@ die Intelligenz: Haut ab aus Deutschland! /Hannelore Kraft, Prof. Hans-Werner Sinn,RE-TT-4671, Staatsschutz, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Die perversen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen immer noch weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/14/der-strahlenterror-in-politischer-verantwortung-der-hannelore-kraft-und-das-strahlenlabor-des-winfried-sobottka-ccc-berlin-womblog-wir-in-nrw-annika-joeres-spd-haltern-spd-ludinghausengrazyna-f/

wenn auch mit gebremsten Amplituden. Aktuell ein permanenter Brummton. Bei Internet-Recherchen bin ich auf die (von mir nicht überprüfbare) Behauptung gestoßen, in Tests habe es sich gezeigt, dass die individuelle Wahrnehmung elektromagnetischer Wellen stark variiere, etwa zwischen einem Unterwert und dem Zehnfachen dieses Unterwertes. Unter Umständen ist es also so, dass sie in meinem Falle an eine besonders sensibel spürende Person gestoßen sind, dass viele andere zumindest längst nicht alles mitbekommen würden, was ich mitbekomme.

Dass die Amplituden geringer geworden sind, führe ich durchaus auch darauf zurück, dass meine Artikel in der Sache sehr gut von Euch gepusht werden. Es gefällt denen natürlich nicht, dass diese Dinge an die Öffentlichkeit sickern, und dann noch vorgebracht von jemandem, der nicht doof spielt (wie einige angebliche Strahlenopfer), sondern um nüchterne und vollständige Darstellung dessen bemüht ist, was er empfindet und denkt, der auch seine Krankengeschichte ungeschminkt ins Internet stellt, auch seine Fotos, auf denen er derzeit nicht gerade vorteilhaft aussieht. Ich werde es in dieser Weise auch weiterhin verfolgbar gestalten. Zudem werde ich beizeiten auch einige andere Dinge veröffentlichen – jetzt wäre es taktisch nicht klug.

Das hier werdet Ihr sicherlich kennen:

http://www.youtube.com/watch?v=1HALvRd14x0

Strahlenwaffen sind schon jetzt die schmutzige Gegenwart und die schmutzige Zukunft der satano-faschistischen Staaten, und wer sich die „Gedankenspiele“ des Wolfgang Schäuble in 2007 (staatlicher Präventivmord, staatliche Präventivhaft usw.) vor Augen hält, wer sich vor Augen hält, dass Angela Merkel und Horst Köhler diese Gedankenspiele für wichtig hielten, aber meinten, dass es von Schäuble nicht klug sei, darüber zu reden, wer sich die immer wieder von mir angeprangerten Fälle vor Augen hält, dem sollte klar sein, was jetzt schon los ist und wohin der Zug gehen soll.

Wie Ihr alle wisst, hat Hitler trotz seiner im Allgemeinen sehr verbrecherischen Kriegsführung auf den Einsatz von Giftgas an den Fronten verzichtet. Das hatte seine Gründe natürlich darin, dass er es hautnah miterlebt hatte, dass Giftgasangriffe der einen Seite mit Giftgasangriffen der anderen Seite erwidert werden, und dass er gesehen hatte, wozu das auf beiden Seiten führt: Zu einer großen Zahl an Schwerverletzten, die z.B. nicht mehr sehen, nicht mehr richtig atmen usw. können. Auf diese Art von Kriegskrüppeln war er nicht scharf, sie demoralisieren Front und Heimat und kosten im Unterhalt einen Haufen Geld. Das war der Grund, warum Typen wie Hitler und Stalin auf den Einsatz von Giftgas selbst dann verzichteten, wenn es an den Fronten nicht rosig für sie aussah.

Count one and one and get two: Die SS-Satanisten werden nur dann auf Strahlenwaffen verzichten, wenn es eine Gegenfront zu ihnen gibt, die Strahlenwaffeneinsatz mit Strahlenwaffeneinsatz oder anderen sehr abschreckenden Mitteln vergeltet. Ohne eine solche Gegenfront werden sie letztlich kein Halten mehr kennen, sie treiben jede destruktive Entwicklung immer weiter, bis sie definitiv durch irgend wen oder was gestoppt oder zurückgedrängt werden. Sie haben Knechte, denen sie sagen können: „Die Polizei wird Dir garantiert keine Probleme machen, die Justiz auch nicht. Und wenn Dir deshalb einer was will, dann machen Polizei und Justiz den fertig. Das ist doch eine feine Sache, oder?“

Und sie können diesen Knechten Anreize bieten: Vorzugsbehandlung durch die Justiz in Strafsachen, Sicherheit vor Abschiebung bei Ausländern, Duldung von Schwarzgeschäften, behördliche Vorzugsbehandlung (keinen Ärger mit Behörden, alles läuft glatt…), monatliche Geldgaben oder Geldgaben je nach Einsatz. Natürlich brauchen sie dafür sozialen Abschaum, verkommenes asoziales Pack. Aber daran mangelt es ja nicht im Geringsten..

Schaut mal, vom Fahrer dieses schicken Wagens:

bekommt Christian Bader des öfteren Besuch. Dabei passt ein so teurer Wagen absolut nicht zu dem sozialen Background des Christian Bader, den man zu den sogenannten „Underdogs“ rechnen müsste.

Was meint Ihr, wie wichtig sich ein ansonsten bedeutungsloser „Underdog“ plötzlich fühlen kann, wenn ihm der Staatsschutz eine Wohnung anmietet und möbliert, wenn ihm gesagt wird, dass sein Auftrag eine ganz wichtige Sache sei, dass er dabei keinerlei Risiko eingehe, und wenn er dann noch von einem Agentenführer geleitet wird, der mit einem solchen Auto vorfährt? Obwohl Christian Bader nichts anderes als heimtückische Drecksarbeit übelster Sorte abliefert, fühlt er sich plötzlich wie James Bond! „Wir waren Elite“, wie der Mörderpolizist Coetzee meinte:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/dokumenten-styles/coetzee-01.php

Ja, sie fühlen sich wie Elite. Und das bringt sie nicht dazu, über etwas sinnvolles nachzudenken. Das ist die Realität, ob es Euch passt, oder nicht. Auch die Mörderinnen der Nadine Ostrowski fühlen sich als Teile einer Elite, auch Dr .Roggenwallner fühlt sich als Teil einer Elite, auch Marco Witte fühlt sich als Teil einer Elite usw.  usf.

Nun gut, mit Internetpublikationen haben wir so einigen das Elitegefühl ein wenig vermasselt – aber dafür geben sie jetzt eben absolut alles, um mich gesundheitlich zu zerstören, wobei ich mich, abgesehen von Hackerunterstützung, sehr weitgehend ganz auf mich allein gestellt sehe. Entsprechend ist die Prognose ungünstig, jede andere Sicht der Dinge wäre Träumerei. Und natürlich ist es für sie klar, dass meine Ausschaltung ihnen letztlich auch meine Internetpublikationen vom Halse schaffen dürfte, oder sollte irgendwer von Euch da auf etwas anderes hoffen? Was ist denn noch von Boris K. übrig geblieben?

Als junger Akademiker mit gesunder Moral würde ich mir kein Haus mehr in Deutschland kaufen, denn das Eigentum moralischer Menschen ist in Deutschland nicht sicher, spätestens dann nicht mehr, wenn diese Eigentümer im Alter schwach werden. Ich würde als moralischer Mensch keine Kinder mehr in Deutschland zeugen, denn moralischen Menschen nehmen sie die Kinder besonders gern weg, um sie dann in Heimen oder von „Pflegeeltern“ psycho-sozial kaputt machen zu lassen. Natürlich „Im Namen des Volkes“ und begründet mit dem „Kindeswohl“.

Haut ab aus Deutschland, das ist mein sehr ernst gemeinter Rat an Euch, denn soweit Ihr moralische Menschen seid, ist es nur eine Frage der Zeit, wann dieser Drecksstaat und seine in erheblichem Maße auch in eigene Taschen wirtschaftenden Knechte Euch und denen, die Ihr liebt, das Leben in der einen oder anderen Weise restlos versauen werden. Im Falle der Pytlinski/Kühn war mafiöse Strukturen vor Ort der Anfangspunkt, man wollte der Barabara Kühn im Grunde nur alles Vermögen abnehmen, Hauptprofiteur sollte der ex-Ehemann sein, aber sicherlich wird er auch an alle anderen ein wenig gedacht haben. Weder die Pytlinskis noch Barbara Kühn hatten sich jemals irgendetwas zu Schulden kommen lassen, sie waren auch niemals staatskritisch gewesen, sie waren absolut gutbürgerliche Typen, ebenso wie viele, die heute meinen: „Mich wird der Staat schon in Ruhe lassen, ich tue ja nichts, was ihm nicht gefällt.“

Es wird keinen maßgeblichen Widerstand in Deutschland geben, weil es in Deutschland keinen wahren Mut mehr gibt. Barbara und ich sind wie zwei Wesen von einem anderen Stern in diesem Lande. Zudem ist es nicht möglich, irgendetwas zu organisieren, ohne dass man diesen Dreck sofort dazwischen hat. Haut ab, sobald Ihr eine gute Gelegenheit habt, und kümmert Euch darum, eine gute Gelegenheit zu bekommen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: