Well Done: DDoS-Attacks To mein-parteibuch.com – domain of SS-Satanic German State’s Protection-Service / Drecks-Staatsschutz, christian wulff, zentralrat der juden, sigmar gabriel, SPD Hamburg, womblog, mein parteibuch


Who ever is doing that – they do a very good job against the SS-Satanic State’s Protection-Service of SS-Germany!

Wer auch immer für die DdoS Attacken gegen http://mein-parteibuch.com verantwortlich sein sollte – er macht einen sehr guten Job gegen den SS-satanischen deutschen Staatsschutz!

mein-parteibuch.com is a dirty domain to spread rassistic propaganda against Jews, to lead critical people in wrong directions and to defame true critics.

Mein-parteibuch.com ist eine Schmutzdomain zum Betreiben rassistischer Judenhetze, um kritische Leute in falsche Richtungen zu lenken und um wahre Kritiker zu diffamieren.

Paid by German tax-payers, driven by those who tortured and murdered this wonderful women:

Bezahlt von deutschen Stezuerzahlern, betrieben von denen, die diese beiden wundervollen Frauen folterten und mordeten:

Noor Inayat Khan, fighter for peace and true justice and humanity.

She was lying unclad in chains for months, isolated from any other human being and hardly tortured by German SS daily, until they murdered her at last. She was only 30 years old when she got killed, and her last word was: „Liberty!“

Sophie Scholl, fighter for peace, true justice and humanity, murdered by the German SS-Devil at the age of only 21 years in 1943.

We thank all fighters against the SS-Devil from the deepest bottom of our hearts!

By the name of UNITED ANARCHISTS GERMANY

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

Werbeanzeigen

Lohnquote und Statistiken: Ein Tipp für Nachdenkseiten, Duckhome u.a./ wir in nrw, alfons pieper, annika joeres, womblog, ruhrbarone, altermedia, ex-k3-berlin


Unter Duckhome habe ich mit Hinweis auf die Nachdenkseiten folgende Statistik gesehen:

Lohnquote:
(bereinigte Lohnquote Westdeutschland = Anteil der Arbeitnehmereinkommen am BIP)

zu Beginn der Regierung Brandt: 66,9 Prozent
am Ende der Regierung Brandt: 71,4 Prozent
am Ende der Regierung Schmidt: 69,8 Prozent
am Ende der Regierung Kohl: 65 Prozent
am Ende der Regierung Schröder: 63,5 Prozent
Regierung Angela Merkel 2007: 62,3 Prozent

( Quelle: http://www.duckhome.de/tb/index.php?url=archives/8799-Weltwirtschaftskrise-Der-Segen-der-Inflation.html )

Damit kann man, mit Verlaub, absolut nichts anfangen. Was bedeutet „bereinigte“ Lohnquote? Um was ist sie denn bereinigt?

Im Übrigen sagt die Lohnquote allein noch gar nichts aus – die wahren Verhältnisse sind viel schlimmer, als die Lohnquote es erklärt:

  • Die Arbeitnehmeranteile zu den Sozialversicherungen wurden erhöht, die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung gesenkt – beides wird durch die Lohnquote nicht wiedergegeben. 
  • Die Kapitalsteuern und die Einkommenssteuern wurden drastisch gesenkt, die Verbrauchssteuern, die die Masse der Lohnempfänger relativ (zum Einkommen) viel stärker betreffen als die Bezieher von Kapitaleinkommen, wurden drastisch erhöht.

Würde man diese Effekte einbeziehen, also alle Steuerlasten berücksichtigen, dann würde die Lohnquote wohl kaum noch höher als 40% liegen!

Zusätzlich ist zu berücksichtigen, dass es innerhalb der Arbeitnehmerschaft zu einer nie da gewesenen Spreizung der Einkommen gekommen ist, was man übrigens sehr gut an den neu zugelassenen Automobilen ablesen kann (hoher Anteil an Oberklasse-Autos).

Kurzum: Was da an Lohnquoten-Statistik angegeben wurde, ist eine Beschönigung der Verhältnisse, die man vielleicht von einem CDU-Generalsekretär, nicht aber von „Linken“ erwarten sollte.

Empfehlung: Immer solange darüber nachdenken, was an Zahlen faul sein könnte, bis man genügend gefunden hat….. 😉

Karl-Theodor von und zu Guttenberg und die BundesWEHRMACHT / Annika Joeres,Renate Künast, Bodo Ramelow, Katja Kipping, CDU Magdeburg, Günter Wallraff


Mensch, was schlugen doch die Wellen hoch, als der damalige Bundespräsident Horst Köhler ganz ehrlich erklärte, dass es Auftrag der Bundeswehr sei, in Afghanistan für deutsche Wirtschaftsinteressen zu morden:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-1/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-3/artikel.html

Aber nach dem Prinzip der Gewöhnung muss nur oft genug das Schlimmste gefordert werden, und schon regt sich keiner mehr darüber auf.

Dass Angela Merkel Deutschlands wirtschaftliche Führung in Europa forderte, dass Karl-Theodor von und zu Guttenberg ergänzend Deutschlands militärische und politische Führung in Europa forderte:

http://kritikuss.over-blog.de/article-deutsches-gro-kapital-gewinnt-2-weltkrieg-doch-noch-kirstten-heisig-michael-huther-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-frankfurt-polizei-munchen-polizei-dresden-65288153.html

hat eigentlich gar nicht für Wirbel gesorgt. Gab ja auch Wichtigeres, z.B. die Schwangerschaft einer CDU-Ministerin.

Und schließlich ist das Prinzip ja auch bestechend: Während das deutsche Großkapital zu Hitlers Zeiten Europa mit Panzern erobern wollte, um es dann wirtschaftlich zu versklaven, verzichtet es nun auf den Umweg über Panzer, beginnt stattdessen mit der wirtschaftlichen Versklavung.

Aber das kann auf Dauer natürlich nicht alles sein, und so fordert der OKB, der Oberkommandierende der BundesWEHRMACHT, Deutsche Heere NORD-OST-SÜD-WEST, Karl-Theodor von und zu Guttenberg:

auch schon die militärische und kulturelle Führung Deutschlands.

Wie die Zeiten sich doch ähneln…

Damals, 1941, und demnächst, 2013:

Nun warten wir alle darauf, dass von Guttenberg diesen Führungsanspruch auch in neue Uniformen umsetzt:

Mit anarchistischen Grüßen

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

 

http://wp.me/po3G2-13D