Arschkrieche und Lobhudelei: Patrick Gensing und Dieter Graumann, Zentralrat der Juden, Christrian Wulff, es-k3-berlin,NPD-INFO


Ladies and Gentlemen!

Heraussragende Bekenntnisse dieses Mal von Patrick Gensing und von Dieter Graumann. Falls Sie mir nicht glauben, dass es deren Worte sind, auf die eingehe, so können Sie die Screenshots von einem Online-Tagesschau-Artikel aufrufen und nachlesen:

Eine Aussage von Dieter Graumann, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland:

Graumann: Ein ordentlicher Faschist muss Juden hassen, und zwar alle auf einmal, sonst ist er einfach nicht glücklich. Das ist die Seele des Faschismus.“

Dieter Graumann scheint bewusst dummes Zeug zu reden, denn so blöd kann er tatsächlich nicht sein:

1. Muss Dieter Graumann wissen, dass Faschismus nicht zwingend mit Judenhass verknüpft ist;  Faschismus ist mit wie ohne Judenhass möglich und wird mit wie ohne Judenhass betrieben.

2. Weiß Dieter Graumann ganz genau, dass er mit seinen Worten sagt, dass Juden zum Faschismus gar nicht fähig seien; denn nach Graumann kann man ja nicht Faschist sein, ohne alle Juden samt und sonders zu hassen. Wer Jude ist, ist damit schon mal kein Faschist….

3. Der unter 1. dargestellte Punkt wird von Leuten wie Graumann bei anderen Gelegenheiten dann auch ein wenig verdreht – da heißt es dann: „Wer etwas gegen einen Juden sagt, sagt etwas gegen alle Juden, und wer etwas gegen alle Juden sagt, der ist ein Antisemit und ein Faschist.“

Das ist es, was Dieter Graumann uns allen eintrichtern will. Irgendwie scheint in seinem Kopf etwas nicht zu stimmen.

Und dann dieser Patrick Gensing…. als Interviewer des Dieter Graumann….

Zitat aus dem selben Interview-Onlineartikel wie oben:

tagesschau.de: Dem Zentralrat der Juden kommt in der öffentlichen Debatte oft eine Rolle als Mahner zu. Sie werden gerne gefragt, wenn Rassismus oder Antisemitismus thematisiert werden. Nervt Sie diese Rolle manchmal?

Dem Zentralrat der Juden kommt eine solche Rolle zu? In dieser Rolle wird das Gerede des Zentralrats einem Volk in unappetitlicher Weise aufgedrängt. Einem Volke aufgedrängt,  das schon von Merkel, Wulff und Co. genug hat, nicht noch von einer jüdischen Variante des selben Wahnsinns genervt werden will.

Und dieses Aufdrängen ist deshalb unappetitlich, weil Oberpfründenrittern und Demokratiefeinden wie dem Dieter Graumann dabei Gelegenheit gegeben wird, ihre Waschmittelwerbung in eigener Sache kostenlos auf allen Kanälen zu verbreiten, dabei unkritisch und schönfärbend behandelt zu werden. 

Dank Patrick Gensing und Tagesschau, in diesem Falle. Dafür zahlen Deutsche Fernsehgebühren….

Das Interview ist kein Interview, sondern eine Seifenblasen-Show.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: