Winfried Sobottka @ 23 /kaskade, katakombe, mungo, JN,Lucifer’s Friends,geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson and Charles S. Eaglestone


Hallo, Leute!

Ich habe ein paar weitere Sachen betreffend Schwalmtal & Co. Hochgeladen, darunter auch eine Stellungnahme des Viersener Kriminalhauptkommissars Holger Jentgen, in der er sich an mehreren Stellen über UNITED ANARCHISTS auslässt:

http://wp.me/PXAjC-1F

Der Strahlenterror hält an, aber sie wissen offenbar nicht, was sie da mit wem und welchen Wirkungen tun. Ich habe absolut keine Angst vor ihrem Strahlenterror, und das ist tatsächlich eine notwendige Voraussetzung für alles Weitere. Ich weiß nicht, was sie in Versuchen mit wem meinen, herausgefunden zu haben, in Wahrheit wissen sie offenbar nichts.

Für mögliche Leser, die nicht wissen, was ein Mungo ist:

Er ist keineswegs gegen das Schlangengift immun, es würde auch ihn schnell töten. Aber er weiß, dass er schneller als die Kaltblüterin ist, dass er nur eine einzige gute Gelegenheit braucht, und er weiß, dass nur ihr Biss ihm gefährlich werden kann. Also zielt er darauf, ihren Kopf so zu erwischen, dass er ihn gefahrlos ausschalten kann.

Eine Kaskade ist ein stufenartiger Aufbau mehrerer Ebenen, bekannt vor allem durch die sog. Kakskadenbrunnen, bei denen das Wasser über mehrere übereinander gelegene Becken von oben nach unten fließt:

Katakomben sind unterirdische oder im Gebirgsgestein befindliche Höhlen, die der Bestattung von Toten dienen. Da sie entsprechend wenig Anziehungskraft auf die meisten Menschen haben, dienten sie z.B. verfolgten Anhängern der wahren Lehre des Jesus von Nazareth als Verstecke, was sie vor der letztendlichen Ausrottung leider nicht bewahrte. Doch sie starben mit höchstem Edelmut: Sie sangen ihre Botschaften, während sie verbrannt wurden. Es waren die Botschaften des artgerechten Menschenlebens, der Art von Menschenleben, das auf Liebe und Gleichberechtigung anstelle von Befehl und Gehorsam gründet, das alle Triebe erfüllt und den Menschen unglaublich stark macht – so stark, dass er sowohl den Schmerz der Folter als auch die Angst vor dem Tode vollständig überwinden kann.

Geflügelte Lanzenreiter nannte man Husaren/Kavallerie-Soldaten des polnischen Königs Johann III Sobieski, mit denen er Wien 1683 in praktisch letzter Sekunde vor dem Sieg der türkischen Belagerer bewahrte. Sie waren für damalige Verhältnisse mit absoluter High-Tech ausgestattete Kavallerie-Elite, die alles niedermähte, was sie niedermähen wollte, der kaum etwas entgegenzusetzen war:

http://www.jugendheim-gersbach.de/Fluegelreiter-gefluegelte-Husaren-polnische-Lancier.html

Robert Henderson and Charles S. Eaglestone spielen in der folgenden Geschichte eine Rolle, in der zugleich der größte Teil des sog. Geheimwissens über den Menschen veröffentlicht ist:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Lucifer’s Friends hieß oder heißt eine satanische Musikergruppe. Aber man kann darunter auch etwas anderes verstehen: Die Satanisten haben nicht nur Jesus ans Kreuz genagelt und anschließend durch Lügenmärchen verbrämt, sie haben auch Luzifer falsch interpretiert. Luzifer heißt der Lichtbringer, der Aufklärer, der der Wahrheit verpflichtet ist, dem die Autorität des Judengottes auf die Nerven ging und der sich dann entschloss, damit aufzuräumen. Es ist nur ein Märchen der jüdischen Religionsführer, dass Luzifer sich dem Bösen zuwandte – für das Böse war der Judengott selbst zuständig, denn er war und ist der Teufel, mittlerweile adaptiert auch von den Christen und den Mohammedanern.

Der Teufel steht nicht für Licht, Aufklärung und Wahrheit, sondern für das Dunkel, die Desinformation und die Unwahrheit. Ob alte jüdische Schriften, ob christliche Schriften, ob mohammedanische Schriften – es wimmelt nur so vor erstunkenen und erlogenen Wundern, mit denen einem erfundenen Gott Achtung verschaftt werden soll – einem erfundenen Gott, der nach außen als das Nonplusultra aller Ideale verkauft wird, während jeder tiefere Blick klar zu erkennen gibt, dass er nur einem Zwecke dient: Dem Teufelswerk derer, die ihn benutzen, um die jeweilige Restgesellschaft auf den von ihnen gewünschten Kurs zu bringen.

Jesus war nicht Gottes Sohn, sondern der Sohn einer Göttin – einer zwar sterblichen, aber wahren Göttin. Und Luzifer ist nicht Satan oder dessen Sohn, sondern auch der Sohn einer zwar sterblichen, aber wahren Göttin.

Und ich meine die Freunde dieses Luzifers, wenn ich schreibe: „Lucifer’s Friends“.

Ich bin der Überzeugung, dass der Satanismus zerstört werden müsse.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Dem wahren Satanismus auf der Spur / Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker,Annika Joeres, Die Grünen Wetter, Die Grünen Berlin, Die Grünen Hamburg, Die Grünen Koblenz, Renate Künast, Die Linke Witten

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: