Warum Dr. Josef Mengele die Juden so toll fand / Zentralrat der Juden, Angela Merkel, Christian Wulff, CVJM Bad Schwalbach, CVJM Juist


Während es noch verhältnismäßig einfach ist, über die SS-Intelligenz und ihre frühen Kontakte zu jüdischen Auslands-Organisationen zu recherchieren:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/03/die-erfolgsgeschichte-von-ss-und-juden-ab-1945-angela-merkel-zentralrat-der-judenvladimir-m-grinin-philip-d-murphy-simon-mcdonald-wu-hongbo-dr-takahiro-shinyo-sudhir-vyas-womblog/

so ist es aus nachvollziehbaren Gründen wesentlich schwerer, in die Tiefen des SS-Satanismus unter Himmler hineinzublicken. Dass reichlich gemordet wurde, ist noch bekannt. Doch über Hirnwäsche beispielsweise wurde hingegen so gut wie nichts bekannt gemacht, obwohl es keine Frage ist, dass sie in großem Stile stattgefunden haben muss, wenn eine durch keine moralische Schranke gehaltene Organisation, die nichts anderes als Machtmaximierung im Kopfe hatte, Millionen von Menschen für beliebige Experimente in den Händen hielt.

Auch darüber, welches Bild die eingeschworenen SS-Rassisten in Wahrheit von den Juden hatten, erfährt man fast nirgendwo etwas, was mit der Wahrheit zu tun hat. Dem Volke verkaufte man die Juden als Parasiten, während man parasitäre Ausbeutung anderer Völker auf die eigenen Fahnen geschrieben hatte….

Tatsächlich hielten die geistigen Führer der NS-Rassisten die Juden nicht etwa für Untermenschen, sondern für DIE konkurrierende Herrenrasse, die dem Streben der arischen Herrenrasse nach der Macht auf Erden im Wege stand. Anders als bisher von mir genannt, ist diese Aussage aber offenbar nicht als Aussage des Adolf Eichmann benennbar, sondern als Aussage des Dr. Josef Mengele, wobei Guido Knopp sich auf eine als sehr seriös geltende Zeugin stützt:

http://www.die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/ss-und-juden/knopp-hitlers-helfer-band-2.html

Bedenkt man, dass Dr. Josef Mengele enger Mitarbeiter von Prof. Otmar von Verschuer war, dem Nazi-Rasseforscher und Erbbiologen Nr.1, dann darf man die geäußerte Meinung von Dr. Josef Mengele gegenüber einer im KZ Auschwitz internierten Ärztin wohl für die maßgebliche in der Führung der NS-/SS- Rasseideologen halten.

Sie stimmt jedenfalls damit überein, dass Hitler lt. J. C. Fest („Hitler“) im engen Kreise gesagt haben soll, die Juden seien „rassisch härter“ als die Arier, sie stimmt auch damit überein, dass die Juden in Deutschland und anderswo auf der Welt in hochsignifikantem Maße wirtschaftlich erfolgreicher operierten als die jeweilige Restbevölkerung, sie stimmt auch damit überein, dass das religiöse Judentum von dem „auserwählten Volk Gottes“ redet, wenn es sich selbst meint, und es stimmt auch damit überein, dass ein Teil der Juden nach rassischen Merkmalen definiert, wer Jude ist und wer nicht.

Im selben Buch von Guido Knopp finden sich auch einige andere interessante Hinweise, z.B. auch darauf, dass, wie von mir dargelegt:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/01/die-ss-als-deutscher-intelligenzpool-zentralrat-der-juden-christian-wulff-angela-merkel-bodo-ramelow-katja-kipping-polizei-potsdam-polizei-schwerin-polizei-magdeburg-polizei-dresden/

die junge SS-Intelligenz längst vor Kriegsende über die zukünftigen Möglichkeiten eines Kriegsverlierers Deutschkland nachdachte:

Schon einmal wollte ein junger (SS-) Untersturmführer von ihm wissen: „Obersturmbannführer, wie viele?“ Eichmann Antwort: „Über 5 Millionen“ – „Was wird sein, Obersturmbannführer, wenn die Welt nach dem Krieg nach den Millionen fragen wird?“ („Hitlers Helfer“, „Täter und Vollstrecker“, Guido Knopp, 4. Aufl., München 1999)

Auch das belegt, dass die junge SS-Intelligenz, die sich im SD und in den Reichssicherheitshauptämtern tummelte, sich sehr wohl darüber im Klaren war, dass die entsetzlichen Massenmorde dem Nachkriegsdeutschland in jeder Beziehung extrem im Wege stehen würden, wenn es nicht gelingen würde, den führenden jüdischen Organisationen die Erklärung abzukaufen, dass das Nachkriegsdeutschland völlig geläutert sei und mit den schrecklichen Verbrechen absolut nichts mehr zu tun habe.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: