Demokratische Juden: Infos hier, Termin 28.11.2010 Dortmund und Frankfurt /Zentralrat der Juden, womblog, Ruhrbarone, wir in nrw,Dr.-Ing. G. Rubinshteyn, günter wallraff


Folgender Emailinhalt erreichte mich heute, ich bitte um höchste Aufmerksamkeit, es gehörten auch zwei Anlagen als Word-Dateien (.doc) dazu:

Anlage 1 – Appell der freien Jüdinnen und Juden an die Presse:       LINK

aus jüdischer Hand über den Zentralrat der Juden un Deutschland:      LINK

Nun der eigentliche Email-Text mit Terminangaben und weiteren Infos:


Forum für die Zukunft des Judentums in Deutschland e.V.
Das Ziel des Vereins ist, sich für eine freie und demokratische Entwicklung des Judentums einzusetzen
http://www.freie-juedische-meinung.de/de/unsere-mission-forum-juedische-zukunft-de.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie und Ihre Leser über unsere Protestdemonstrationen informieren und einladen, an diesen teilzunehmen.
Am Sonntag, den 28. November 2010, finden in Frankfurt am Main die Wahlen zum Präsidium des Zentralrats der Juden in Deutschland (ZdJ) statt. Wir betrachten diese Wahlen als nicht demokratisch. Deutsche Juden haben keinen Einfluss auf diese Situation, sie sind machtlos – ZdJ kommuniziert mit Juden nicht, ist für die Kritik nicht erreichbar. Ausführliche Beschreibung der Lage finden Sie im „Aufruf an die jüdische Gemeinschaft“ (http://www.freie-juedische-meinung.de/de/aktion/296-aktion, im „Offenen Appell an deutsche Journalisten“ (s. Anlagen 1,2)  wie auch in weiteren Materialien auf dem Portal www.freie-juedische-meinung.de.

Nun möchten wir diese Situation ändern und veranstalten am Tag der Wahlen zwei
Protestdemonstrationen
für das Recht deutscher Juden,
direkt und demokratisch die Führung des ZdJ zu wählen

Wann: am 28.11. 2010, um 13:00 Uhr
Wo: Westendstr. 43, Frankfurt/Main (vor der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main),
und in NRW, in Dortmund, Prinz-Friedrich-Karl-Str. 12 (vor dem Landesverband  Westfalen-Lippe)

Unser Ziel an diesem Tag ist, die Aufmerksamkeit der jüdischen und deutschen Öffentlichkeit bezüglich der Stagnation des Lebens der jüdischen Gemeinschaft zu wecken. Damit wollen wir beginnen und dann weiter gehen. Wir wollen deutsche Juden für unsere gemeinsamen Zwecke konsolidieren, um zusammen eine neue Plattform, neue Visionen und alternative Wege zu suchen.  Wir hoffen auch, adäquate Wahrnehmung und Unterstützung außer der jüdischen Gemeinschaft Deutschlands zu finden, u. a. von Medien.

Kontakt:
– Tел. 01578-8627075
– E-Mail: forumfzjd@gmx.de , kinor@freenet.de

Mit freundlichen Grüßen
Dr.-Ing. G. Rubinshteyn
Vorstandsvorsitzender

Anlagen

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: