Weitere Ungereimtheiten im Strafurteil gegen Philipp Jaworowski / z.K.: evangelische Kirche Wetter Ruhr, AWO Wetter Ruhr, Caritas Wetter Ruhr, Simone Kubitz Hagen, Diakoniestation Hagen, Christa Krug, JUSOS Wetter Ruhr, Thomas Kutschaty


Dass Philipp Jaworowski den Mord an Nadine Ostrowski, August 2006 in Wetter/Ruhr,  nicht begangen haben kann, ist aufgrund im Strafurteil stehender  Tatsachen absolut sicher:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/der-linkshander-philipp-jaworowski-und-der-mord-an-nadine-ostrowski-z-k-annika-joeres-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-spd-duisburg-spd-essen-spd-muhlheim/

Will man nicht an spurlos mordende Spukgespenster glauben, so können nur die Mädchen Janina Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Julia Recke, Celica Recke  und Janina Tönnes die ausführenden Mörderinnen gewesen sein, nichts anderes geben gerichtsamtlich erklärte Tatsachen her.

Dabei sind die Dinge so klar, dass kein Raum mehr für Gerichtsirrtümer oder ähnliches bleibt – man hat wissentlich und absichtlich einen Unschuldigen verurteilt, um die wahren TäterINNEN zu schützen. Das wird im Gesamtkontext einwandfrei deutlich, denn in jeder Beziehung haben Experten der Kriminalistik und andere hochgelehrte Leute selbst an einfachstem Allgemeinwissen und an einfachsten Regeln der Logik so konsequent vorbei gearbeitet, dass nur noch die Absicht insofern das erklären kann.

Ich werde aus alldem einen kompletten Bericht machen, bin aber immer noch am sammeln und am sortieren.

Gerade habe ich das hier hochgeladen:

  
  
Werbeanzeigen

Weihnachtsgrüße von UNITED ANARCHISTS an JUAN CARLOS BRESOFSKY-CHMELIR / SPÖ Wien, SPÖ GRAZ, SPÖ LINZ, SPÖ INNSBRUCK, SPÖ SALZBURG


Winfried Sobottka für UNITED ANARCHISTS

Lieber Juan Carlos Bresofsky-Chmelir!

Wir haben Sie nicht vergessen, und wir kämpfen immer noch gegen den selben Feind: Die SS-Satanisten:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/22/karen-haltaufderheide-praktizierter-satanismus-im-kreis-enneppe-ruhr-hagen-und-dortmund-z-k-annika-joeres-philipp-zobel-die-grunen-wetter-ruhr-die-grunen-hagen-frank-hasenberg-spd-wetter-r/

Ich selbst könnte in vielem Unterstützung gebrauchen, es gibt so vieles, was unbedingt angefasst werden muss, zudem stehe ich seit Jahren unter unerhörtem Druck von Willkürjustiz und anderem.

Wir haben Sie nicht vergessen, und werden Sie niemals vergessen, und ich hoffe, im neuen Jahr auch wieder in Ihrem Sinne Dinge tun zu können.

Ich möchte an dieser Stelle zwei Emails veröffentlichen, die ich schon im letzten Jahre erhalten habe:

Mit viel Interesse verfolgen meine Frau und  ich und andere Bekannten von uns über die Google Suchmaschine unter Bresofsky, Chmelir die offenbar dramatische Geschichte dieses Mannes, und zwar auch mit Bewunderung für seine Frau. Nun haben wir ihren Eintrag und Aufruf gelesen. Da er und seine Frau von den etablierten Medien ignoriert werden, ist uns absolut komisch und sagt gleichzeitig viel aus, denn der Skandal würde das Land schwer schaden.  Wir haben auch seine Schilderung bezüglich der Gattin eines Oberregierungsrates aus Österreich gelesen und diese ist für uns absolut Glaubhaft. Er hat sich quasi selber  – und offensichtlich zu unrecht – belastet, um die Frau zu schützen. Das er jetzt auspackt, liegt wahrscheinlich der Verzweiflung zugrunde, das er nicht mehr zu seiner Frau darf und er im Gefängnis sterben muss. Die Angelegenheit ist auf jeden Fall sensationell. Eine gehobene Dame lässt sich sozusagen von einem Gefängnisausbrecher und Rebell verführen und dafür muss er im Gefängnis sterben, damit es nicht rauskommt.Könnten Sie uns sagen, wie wir zu weiteren Informationen darüber kommen könnten?

Mit aufrichtigen Dank

und:

Habe Ihren Aufruf gelesen und finde es sehr gut.
Es ist wirklich ungeheuerlich,was mit dem Häftling gemacht wird.
Hier werden offensichtlich Gutachter vom Staat missbraucht,um einen
Menschen hiter Gittern sterben zu lassen.
Habe zu Bresofsky-Chmelir zwei weitere Berichte im Internet
gefunden. Der Mann hat wirklich Mut und sagt es denen ordentlich
ins Gesicht. Sein Schicksal ist wirklich dramatisch.
Normalerweise gehört seine Geschichte weit mehr verbreitet.
Ich werde selber einiges versuchen,aber meine Kontakte im Internet sind
beschränkt und meine Computer-Kenntnisse leider auch.
Alles Gute für Sie und ihrem Team.
 
http://pressemitteilung.ws/node/143934 (Früher wollten sie meinen Arsch,heute mein Tod)
Lieber Juan Carlos Bresofsky-Chmelir, es ist das Drama, dass heutige Menschen nicht bereit sind, sich für das, was sie wollen, einzusetzen, dass sie nur von anderen erwarten, dass die die Kohlen für sie mit aus dem Feuer holen. Die Menschheit ist zu einem erbärmlichen Schatten ihrer selbst verkommen, und wir wissen, dass Sie anders sind.
 
Wir wünschen Ihnen alles Gute, und werden im neuen Jahr auch wieder in Ihrer Angelegenheit vorgehen!
 
Im Namen von UNITED ANARCHISTS
Ihr
Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Winfried Sobottka: Neues im Mordfalle Nadine Ostrowski / Doris Kipsieker, Rotary Club Wetter Ruhr, KSB, Kinderschutzbund Wetter-Ruhr, Philipp Zobel


Belljangler: „Winfried, Du hast nun die Seiten 16 bis 18 des Urteils kopiert. Sie enthalten eine Beschreibung des Tatortes wie der gerichtsamtlich erklärten Mordhandlung, beginnend damit, dass Philipp Jaworowski und Nadine Ostrowski sich im Flur „begrüßten“, endend damit, dass Nadine wie aufgefunden tot im Gäste-WC hockte:

LINK-01

Du wirst es noch genau erklären, was da so alles drin steckt und in welchen Zusammenhängen es von Bedeutung ist. Weiterhin hast Du einige andere Dinge hochgeladen:

Link 02

Link 03

Link 04

Link 05

Link 06

Du willst also nicht nur den Urteilsstoff auswerten?“

Winfried Sobottka: „Die Unschuld des Philipp Jaworowski steht fest, siehe u.a.:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/der-linkshander-philipp-jaworowski-und-der-mord-an-nadine-ostrowski-z-k-annika-joeres-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-spd-duisburg-spd-essen-spd-muhlheim/

Insofern kann es nur noch darum gehen, das noch besser zu verdeutlichen, was ich tun werde. Aber es gibt noch einen anderen Punkt, der sehr bedeutsam ist, nämlich eine Frage zu beantworten, die mir nicht lange nach dem Mord an Nadine Ostrowoski von einer mir unbekannten Person per Email gestellt wurde:

LINK-Email

Wie kann es sein, dass fünf Mädchen aus oberflächlich betrachtet ordentlichen Elternhäusern so etwas tun, ohne dass ein einfacher Mensch aus dem Volk sich ein nachvollziehbares Motiv vorstellen kann?  Wie kann es ferner sein, dass fünf solche Mädchen, wenn sie das tun, Polizei und Justiz entgegen allen Tatsachen auf ihrer Seite haben?

Man kann sich das nicht vorstellen – wenn man als einigermaßen normal denkender Mensch von sich selbst ausgeht.“

Belljangler:  „Wer wirklich verstanden hat, was Du da vorhast, welche Wirkung das letztlich haben wird, wenn man Dich nicht ausschaltet – der kann  sich denken, dass Du noch etwas äußern willst…“

Winfried Sobottka: In vollem Bewusstsein meiner geistigen Kräfte erkläre ich hiermit öffentlich, dass ich im Falle meines Todes, meiner Inhaftierung oder meiner Verbringung in die Psychiatrie oder meines spurlosen Verschwindens die öffentliche Darlegung aller Umstände wünsche und jeder beliebigen natürlichen und juristischen Person ein volles / uneingeschränktes Auskunftsrecht gegenüber allen Behörden und Ärzten einräume.“