2. Teil:Wusste Angela Merkel vor dem Bankencrash vom Bankencrash? / Jürgen Trittin, Renate Künast, CDU Lippstadt, Die Linke Erfurt, Heiner Geisler, Jörg Haider,Polizei Berlin


Belljangler: „Winfried, Du gehst davon aus, dass die Bankencrashs gemacht wurden, um Geld umzuverteilen: Die Banken hätten absichtlich Verlustgeschäfte gemacht, um superreiche Privatiers zu begünstigen,  von denen die Bankvorstände korrumpiert würden, denen die Bankvorstände zudem über Eigentumsverhältnisse hörig seien.  Die Verluste der Banken seien dann der Allgemeinheit auf’s Auge gedrückt worden, durch staatliche Rettungsprogramme.

Im Ergebnis sei also erzielt worden, dass die Allgemeinheit kräftig zahlte, um die Superreichen in enormem Maße reicher zu machen.

Du gehst ferner davon aus, dass die Bundesregierung, namentlich Angela Merkel, von Anfang an mit verstrickt gewesen sei, dass die Bankenrettung zugesichert gewesen sei, bevor sie nötig geworden sei:

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/03/wusste-angela-merkel-vor-dem-bankencrash-vom-bankencrash-hamburger-abendblatt-gregor-gysi-polizei-berlin-horst-seehofer-hannelore-kraft-katja-kipping-annika-joeres-gunter-wallraff/

Deine Prognose, dass das neue FED-Programm die Spekulationsmärkte aufblase, hat sich schon eindrucksvoll bewahrheitet:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,727343,00.html

Mit dieser Prognose bist Du längst nicht der Einzige – das sehen viele so. Aber wird es auch jemanden außer Dir geben, der sagen wird, dass der deutsche Bankencrash bewusst gemacht war, dass es nur darum ging, die Allgemeinheit Milliarden zugunsten der Superreichen zahlen zu lassen, dass die Bundesregierung von Anfang an mit ihm Boote gesessen habe?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Es gab mal einen, der es wagte, etwas halbherzig in ähnlicher Richtung anzudeuten, nachdem es einen großen Finanzmarktscrash gegeben hatte.  Gegenüber der BBC sagte Jörg Haider: „The Big Masters weren’t punished!“ – „Die Superbosse wurden nicht bestraft!“

Belljangler: „Für Dich ist es klar, dass Jörg Haider ermordet wurde:

http://www.freegermany.de/infokrieg/haider-mord-in-infokrieg.htm

Warum haben sie ihn ermordet?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Weil sie ihn nicht unter Kontrolle hatten, wie man z.B. am BBC-Interview ablesen konnte.“

Belljangler: „Hätte Jörg Haider das behauptet, was Du behauptest, dann hätte das eine ganz andere Wirkung gehabt. Musste er deshalb sterben?“

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS: „Er musste sterben, weil er ihnen eine Chance gab, ihn zu ermorden, die sie auch als solche begriffen und nutzten.“

Winfried Sobottka, United Anarchists

http://hannelorekraft.wordpress.com

 

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/


Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: