Scheinheilige Demagogen:Angela Merkel, Christian Wulff, Sigmar Gabriel und die Bankenkrise /Bundesbankpräsident Axel Weber, Jörg Kachelmann, Otto Waalkes, Hämorrhoiden, Geisteskrankheit, Totgeburt


Belljangler: Wirtschaftsexperte Winfried Sobottka, der Bundesbankpräsident Axel Weber hat staatliche Bankenrettungsaktionen sehr klar als falsch abgelehnt:

Was sagst Du dazu?“

Winfried Sobottka: „Dass der Mann absolut recht hat. Die Banken mussten auf Steuerzahlers Kosten gerettet werden, weil sie sich vom Großkapital faule Papiere und faule Kredite andrehen ließen. Wollte man das kultivieren, so sollte man die Superreichen wenigstens offen subventionieren, z.B. durch eine „pro von Thyssen-Quandt“ Abgabe, die alle Gering- und Durchschnittsverdiener zu leisten hätten, die dann direkt an Deutschlands Milliardäre und Multimillionäre ginge. Dann brauchten Banker und Politiker keine großangelegten Volksbetrugsmanöver mehr zu starten:

https://belljangler.wordpress.com/2010/11/04/2-teilwusste-angela-merkel-vor-dem-bankencrash-vom-bankencrash-jurgen-trittin-renate-kunast-cdu-lippstadt-die-linke-erfurt-heiner-geisler-jorg-haiderpolizei-berlin/

Zudem ist es in besonderer Weise verwerflich, gerade die Banken vor den Gefahren der Marktwirtschaft zu schützen, da es doch gerade die Banker sind, die ansonsten stets dafür plädieren, dass die Regeln des Marktes akzeptiert werden sollten und dass Pleitbetriebe nicht subventioniert werden sollten.

Jedenfalls galt das, was der Bundesbankpräsident jetzt sagte, auch schon vor dem Bankenrettungsprogramm der Angela Merkel: Ein paar hundert Milliarden für etwas Falsches verpulvert!“

Belljangler: „Angela Merkel, Christian Wulff und Sigmar Gabriel redeten den Banken ins Gewissen…:“

Winfried Sobottka: „Dafür sollte sie der Blitz beim Kacken treffen: Hätten die Banken nicht genau gewusst, dass die Merkel-Regierung sie mit Steuergeldern auffangen würde, dann hätte es die Bankenkrise gar nicht gegeben. Und was Merkel, Wulff und Gabriel angeht, so stehen sie alle drei für eine Politik, die immer dann nur an den guten Willen appelliert, wenn sie es mit dem Großkapital zu tun hat, ansonsten aber für knallharte Regeln, knallharte Sanktionen und knallharte Gesetze eintritt – etwa im Falle von Arbeitslosen. Diese korrumpierten heuchelnden Demagogen gehören sonst wohin, aber nicht in Positionen der Macht.“

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html



Werbeanzeigen

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: