Winfried Sobottka @ U.A. am 07. April 2011


Liebe Leute!

 

Das hier:

 

ist nicht einer kurzen Laune entsprungen, und ich gehe davon aus, dass Ihr Verständnis haben werdet. Natürlich hätte ich vieles nicht wagen können, hätte ich nicht die Unterstützung unserer Internetforce gehabt, dennoch bleibt bestehen, dass ich Dinge gewagt habe, die sich sonst erkennbar niemand wagt, und dazu kann ich nicht verpflichtet sein, wenn kein anderer sich dazu verpflichtet fühlt.

 

Ich werde noch einige abschließende Dinge schreiben, u.a. über die Verflechtung von deutschem Großkapital, jüdischer Machtelite und rigorosem Herrenmenschen-Denken, dabei auch bisher nicht eingebrachte Quellenhinweise verwenden. Ich werde für alle mir wichtig erscheinenden Themen einen Abschlussbeitrag schreiben, dabei auf die bisher wichtigsten Beiträge verlinken.

 

So wird letztlich viel Information im Internet sein, die es zuvor entweder gar nicht oder zumindest nicht in der Klarheit und Konsequenz gab.

 

Mehr kann ich derzeit gar nicht tun, denn die Menschen sind noch lange nicht reif für elementares Verständnis.

 

Dass Die GRÜNEN die Anti-Atom-Position trotz ihrer Willfährigkeit gegenüber dem Großkapital beibehalten dürfen, hat z.B. einen ganz einfachen Grund: Das deutsche Großkapital ist realistisch genug zu wissen, was passierte, wenn keine der Parteien sich entschieden gegen KKW ausspräche: Es würde sich eine neue Protestbewegung etablieren, die möglicherweise auch, wie Anfang der 80-Jahre die Grünen, mit basisdemokratischem und antikapitalistischem Gedankengut aufwarten würde, und die müsste das Großkapital dann erst einmal in den Griff bekommen. Da ist es doch erheblich leichter, den Anti-Atomzorn in Richtung Die Grünen zu kanalisieren, die jedenfalls im Sinne des Großkapitals systemkonformiert und korrupt sind.

 

Leute, ich habe den Kindergarten gehasst, weil ich aufgrund meiner Sozialisation normalen Kindern weit voraus war. Meine Sozialkontakte sind tatsächlich sehr begrenzt, weil ich eines empfinde, wie Carl-Friedrich Weizsäcker es empfand: Ich hasse es, mich mit Dummköpfen und Ignoranten zu unterhalten.

Ich habe kein Interesse daran, Leuten, die wirklich nichts begreifen, bis an mein Lebensende die Defizite ausräumen zu wollen. Die Leute werden begreifen, durch Leid begreifen, doch anders werden sie nichts begreifen.

 

 

 

 

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

 

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

2 Responses to Winfried Sobottka @ U.A. am 07. April 2011

  1. Anonymous says:

    wirklich schade, dass du dich zurückziehst… wir verlieren einen großen kämpfer an vorderster front…

    http://studgenpol.blogspot.com/ ist eine sehr interessante seite, im neuesten beitrag wird über den satanisten und sexualmagier ralph tegtmeier aufgeklärt. auch ist er ein „suchmaschinen-algorythmus-optimierer“, also sowas wie unsere internetforce, aber halt von den satanisten.

    keep on trucking!

    • belljangler says:

      Es sind Dinge in Bewegung, die nicht auf Verständnis oder Mut bauen, denen eine Zwangsläufigkeit inne wohnt. Diese Dinge werden viel mehr bewegen, als irgendwer mit besten Argumenten bewegen könnte.

      Ich habe jahrelang alles andere vernachlässigt, und habe die wichtigsten Dinge publiziert. Mehr kann ich derzeit nicht tun. Hier ist Dein LInk in aufrufbarer Form:

      http://studgenpol.blogspot.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: