winfried sobottka betreffend arisch-jüdische Weltverschwörung am 06. März 2011/ z.K. Simon McDonald, Peter Hammerschmidt, Gaby Weber, Zentralrat der Juden, Michael Graumann, Angela Merkel


An die Freundinnen und Freunde von Freiheit und Recht

Ladies and Gentlemen!

Auf die von deutschem Boden ausgehende Gefahr für die ganze Welt habe ich mehrfach mit Belegen hingewiesen, auch wenn es zum Teil in satirischer Form geschehen ist:

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/22/karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-und-die-bundeswehrmacht-annika-joeresrenate-kunast-bodo-ramelow-katja-kipping-cdu-magdeburg-gunter-wallraff/

Dass diese Gefahr nicht nur auf denen baut, die man als geistige Nachfolger der Schlächter des 3. Reiches betrachten muss, sondern gleichsam auf der Machtelite des Weltjudentums, siehe u.a.:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/03/die-erfolgsgeschichte-von-ss-und-juden-ab-1945-angela-merkel-zentralrat-der-judenvladimir-m-grinin-philip-d-murphy-simon-mcdonald-wu-hongbo-dr-takahiro-shinyo-sudhir-vyas-womblog/

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2011/02/united-anarchists-zeichnen-angela.html

ist der eigentliche Schlüssel zum Verständnis dafür, dass die geistigen Nachfolger der Betreiber von Vernichtungskriegen und Massen-Rassen-Morden nach 1945 im Grunde mit anderen Mitteln höchst erfolgreich weitermachen konnten.

Darum ist es mir so wichtig, gerade diese Hintergründe aufzuzeigen und mit Fakten zu belegen, denn tatsächlich muss sich ein weltweiter Kampf gegen den SS-Satanismus gegen die Kollaboration insgeheim selbsterklärter arischer und jüdischer Herrenmenschen richten, wenn er erfolgreich sein soll – weltweit.

Dass ich mir die Sache nicht leicht mache, kann an meinen Artikel über diese Thema, wie z.B.

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-13/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-9/artikel.html

aber durchaus auch:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juli/artikel-15/artikel.html

sicherlich ablesen, aber u.a. sicherlich auch an umfangreichen Stoffsammlungen, die ich tatsächlich, auch, wenn es oberflächlichen Betrachtern zum Teil nicht unbedingt so erscheinen mag. Im Hinblick auf geplante Aufklärung über dieses Schlüsselproblem bereits erstellt habe:

http://www.die-volkszeitung.de/cdu/00-deutsches-eu-generalgouvernement.html

http://www.die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/00-overview.html

http://www.die-volkszeitung.de/satanismus/00-overview.html

http://www.die-volkszeitung.de/guttenberg/00-overview.html

http://die-volkszeitung.de/sherlock-holmes/mordablauf.html

wobei das nicht einmal alles ist. Dabei darf man nicht meinen, dass es hinsichtlich notwendiger Stoffsammlungen regelmäßig damit getan sei, ein wenig über Google zu suchen und dann ein paar Sachen zu kopieren. An das Strafurteil im Mordfalle Nadine Ostrowski wäre ich z.B. wohl nie herangekommen, wenn ich in dem Falle nicht so ungeheuer auf die Pauke geschlagen hätte, dass ich selbst für meine Verhältnisse kaum noch erträglichen Staatsterror erleben musste und alles letztlich in ein teuflisch geführtes Strafverfahren mündete, in dem das Gericht sich aufgrund außergewöhnlicher Anstrengungen meinerseits und nachweislichen internationalen Interesses andererseits unter hohen Druck gesetzt sah und mir das Urteil letztlich wohl deshalb zukommen ließ, weil es sich dadurch einen Ablenkungseffekt erhoffte, der mich von wirksamer Strafverteidigung abhalten sollte. Das Urteil wurde sehr teuer erkauft und es war im Kontext noch von Glück zu reden, dass ich es bekam. Hier ist es nun einsehbar:

http://die-volkszeitung.de/u-a/nadine-o-philipp-j/urteil/s03-s30.html

http://die-volkszeitung.de/u-a/nadine-o-philipp-j/urteil/s31-s56.html

Auch ist es nicht leicht, entlarvende Statements vom deutschen Staat oder vom Zentralrat der Juden zu bekommen. Man muss diese Institutionen zu diesem Zwecke so sehr unter Druck setzen, dass sie sich wirklich gezwungen sehen, sich zu äußern. Aus meiner bescheidenen Position heraus war das nicht risikofrei möglich, es führte zu Strafanzeigen und zu bisher nicht rechtskräftigen Verurteilungen.

Dabei ist es in vielen Fällen nicht einmal jedem unmittelbar klar, was auf diesem Wege gewonnene Aussagen für eine Bedeutung und welches Gewicht sie haben, wie zum Beispiel in folgendem Falle:

http://www.die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/verfolgungen-von-kritikern/00-mein-kampf-verschwoerungen-urteil.html

in dem die inhaltliche Intention des Gerichtes sich zum Beispiel mit einem Missstand deckt, den ich hier anprangere:

http://www.die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/verfolgungen-von-kritikern/00-assange-juedische-verschwoerung.html

Weiterhin ist es selbst hinsichtlich der Nutzung sekundär gewonnenen Materiales längst nicht immer so, dass mir die Dinge zufliegen. In einem dicken Buch wie „Hitler“ von J.C. Fest finde ich üblicherweise ein paar Fakten, die ich sehr gut im Sinne meiner Aufklärungsarbeit nutzen kann. Um sie finden zu können, muss ich das ganze Buch lesen. Enthält es viele brauchbare Fakten, dann lese ich es mehrfach, weil mir die Wichtigkeit bestimmter Fakten keineswegs stets beim ersten Lesen auffallen muss.

Derzeit nehme ich mir gerade das Buch „Der SS-Staat“ von Eugen Kogon vor. Es wird sich gelohnt haben, wenn ich auch nur einen Faktenhinweis finden sollte, der zusätzlichen Nutzen bietet. Zugleich muss ich Ausschau danach halten, was andere an (für mich) brauchbaren Fakten herausgefunden haben, wie zum Beispiel Leute wie Gaby Weber und Peter Hammerschmidt, die ebenfalls das Problem haben, nur mit größter Energie an die Fakten heranzukommen, die sie interessieren, siehe u.a.:

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/die-akte-klaus-barbie/

wobei sie sich möglicherweise nicht wirklich darüber im Klaren sind, welchen Mächten sie mit solchen Nachforschungen gefährlich werden, denen Aussagen wie die im Screenshot-Auschnitt einsehbare gar nicht gefallen:

Ich musste vieles sehr hart und zäh erkämpfen, und hätte es ohne die Unterstützung von vielen Seiten nicht einmal schaffen können, stattdessen wäre ich schlichtweg abserviert worden, was man ja auch hinreichend versucht hatte:

http://www.freegermany.de/olg-hamm.html

http://www.freegermany.de/staatsanwaltschaft-dortmund-02-2008.html

http://www.freegermany.de/polizeiueberfall-u-lwl-klinik-04-12-2007.html

http://www.sexualaufklaerung.at/dr-cleef-u-dieter-hornemann-unna/besuch-von-dr-cleef.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-schwarze-realsatire.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-01.html

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-peter-mueller-02.html

http://winfried-sobottka.de/lutz-schaefer/betreuung-ag-luenen-dez-2009/00-overview.html

wobei das längst nicht alles ist.

Dass ich überhaupt im Netz publizieren kann, obwohl der Staatsschutz ständig versucht, meine Leitungen zu kappen, in mein System einzudringen usw., ist nur außergewöhnlicher Unterstützung starker Internetkräfte, vor allem seitens der UNITED ANARCHISTS INTERNETFORCE zu verdanken, dass man Blogs wie Belljangler z.B. nicht einfach stillgelegt bekommt, führe ich darauf zurück, dass es nicht nur eine mächtige Fraktion gibt, der an solchen Stillegungen gelegen ist, sondern auch eine mächtige Fraktion, die es nicht will, dass es solchen Stillegungen kommt. Ferner ist es tatsächlich so, dass ich im Rahmen meiner eingeschränkten Möglichkeiten besondere Probleme hatte und habe, meine Systeme einigermaßen sicher zu gestalten. Ich kann mir nicht einfach ein BS oder ein HW-Teil für 40, 70 oder 100 Euro kaufen; für meine Verhältnisse ist das ein größere Investition, die ich ggf. irgendwie auf die Beine gestellt bekommen muss, was Monate dauern kann und z.T. eben auch Monate dauerte.

Ich hoffe, dass ich deutlich machen konnte, dass ich meine Aufklärungsarbeit sehr ernst nehme und sie seit Jahren unter Bedingungen leiste, die nicht in allen Punkten rosig sind, so dass diese Arbeit nicht leicht und reibungsfrei vonstatten geht.

Und ich hoffe, dass es deutlich geworden ist, dass ein enormer Aufwand dahinter stecken wird, aus den gesammelten Informationen Artikel zu machen, die das Konzentrat in gut lesbarer und verständlicher Weise bieten, die möglichst gut nachvollziehbar machen, dass es die oben näher bezeichnete Connection selbsterklärter arischer Herrenmenschen und selbsterklärter jüdischer Herrenmenschen gibt, die sich kaum jemand auf der Welt auch nur vorstellen kann, wenn er an Auschwitz u.s.w. denkt, dass gerade diese Connection eine der größten politischen Bedrohungen für die ganze Welt ist, dass nur gezieltes weltweites Vorgehen gegen diese Connection die von ihr ausgehende Gefahr beseitigen kann.

Unter diesen Umständen bitte ich um Verständnis dafür, dass ich nicht zugleich mein Bestes geben kann, um jederzeit möglichst hohe Traffic auf meinen Internetpräsenzen zu erzielen. Derzeit sind die Entwicklungen sehr erfreulich, siehe z.B.:

http://www.die-volkszeitung.de/statistics/2011-03/00–05-march-3-56-11-p-m.html

und:

aber die Jagd nach Traffic ist natürlich zeitraubend, und das, was ich in diesem Artikel als mein Vorhaben erklärt habe, aus dem großen Fundus an gesammeltem Stoff möglichst informative und gut lesbare Konzentrate zu machen, ist natürlich eine Herkules-Arbeit. Ich halte es für einfacher, eine Dissertation in den Fächern Ökonomie oder Jura zu schreiben, sofern es nur um die Erlangung des Dr.-Titels gehen sollte.

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: