@ U.A. betr. Kogons Buch


Liebe Leute!

Seht Euch das einmal an, „KL“ war die Bez. für „KZ“:

Niemals hat es ein KL gegeben, in dem sich ausschließlich Häftlinge nur einer einzigen Kategorie befanden. Einerseits wurde dadurch der gefährlichste Gegner, der politische, auf die unterste Stufe erniedrigt; ausgestoßen aus der Volksgemeinschaft, sollte er durch die Gleichstellung mit Verbrechern, Asozialen, Haltlosen und Idioten zu spüren bekommen, dass er ‚Abschaum‘ geworden war. Die Absicht, ihm jedes Wertbewußtsein zu nehmen, lag klar zutage; er sollte den Persönlichkeitsboden unter den Füßen verlieren…“ („Der SS-Staat“, Eugen Kogon, 44. Auflage, München 2006, S. 73)

Das liest sich wie eine Handlungsanweisung für Dr. Roggenwallner, Marco Witte, Dieter Hornemann u.a. für ihre Schmutzkampagnen im Internet gegen mich. Es sind die Methoden der SS-Satanisten zur psychologischen Bekämpfung politischer Gegner, die Kogon da beschreibt.

Kogon beschreibt die Mittel der Terrorherrschaft hervorragend, hat allerdings die SS nicht so umfassend und differenziert analysiert wie der Historiker Heinz Höhne („Der Orden unter dem Totenkopf“). Verständlicherweise waren die KL/KZ die Schwerpunkte der Betrachtung Kogons, und als er sein Buch 1946 erstmals veröffentlichte, konnte er wohl nicht den Überblick haben, den Höhne 1967 nach langen Forschungen gewonnen hatte.

Zudem ist Kogon der Beweis dafür, dass ein bestimmtes Wissen unter den Genies zu seiner Zeit nicht verbreitet war: Er schreibt über „verbrecherisch veranlagte“ Menschen, meint damit aber zweifellos verbrecherisch konditionierte Menschen, nicht die äußerst seltenen Typen von Entartung, in denen das gesunde menschliche Empfinden organisch bedingt defekt ist.

Ihr könnt Euch denken, was das bedeutet: Sie wussten damals nur fast alles, aber das Wichtigste wussten sie damals nicht.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/


https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Werbeanzeigen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: