@ die exzellente Internetforce von UNITED ANARCHISTS: TOP-Leistung in 2010 ! / Kirsten Heisig, z.K. Annika Joeres, Thomas Kutschaty, Zentralrat der Juden, Günter Grass, Günter Wallraff, SPD Berlin


Liebe Leute!

Es ist wahr, dass ich nicht aus dem „Nichts“ gekommen bin, und es ist wahr, dass mein Wort, solange es vernünftig ist, nicht nur in Euren Augen Gewicht hat.

Es war sehr viel versucht worden, nicht erst von Jesus von Nazareth, um die entgleiste Menschheit wieder auf den richtigen Kurs zu bekommen. Aufgrund der enormen Macht, die solchen Versuchen immer entgegenstand, schien und scheint es den meisten Menschen als völlig unmöglich, erfolgreich in diese Richtung zu wirken.

Unter denen, die ernsthaft darüber nachdachten, war es dabei längst klar, dass Versuche nach dem Schema der französischen und russischen Revolution nur scheitern konnten, nur zu einer Auswechselung von Tyrannen führen konnten.

Ich möchte Euch etwas anhand von Beispielen sagen, die Ihr verstehen werdet: Wenn ich auf dem Heimweg in einer Straße bin, den einzuschlagenden Weg aber nicht genau kenne, dann verhalte ich mich je nach meinen Möglichkeiten unterschiedlich. Sitze ich in einem Auto ohne JPS, aber mit hinreichend vollem Tank, dann fahre ich den Weg, den ich für plausibel halte und stoße irgendwann auf einen Wegweiser, der mir weiterhilft. Bin ich zu Fuß unterwegs, dann lege ich sehr viel Wert darauf, den besten Weg zu nutzen, frage sofort nach, und nicht nur einmal. Einen Umweg von ein paar Kilometern mit dem Auto nehme ich in bestimmten Lagen hin, aber dazu bin ich nicht bereit, wenn ich zu Fuß unterwegs bin und schnell zum Ziel kommen will.

Wo es zudem um Dinge geht, die höchste Kreativität, Sensibilität und Vernunft erfordern, bin ich aufgrund üblicher menschlicher Beschränkungen aufgeschmissen, wenn es keine Kontrollinstanz gibt.

Was ich leiste, kann ich nur unter den Voraussetzungen von Ressourcenknappheit und Eurer Kontrolle leisten. Ich denke, dass ich zumindest Euch damit einige Fragen beantworten konnte.

Wir haben gemeinsam bewiesen, dass dieser Weg gangbar ist, an den ursprünglich nur sehr wenige glaubten, auch wenn sie keinen anderen sahen, weil es keinen anderen gibt: Hätte man dem Jesus von Nazareth den Oberbefehl über die römischen Legionen gegeben, dann wäre er entgleist. Würde man mir Millionen geben, dann würde ich entgleisen. Doch in meiner Lage bleibt mir nichts anderes, als auf Konsens in alle Richtungen zu zielen, selbst demütig gegenüber meiner Aufgabe zu bleiben und äußerst sensibel darauf zu achten, dass ich keine Wege einschlage und keinen Zielen dienlich werde, die Euch nicht gefallen.

Entsprechend ging und geht Eure Rolle sehr weit darüber hinaus, Beiträge in den SE zu pushen oder zu unterdrücken.

Wir haben es in 2010 gemeinsam geschafft, das satanische System in Teilen zu erschüttern, weil wir sowohl Stärke als auch Entschlossenheit zu einer Lösung im Konsens letztlich mit allen gezeigt haben. Das hätte ich, angenommen, ich verfügte über so viel Geld, mit einer bezahlten Hackerarmee nicht annähernd schaffen können.

Ihr wart in jeder Beziehung hervorragend, und das hat entscheidende Leute auf allen Seiten beeindruckt.

Wir werden den Sieg der vollkommenen Vernunft und der vollkommenen Gerechtigkeit erkämpfen, wenn Ihr es wollt.

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?



Werbeanzeigen

Satansmord in Wetter-Wengern: @ Marco Witte, Soest, Fa. Marcomedia, Pfarrer Uli Mörchen / Ulrich Mörchen, evangelische Gemeinde Wetter-Wengern / z.K.: Annika Joeres, Hannelore Kraft, Karen Haltaufderheide, Evangelische Kirchengemeinde Wetter, CVJM Volmarstein, Janina Tönnes


Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Hallo, Marco Witte, Soest, und Pfarrer Ulrich Mörchen, Evangelische Gemeinde Wengern!

Wie Sie sehen, informiere ich nicht nur sehr sachlich über die wahren Tatsachen betreffend den Satansmord an Nadine Ostrowski, August 2006:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/31/sherlock-holmes-satansmord-in-wetter-wengern-und-die-faulen-indizien-z-k-annika-joeres-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-cvjm-vollmarstein-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-koln-w/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-die-drossselung-der-nadine-nach-dr-eberhard-josephi-polizei-hagen-richter-dr-frank-schreiber-westfalenpost-wetter-thomas-kutschaty-ralf-jager-hannelore-kraft/

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/30/mordfall-nadine-ostrowski-erhebliche-widerspruche-des-dr-eberhard-josephi-teil-1-polizei-hagen-westfalenpost-wetter-westfalenpost-hagen-staatsanwaltschaft-hagen-thomas-kutschaty-ralf-jager/

sondern fällt es auch auf, dass man mir keine Argumente entgegensetzt, dafür aber schlimmste Lügen und Drohungen:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/30/die-bemerkenswerten-freunde-von-karen-haltaufderheide-mdb-doris-kipsieker-jana-kipsieker-ida-haltaufderheide-julia-recke-celia-recke-und-janina-tonnes-z-k-kinderschutzbund-wetter-die-gr/

Es versteht niemand mehr, warum man so vorgeht – wenn es doch so sonnenklar sein sollte, dass Philipp Jaworowski der Mörder sein soll: Dann könnte man meine sachlichen Argumentationen schließlich sachlich bereinigen, dann könnten sich z.B. die Rechtsanwälte Dr. Ralf Neuhaus, Dortmund, und Rudolf Esders, Dortmund, mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Artikel wie diesen hier:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/01/ubelster-mandantenverrat-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus-dortmund-u-rudolf-esders-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrw-die-linke-nrw-die-gru/

vom Halse schaffen.

In den anonym publizierten Schmutzbeiträgen zu meiner Bekämpfung ist immer wieder die Rede davon, ich würde zum Beispiel den folgenden Personen:

Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Julia Recke, Celia Recke und Janina Tönnes

durch Publizierung meiner Beiträge entsetzliches Leid antun. Wenn ich dabei unrecht handeln sollte, dann würden Eilanträge auf Erlass einstweiliger Verfügungen die Beiträge sehr schnell aus der Welt schaffen können – schließlich veröffentliche ich ja unter meinem vollem Namen und mit Adressangabe. Warum werden solche Anträge also nicht nur nicht von den Rechtsanwälten Dr. Neuhaus und Rudolf Esders, sondern auch nicht in Vertretung von Karen Haltaufderheide usw. gestellt?

Warum gibt es stattdessen unerhörte Verleumdungs- und Drohbeiträge, anonym veröffentlicht, zu meiner Bekämpfung?

Ich habe nicht nur niemanden bedroht, übrigens auch niemanden der Genannten jemals angerufen, sondern mich sogar mit aller Deutlichkeit dafür ausgesprochen, den Mädchen KEINE GEWALT ANZUTUN:

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/21/warnung-vor-den-hexenjagern-jana-kipsiekerida-haltaufderheidecelia-reckejulia-reckejanina-tonnes-hannelore-kraft-thomas-kutschaty-zentralrat-der-juden/

Die Mädchen und ihre Angehörigen sollten mir dankbar sein, dass ich für eine gewaltfreie Lösung des Satanimus-Problems kämpfe, denn andernfalls müssten sie nach meiner Überzeugung tatsächlich auch mit dem Schlimmsten rechnen.

Ich hielte es nach wie vor für völlig kontraproduktiv, wenn irgendwer nun gegen den Satanismus in Wetter Ruhr anmorden würde, und diese meinerseits mehrfach begründete Haltung hat mehr Gewicht, als Sie beide sich das vorstellen können. Wenn Sie es wüssten, welche Leute es insgesamt sind, die es allesamt wollen, dass mein Hinwirken auf friedliche Reform und Läuterung der Gesellschaft letztlich zum Erfolg führt, dann würde Ihnen das Blut aus den Gesichtern weichen.

Mit anarchistischen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?