Wusste Angela Merkel vor dem Bankencrash vom Bankencrash? / Hamburger Abendblatt, Gregor Gysi, Polizei Berlin, Horst Seehofer, Hannelore Kraft, Katja Kipping, Annika Joeres, Günter Wallraff


Belljangler: „Winfried, Du bist zwar Diplomkaufmann, hast an der Universität Münster ein Prädikatsexamen abgelegt, aber das heißt nicht, dass Dein Artikel unter:

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/03/us-notenbank-bereitet-grose-umverteilung-vor-womblog-tagesspiegel-taz-neues-deutschland-berliner-zeitung-berliner-morgenpost/

deshalb jeden überzeugen muss…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Wer sich den SPIEGEL-Artikel unter:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,727075,00.html

aufmerksam durchliest, findet meine Kernaussagen von diversen „namhaften“ Experten bestätigt….“

Belljangler: „Du siehst eine Parallele zum Bankencrash in Deutschland?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Die Aktion kann keinen anderen Sinn machen, als letztlich die Superreichen zu Profiteuren zu machen – auf Kosten der Allgemeinheit.“

Belljangler: „Der Unterschied zum deutschen Bankencrash wäre nur der, dass der Staat vorher Liquidität in die Banken pumpte?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Nachher wird er es vermutlich auch noch einmal tun müssen – weil sonst die Eigenkapitalquote der Banken zu niedrig wäre. Die FED tauscht zunächst ja nur langfristiges Finanzanlagevermögen der Banken in Geld um, macht sie also nicht reicher, sondern nur „flüssiger“/liquider.“

Belljangler: „Du gehst davon aus, dass diese Maßnahme der FED eine Reaktion auf den deutschen Bankencrash sein könnte?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Die westlichen Superkapitalisten sind an ihre Grenzen gelangt, u.a. wegen China, und der deutsche Bankencrash hat den deutschen Superkapitalisten enorme Gelder in die Kassen gespült – sie im weltweiten Monopoly stärker gemacht. Demnach wäre es denkbar, dass US-Superkapitalisten ihre Beziehungen spielen ließen, und sagten: „Hört mal, wir müssen mitziehen können…“ Hinter den Kulissen laufen Wirtschafts- und Finanzpolitik jedenfalls anders, als es in den Nachrichtenmeldungen wiedergegeben wird…“

Belljangler: „War auch der deutsche Banlencrash eine geplante Umverteilungsmaßnahme, um in diesem Falle die deutschen Superkapitalisten zu stärken?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Nichts anderes scheint mir vorstellbar, wenn Banken mit besten Experten und Finanzbeziehungen in kurzer Zeit dreistellige Milliardenbeträge „verspekulieren“. Für wie blöd soll man Leute wie Ackermann & Co. denn halten?“

Belljangler: „Ackermann sitzt quasi permanent an Merkels Ohr – nehmen wir an, es sei eine geplante Umverteilungsmaßnahme gewesen, die Banken hätten sich von superreichen Privatiers überteuerte Papiere andrehen lassen, Leute wie Ackermann hätten dafür ein paar Millionen auf ein Konto auf den Cayman-Inseln oder wo auch immer bekommen – Du meinst, Angela Merkel hätte das dann vorher wissen müssen. Wieso?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Weil der Bankenrettungsplan keine unsichere Planungsgröße sein durfte. Er musste feststehen, bevor die Bankenrettung nötig wurde, sonst hätte man ein Risiko am Halse gehabt, das man garantiert nicht eingegangen wäre…“

Belljangler: „Für Dich ist es sicher, dass die FED-Aktion zu einer oder mehreren Spekulatiionsblasen führen wird?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Das müsste jedem klar sein, der nachdenkt: Die Banken haben plötzlich Geld anstelle von langfristigen Finanzanlagen, das Geld wollen sie anlegen. Was auch immer sie dafür kaufen, es hat Kurssteigerungen in den Anlage-Märkten zur Folge, in denen sie als Käufer auftreten.  Diejenigen, die den Banken dabei was auch immer verkaufen, haben dann flüssiges Geld, das sie wieder anlegen wollen. Damit sorgen sie für die nächsten Kurssteigerungen, dort, wo sie „einsteigen“. Das setzt sich solange fort, bis alles insgesamt um 600 Milliarden Dollar teurer geworden ist, erst dann ist die Luft aus der FED-Aktion heraus. Aber es kommen zusätzliche Effekte hinzu: Die steigenden Kurse zünden Phantasien auf breiter Front, Sparbücher werden geknackt usw., weil Kleinanleger auf das schnelle Geld hoffen. Und dann schnappt die Falle irgendwann zu: Die superreichen Privatiers, stets best informiert und mit besten Beziehungen in alle Richtungen, machen Kasse, die Kurse stürzen, die Kleinanleger und die Banken sind die Doofen, die Kleinanleger sind dem Staat egal, die Banken werden auf Kosten der Allgemeinheit gerettet….“

http://hannelorekraft.wordpress.com

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Werbeanzeigen

US-Notenbank bereitet große Umverteilung vor / womblog, tagesspiegel, taz, neues deutschland, berliner zeitung, berliner morgenpost


Belljangler: „Die US-Notenbank will in der Größenordnung von 600 Mrd. Dollar langfristige Staatsanleihen von den US-Banken zurückkaufen. Werfen sie dafür die Notenpresse an?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Nein, das ist nicht einmal nötig. Es wird mit Giralgeld bezahlt, dass es nur in den Büchern gibt.“

Belljangler: „Woher hat die Notenbank soviel Geld übrig?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Es sieht ganz und gar nach einer Geldschöpfungsmaßnahme aus, es ist nichts anderes bekannt.“

Belljangler: „Sie holt das Geld aus dem Nichts?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „So sieht es aus.“

Belljangler: „Was werden die Effekte sein?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Dass die Banken mehr liquide Mittel haben werden, und dass  die U.S.A. mehr Schulden bei ihrer Notenbank haben werden.“

Belljangler: „Was können die Banken mit der zusätzlichen Liquidität machen?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Alles, was sie wollen.“

Belljangler: „Wird es den Konsum ankurbeln?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Wenn die Banken ihre Leitlinien der Kreditvergabe nicht ändern, dann nicht. Der Leitzins in den USA liegt zwischen 0 und 0,25%, noch billiger kann Geld für die Banken also gar nicht mehr werden.“

Belljangler: „Wird es die Investitionen ankurbeln?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Auch nicht. Denn erstens fehlt ja die Nachfrage, die Investitionen einen Sinn geben würde, zweitens ist Geld, wie gerade schon erwähnt, ohnehin so billig, dass es billiger nicht mehr geht.“

Belljangler: „Was wird mit dem Geld geschehen?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Die Banken werden nach Anlagemöglichkeiten suchen: Immobilien, Aktien, Bonds… Und die nächste Spekulationsblase aufblasen, an deren Ende den Superreichen wieder ein Stück Amerika mehr gehören wird.“

Belljangler: „Manche befürchten auch die Gefahr einer Inflation…“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Wo die herkommen sollte, ist mir nicht klar – ich sehe nicht, wie das Geld in größerem Umfange im realwirtschaftlichen Geldkreislauf landen könnte.“

Belljangler: „Dabei täte eine Inflation den U.S.A. sehr gut?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Natürlich: Sie würde die Staatsschulden real reduzieren, die Ausgaben für Staatspensionen usw. ebenfalls, und sie würde der US-Wirtschaft den Export erleichtern, zugleich den Import aus anderen Ländern bremsen.“

Belljangler: „Die Maßnahme ist völlig irrational?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Ja, wenn man davon absieht, dass die Banken den Superreichen faule Papiere abkaufen könnten, ggfs. am Ende einer Spekulationsblase, und dass dies aus Sicht der Superreichen natürlich keineswegs ein irrationales Motiv wäre…“

Belljangler: „Den nächsten Bankencrash wird es in den U.S.A.  geben?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Vielleicht gibt es vorher auch noch einen anderswo.“

http://hannelorekraft.wordpress.com

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Joschka Fischer: Erbärmliche PR in eigener Sache / Die Linke Berlin, Die Grünen Berlin, Die Grünen Hamburg, Die Grünen München, Die Grünen Stuttgart, Die Grünen Köln, Renate Künast


Joschka Fischer hat sich enorme Korruptionsprämien verdient, indem er alle Ideale verraten hat, für die Die Grünen dereinst standen, dabei maßgeblich daran teil hatte, dass aus einer freigeistigen basisdemokratischen Partei eine verlogene und intrigante Partei wurde, die sich dem schmutzigen Spiel des deutschen Großkapitals verschrieben hat:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/31/der-teufel-sigmar-gabriel-hubertus-heil-und-hannelore-kraft-spd-werne/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/01/gabriel-co-furchten-um-schroder-fischer-rente-andrea-nahles-sigmar-gabriel-hannelore-kraft-klaus-wowereit-spd-hannover-spd-mulheim-spd-koblenz/

Und nun versucht dieser Joschka Fischer, sich wieder als „Gutmensch“ im Lichte der Öffentlichkeit zun positionieren, indem er auf die Untaten des Außenministeriums unter Joachim von Ribbentrop im 3. Reich hinweist.

Dabei ist es seit Jahrzehnten in vielen Büchern nachlesbar (z.B. in „Hitler“, J.C. Fest),  dass von Ribbentrop ein gewissenloser Knecht des deutschen Großkapitals war, dass er im Sinne des deutschen Großkapitals Hitler zum Krieg gegen die Sowjetunion ermutigte (den selbst Himmler, Goebbels und Göring nicht wollten…).

Kurzum: Joachim von Ribbentrop ist dem gewissenlosen und raffgierigen deutschen Großkapital so tief in den Arsch gekrochen, wie es eben ging.

Nur: Das Selbe hat Joschka Fischer auch getan, wenn auch unter den Vorzeichen anderer Verhältnisse in Deutschland.

Dieser Joschka Fischer hat nicht anderes verdient als abgrundtiefe Verachtung.

Das Bildes unten gehört zu folgendem Beitrag: LINK

Das Bild unten gehört zu folgendem Beitrag: LINK

Das Bild unten gehört zu folgendem Beitrag: LINK

Das Bild unten gehört zu folgendem Beitrag: LINK

Das Bild unten gehört zu folgendem Beitrag: LINK

Hannelore Kraft splitternackt:

http://hannelorekraft.wordpress.com

Winfried Sobottka, United Anarchists

Top-Links:

Wir brauchen EINE GANZ ANDERE Politik!

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Volksverräter: Deutsche Lobby /deutschelobby.wordpress.com / z.K: ex-k3-berlin, Antifa Berlin, Antifa Hamburg, Antifa Köln, altermedia, gesamtrechts, NPD Berlin, NPD Hamburg, NPD Köln, pro Köln


Auf dem Blog unter deutschelobby,wordpress.com wird die Ausländerpolitik stark kritisiert, besonders betreffend den ISLAM.

Das wird auch von uns AnarchistINNen kritisiert, die Gründe sind sowohl in einer kurzen Satire:

http://kritikuss.over-blog.de/article-christian-wulff-im-interview-wir-brauchen-totales-multi-kulti-cdu-berlin-cdu-hannover-cdu-dortmund-cdu-koln-csu-munchen-cdu-hamburg-cdu-frankfurt-cdu-stuttgart-cdu-kiel-53559969.html

als auch in einem dezidierten Aufsatz:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/03/die-multi-kulti-pest-z-k-zentralrat-der-juden-die-grunen-berlin-klaus-wowereit-spd-berlin-npd-berlin-ex-k3-berlin-bodo-ramelow-polizei-berlin/

von mir beschrieben. Tatsächlich sind das genau die Gründe dafür, warum Lügenpolitiker, die nicht im Sinne des Volkes, sondern im Sinne der Superreichen Politik machen, die Multi-Kultisierung Deutschlands betreiben.

Nun hatte ich kurz nach 9.00 Uhr einen Kommentar zu einem entsprechenden Artikel unter Deutsche Lobby geschrieben, der auch sehr schnell veröffentlicht war – allerdings waren die beiden LINKS, die ich angegeben hatte, es waren die beiden oben, weg zensiert worden, einmal anklicken zum Aufruf des Bildes, dann noch einmal zur Vergrößerung:

Das bedeutet nicht weniger, als dass deutschelobby.wordpress.com von Leuten betrieben wird, die die wahren Ursachen dafür, dass die Politik Multi-Kultisierung betreibt, verheimlichen wollen. Damit haben sie sich als Volksverräter entlarvt, die nichts anderes betreiben, als Konflikte im Volk anzuheizen, ohne sich gegen die wahren Ursachen zu wenden: Vermutlich Staatsschutz.

Ich hatte von diesem Blog aus einen LINK auf deutschelobby.wordpress.com in der Rubrik „Empfohlene Blogs“ gesetzt, den werde ich jetzt erst einmal wieder entfernen.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/21/warnung-an-alle-schulerinnen-und-schuler-des-gsg-wetter-geschwister-scholl-gynmnasium-wetter-ruhr/