Altermedia Deutschland bald abgemeldet – Axel Möller, Robert Rupprecht, Stralsund / Zentralrat der Juden, npd-info


Lange, lange ließ man sie gewähren. Solange, dass sie eigentlich schon ein Gewohnheitsrecht für sich beanspruchen könnten – darauf, u.a. Rassenhetze und Hitler-Verherrlichung zu betreiben.

Da der Staatsschutz bei solchen Dingen gern mitspielt, schließlich braucht das BRD-Terror-Regime möglichst viele Konflikte im Volke, heizt darum kräftig den Zwist zwischen Nazis und „Linken“ auf, hatte man Altermedia wohl solange toleriert/protegiert, wie man noch meinte, das machen zu können.

Aber dass Altermedia immer wieder sehr respektlos über den Zentralrat herfiel, dabei auch Kommentare duldete, die im bösesten Jargon nicht nur deutlich machten, was von den Zentralratsjuden zu halten ist, sondern denen auch noch das Menschsein absprachen, machte der Zentralrat der Juden wohl irgendwann nicht mehr mit.

So sahen deutsche Strafverfolger sich gezwungen, endlich einmal richtig zu ermitteln und auch eine überzeugende Anklage auf den Tisch zu legen.

Das ist nun offenbar erfolgt: 50 Anklagepunkte, wobei der Vorwurf besteht, u.a. Volksverhetzung betrieben und beleidigt zu haben.

Selbst mit Staatsschutz-Rabatt kann das kaum noch auf Bewährungsstrafen hinauslaufen, wenn es Axel Möller und Robert Rupprecht nicht gelingen sollte, ihr erworbenes Gewohnheitsrecht geltend zu machen.

Mir tut es leid um die „Küchenfee“, die wohl besser das Management der Inhalte betrieben hätte, weil sie weit mehr Verstand im Kopfe haben dürfte als Axel Möller und Robert Rupprecht zusammen, schade ist es auch, dass viele sehr gute Beiträge, die Altermedia neben unsinniger Hetze auch im Angebot hatte, nun keine Plattform mehr finden dürften.

Das ist besonders schade, weil es gerade im Bereich nationaler Politik fast nur Dreckseiten gibt, die selbstherrlich von Möchte-Gern Hitlers betrieben werden. Einzige mir bekannte Ausnahme, wo Meinungstoleranz, Anstand und nationale Gesinnung sich wiederfinden:

http://www.ex-k3-berlin.de/

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

One Response to Altermedia Deutschland bald abgemeldet – Axel Möller, Robert Rupprecht, Stralsund / Zentralrat der Juden, npd-info

  1. Durchblicker says:

    Toleranz, Meinungsfreiheit, insbesondere aber Wahrheit, das sind ganz eindeutig Fremdworte in dieser Bunzelrepublik, der Finanz GmbH BRD, denn Lüge, Betrug und Korruption sind hier an der Tagesordnung.
    Egal wen man auch immer von den so genannten Eliten betrachten bzw. bewerten mag, immer wieder versucht man Otto-Normalverbraucher Sand in die Augen zu streuen.
    Dies geschieht auftragsgemäß durch die Clique der „Politik-Marionetten“, egal welcher Coleur, mit tatkräftiger Unterstützung der gleichgeschalteten Medien (Medien-Monopol), von der jede Woche stets eine andere Sau durch`s Dorf getrieben wird. Derzeit wird noch über der Dioxin-Skandal breit aber keineswegs durch Aufhellung aller kriminellen Zusammenhänge berichtet und alle anderen Betrügereien bleiben bewußt im Hintergrund.
    Der angeblich imense Wirtschaftsaufschwung, von dem aber die Mehrheit des Volkes nichts hat, das angebliche Jobwunder, eine große Verdummung der breiten Masse, die angeblich ohne Alternative vorgenommene Gesundheitsreform, allein zu Lasten der Beitragszahler, oder gar die vom BVerfG verlangte Änderung im Alg2-Bezug (Hartz IV), all` diese Schwierigkeiten zeigen die Verlogenheit dieses Systems, das m. E. einer sofortigen Änderung zugeführt werden müßte.
    Vordringlich aber müßte es zur Ehre eines jeden Verantwortlichen in diesem Land gereichen, endlich der Wahrheit über den tatsächlichen Zustand in unserem Heimatland zum Durchbruch zu verhelfen. Denn noch immer unterliegen wir dem Besatzungsrecht, entbehren bis zum heutigen Tag das Selbstbestimmungsrecht, das zwar selbst bei der UNO für alle Völker verbrieft ist, nur nicht für uns Deutsche Anwendung finden darf.
    Wie lange will sich „Michel“ dieses miese Schauspiel noch bieten lassen???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: