Indymedia, wir in nrw und das Geheimnis der Hannlore Kraft / United Anarchists, Winfried Sobottka, freegermany, belljangler


Vorab, falls Sie Belljangler noch nicht kennen sollten: LINK

Belljangler: „Winfried, Indymedia hat zwei kritische Artikel über SPD und Kraft-Regierung erst veröffentlicht, nun sind sie „versteckt“ – wie z.B. hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/21/indymedia-leckt-der-spd-die-fuse-politische-zensur/

Winfried Sobottka: „Ja, von drei SPD-kritischen Artikeln alle drei erst veröffentlicht, dann zwei wieder praktisch aus dem Verkehr gezogen, obwohl sie eigentlich kaum zu beanstanden waren, wie der LINK oben und der folgende erkennen lassen:

http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/1/27016959

Ich werte das als Beleg dafür, wie sehr die SPD treffende Kritik fürchtet, aber auch als Beleg dafür, dass die SPD hinter der Bühne sehr viel bewegen kann.

Das bekommen auch andere zu spüren, wie es scheint. Auf wir-in-nrw-blog.de war heute (21.10.2010) ein Artikel über den Pressesprecher der Hannelore-Kraft veröffentlich, der offenbar sehr schnell zurückgezogen wurde – Bilder jeweil 2 x Anklicken zur vollen Größe:

Wirklich schade, dass mir der Artikel durch die Lappen gegangen ist, er dürfte interessant gewesen sein…“

Belljangler: „Der Staatsschutz gibt sich wirklich Mühe, Dich aus SE-Positionen heraus zu halten, aber scheinbar wird auch Dein Dauerverleumder aus den SE herausgehalten?“

Winfried Sobottka: „Na ja,  der Dauerverleumder hat wohl schlechte Werbung für den Staat, aber gute für uns gemacht, ohne es zu wollen und ohne es zu erkennen. Und die Attacken, die ich vor allem in den letzten zwei Wochen gemeinsam mit der Internetforce fahren konnte,  sind einigen Leuten sicherlich sehr auf die Nerven gegangen – unter anderem sind wir auf Google-Blogsuche-S. #1 für ca. 20% aller Partei-Ortsverbände in NRW, mit der bestens begründeten Botschaft: „Die SPD muss weg!“, bei ca. 20% der AWO-Ortsgrippen ebenfalls…

Thomas Kutschaty haben wir als Hollywood-Minister bekannt gemacht, Ralf Jäger als Minister für Außerirdisches, haben die SPD-Lügen, die geplanten Polit-Verbrechen der SPD enttarnt – ich denke schon, dass wir wirklich stolz darauf sein können, unser Bestes gegeben zu haben. Und wenn ich mir manche Sachen so ansehe, auch wenn sie noch so tiefen und wahren Grund haben, so könnte ich mir doch immer wieder vor Lachen auf die Schenkel schlagen.

Belljangler: „Da sind einige Leute wirklich böse auf Euch?“

Winfried Sobottka: „Manchen Zeitgenossen fehlt eben der nötige Humor. Darum sind sie auch so grausam, von ihren Schreibtischen und Parlamentsbänken aus….“

Belljangler: „Aber nun konnten Sie Euer Vorgehen stoppen…“

Winfried Sobottka: „Teils ja, teils nein. Man bekommt verbreitete Informationen nicht mehr aus der Welt, außerdem halten wir ja noch sehr viele Positionen in den SE, das ist ja nicht von jetzt auf sofort verschwunden. Und meine Präsenzen im Internet hatten in den letzten Jahren immer ein paar hundert Leser pro Tag, alle zusammen, bis hin zu über 1.000 Lesern pro Tag. Das werden sie nicht auf null bekommen. Und wie es in den SE weitergehen wird, darüber ist das letzte Wort auch noch nicht gefallen. Unsere Internetforce mag mal eine Schlacht verlieren, aber sie verliert keinen Krieg. Und ich habe ja auch noch ein paar Möglichkeiten….“

Belljangler: „Du bist also zuversichtlich?“

Winfried Sobottka: „Indymedia zensiert zu Gunsten der SPD, der Staatsschutz kämpft mit aller Macht, meine Artikel aus wichtigen SE-Positionen heraus zu halten, wir-in-nrw wird nebenbei auch noch unter Druck gesetzt – kann man es noch deutlicher zeigen, dass man Angst hat? Angst davor, öffentlich entlarvt zu werden? Ist es nicht ein hohes Lob für uns, United Anarchists, dass wir sie durch unsere Worte zwingen konnten, sich solche Blößen zu geben? Ist es nicht der Beweis dafür, dass wir sie am Kragen haben?“

Belljangler: „Es ist keine Übertreibung, dass Sie Euch mehr fürchten als alle anderen Blogs zusammen?“

Winfried Sobottka: „Unser Ziel war und ist es, die Avantgarde der Kritik und der Aufklärung zu sein, dabei nur den Tatsachen zu entsprechen. Damit gehören wir zu sehr, sehr wenigen. Und außerdem sind wir gut, exzellent. Aber darauf bilden wir uns nichts ein – für uns ist es eine Verpflichtung, unsere Fähigkeiten für die ganze Menschheit einzusetzen. Damit sind wir den korrupten und eitlen Heuchlern und Lügnern doppelt voraus, und jetzt haben wir sie am Kragen, und wir werden die Sache zu Ende führen.“

Winfried Sobottka, United Anarchists

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: