Winfried Sobottka: Hallo, Marco Witte, Soest, und Dr. med Bernd Roggenwallner


Hallo, Marco Witte!

Es beeindruckt mich nicht, dass Sie Strafantrag wegen dieses Artikels erstattet haben:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/10/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit-kleinen-kindern-soest-marcomedia-staatsanwaltschaft-dortmund-staatsschutz-polizei-dortmund/

Der Artikel gibt einerseits nachweisliche Wahrheiten über unglaublich niederträchtige Verleumdungen wieder, die Sie 2007 an mir begangen haben, erklärt zudem, warum ich es als ein berechtigtes öffentliches Interesse ansehe, dass vor Ihnen gewarnt wird – vor allem, da Sie sehr offensichtlich vom Staate geschützt werden, wenn Sie Straftaten begehen.

Weiterhin sollte Ihnen klar sein, dass Sie mit dem hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/10/19/marco-witte-fa-marcomedia-soest-verleumdet-mich-hinter-meinem-rucken-polizei-soest-polizei-hagen-polizei-dortmund-polizei-lunen/

jedenfalls den Straftatbestand der Verleumdung zu meinem Nachteil erfüllen, und zwar in mehreren Fällen, z.B.: Im Blog unter kritikuss.over-blog.de rufe ich weder zur Ermordung von Politikern, Staatsanwälten usw. auf, noch ging es in meinem Strafverfahren um rassistische Hetze. So hat das Gericht durchaus Tatsachen gerecht gewürdigt, dass meine Worte nicht gegen die Juden als Rasse bzw. gegen alle Juden gerichtet gewesen seien – notgedrungen, denn meine Worte machten das auch sehr deutlich.

Marco Witte, ich denke, Sie überschätzen die Protektion, die der Staat Ihnen geben kann, besser gesagt, ich bin davon sogar absolut überzeugt. Das ist ein eigenes Kapitel für sich, dem ich mich mit einem gewissen Arbeitseinsatz werde widmen müssen, aber das ist mir die Sache wert: Dass die selbe Staatsanwaltschaft, die zig Anzeigen meinerseits praktisch unterdrückt hat, sich nun aufmachen sollte, weitere Anzeigen meinerseits zu unterdrücken, andererseits aber jede noch so fragwürdige Anzeige gegen mich mit höchstem Eifer zur Anklage zu bringen –  das werden wir erst noch sehen.

@ Dr. Roggenwallner: Mir ist es egal, welchen  Stuss Sie schreiben, Tatsache ist es, dass es zu keinem Zeitpunkt  brauchbare Tatsachen gegeben hat, um in meinem Falle den 63-ger zur Anwendung zu bringen.  Das hat auch der Staatsanwalt innerhalb des Verfahrens zugeben müssen, das hat auch Dr. Lasar erklärt, dass er eben keine Hinweise darauf habe, dass von mir erhebliche Straftaten ausgehen könnten, dass er mich zudem nicht für gefährlich halte, und das hat mit etwas anderen Worten auch der Richter Hackmann erklärt („keine Gefahr erheblicher Straftaten“).

Den Lügen-Zirkus, den man 2007 noch versuchte, kann man gar nicht auf die Beine bekommen, das ist allen klar geworden. Den ersten Riss bekamen diese teuflischen Versuche, als mit Dr. Plandor ein Verteidiger antrat, der mich wirklich kannte, als man dann noch dahinterkam, dass Apotheker Stephan Göbel und Arzt Dr. med. Friedrich Vollmer mich auch noch wirklich gut kennen, da war es wohl rundum klar, dass man mit Horrormärchen über mich nicht weit kommen konnte.

Roggenwallner, die Revision ist eingelegt, es braucht sich also niemand mehr Mühe zu machen, mich davon abzuhalten, und wenn ich bedenke, was Sie so alles angestellt haben – LINK -,  – LINK-02 – aber auch Marco Witte, Staatsschutz Polizei Dortmund und diverse andere, um mich einerseits nervlich zu zermürben, mich andererseits zu Überreaktionen zu treiben, ferner, siehe Staatsschutz Polizei Dortmund, mich mit niederträchtigen Lügen (angeblicher Selbstmordversuch, angeblicher Mordversuch) in die Psychiatrie hinein zu bekommen, so kann ich nur feststellen, dass Sie allesamt gescheitert sind.

Seit Jahren mobben Sie anonym auftretend gegen mich, seit 2007 prophezeien Sie mir permanent öffentlich im Internet, ich wäre bald in der Psychiatrie oder im Knast, und tatsächlich bin ich von beidem heute weiter entfernt als jemals zuvor.

Ich denke, es dürfte klar sein, wer hier von einem Wahn besessen ist, und wer nicht.

Ihnen beiden empfehle ich, sich die Worte, die Daniel Eggert unter Kindergärtner im wohlbekannten winsobo.de-Forum an „Krieger“ richtete, im Sommer 2008, noch einmal klar vor Augen zu halten (Anklicken, um Bild ganz zu sehen):


Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/21/warnung-an-alle-schulerinnen-und-schuler-des-gsg-wetter-geschwister-scholl-gynmnasium-wetter-ruhr/

zusätzliche Tags:

Zahnarztpraxis Bernd Bruland, Soest
Kinderarzt Dr. med. Olaf Hußmann, Soest
Zahnmedizinisches Zentrum Paderborn
Dentallabor Kastien, Soest
Zahnärztin Dr. Elke Hubiak, Soest
Praxis für Krankengymnastik Bart Merlevede, Soest
Praxis für PhysioTherapie Maike Fischer, Soest
Heilpraktikerin Sylvia Niemeyer, Wadersloh
Tamaoso Tatra Institut, Soest
Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: