3,5 Zoll-Laufwerk anstatt Python Buch


Die auf den folgenden Screenshots einsehbaren Dinge haben mir schwer zu denken gegeben:

 

Mit compiliertem Basic kann ich also Batch-Dateien schreiben, und in weniger als einer hundertstel Sekunde 64 KB zugleich in den Bildschirmspeicher und auf die HD schreiben. Das ist für mich mehr als beeindruckend…; der Festplattencache als virtueller Arbeitspeicher mit sofortiger Sicherungskopie auf Platte….

Außerdem ist es mir unter Basic gelungen, den VGA-Modus einzuschalten, so dass ich wieder den ganzen Display (natürlich in schlapper Auflösung) habe, außerdem habe ich festgestellt (ja, ja, ich weiß 😦  ), dass ich unter Basic, ob compiliert oder nicht, den Standard-VGA-Speicher mit dem Startsgment &HB800 nutzen kann. Das heißt, solange ich nicht Drucken und keinen eigenen RAM nutzen muss, läuft zumindest unter XP (Windows 7 noch nicht insofern getestet) alles, was ich jemals in Basic geschrieben habe. Mit Rückgriff darauf schreibe ich u.a. professionelle Input-Programme tatsächlich in wenigen Minuten, mit Programm gestützter Parametrierung..

Dann habe ich (ich weiß, ich weiß…. 😦 ) auch endlich herausgefunden, dass es ein Visual-Basic kostenlos aus dem Netz gibt, mit dem man jedenfalls auch drucken kann.

Unter diesen Umständen ist es überhaupt keine Frage, dass ich mir ruck-zuck ein USB-Diskettenlaufwerk holen werde, um Teile meiner alten Codes auf dem Windows-System nutzen zu können.

Der erste Tool-Set wird an diesem Wochenende veröffentlicht – es ist fast fertig – allerdings in einer sehr einfachen Variante: Varianten, die mehr an Inputs verarbeiten, schreibe ich dann, wenn ich die Inputroutine auf dem Windows-Rechner habe.

Jedenfalls war der Geschwindigkeits-Test wirklich mehr als beeindruckend. Es fehlen einem sonst ja die Möglichkeiten, sich den ungeheuren Unterschied zwischen 80286/80386/80486 und den heutigen Kisten irgendwie bildlich vorstellen zu können. Das war soeben wie Fliegen mit Lichtgeschwindigkeit für mich.

Irgendwie war gerade Weihnachten hoch Weihnachten. 🙂

Es wird sich sehen lassen, was ich demnächst so alles bieten werde, das ist ein überlegtes Versprechen. 😉

Gruß

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Advertisements

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: