@ die Hacker: Robert Walter / Polizei Marburg, CCC Berlin, CCC Wien, anonymous, CCC Hamburg, CCC München, CCC Frankfurt, CCC Düsseldorf, CCC Dresden


Liebe Leute!

Robert Walter ist OK, hat mich soeben angerufen. Die Nachbarin, von der er sich terrorisiert fühlte, ist ausgezogen, und so konnte er heute einmal richtig schlafen, hatte sein Telefon abgestellt. Das tue er des öfteren, aber ich würde jedenfalls binnen Tagesfrist eine Email-Antwort von ihm erhalten, wenn ich ihm eine Mail schriebe.

Er hatte auch schon mit Claus Plantiko gesprochen, welcher ihm auch einige Tipps gegeben habe. Robert Walter hat sein Soziologie-Studium übrigens mit 1,0 abgeschlossen, auch dem Expose einer von ihm begonnenen Promotionsschrift:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/robert-walter/expose.html

ist deutlich zu entnehmen, dass er zu den Klügsten des Landes gehört. Nun ist ein Soziologie-Studium kein Mathematik-Studium, aber Robert Walter dürfte unter den Soziologen zur Intelligenzspitze gehören, davon bin ich aufgrund des bisherigen Eindruckes überzeugt.

Dass er verständlich schreiben kann, ist jedenfalls ebenso klar wie der Umstand, dass er elaboriert schreiben kann, dass er kritisch-analytisch betrachtet, beweist das Expose.

Ich habe ihm meine Ansichten betreffend den gewaltlosen politischen Kampf dargelegt, und er empfand sie als vernünftig. Hier sind sie:

  1. Durch verständliche und möglichst kurz und bündig gefasste Anträge dafür sorgen, dass Justizwillkür in folgender PR so gut wie möglich transparent gemacht werden kann.
  2. In der PR vorzugsweise Punkte behandeln, bei denen der Sachverhalt möglichst kurz und prägnant dargelegt und zudem bestens belegt werden kann.

Ihm brauchte ich nicht lange zu erklären, dass PR sich nicht in erster Linie an dem Vorstellungsvermögen von Leuten wie mir, die dem Staat aufgrund von Wissen und Erfahrung längst alles zutrauen, sondern vor allem an denen zu orientieren habe, die dem von den Medien erzeugten Pseudobild verfallen sind. Er verstand das sofort. Ihm brauchte ich nicht lange zu erklären, dass es nicht Maßstab sein darf, worüber man sich selbst am meisten ärgert, sondern dass es Maßstab sein muss, was null-acht-fuffzehn Menschen aufzunehmen bereit und zu verstehen in der Lage sind. Er verstand das sofort.

Er weiß in juristischen Dingen noch nicht so gut Bescheid wie ich, das wird sich sicherlich ändern, zumal er offenbar auch auf den Rat des Claus Plantiko zählen kann. Er weiß in Sachen Internet- und PC-Nutzung noch nicht soviel wie ich, das wird sich auch ändern. Er hat erst seit wenigen Monaten Internetzugang, er kennt das Handwerkszeug noch nicht gut. Aber er lernt sehr schnell und problemlos, wie ich bereits feststellen konnte.

Was er an Symptomen von ihm behaupteter Strahlenangriffe beschreibt, ist eindeutig etwas ganz anderes als das, was ich erlebe. Entsprechend dürfte von anderen Wellenbereichen, unterschiedlichen Bündelungstechniken und/oder anderem auszugehen sein. Man muss wohl annehmen, dass die Schweine derzeit alles ausprobieren, was sie technisch realisieren können.

Es wäre wünschenswert, wenn Konzeption und Bau von Strahlenwaffen nicht exklusiv in den Händen der Schweine liegen würden, denke ich mir. Soweit Widerstand nach Artikel 20 (4) GG geboten ist, umschließt er sicherlich auch den Einsatz von Strahlenwaffen. Dabei ist natürlich zu berücksichtigen, dass Strahlenwaffen des Widerstandes im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten des Widerstandes gestaltet sein müssten.

Nun, die Schilderungen des Robert Walter halte ich deshalb für glaubhaft, weil er eindeutig sehr rational denkt einerseits, s.o., weil andererseits jedes Motiv dafür zu fehlen scheint, dass er soviel Wirbel machen würde, wenn es keinen Grund gäbe. Es gibt nicht besonders viele echte Irre, die die ihrerseits empfundene Realität aus der Phantasie/dem Wahn beziehen, und Robert Walter macht weder in seinen Artikeln, noch in Telefonaten den Eindruck, dass er zu den Irren gehörte.

Im Falle des Robert Walter haben die Schweine einen Fehler gemacht. Er war kein Systemfeind, noch vor ein paar Jahren gehörte er zu denen, die es sich nicht vorstellen wollten oder konnten, dass das BRD-System und die BRD-Gesellschaft insgeheim streng organisierte Dreckssysteme sind. In dieser Lage, als er noch nicht klar sah, begann Terror gegen ihn, gegen den er völlig schutzlos war, weil sich alle zuständigen Organe gegen ihn und auf die Seite derer stellten, die ihn terrorisierten.

Robert Walter würde, wie ich, Deutschland am liebsten verlassen, verfügt aber, wie ich, nicht über die Möglichkeit der Umsetzung. Ihm ist nun klar, dass er kämpfen muss, und ich denke, wir werden sehr gut kooperieren können. Sollte er Anlass haben, sich akut bedroht zu fühlen, so wäre ich bereit, ihm Unterschlupf zu gewähren.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

4 Responses to @ die Hacker: Robert Walter / Polizei Marburg, CCC Berlin, CCC Wien, anonymous, CCC Hamburg, CCC München, CCC Frankfurt, CCC Düsseldorf, CCC Dresden

  1. Kindergärtner sagt:

    Wo würdest Du am liebsten leben?

    • belljangler sagt:

      Dort, wo man die Freiheit spüren kann. Ich nehme an, Dein Auftauchen wird darauf zurückzuführen sein, dass die Bundestaatsschützer sich beim Anblick dessen, was Roggenwallner, Witte, NRW-Staatsschutz, Christian Bader usw. so treiben, sich entsetzt die Haare raufen?

      Na ja, die SS-Satanisten in NRW sind ja auch wirklich erbärmlich blöd.

  2. Kindergärtner sagt:

    Nee, bin freiwillig hier. Die Arbeit für den Staatsschutz wurde mittlerweile auch über eine Zeitarbeitsfirma outgesourced, da verdient man nichts mehr.
    Jedenfalls ist Skandinavien nicht mehr das Padies, was es mal war.
    Wenn ich mal richtig Kohle haben sollte, dann ab nach Südamerika. Oder irgendwo mit Strand und Meer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: