Hannelore Kraft als erste Frau auf dem Mond! / LastactionSeo, SPD NRW, Die TAZ, Die Grünen Rüdesheim, Die Grünen Böblingen, Die Grünen Halle (Saale), Die Grünen Siegen, Die Grünen Aachen


Belljangler: „Winfried, meinst Du, Deinen an dieser Stelle zynischen Humor werden alle verstehen?“

Winfried Sobottka: „Vielleicht, wenn ich es erkläre: Zigfach wird die Meldung gebracht, Hannelore Kraft sei die erste Frau an der Spitze des Landtages. Dabei ist das nahezu völlig egal – bestenfalls hat sie ein bevorzugtes Rederecht, ein paar zusätzliche Repräsentationspflichten, aber sonst auch nichts. Der Rest ergibt sich aus formal festgelegten Dingen. Doch diese Meldung bringen sie alle, obwohl einmal wirklich reichen würde. Aber fast niemand befasst sich mit den Inhalten der Hannelore Kraft- Regierung, das Volk wird also einfach wieder sinnlos zugelatschert.

Dabei sind die Inhalte der Kraft-Politik hammerhart: Sie weisen samt und sonders in Richtung verkleisterter Staatsdiktatur, vermutlich im Auftrage des Großkapitals:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/14/hollywood-minister-thomas-kutschaty-uber-den-film-die-regierung-der-hannelore-kraft-wir-in-nrw-pottblog-womblog-spd-essen-spd-nrw-spd-magdeburg-rechtsanwalt/

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/10/ralf-jager-minister-fur-auerirdisches.html

http://kritikuss.over-blog.de/article-bildungsluge-es-geht-um-totalitarismus-sylvia-lohrmann-hannelore-kraft-katja-kipping-fdp-bonn-guido-westerwelle-58987874.html

Das ist schon ein klarer Fall für LastActionSeo.“

Werbeanzeigen

Guido Westerwelle will Großkapitalisten ausweisen! / FDP Berlin, FDP Hamburg, FDP München, FDP Köln, FDP Gummersbach, FDP Magdeburg


Guido Westerwelle sagt, betreffend die Zuwanderer:

„Wir haben ein Recht zu fragen, welchen Beitrag Einwanderer leisten wollen, damit nicht nur sie, sondern das ganze Land einen Gewinn davon haben.“

Quelle: http://www.abendzeitung.de/politik/220110

Nach den Gesetzen der Logik müsste er dann die Großkapitalisten ausweisen. Nun sind wir alle gespannt auf entsprechende revolutionäre Worte des Arbeitslosenführers Guido Westerwelle!

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/13/sensation-lastactionseo-hannelore-kraft-splitternackt-spd-nrw-die-grunen-nrw-cdu-nrw-die-linke-nrw-fdp-nrw-polizei-hagen-muhlheim-duisburg-essen-dortmund-oberhausen-gelsenkirchen-muns/

 

Winfried Sobottka an United Anarchists am 15. Oct. 2010 / Dr. Roggenwallner


Hallo, Leute!

Den Screenshots unter:

http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-an-united-anarchists-internetangriffe-58976794.html

kann man entnehmen, dass es wieder versucht wird. Außerdem war ein Linux-System  offenbar zu nachlässig konfiguriert, mittlerweile laufen einige Sachen nicht mehr wirklich darauf. Aber das macht natürlich nichts, von einem anderen System aus habe ich schnell ein paar Kennwörter geändert, und zumindest wordpress-blogs bieten ja den Vorteil, dass man sehr schnell alles sichern kann – bis auf die Dokumente.

Derzeit fehlen mir ein paar Euros, um noch eine kleine sinnvolle Beschaffung zu tätigen, aber Hacker dürften es in Anbetracht bisheriger Sicherungsmaßnahmen und der Systemvielfalt auch so nicht leicht haben, wirklich irgendetwas zu erreichen.

Dass diverse Veröffentlichungen von mir diversen Leuten schwer die Nerven ankratzen, ist natürlich nachvollziehbar, aber wie heißt es? Selbst schuld.

Gestern hatte ich ein zweistündiges Telefongespräch mit Rechtsanwältin Henriette Lyndian, das sogar noch friedlich ausging. Ich habe sehr offen mit ihr gesprochen, man wird sehen, wie es weitergehen wird. Eine Anarchistin ist sie nicht, aber vielleicht nicht so schlimm, wie ich gedacht hatte.

Zwei Widerstandslinien auf Seiten der Justiz blickten durch: Mordfall Nadine Ostrowski und Polizeiüberfall auf Winfried Sobottka – in beiden Fällen bedauert man es wohl, dass man diese Dinge selbst ins Verfahren eingebracht hat.

Vieles in dem Telefonat machte auf mich den Eindruck, als ob so einige Verfahrensbeteiligte nur noch froh wären, wenn sie schadlos aus dem Prozess heraus kämen. Ich will hier keine Einzelheiten aufführen, weil ich niemanden unter Druck setzen möchte, der eventuell doch noch zur Vernunft kommen könnte. Wer nicht blöd ist, wird sich das eine oder andere denken können, und blöd seid Ihr ja nicht. 😉

Die größte Hoffnung derer, die mir unbedingt einen rein drehen wollen, scheint mittlerweile meine süße kleine Cannabis-Plantage zu sein, alles andere wackelt bereits von vorn bis hinten. Mann, Roggenwallner und Marco Witte erinnern mich immer mehr an den hier:

Klaas Klever, dem nach jedem Fight mit Dagobert Duck nichts anderes bleibt, als aus Wut seinen Hut zu verspeisen. Auch die Mörderbande aus Wetter wird nicht gerade selig sein bei dem Gedanken, dass das Strafverfahren zu einem Abschluss kommen wird, der denen längst und lange nicht gefallen wird. Hoffentlich kommt es nicht noch soweit, dass sie über die Ermordung von Justizbeamten und Gutachtern nachdenken. Ich meine, dass sie allesamt gemeingefährliche Irre sind, steht ja eindeutig außer Frage. Schon um Richter Hackmann & Co. zu schützen, sollte man sie allesamt in Sicherungsverwahrung stecken….

Wie sich die Zeiten doch ändern. In den 50 Jahren gab es einen sehr berühmten Boxer, Name entfallen, und einen sehr berühmten Läufer – Emil Zatopek, einen Tschechen. Über die beiden gab es ein kleines Gedicht, den ersten Teil kann ich nur inhaltlich wieder geben: Der Boxer hat sein Badehandtuch am Strand verlassen, um ins Wasser zu gehen. Zur Warnung hat er einen Zettel auf das Handtuch gelegt, auf dem er sinngemäß erklärt, wer er sei und dass er jeden verprügeln werde, der es auch nur wage, sein Handtuch zu berühren. Emil Zatopek kommt vorbei, sieht das, nimmt das Handtuch weg, legt dafür einen Zettel hin: „Nachlaufen hat keinen Zweck, Emil Zatopek.“

Ich bin durch die Hölle gegangen, muss heute aber feststellen, dass sie sich mit jedem Schlag gegen mich letztlich selbst getroffen haben. Es ist das, was ich ihnen immer sagte: Es ist meine Lebenserfahrung, dass letztlich alles gut geht, solange man nicht den Zorn der Göttin auf sich zieht und solange man  sich außerdem hinreichend bemüht. Das Recht ist von Natur aus stärker als das Unrecht, es ist von der Schöpfung so gewollt – aber eben nur, wenn das Recht im Kampfe angemessen verteidigt wird. Wer aus Angst gelähmt ist, kann auch dann nur verlieren, wenn er einwandfrei im Rechte ist. Das gilt im Großen wie im Kleinen.

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, United Anarchists

PS.: Die letzten drei Satzgefüge sind das Wichtigste….

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/13/sensation-lastactionseo-hannelore-kraft-splitternackt-spd-nrw-die-grunen-nrw-cdu-nrw-die-linke-nrw-fdp-nrw-polizei-hagen-muhlheim-duisburg-essen-dortmund-oberhausen-gelsenkirchen-muns/

Top-Wichtig: Claus Plantiko – 22. Nov. 2010, Öffentl. Verhandlung am BGH / LastActionSeo,Annika Joeres, womblog, Willkürjustiz, CDU Karlsruhe, Die Grünen Karlsruhe, Die Linke Karlsruhe, FDP Karlsruhe, SPD Karlsruhe


Weiter unten nähere Einzelheiten – kopiert aus einer Email von Claus Plantiko, die mich heute erreichte. Das Schicksal des Claus Plantiko ist doppelt wichtig: Erstens wurde er durch Unrechtsjustiz als Anwalt ausgeschaltet, womit womöglich der mutigste Rechtsanwalt Deutschklands als Gegner der Willkürjustiz ausgeschaltet wurde, zweitens wirkt sein Schicksal abschreckend auf viele andere RechtsanwältINNeN: Es ist Staatsterror gegen ALLE RechtsanwältINNeN, die nicht „Ja und Amen“ zu den hochkriminellen Zuständen in der deutschen Justiz sagen.

Es wird jedenfalls sehr aufschlussreich werden, der Verhandlung in Karlsruhe beizuwohnen!

Die folgende Word-Datei lieferte Claus Plantiko als Anhang mit:

http://belljangler.files.wordpress.com/2010/10/plantiko10-3-2bghreplik.doc

und hier nun sein Emailschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesgerichtshof hat nun endlich den 22. Nov. 2010 um 11:15 Uhr in Herrenstr. 45a, Saal N 004, 76133 Karlsruhe, zur mündlichen Verhandlung bestimmt. Ich beantragte eine öffentliche Verhandlung.  Meine Menschenrechtsbeschwerde über den Zulassungsentzug ist noch in Straßburg anhängig. Hier handelt es sich um meinen Antrag auf Aufhebung der die Zulassung widerrufenden Bescheide der Anwaltskammer. Meinen letzten Schriftsatz vom 14.3.2010 hänge ich zur Einstimmung an.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Plantiko

Detlef Luchtenveld, SpVg Hagen 1911 eV – ein geisteskranker Polizist? Teil 1


Das hier ist Detlef Luchtenveld:

Er ist Fußball- Trainer beim  SpVg Hagen 1911 eV.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das hier ist das Foto einer Verletzung, die mir ein offenbar geisteskranker Polizist am 04.12. 2007 mit einem äußerst kräftigen Fußtritt von oben zugefügt hat – als ich friedlich auf dem Bauche lag:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo, Detlef Luchtenveld!

Als ich Ihr Gesicht im Gerichtssaal sah, habe ich mich sofort erinnert. Ich kann es unter Eid beschwören, dass Sie es waren, der mir, als ich auf dem Bauche lag, so auf den Arm getreten hat, dass es zu einem Muskelabriss kam – zu einem bleibenden Schaden, den ich tagtäglich spüre, von dem ich noch nicht weiß, welche Folgen er letztendlich haben wird.

Da Sie Sportler und Sportstrainer sind, gehe ich davon aus, dass Sie in Anbetracht der äußersten Kraft, mit der Sie auf meinen Arm traten, sich der voraussichtlichen Folgen bewusst waren.

Ich kann mir das nur so erklären, dass Sie ein gemeingefährlicher Irrer sind, sollten Sie eine andere Erklärung haben, so teilen Sie mir diese bitte mit.

Tatsache ist, dass Sie als Zeuge vor Gericht in mehreren Fällen nachweislich gelogen haben – und nicht nur Sie, sondern auch KHK Jürgen Neuberg, Andreas Roos und Suley Köppen, jeweils Staatsschutzpolizei Dortmund. In den nächsten Tagen werden die Anzeigen hinausgehen und auch Beschwerden. Das Ganze wird im Internet veröffentlicht, und ich werde nicht aufhören, nachzusetzen. Solange, bis Sie und die übrigen, abgesehen womöglich von Andreas Roos,  ggf. keine Polizisten mehr sind.

Sie und Ihre genannten Kollegen sind definitiv als Polizisten untragbar. Was ich in meinem Arm spüre, Detlef Luchtenveld, ist die Garantie dafür, dass ich in dieser Sache garantiert nicht locker lassen werde.

Ich hätte Richter Hackmann heute beinahe ausgelacht, als er meinte, ich solle den Belljangler Artikel aus dem Netz nehmen und mich bei Ihnen entschuldigen. Ich habe ihm gesagt: „Das Arschloch hat meinen Arm kaputt gemacht, ohne, dass ich ihm jemals etwas getan hatte, und das auch noch, als ich friedlich auf dem Boden lag.“

Nun wissen Sie einigermaßen Bescheid, wenn nicht, dann wird es nicht mein Problem sein.

Winfried Sobottka, United Anarchists, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, tel. 0231 986 2720

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/