocken gewesen, nachdem sie Rechtsanwalt Dr. Plandor vor Gericht gesehen hatte. Seine Gesundheit scheint nicht die beste zu sein, und, obwohl er kaum älter ist als Du, sieht er um Jahrzehnte älter aus. Willst Du ihn dennoch angreifen?“

Winfried Sobottka: „Es hat mich äußerst misstrauisch gemacht, dass er eine Liste der Leute wollte, die betreffend Mordfall Nadine Ostrowski meine bestens begründeten Behauptungen teilen. Außerdem hat er mich so oft belogen und in irgendeiner Form schikaniert und/oder verraten, dass ich allmählich davon überzeugt bin, dass er ein ganz anderer ist als der, den ich zu Studienzeiten kannte. Damit könnte er eine große Gefahr für andere Mandanten sein. Was soll man in einer solchen Lage tun? Soll man dann sagen: Seine Gesundheit ist nicht die Beste, lasse ihn doch Amok laufen?“

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/