Winfried Sobottka zur Lage am 23.Februar 2011 und zu Perspektiven / Simon McDonald, Sudhir Vyas, Annika Joeres, Christian Wulff, Angela Merkel, inge09


Ladies and Gentlemen!

Ich habe die Erstattung der Strafanzeige gegen den Karl-Theodor von und zu Guttenberg auf morgen verschoben, weil sich durch die erfolgte Aberkennung seines Dr.-Titels die Lage noch etwas verbessert hat. Zwar war nichts anderes zu erwarten gewesen, die Universität Bayreuth hätte einen enormen Rufschaden auf sich nehmen müssen, um zu einem anderen Ergebnis zu kommen, aber so ist es nun amtlich.

Es erfüllt mich mit Freude, dass das Interesse wichtiger Personen im Ausland nach wie vor sehr stark ist, erstmal sind es über 80, um genau zu sein 84 (!!!) Länder, aus denen man in diesem Monat auf die Domain

die -volkszeitung.de

geschaut hat:

http://www.die-volkszeitung.de/statistics/2011-02-23-die-volkszeitung-countries.html

unter anderem freut es mich dabei sehr, dass auch das große Indien nun unter den 20 Ländern dabei ist, die hereingeschaut haben, aber natürlich ist es aus unserer Sicht, der von UNITED ANARCHISTS, in jedem Falle wichtig, dass das Ausland sehen kann, was in Deutschland in Wahrheit los ist.

Aus diesem Grunde werde ich sehr bald dazu übergehen, neben Artikeln in Deutscher Sprache auch solche in Englisch zu verfassen, was dadurch begünstigt wird, dass viele deutsche Artikel vorliegen, die relativ konzentrierte Inhalte haben. Das macht Übersetzungen oder Inhaltsangaben natürlich leichter, zudem lese ich seit zwei Wochen zur Zerstreuung den letzten Potter-Band in Englisch, um mir wieder etwas Gewohnheit in der englischen Sprache anzueignen.

Natürlich ist das Wichtigste erst einmal erreicht, indem ausländische Regierungen hinschauen, um hinter die Maske des angeblich so sauberen Deutschlands zu schauen. Doch Artikel in englischer Sprache sollen es auch Journalisten und normalen politsch Interessierten ermöglichen, sich ein wahres Bild von Deutschland zu machen. Zudem ist es nach wie vor meine Haltung, und ich denke, sie werde auch von den Freigeistern der jungen Intelligenz in Deutschland zumindest sehr weitgehend mitgetragen, dass eine wirklich menschliche Welt im Sinne aller auch eine Muttersprache für alle brauche, und als Deutscher werde ich das sagen dürfen, dass ich dafür Englisch empfehle: http://www.freegermany.de/american-english.html

Natürlich freut es mich auch sehr, dass die Zahlen auf die Volkszeitung insgesamt stark angestiegen sind, auch wenn ich, wie mir nun auffällt, den Text auf der folgenden Seite noch anpassen muss:

http://www.die-volkszeitung.de/statistics/2011-02-23-die-volkszeitung-total.html

Auch die Belljangler-Zahlen sind Top, und allen, die an den erfreulichen Ergebnissen mitgewirkt haben, danke ich wiederum sehr dafür: Das, was ich tue, nämlich nach bestem Wissen und Gewissen schonungslos über die Verhältnisse in Deutschland zu schreiben, könnte ich mir nicht erlauben, wenn nicht so viele und zweifellos sehr wichtige Leute im Ausland wie in Deutschland hinsehen würden!

Das ist andererseits natürlich eine hohe Verpflichtung für mich, dahingehend, dass ich Einblicke bieten muss, die von Medien in der Weise nicht gegeben werden, Einblicke, die sehr mächtigen Kräften ein wahrer Dorn im Auge sind, Einblicke, die ich gut recherchiert und gut präsentiert darbieten muss, um weiterhin die Aufmerksamkeit sicherzustellen und sie möglichst noch zu erhöhen.

Die Rolle des Auslands bzw. die mögliche Rolle des Auslands im Kampf gegen das SS-satanische deutsche System wurde und wir m.E. Von allen unterschätzt, sieht man von uns, UNITED ANARCHISTS, ab. Für unsere sehr weitgehend auch englischsprachige deutsche Gemeinschaft war es schon „immer“ üblich, Kontakte in alle möglichen Länder zu pflegen, niemand von uns hat rassistische Vorbehalte, im Grunde bietet die junge Intelligenz im WWW das Vorzeigebeispiel dafür, wie es auf der ganzen Welt laufen kann, wenn man vernünftig und gerecht miteinander umgeht:

http://www.sexualaufklaerung.at/united-anarchists/home/home.html

Nun ist die Welt nicht wirklich in den Händen von Vernunft und Gerechtigkeit, doch der innere Wille zu Vernunft und Gerechtigkeit nimmt logischerweise überall dort zu, wo Menschen oder auch ganze Länder Verlierer der aktuellen Weltentwicklung sind, und gerade den Gewinnern der aktuellen Weltentwicklung weht damit zunehmender Wind entgegen. Das gilt womöglich in erster Linie für Deutschland, dessen Großkapital die Politik, die Justiz, die Polizei, die sonstige Exekutive, die Medien usw. in Deutschland beherrscht, zudem erfolgreich darin agiert, sich immer mehr Macht auch in anderen Ländern anzueignen. Dabei baut die Macht des deutschen Großkapitals sehr weitgehend darauf, dass das Ausland dessen Spiel mitspielt – wenn das entfallen sollte, so wäre das ein ungeheurer Fortschritt für die politische Entwicklung in Deutschland. Darum ist die Rolle des Auslandes auch aus innenpolitischen Gründen so ungeheuer hoch ansetzen, und ich möchte noch einmal darauf aufmerksam machen, dass die Domains, die ich auf dänischen Servern gehostet habe, konkret bei one.com, nämlich:

www.freegermany.de , www.sexualaufklaerung.at ,

www.die-volkszeitung.de , www.winfried-sobottka.de

wie auch dieser Belljangler-Blog und auch der Blog unter http://freegermanysobottka.blogspot.com

nach Erfahrungen, die ich selbst und andere mit deutschen Hostern machen mussten, längst aus dem Netz verschwunden wären, wenn sie in Deutschland gehostet wären. Auch insofern kommt dem Ausland eine ungeheuer wichtige Bedeutung für die deutsche Innenpolitik zu, denn ohne das Ausland wäre der Artikel 5 GG (Meinungsfreiheit und Recht auf freie Information) absolut nichts anderes als eine Seifenblase. Vielen Dank nach Dänemark, vielen Dank in die U.S.A. !!!

Dem Ausland kommt aus deutscher Sicht auch noch eine andere wichtige Bedeutung zu, die sich dem Typus des arrogant-bornierten Deutschen leider regelmäßig verschließt: In jedem Land der Welt gibt es Menschen, von denen wir lernen können, es ist nichts anderes als Wahnsinn, wen jemand annimmt, wir Deutsche seien klüger als alle anderen und wüssten alles und außerdem alles besser. In jedem afrikanischen oder indischen Dorf gibt es Menschen, die wichtige Dinge wissen, die wir nicht wissen, der Wissensschatz von Ländern wie beispielsweise Indien, China oder Brasilien ist nicht einmal nach oben abschätzbar. Ob es um Naturmedizin geht, ob es um Fragen des Gesellschaftsleben geht – gerade von denen, wie von arroganten Deutschen am wenigsten geachtet werden, können wir am meisten lernen. Auch das ist ein ganz wichtiger Grund dafür, dass es einen durch nichts anderes ersetzbaren Vorteil bieten würde, wenn wir weltweit alle die selbe Muttersprache hätten, so dass jeder weltweit mit jedem über das Netz kommunizieren könnte.

Damit bin ich bei bei einem weiteren sehr wichtigen Punkt, nämlich dem Internet überhaupt. Dass es jederzeit jedem, der sich zumindest die Mühe der Suche macht, zugänglich ist, was Deutschland zum Beispiel in Sachen KINDERKLAU (Google-Begriff) bietet, ist ein Verdienst des Internet. Dass Politiker usw., die von deutschen Medien hochgelobt und vor wahrer Kritik geschützt werden, öffentlich an den Pranger gestellt werden können, ist ein Verdienst des Internets. Ohne das Internet wäre es beispielsweise nicht dazu gekommen, dass Bundespräsident Horst Köhler als Bundespräsident zurück getreten wäre. Ohne das Internet hätte es auf der Polizeiwache Hagen womöglich längst wieder Tote gegeben:

https://belljangler.wordpress.com/2010/05/17/warnung-vor-kriminaldirektor-rudiger-dohmann-polizei-hagen-und-suche-nach-opfern-dr-ehrhart-korting-polizei-berlin-linksautonome-hamburg-und-berlin/

ohne das Internet wäre im Landgerichtsbezirk Hagen womöglich eine Serie satanischer Morde und absichtlicher Falschverurteilungen zur Ausschaltung antisatanistischer Kräfte im Gange, die sich dann zweifellos sehr schnell auch auf andere Regionen erstrecken würde:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Denjenigen, die zu jung sind oder es aus anderen Gründen nicht mitbekommen haben, möchte ich kurz darlegen, wie kläglich Versuche scheiterten, die Öffentlichkeit über Dinge zu informieren, die dem System nicht passten, bevor es das Internet gab, denn vor Jahrzehnten berichtete der SPIEGEL gelegentlich sogar darüber: Es gab nicht selten Versuche idealistisch motivierter Kritiker, kleine Zeitungen aufzubauen. Dass war natürlich mit verhältnismäßig hohen Kosten verbunden: Man brauchte eine Technik für die Vervielfältigung, man brauchte Druckmaterial einschließlich Papier. Wahre Idealisten hatten niemals viel Geld, und so waren sein darauf angewiesen, ab der ersten Kleinauflage Zeitungen zu verkaufen. Das bedeutete nicht nur ungeheuer viel zusätzliche Arbeit, es lief praktisch nur über den Straßenverkauf, weil man wirklich kritische Medien in nahezu keinen Ladensortiment hineinbekommt.

Doch das war nicht das einzige Problem: Die Staatsanwaltschaften waren sehr zügig darin, komplette Druckausgaben zu beschlagnahmen, auch dann, wenn sich letztlich kein strafbarer Vorwurf erheben ließ. Es war letztlich nicht möglich, kritische Informationen zu verbreiten, während der 08-15-Bürger doch dachte, wir lebten in einem sauberen demokratischen Rechtsstaat, hätten Meinungs- und Informationsfreiheit, und gelegentlich wahrnehmbare Skandale seien unvermeidbare Ausrutscher auch in einem Lande, in dem alles zum Besten bestellt sei.

Das Internet bietet also einen unschätzbaren Wert für Meinungs- und Informationsfreiheit, wie sich bereits darin ablesen lässt, dass ich derzeit ca. 1.000 Menschen täglich erreiche, darunter wichtige Personen auf der ganzen Welt, ohne dass mich das viel Geld kosten würde, und ohne dass es mich mehr Zeit kostete, als ich für Recherche, Schreiben und Layout benötigte.

Natürlich – ohne unsere UNITED ANARCHISTS‘ Internetforce wäre das nicht möglich, könnte ich nicht einmal im Internet kommunizieren, weil deutscher Staatsschutz mir permanent die Verbindungen sabotierte. Und natürlich stecken unser jungen Hackerinnen sehr viel Mühe und Zeit in unseren gemeinsamen Kampf, aber dafür sind die LeserINNen meiner Blogs nicht 08-15-BILD-LeserINNen, sondern Menschen, die, egal auf welcher Seite sie stehen, abgesehen von ein paar Staatschützern zu den wichtigsten Personen im In- wie Ausland gehören, und natürlich ist es grundsätzlich machbar, die Zahlen mittelfristig deutlich zu erhöhen – wenn ich nur gut genug arbeite. Darüber denke ich nicht nur nach, sondern bin auch zu einigen Ergebnissen gekommen, deren Umsetzung in den nächsten Wochen geschehen wird. Ich weiß es nicht nur sehr schätzen, dass viele wichtige Leute hinsehen und die geistige Elite im Internet mich unterstützt, sondern ich weiß auch, dass ich bisher viel zu wenig geboten haben, um dem wirklich gerecht zu werden. Ich muss mein Bestes geben, das absolut Beste, was ich geben kann, und ich weiß, dass ich davon noch sehr weit entfernt bin, und ich weiß, dass dieser Umstand eine Unverschämtheit gegenüber denen ist, die mit hohem Einsatz gemeinsam mit mir kämpfen.

Es stehen strukturelle Änderungen auf einigen Internetpräsenzen an, das wird nicht binnen von Stunden gehen, aber es wird in den nächsten Tagen z.T. schon erkennbar werden, was gemeint ist.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

 

http://wp.me/po3G2-1cY

Advertisements

§ 132 a StGB: Strafanzeige gegen Karl-Theodor von und zu Guttenberg / CSU Immenstadt, CSU Günzburg, CSU Marktoberdorf


Es erstaunt mich zunehmend, dass von Guttenberg nun angesichts wahrer oder falscher Vorwürfe, er habe sich bereits vor der Titelverleihung Dr. genannt, ernsthaft behauptet, er habe den Dr.-Titel ab Verleihung befugt geführt.

Wenn er ihn befugt geführt hatte, warum will er sich jetzt nicht mehr Dr. nennen? Das verstehe ich nicht.

Ich verstehe es auch nicht, wie man einen durch Schwindel erworbenen Dr.-Titel befugt führen können soll, weshalb ich ja auch Strafanzeige erstatte:

http://die-volkszeitung.de/guttenberg/strafanzeige/00-entwurf-strafanzeige.html

Bei näherem Überlegen kommt mir allerdings der Verdacht, dass dem Karl-Theodor von und zu Guttenberg so massive Verstöße gegen die Grundregeln wissenschaftlicher Arbeit wohl tatsächlich nicht selbst unterlaufen wären: Wer gibt schon gern eine öffentlich einsehbare Dissertation ab, die im Grunde eine Zeitbombe ist, die jederzeit hochgehen kann? Noch dazu, wenn er selbst im Fokus öffentlichen Interesses steht und in besonderer Weise meint, einen guten Ruf zu haben, den er verlieren könne?

So blöd kann Karl-Theo meiner Überzeugung nach nicht gewesen sein, und so bleibt nur eine Erklärung: Er hat die Dissertationsarbeit gar nicht selbst geschrieben, sondern schreiben lassen, so dass es ihm selbst beim Korrekturlesen nicht auffallen konnte, dass ganze Textpassagen geklaut waren! Schreibt man selbst, dann weiß man es nicht nur, wenn man abgeschrieben hat, sondern es fällt einem auch bei jedem Korrekturlesen auf, wenn Passagen enthalten sind, die nicht auf eigenem geistigen Mist gewachsen sind! Aber wenn man sich eine Arbeit schreiben lässt, dann hat man es ja ohnehin mit fremdem geistigen Eigentum zu tun, dann mag es natürlich nicht auffallen, wenn Passagen enthalten sind, die originär nicht von dem beauftragten Schreiber stammen, sondern von diesem einfach anderswo geklaut wurden!

Für die beauftragte Person stellt sich ein Entdeckungsrisiko natürlich ganz anders dar als für den von Guttenberg: Von Guttenberg wird so oder so nicht erklären, dass und wen er beauftragt habe, so dass jener Person in legaler Weise kein Schaden droht. Sollte aber demnächst ein guter Volljurist als Wasserleiche aus der Donau gefischt werden, na ja, dann wäre die Ursache womöglich in fehlerhaftem Zitieren zu suchen.

Bisher nicht als gefestigt geltenden Gerüchten zufolge könnte von Guttenberg auch in anderen Fällen ein Meister des Plagiats sein. Böseste Zungen wollen wissen, dass er nicht einmal den Sex mit seiner Ehefrau selbst erledige , sondern auch das von einer beauftragten Person erledigen lasse!

Frage: Wer kennt die Person, die dem Karl-Theodor von Guttenberg auf dem Foto unten gegenüber steht?

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/