Winfried Sobottka an U.A. am 08. April 2011/ z.K. Prof. Jürgen Habermas, Gerhard Wisnewski, Gaby Ochsenbein, Annika Joeres


Liebe Leute!

Vielleicht habe ich ja etwas übersehen, aber mir war bisher nicht aufgefallen, dass außer von mir Kritik daran geübt worden sei, dass Deutschland aufgrund wirtschaftlicher Stärke die politische Führung in Europa beansprucht habe, s. u. a.:

http://kritikuss.over-blog.de/article-deutsches-gro-kapital-gewinnt-2-weltkrieg-doch-noch-kirstten-heisig-michael-huther-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-frankfurt-polizei-munchen-polizei-dresden-65288153.html

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/22/karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-und-die-bundeswehrmacht-annika-joeresrenate-kunast-bodo-ramelow-katja-kipping-cdu-magdeburg-gunter-wallraff/

Nun habe ich erstmals eine andere Stimme vernommen, die im Prinzip das Selbe kritisiert, nämlich die von Prof. Jürgen Habermas, ich zitiere im Folgenden jeweils aus einem SPIEGEL-Artikel unter:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,755641,00.html :


Hinsichtlich der Schuldenkrisen in der Euro-Zone weist Habermas darauf hin, dass es wohl systematische Ursachen geben müsse, mithin eine Fehlkonstruktion der Währungsunion vorliegen müsse:

Nun, er sagt es anders, meint aber im Grunde zweifellos das hier:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/27/spiegel-brd-betreibt-wirtschafts-vampirismus-in-der-eu-z-k-simon-mcdonalddan-mulhallangela-merkelhans-werner-sinndaniel-d-eckertjurgen-dunsch-sven-boll-rainer-bruderle-wolfgang-schauble/

Zudem kritisiert er, dass Europapolitik lediglich wirtschaftspolitisch abgehandelt werde, ohne an die sonstigen politischen Folgen und vor allem, ohne an die Menschen zu denken…

Weiterhin spricht Habermas auch klare Worte hinsichtlich der Journalisten, wie sie sonst selten gesagt werden:

Man kann davon ausgehen, dass es dem Prof. Jürgen Habermas allmächlich reicht, ich würde von einem Kragenplatzer ausgehen, dass er sich als eher zurückhaltende und sich ansonsten wohltemperiert äußernde Person mit so klaren Worten an die Öffentlichkeit wendet, dazu noch klare Konsequenzen benennt:

Als Folge dieser Entwicklung sieht Habermas zwei Strömungen: Auf der einen Seite politische Verdrossenheit – auf der anderen eine neue Protestbereitschaft an der Basis wie bei Stuttgart 21.

Man wird sehen, ob er der Einzige ist, dem es reicht.

Liebe Leute, die Eurokrise wird sich immer schneller verschärfen, solange das Gebot: „Nichts nehmen von den Reichen!“ gilt. Dabei ist es völlig egal, mit welchen Tricks man die sich systematisch vergrößernden Löcher zu stopfen versucht. Ich gehe übrigens auch davon aus, dass die Europäische Zentralbank deshalb den Leitzins erhöht, um zusätzliche Gewinne zu erwirtschaften, die vermutlich für Euro-Rettungsaktionen verwendet werden sollen. Inflationsabwehr ist Unsinn, denn allein der Ausfall an japanischer Nachfrage wird weltweit deflationäre Tendenzen mit sich bringen, schließlich sind die Japaner eines der konsumfreudigsten Völker weltweit, und dieser Konsum ist auf absehbare Zeit schwer angeschlagen, was man bereits jetzt an den Ölpreisen ablesen kann.

Die Zeche der Leitzinserhöhung werden alle Schuldner zahlen, sofern sie keine festen Zinssäze langfristig vereinbart haben, weil die Banken diese Erhöhung natürlich weiterreichen werden. Damit ist es ausgeschlossen, dass die Reichen zahlen, dafür müssen verschuldete Privathaushalte und verschuldete mittelständische Unternehmer daran glauben.

Was auch immer sie tun werden, solange sie dem Gebot folgen: „Nichts nehmen von den Reichen!“, werden sie keine Probleme lindern, ohne andere Probleme zu verschärfen. Sie bauen an der sozialen Bombe, national wie international. Sie sind auf dem Wege, sich selbst zu erledigen.

Doch nicht nur Habermas greift zu klaren Worten. Erstmals bin ich nun darauf gestoßen, dass andere als ich behaupten, dass vom Staat eingesetzte Gerichtsmediziner Morde bei Bedarf per Totenschein in Selbstmorde verwandeln:

http://www.gerhard-wisnewski.de/Politik/Innenpolitik/Kirsten-Heisig-Auch-AErzte-zweifeln-am-Selbstmord/Neue-Info-Seite-eroffnet.html

Es wird sich auch an der Stelle einiges tun – die Frage ist nur, wie schnell.

Ich habe heute an Geparden denken müssen. Gepardenmütter sind liebevolle Mütter, wie alle brutpflegenden Mütter in der Natur. Sie ziehen ihre Jungen, meist zwei oder drei, nicht nur groß, sondern bringen ihnen auch alle Tricks des Jagens bei. Doch eines Tages, sie haben längst den nächsten Wurf im Bauch, die Jungen des letzten Wurfes sind im Grunde schon selbstständig, entfernen sie sich vom Wurf und kehren nicht wieder. Dass die Mutter sich gelegentlich von ihnen entfernt, ist für die Jungen nichts Neues. Aber dass sie nicht zurückkehrt, haben sie noch nie erlebt. Sie warten also zunächst ab. Doch irgendwann kommt der Hunger. Und das ist der Moment, in dem sie vollständig auf Selbstversorgung umschalten. Es gibt genügend Wissende, sie sollen ihr Wort erheben, anstatt nur auf meinen Mut zu setzen.

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

2 Responses to Winfried Sobottka an U.A. am 08. April 2011/ z.K. Prof. Jürgen Habermas, Gerhard Wisnewski, Gaby Ochsenbein, Annika Joeres

  1. Siehst Du! says:

    Siehste,
    Du kannst nicht aufhören mit dem bloggen. Du wirst auch nicht aufhören. Du bist internetsüchtig. Du kannst nicht anders. Du triffst keine freien Entscheidungen, Du bist Deinem Unterbewusstsein völlig ausgeliefert. Du wirst bist an Dein Lebensende verdammt sein, Schwachsinn zu verzapfen. Du wachst mit dem Gedanken ans Internet auf, und schläfst mit dem Gedanken ans Internet ein. Stimmt`s? Natürlich!
    Armer Winfried, Sklave Googels.

    • belljangler says:

      Wenn Du lesen könntest, wüsstest Du, dass ich noch alle von mir als wichtig erachteten Themen abschließen will – und dazu gehört u.a. das Thema Wirtschaft. Zweitens bin ich Dir keine Rechenschaft schuldig, wenn ich etwas im Internet schreibe, drittens habe ich nicht einmal gesagt, dass ich mich vom Internet fernhalten wolle. Ich habe lediglich erklärt, dass ich nicht mehr in der bisherigen Form weitermachen würde. Das Internet gefällt mir nach wie vor sehr gut, und ich werde mich demnächst auf Plattformen bzw. für Plattformen betätigen, ohne dass mein Name auftauchen wird. Schließlich will es ja nicht, dass Ihr mit Euren Schmutzbeiträgen dort in den SE herumspukt, wo es mir wonöglich nicht gefallen könnte. Es reicht ja, wenn Marco Witte, Dr. Roggenwallner usw. entsprechende Probleme haben… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: