Ein Bild von Ihnen im Internet, Leitende Oberstaatsanwältin Petra Hermes! / Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, ltd. OStA Petra Hermes, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsanwaltschaft Hagen, Amtsgericht Lünen, Landgericht Hagen, Polizei Dortmund, Polizei Hagen


Hallo, Petra Hermes!

Neulich musste ich feststellen, dass es von Ihnen kein Bild mehr im Internet gibt. Da dachte ich mir: „Winfried, das muss sich ändern!“

Nun, hier ist es:

Es wird noch einiges über Ihre Staatsanwaltschaft Dortmund und Sie zu berichten sein, schließlich hat das Volk einen Anspruch darauf zu wissen, was Sie treiben. Betrachten Sie das Bild einfach als ersten Schritt dahin.

Mit anarchistischen Grüßen

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Über einen schaurigen Mädchenmord und über Mörder, die samt ihrer Spießgesellen von den Staatsanwaltschaften Hagen und Dortmund, von der Polizei Hagen und Dortmund, vom Amtsgericht Lünen  und vom Landgericht Hagen bestmöglich begünstigt werden:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/01/ubelster-mandantenverrat-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus-dortmund-u-rudolf-esders-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-die-linke-nrw-die-gru/

 

Werbeanzeigen

winfried sobottka @ UNITED ANARCHISTS, 14. Dezember 2010


Liebe Leute!

Es gibt sie, und man wird sehen, ob sie die Lage so einschätzen, wie ich es tue. Die Hoffnungen des Idioten bauen auf Sand, indem er Aussagen meinerseits so missinterpretiert, als habe Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus irgendetwas zu meiner Kenntnisnahme unternommen:

Das wagt Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus nämlich nicht, weil ihm nachweisliche Tatsachen, Gesetze und Rechtsprechung zu gut bekannt sind und er auch weiß, dass all diese Dinge mir bekannt sind. Mein Vorgehen ist in mehrfacher Weise durch das GG abgesichert, auch durch Urteile des BVfG, zudem könnte ein Präzedenzfall entstehen: Wenn der Staat mordet und zur Verdeckung Beweismittel und Gerichtsverfahren manipuliert, dabei einen Unschuldigen absichtlich falsch verurteilt,  dabei von Rechtsanwälten, Gerichtsmedizinern, Psychiatrischen Gutachtern  usw. begünstigt wird, alle Strafanzeigen dagegen  irrational und unter Verweigerung rechtlichen Gehörs abschmettert, dann dürfte die schonungslose öffentliche Information darüber jedenfalls auch durch Artikel 20 (4) GG gedeckt sein, sofern dieser Norm überhaupt eine praktische Bedeutung zugemessen werden soll.

Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus hat unter diesen Umständen in dieser Sache so gut wie nichts mehr zu melden; was er tut oder nicht tut, werden in dieser Sache bereits ganz andere bestimmen.

Natürlich gibt es viele, und zu denen gehört sicherlich auch Dr. Ralf Neuhaus, die mich und meine Internetbeiträge gern los wären. Ihr Problem ist, dass sie in Glashäusern sitzen, während meine rechtliche Lage nicht unkomfortabel ist: Bewährungsfristen beginnen mit Rechtskraft des Urteiles, bis dahin müsste über jeden strafrechtlichen Vorwurf nach den Maßstäben der StPO verhandelt werden. Zudem ist es nach wie vor nicht anzunehmen, dass Hackmann ein auch nur annähernd Revisions dichtes Urteil auf die Beine bekommen könnte.

Die Frage ist nicht, wie gut ich mich halten kann. Die Frage ist, ob es zum Durchbruch reicht. Bereits den 2. WK hätte es nicht gegeben, wenn deutscher Widerstandsgeist auf Seiten des Bürgertums sich nicht die Hosen vollgepisst hätte. Wäre ich 1939 an Stelle des v.W. gewesen, dann hätte ich geputscht. V.W. tat es nicht – und hing später dennoch aufgehängt wie Schlachtvieh in der JVA Plötzensee. Auch das nur deshalb, weil am 20. Juli 1944 nicht entschlossen geputscht wurde. Unentschlossenheit auf Seiten der Putschisten, Sympathisanten, die sich sagten: „Wenn es gut gehen sollte, werde ich mitmachen. Aber bis dahin halte ich mich lieber raus.“

So sieht das deutsche Drama aus, treffend beschrieben auch von Carl-Friedrich von Weizsäcker:

http://freegermany.de/brd-verbrechen/i-silone-carl-f-von-weizsaecker.html

Wir werden sehen.

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

winfried sobottka bittet DIE BESTEN um Unterstützung / Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Köln, geflügelte Lanzenreiter, UNITED ANARCHISTS, Freies Deutschland, Free World


Ich habe es vor über vier Jahren erwartungsgemäß geschafft, die Internet-Anarchisten von der politischen Zielsetzung artgerechten Menschenlebens zu überzeugen, zugleich, ihnen wichtige Informationen über den satanischen Charakter von Staat und Gesellschaft erstens bekannt zu machen, zweitens diese  mit ihrer Hilfe im Internet zu verbreiten.

Ich habe jahrelang gekämpft, hatte dabei die Unterstützung der besten freien Internetforce der Welt, wurde auch von anderen unterstützt, zum Teil sogar von Leuten, von denen das niemand denken würde.

Im Mordfalle Nadine Ostrowski ist nun ein Durchbruch gelungen, indem ich das Urteil in die Hände bekam.

Was nun kommt, werde ich ohne starke Unterstützung nicht durchstehen können, jedenfalls nicht so, dass der Kampf meinerseits mit hoher Effizienz fortgesetzt werden könnte.

Außerplanmäßig ist es in über 4 Jahren nicht gelungen, öffentliche Unterstützung für Positionen von anderen Seiten zu erhalten. Das Volk zittert vor Angst. Auch die, die sich selbst gern als mutige Avantgarde von Demokratie, Freiheit und Recht betrachten.

Entsprechend sollte das Ziel, öffentliche Unterstützung zu gewinnen, bevor wesentliche Mauern gebrochen sind, nach meiner Überzeugung aufgegeben werden.

In den nächsten Wochen kann nach meiner Einschätzung die Entscheidung fallen, und es wird nach meiner Überzeugung ungünstig ausgehen, wenn Ihr nicht zum Aufbruch blasen solltet. Wir haben sie an der Kehle, aber das bedeutet auch ihren maximalen Widerstand. Jetzt, oder nie!

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS, Freies Deutschland, Free World