Kurznachrichten für UNITED ANARCHISTS und Order of ? – 2011/01/10 / Geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson und Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Ich werde morgen an einer Strafanzeige gegen Marco Witte,Soest, Fa. Marcomedia, arbeiten, die ich noch vor dem 19. Januar 2011 hinaus faxen muss. Dabei ist es mit dieser Strafanzeige allein nicht getan, weil die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Generalstaatsanwaltschaft Hamm Strafanzeigen wegen Straftaten zu meinem Nachteil de facto zu unterdrücken pflegen.

Kernpunkte meiner aktuellen Strafanzeige gegen Marco Witte sind zum Teil hier einsehbar:

http://die-volkszeitung.de/marco-witte-soest/2010/verleumdung-gegenueber-over-blog.html

http://die-volkszeitung.de/marco-witte-soest/2010/noetigung-von-blogage-de.html

Der U.A.-Internetforce möchte ich nebenbei mitteilen, dass die Idioten neuerdings oft in meine Leitung hacken, wenn ich auf der Admin-Ebene von die-volkszeitung.de bin. Das führt dann dazu, dass Uploads nicht laufen, Masken nicht vollständig aufgebaut werden u.ä. Bisher bin ich letztlich aber noch immer zum Ziel gekommen, notfalls mit mehrfacher Unterbrechung der Leitung, Neuverbindung usw.

Hier kann man die Zahlen der die-volkszeitung.de einsehen, die in 2010 meine schwächste one.com-Domain war:

Wenn man bedenkt, dass ich abgesehen von ein paar Monaten an der Domain nicht gearbeitet habe, sind die Zahlen wohl nicht schlecht. Es ist zu sehen, dass die Publikation von Inhalten betreffend Satansmord von Wetter-Wengern zuletzt zu einem Anstieg der Frequenz führte, dem entspricht auch der Blick auf das Ranking der requested urls.

Nicht nur das Strafurteil, auch eine Menge anderer Dinge (Staatschutzpolizei, StA Dortmund…) bedeuten eine Menge scharfer Munition in meinen Händen. Nicht ich habe die Wahrheit zu fürchten, sondern der Staat. Aber zunächst einmal muss ich das Strafurteil schriftlich haben.

Der Fall Satansmord von Wetter-Wengern wird weiterhin eine dominierende Rolle spielen, natürlich ziehen wir die Sache richtig durch.

Betreffend Witte und Roggenwallner halte ich es für sinnvoll, sie wegen ihres Internetstalkings etwas mehr unter Druck zu setzen. Dazu werden einerseits Strafanzeigen zu stellen sein, andererseits werde ich aber auch insofern neuartige Vorlagen für die Internetarbeit liefern.

Meine Ansicht über die Wirkung dieser beiden ist gespalten: Einerseits verdeutlichen sie sehr gut, was von diesem System zu halten ist und dass gegen meine Darstellungen im Falle des Satansmordes von Wetter-Wengern abgesehen von Grobschmutz und Irrsinn nichts aufgeboten werden kann.

Andererseits sollte man nicht verkennen, dass sie andere als mich beeindrucken können. Blogage.de ist zähneknirschend zu Kreuze gekrochen, und wer sich ansieht, wie die Stalker selbst auf Lyndian, Hackmann, Dr. Lasar losgehen, der kann sich sicherlich denken, dass es nicht viele gibt, die von den Stalkern im Internet terrorisiert werden wollen. Das ist das eigentliche Problem, das diese Stalker verursachen, und darüber bin ich nicht froh. Ich kann sie wohl mehr dreschen, aber ich sehe nicht, dass ich sie mit meinen Mitteln von anonym betriebenem Terror abhalten könnte.

Was die Lage in Wetter / Ruhr angeht, so ist es nach wie vor meine feste Haltung, dass ich keine Gewalt an den Mädchen will, und auch nicht an ihren Angehörigen. Mein Weg weist in eine andere Richtung, und die setzt es voraus, dass denen keine Gewalt angetan wird.

Ich halte Gewalt derzeit generell für eher schädlich als nützlich. Wir dürfen uns nicht von Wut leiten lassen, und wir wollen schließlich keine Abrechnung, sondern andere Zustände, die gleichgewichtsfähig sind und daher allen gerecht werden müssen.

Was ich allerdings auch nicht will, ist, dass Leute, die sich irgendwie für Philipp einzusetzen gedenken, unter Druck gesetzt oder gar schlimmeres werden. Sollte es insofern Anzeichen geben, dann muss dafür gesorgt werden, dass solche Dinge sicher eingestellt werden. Ich bitte insofern um höchste Aufmerksamkeit auch außerhalb meiner Kanäle.

Ich werde einige Dinge tun müssen, über die ich nicht öffentlich berichten können werde. Auch kann ich nicht über alle Kontakte öffentlich berichten, die andere zu mir aufnehmen.

Manche Kräfte lassen sich möglicherweise dann einsetzen, wenn es nicht öffentlich wird, während ich die Chance, dass sie sich einsetzen würden, wenn es bekannt würde, zum jetzigen Zeitpunkt für marginal halte. Selbstverständlich werde ich auch bei solchem Vorgehen nichts tun, was gegen unsere Grundprinzipien und Ziele verstößt, dessen könnt Ihr sicher sein.

Liebe Grüße

Euer

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Wichtige Links für alle:

http://sexual-aufklaerung.blogspot.com/2010/08/sexualaufklaerung-am-landgericht.html

Dieses einfache Mittel würde alle Frauen, die von ihrem Partner geschlagen oder auch nur gering geschätzt werden, aus der Unterdrückung befreien. Dazu findet man auch einiges unter:

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/sexualschema-des-menschen-nach-seinen-trieben.html

TOP wichtig außerdem: SEXSTREIK der vernünftigen Männer droht:

https://belljangler.wordpress.com/2010/08/15/der-sexstreik-der-manner-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann-annika-joeres/



Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: