Winfried Sobottka an die Hacker, am frühen Morgen des 04.08.2011/ Tool für Dokumentenpräsentation in HTML, Polizei Recklinghausen, Polizei Düsseldorf, LKA NRW, BKA, LKA Hessen, BND


Liebe Leute!

Heute ist ein besonderer Tag für mich, einer, der mir vor Augen hält, warum das Dreckspack der SS-Satanisten bekämpft werden muss.

Endlich habe ich nun das Programm fertig, mit dem ich eine Dokumenten-Präsentation generieren kann:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/internet-programmierung/init70.html

Erstellte Seiten sehen dann so aus:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/dokumenten-styles/doku-01.php

Im Testlauf generierte es 60 .php-Seiten, der Code der Seite 4 (als Beispiel) sieht so aus:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/internet-programmierung/doku-04.html

Noch nicht getestet ist die Verarbeitung angelegter Textdateien, aber sollte ein Bug darin sein, dann fliegt er eben raus.

Selbst mit dem Asbach-Uralt-Basic-Interpreter aus den 80-ger Jahren dauerte die Generierung der 60 Seiten auf meinem System höchstens eine Sekunde. Da frage ich mich, wofür ich noch compilieren soll. Aber das dauert ja auch nur eine Sekunde…..🙂

Verbunden mit einem FTP-Uploader erstelle ich Dokumentenpräsentationen von nun an also rasant schnell – abgesehen vom Scannen, dem Formatieren der Scans und dem Erstellen von Erklärungstexten zu den Seiten.

Die Schweine haben mich mit ihren schmutzigen Verbrechen zu Lasten meiner Kinder zu einem Systemfeind gemacht:

http://www.freegermany.de/winfried-sobottka/ruhrnachrichten-artikel.html

und nun geben sie mir die denkbar beste Motivation für den Kampf gegen sie, indem sie mich mit mörderischen Strahlenangriffen traktieren. Die Schweine werden sich verdammt warm anziehen müssen, nun werden sie sehen, was ich wirklich kann.

Dass Aufklärer und Systemopfer auf Eure Unterstützung zählen können, ist mir dabei natürlich sonnenklar, Ihr habt es ja auch soeben wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. Ich rechne also fest mit Eurem Beistand, und es liegt nicht an Euch, dass ich mich über geplante Einzelheiten und Ressourcen nicht äußere. Ich würde ihnen auch im Alleingang die Hölle heiß machen, aber die Lage ist weitaus komfortabler, und dabei denke ich nicht nur an Euch…

Betreffend das Tool wird es natürlich ein Komplett-Download-Angebot geben, also mit den Gerüst-Dateien, der CSS-Datei, der Parameter-Datei und einer Doku, alles natürlich free. Programmierer werden erkennen, dass dieses Tool bereits der Grundstein für praktisch jede Art der Generierung von HTML-Dateien ist, da eine Textdatei natürlich absolut alles enthalten kann.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

6 Responses to Winfried Sobottka an die Hacker, am frühen Morgen des 04.08.2011/ Tool für Dokumentenpräsentation in HTML, Polizei Recklinghausen, Polizei Düsseldorf, LKA NRW, BKA, LKA Hessen, BND

  1. Der über den Sobottka lacht sagt:

    In den Medien, z.B. Heise usw., wird über jeden Pups berichtet, aber noch nie habe ich davon gehört, dass „Hacker“ Googlepositionen beeinflussen.

    Merkst Du eigentlich in Deinem geistigen Hinterstübchen wenigstens zu 0,000001%, dass Du Dich belügst, um nicht Deine totale Unbedeutsamkeit akzeptieren zu müssen?
    Immerhin verlinkst Du Dich ja dauernd selbst, weil Du genau weißt, dass es das ist (neben anderen Bedingungen), worauf Google anspringt.
    Warum haben die Hacker (die zwar mutig genug seien, um Google zu manipulieren, aber zu ängstlich sind, Dir auch nur ein Blog zu widmen oder Dich persönlich anzuschreiben) neuerdings das sehr gute Blog „Sobottka-Anarchie“ auf Seite 1 gebracht, und außerdem Dein Nazi-Blog, für das Du offenbar und peinlicherweise das Passwort vertrödelt hast.

    Ach ja, das war ja der böse „Staatsschutz“ mit seinen Hackern. Du bist ja im Internet heiß umkämpft, weil Du so wichtig bist. Hannelore Kraft, Angela Merkel, Präsident Obama, Putin, alle denken ständig an Dich. Ich fürchte, Du bist überhaupt nicht wichtig, keiner der Genannten wird jemals von Dir hören.

    Warum hast Du denn solche Angst vor Herrn Bader? Warum klingelst Du nicht bei ihm, wenn mal wieder Rassarassabum im Köpfchen macht? Du könntest ja unverbindlich fragen, ob Du mal seine Wohnung ansehen dürftest. Fürchtest Du, er wird Dir deshalb gleich Deine Zahnplomben, die Dir der Staatsschutz eingesetzt hat (LOL) raushauen? Mehr als Nein sagen wird er vermutlich nicht.

    Du hast ja sogar Angst vor kritischen Leserkommentaren und Diskussionen, weil dann jeder sieht, dass Du außer „Idiot“, „Schwein“ und „Schwachsinn“ keine Argumente vorweisen kannst.

    Kannst Du irgendeine Forendiskussion verlinken, in der Du halbwegs gut dagestanden hast? Wo man sich nicht über Dich lustig machte oder Dir einen Knock-Out verpasste? Wo Du im Anschluss daran nicht alle als „SS-Satanisten“ oder „Staatschützer“ zu überführt haben glaubtest?

    Aber eigentlich stecken ja hinter jeder Häme und Kritik sowieso Marco Witte bzw. Dr. Roggenwallner.

    Dein ganzes Weltbild baut auf lose zusammengeschusterten Schlussfolgerungen auf, die zudem völlig unlogisch sind. Du leidest unter Realitätsverlust und agierst in einer feindseligen Umgebung, in einer Hölle, die Du Dir selbst geschaffen hast, die keinerlei Entsprechung in der Realität hat. Du bist der Held, der tapfer gegen Gefahren kämpft, die er ständig selbst erfindet.

    Zwar scheinst Du ganz glücklich damit zu sein und dienst einigen Leuten als köstliches Amüsement, aber jetzt scheint es doch rapide mit Dir bergab zu gehen:

    Dein Verfolgungswahn hat deutlich an Intensität zugenommen (Stimmen und Geräusche hören!) und Deine (teils direkten, teils indirekten) Gewaltaufrufe werden auch zahlreicher.

    Ich bin kein Psychiater, aber ich denke, dass Du Ende dieses Jahres, spätestens Anfang 2012, endlich einmal vom Staat beachtet wirst. Ich schätze, es wird auf eine Betreuung hinauslaufen oder sogar zwangspsychiatrisierung.

    • belljangler sagt:

      Hallo, Marco Witte aus Soest. Ich habe Deinen äußerst unflätigen Kommentar deshalb frei gegeben, damit alle sehen können, wie verzweifelt und dumm Ihr seid, dass Ihr außer Schmutzwürfen, diese allerdings über die maximal denkbare Palette, nichts zu bieten habt.

      Was die Möglichkeiten des Staatsschutzes angeht, in Internetleitungen einzugreifen, so ist wirklich jedem klar, dass das technisch erstens kein Problem für IT-Experten ist, zweitens ist jedem klar, dass der Staatsschutz alle Register krimineller Bekämpfung freier Meinung zieht.

      Ebenso ist es klar, dass IT-Experten, die Meinungsfreiheit wollen, dem Staatsschutz hinsichtlich der Manipulation von Leitungen ins Handwerk pfuschen können. Ich selbst habe es mittlerweile zig-fach erlebt, dass irgendetwas für mich nicht erreichbar war, obwohl es von anderen Systemen aus doch erreichbar war. In solchen Fällen genügte regelmäßig ein Hinweis auf einer meiner Präsenzen im Internet, und das Problem war schnell behoben. Für mich besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass die selben Leute, die meine Artikel, wenn sie ihnen zusagen, in den SE pushen, mir im Falle eines Falles auch die Leitung frei kämpfen, wenn sie informiert werden. Auch im Falle des Robert Walter hat das gestern ja eindrucksvoll funktioniert.

      Ansonsten kann ich nicht sagen, dass der Staat mich nicht beachtete, siehe u.a.:

      http://www.winfried-sobottka.de/lutz-schaefer/betreuung-ag-luenen-dez-2009/00-overview.html

      Auch, dass die offenbar neue Methode der Bekämpfung von Kritikern mit hochfrequenten EM-Strahlen, die zu induzierten Wahrnehmungen führen, unter eindeutig hohem Aufwand gerade an mir vollzogen wird, spricht doch eindeutig dafür, dass der Staat mich weitaus mehr „beachtet“, als es er es den Gesetzen nach dürfte.

      Deine Vorstellung betreffend Betreuung und Zwangspsychiatrisierung kannst Du Dir dahin stecken, wohin Du sie Dir seit 2007 immer hattest hin stecken können. Als weitaus wahrscheinlicher erscheint es mir tatsächlich, dass Du von Euren Leuten umgelegt werden wirst, weil Du erstens viel weißt, was unbedingt geheim gehalten werden soll, es zweitens aufgrund von Internetveröffentlichungen entsprechenden Interessenten bekannt geworden sein dürfte, dass es sich aus ihrer Sicht lohnen würde, Dich nach Strich und Faden auszuquetschen.

      Da Du eine Memme bist, dürfte es für Dich weitaus günstiger sein, von „Deinen“ Leuten kalt gemacht zu werden, als denen in die Hände zu fallen, die Dich nach meiner Einschätzung gern ausführlich befragen würden.

  2. Der, der Sobottka in jeder Diskussion locker schlägt sagt:

    Mal abgesehen davon, dass ich nicht Marco Witte bin, gehst Du in Deiner Antwort so gut wie nicht auf meinen Beitrag ein.

    „… äußerst unflätigen Kommentar…“

    Was, bitte schön, ist denn an meinem Kommentar „unflätig“? Du bist doch derjenige, der andere Menschen häufig als „Schweine“, „Staatsschutzschweine“, „Idiot“ tituliert.

    „…. wie verzweifelt und dumm Ihr seid, dass Ihr außer Schmutzwürfen, diese allerdings über die maximal denkbare Palette, nichts zu bieten habt.“

    Ach, Winfried, entgegen Deiner Behauptung, jede Diskussion „locker gewinnen“ zu können, verhält es sich doch in Wirklichkeit so, dass Du kritische Beiträge erst gar nicht zulässt bzw. mit hohlen Phrasen wie „Schmierenbeitrag“, „dumm“, „Schmutz“ usw. abtust. Deine Behauptungen begründest/belegst Du nicht und Fragen beantwortest Du nicht. Du erzählst plötzlich von Dingen, die in meinem Beitrag gar nicht vorkamen – um abzulenken, wie ich vermute:

    „Was die Möglichkeiten des Staatsschutzes angeht, in Internetleitungen einzugreifen….“

    Ich nehme mal an, dass Du vom Verfassungsschutz redest. Ich hoffe doch sehr, dass der Verfassungsschutz Internetaktivitäten von Islamisten, der NPD und anderen verfassungsfeindlichen Gruppierungen überwacht, um Gefahren abzuwehren.

    Doch, wie gesagt, das hat mit Dir und meinem Leserkommentar gar nichts zu tun. Oder betrachtest Du Dich als Verfassungsfeind? Tatsächlich ist es so, dass Deine Aktivitäten für den Verfassungsschutz gar nicht interessant sind. Vermutlich hat man Dich vor Jahren mal gescheckt (ich habe gehört, dass Du in Internetforen mal die Mohnhaupt und andere RAF-Verbrecher gelobt haben sollst) und dann sofort erkannt, dass Du völlig harmlos und unwichtig, weil ohne jegliche Unterstützer bist.

    „Ebenso ist es klar, dass IT-Experten, die Meinungsfreiheit wollen, dem Staatsschutz hinsichtlich der Manipulation von Leitungen ins Handwerk pfuschen können.“

    Wo ist denn im Internet die Meinungsfreiheit gefährdet, so dass IT-Experten dem Verfassungsschutz ins Handwerk pfuschen wollen? Ich sehe im Internet Seiten mit x-verschiedenen Meinungen, viele davon von einem grenzenlosen Hass auf die Bundesrepublik Deutschland erfüllt. Linksradikale Seiten, rechtsradikale Seiten, die wirklich ein Fall für den Verfassungsschutz wären. Es gibt aber zu viele davon, sie stellen ohnehin für einen robusten, demokratischen Staat, der von der ganz großen, überwiegenden Mehrheit seiner Bürger getragen wird (obwohl die Deutschen, wie kaum ein anderes Volk, von Selbstmitleid und Lust am Herummäkeln geprägt sind) keinerlei Gefahr dar.

    Du, Winfried, mit Deinen Thesen, findest nicht nur bei den Internetusern keinen Anklang, sondern interessierst auch den Verfassungsschutz nicht. Selbst wenn es „Staatsschutzhacker“ gäbe, die Internetzugänge blockieren, wärest Du für die nicht interessant. Du bist keine Gefährdung für den Staat.

    „Ich selbst habe es mittlerweile zig-fach erlebt, dass irgendetwas für mich nicht erreichbar war, obwohl es von anderen Systemen aus doch erreichbar war. In solchen Fällen genügte regelmäßig ein Hinweis auf einer meiner Präsenzen im Internet, und das Problem war schnell behoben.“

    Aha, und das waren dann die anarchistischen Hacker, von denen noch nie jemand, außer von Dir, gehört hat? Andere Möglichkeiten kommen gar nicht in Betracht? Überlastung des Routers oder anderer Schnittstellen, die sich sowieso von selbst legen? Wenn das Internet bei mir mal nicht funktioniert, dann starte ich einfach den PC neu oder schalte das Modem an und aus, dann geht’s regelmäßig wieder.

    „Anarchistische Hacker“, das ist doch der reinste Glaube an Märchen. Du bist Du ein erwachsener Mann. Wenn mir gestern meine Hose zu eng war, und heute passt sie mir, dann war doch über Nacht keine gute Fee da – dann habe ich entweder abgenommen oder der Stoff der Hose hat sich geweitet.

    Und wenn es so tolle Hacker sind, warum können sie sich dann nicht wenigstens (wenn sie schon solche Angst vor der „satanischen“, „verbrecherischen“ „BRD“ haben), mittels Proxy (oder ganz altmodisch per Post) bei Dir melden? Das kann doch nicht verfänglicher sein, als bei Google zu manipulieren oder Dir per Remote-Zugriff (von dem offenbar weder Du noch Deine Firewall etwas bemerken) zu helfen?! Dabei könnten sie doch schließlich auch erwischt werden?!

    Fakt ist, dass es keinen Beweis für die Existenz von Hackern gibt, die Dich unterstützen! Sie erklären sich für Dich nur aus Deinen mehr als fragwürdigen „Schlussfolgerungen“ aus Computerproblemen, die sich bei Dir zuhause ergeben. Für mich steht fest, dass Du Dir diese Hacker selbst einredest, um nicht wahrhaben zu müssen, dass Du allein auf weiter Flur stehst: Dein „Sexualschema“ ist wissenschaftlich, gesellschaftlich wertlos, Deine Behauptungen von „Staatsmorden“ sind unhaltbar und beruhen ebenfalls nur auf Deinen mehr als fragwürdigen „Schlussfolgerungen“.

    Die Behauptung von staatlich veranlassten Morden zeigt überdies sehr eindrucksvoll, wie wenig Du über die Bundesrepublik Deutschland weißt: Kein Polizist, kein Ministerpräsident und selbst die Kanzlerin persönlich könnten je einen Mord in Auftrag geben. Das ist in diesem Verwaltungsapparat überhaupt nicht möglich.

    Vielleicht erinnerst Du Dich daran, dass ein Polizist vor Jahren einem Kindesentführer mit Folter gedroht hat. Das kam recht schnell an die Öffentlichkeit, führte zu Diskussionen und schließlich dazu, dass der Polizist vor Gericht gestellt wurde.

    Alle Boshaftigkeiten, Verschwörungs- und Satanismus-Unterstellungen sind reine Projektionen von Dir, auf einen Staat, von dem DU völlig abhängig bist. Du müsstest Dich mal ernsthaft mit den Strukturen auseinandersetzen statt Dir ein Bild der Wirklichkeit zu zaubern, dass Du dann für die reinste, absolute Wahrheit hältst.

    „Für mich besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass die selben Leute, die meine Artikel, wenn sie ihnen zusagen, in den SE pushen, mir im Falle eines Falles auch die Leitung frei kämpfen, wenn sie informiert werden.“

    Wann lernst Du endlich, dass „dieselben“ ein Wort ist? Allein daran, dass Du „nicht den geringsten Zweifel“ hast, sieht man, dass Du der Realität nicht gewachsen bist. Zweifel und Kritik, auch und gerade an den eigenen Ansichten, sind ein Zeichen von Intelligenz und Vernunft. Beim Thema Hacker setzt die Vernunft, falls du überhaupt zur Vernunft fähig bist, bei Dir völlig aus. Die Einsicht, dass Du über keine Hackerunterstützung verfügst, würde Dein ganzes Weltbild zerstören, Dein inneres Gleichgewicht, das auf dieser Lebenslüge beruht, würde ins Wanken geraten.

    „Auch im Falle des Robert Walter hat das gestern ja eindrucksvoll funktioniert.“

    Was hat da funktioniert? Hat Dir ein Hacker geschrieben, dass er irgendwas per Remote in den Leitungen gefummelt hätte? Vielleicht hat der Robert das ja nicht gleich hinbekommen, oder der Server war überlastet. Aber das kommt, wie gesagt, für Dich gar nicht in Frage, es war immer gleich die Zauberei dieser Hacker.

    „Auch, dass die offenbar neue Methode der Bekämpfung von Kritikern mit hochfrequenten EM-Strahlen…“

    „Offenbar neue Methode“ – ja, das sagt eigentlich schon alles. Auch hier wieder keine subjektiven Beweise, sondern nur Schlussfolgerungen und eigene „Wahrnehmungen“. Wahnerkrankungen werden zwar als solche nicht abgestritten, aber für Dich persönlich ist das ja keine Option. Du fühlst Dich nicht davon betroffen, Du fühlst Dich hochintelligent (obwohl weder Schreibstil noch das vorgetragene Allgemeinwissen darauf hindeuten). Das Problem ist halt, dass niemand, der paranoid ist, auf die Idee kommt, paranoid zu sein.

    Ich finde nicht, dass Du den Staat kritisierst. Im Gegensatz zu Richter Hackmann finde ich bei Dir auch keine politisch hochwertigen Beiträge. Das meiste sind doch irgendwelche Unterstellungen bezüglich Inkompetenz (die nicht weiter ausgeführt wird), Straftaten und Satanismus.

    Das klicken dann vielleicht hundert Leute pro Tag an. Anhänger aber, die Dir auf Ihren Internetpräsenzen nach dem Mund reden, hast Du keine. Warum sollte also der Staat Dich einerseits mit all seinen Wohltaten versorgen, und Dich andererseits bestrahlen? Abgesehen davon, dass es hierzulande Abertausende Staatskritiker gibt, von denen keinem einzigen etwas passiert. Weil es eben, so sehr es Dich auch ärgert, ein freiheitlicher, demokratischer Rechtsstaat ist.

    „Deine Vorstellung betreffend Betreuung und Zwangspsychiatrisierung kannst Du Dir dahin stecken, wohin Du sie Dir seit 2007 immer hattest hin stecken können.“

    Da sieht man wieder, wer sich hier der Unflätigkeit bedient. Wäre ich Marco Witte, würde ich nicht sachlich mit Dir diskutieren. Dann würde ich Dein Angebot wahrnehmen, die Angelegenheit persönlich mit Dir auszutragen.

    Der Rest Deines Beitrages passt zum Thema „Sender in Zahnfüllungen“. Deine Welt ist jetzt offenbar nicht nur vom Satanismus beherrscht, sondern spielt auch im Wilden Westen, wo einer den anderen „umlegt“.

    Sachliche Diskussionen sind mit Dir nicht möglich, Fragen beantwortest Du geflissentlich nicht. Wie kann man auch mit jemanden reden, der sinngemäß sagt: „Vorhin ging mein Internetanschluss nicht, das habe ich ins Netz geschrieben. Jetzt geht er wieder. Das waren ohne Zweifel meine Freunde, die Hacker.“ – so etwas Naives würden sich ja nicht mal Grundschüler zusammenreimen.

    • belljangler sagt:

      Ich habe Marco Witte das Angebot gemacht, mit ihm etwas persönlich auszutragen? Und wenn Du Marco Witte wärest, würdest Du darauf eingehen?

      Höre mal, ich habe Wichtiges zu tun, meine Zeit ist zu schade, um auf Deinen Stumpfsinn einzugehen. Was Angriffe mit hochfrequenten Strahlen auf mich angeht, so sind meine Wahrnehmungen induzierter Geräusche und in einem Falle das Blausehen so klar und deutlich, wie ich jetzt gerade den Display meines PCs vor mir sehe, und objektiv durch nichts anderes zu erklären.

      Dass Nadine Ostrowski nicht von Philipp Jaworowski, sondern von ihren Besucherinnen ermordet worden sein muss, steht nach Tatsachen, die im Strafurteil wiedergegeben werden, sowie auf Grund von Aussagen eines LKA-Beamten sicher fest.

      Dass es im Falle des Hans Pytlinski zu satanischem Unrecht seitens der involvierten Behörden gekommen war, bevor ihm dann der Kragen platzte, kann aufgrund nachweislicher Tatsachen ebenfalls nicht bestritten werden.

      Dass es mannigfache Versuche gab, mich fern jeder sachlichen Grundlage zu psychiatrisieren, kann ebenfalls nicht bestritten werden.

      Das sind nur ein paar Beispiele dafür, dass der Staat in den Händen geistesgestörter Perverser liegt.

      Sonst noch etwas?

  3. Winfried-Sobottka-Fanclub ( Sektion Manhatten-Süd) sagt:

    „Ich habe Marco Witte das Angebot gemacht, mit ihm etwas persönlich auszutragen? Und wenn Du Marco Witte wärest, würdest Du darauf eingehen?“

    Du weißt über Deine eigenen Handlungen nicht mehr Bescheid? O je, aber na gut: Du hast anderen Usern mehrfach gesagt, wenn sie was von Dir wollten, sollen sie zu Dir nachhause kommen. Kann ich gerade nicht mit einem Link belegen, ist aber so. Vielleicht empfindest Du besondere Furcht vor Marco Witte, so dass für ihn dieses Angebot nicht gilt? Kann ich nicht beurteilen.
    I
    ch persönlich halte diesen Mann für ein Weichei (das gilt auch für Dr. Roggenwallner). Keine Ahnung, was das Problem ist, eine einstweilige Verfügung zu beantragen, die Dir die einschlägigen Verleumdungen untersagt. Bei Nichteinhaltung sind dann Zwangsgelder fällig, falls die nicht bezahlt werden, folgt ersatzweise der Knast. Wenn die beiden das nicht auf die Reihe kriegen, dann lassen sie sich auch in den Arsch treten und sagen anschließen laut und deutlich „Danke!“. Dein Glück, dass Du bei denen an die Richtigen geraten bist, zwei, die hilflos herumzappeln, wenn man sie öffentlich beleidigt und falsch verdächtigt.

    „Höre mal, ich habe Wichtiges zu tun, meine Zeit ist zu schade, um auf Deinen Stumpfsinn einzugehen.“

    Was das wohl für wichtige Dinge sein mögen… ? Ach ja, mit Deiner Karriere geht es ja seit Jahren steil bergauf. Du wirst immer beliebter und berühmter, jedermann will mit Dir sprechen und Dich interviewen. Ich vermute jedoch eher, dass Du auf meine Kommentare und Fragen nicht eingehen kannst, ohne gehörig ins Schleudern zu kommen.

    „Was Angriffe mit hochfrequenten Strahlen auf mich angeht, so sind meine Wahrnehmungen induzierter Geräusche und in einem Falle das Blausehen so klar und deutlich, wie ich jetzt gerade den Display meines PCs vor mir sehe, und objektiv durch nichts anderes zu erklären.“

    „… durch nichts anderes zu erklären“, das ist ein Satz, der typisch für Dich ist. Hunderttausende Amerikaner glauben, klar und deutlich außerirdische Raumschiffe gesehen zu haben, trotzdem gibt es keine. Im Mittelalter haben Millionen gemeint, Hexen wahrzunehmen, trotzdem gab es keine.

    Kopfschmerzen, Störungen des Gesichtsfeldes können zahlreiche Ursachen haben, organische aber auch psychische. Psychosomatische Beschwerden sind echte Schmerzen, haben aber keine organische Ursache. Bevor ich an Außerirdische, Hexen oder SS-Satanisten glaube, würde ich erstmal alles beim Neurologen abchecken lassen. Möglich wäre noch, halte ich aber eher für unwahrscheinlich, dass Dein Monitor zu alt ist und den Augen schadet, was vielleicht auch Kopfschmerzen, Tinnitus und Sehstörungen verursachen kann.

    Ich bin kein Fachmann, glaube aber, dass Du Deinen Körper ständig in falschen Alarm versetzt (indem Du ihm suggerierst, er befände sich in Lebensgefahr), woraufhin der Körper mit den von Dir genannten Symptomen reagiert. Mumpitz ist es jedenfalls, dass der Staat Dich bestrahlt. Du willst ja nicht darauf antworten, warum Du denn nicht einmal beim Bader klingelst und fragst, ob Du seine Wohnung ansehen kannst. Vielleicht würde Dich das beruhigen, und mehr als Nein sagen kann er jedenfalls nicht, der C. Bader.

    „Dass Nadine Ostrowski nicht von Philipp Jaworowski, sondern von ihren Besucherinnen ermordet worden sein muss, steht nach Tatsachen, die im Strafurteil wiedergegeben werden, sowie auf Grund von Aussagen eines LKA-Beamten sicher fest.“

    Nach Aussagen von Philipp J. steht aber fest, dass er der Mörder ist, er hat ein Geständnis abgelegt. Ich habe Dich schon mal gefragt (und aus offensichtlicher Ratlosigkeit hast Du das gelöscht bzw. unbeantwortet gelassen), warum Du Philipp nicht selbst darauf ansprichst. Zumindest könntest Du ihn anschreiben und einen Besuchsantrag stellen. Vielleicht befindet er sich längst im offenen Vollzug. Wenn er Dir dann detailliert erzählt, wie er das arme Mädchen bestialisch ermordet hat, kannst Du ja immer noch behaupten, dass er das nur sagt, weil er durch Zahnplomben-Terror dazu gezwungen worden sei. Das Schöne an Verschwörungstheorien (wie auch beim Hexenwahn und dem Glauben an Außerirdische, die auf Erden wandeln) ist ja, das sie sich nicht widerlegen lassen.

    „Dass es im Falle des Hans Pytlinski zu satanischem Unrecht seitens der involvierten Behörden gekommen war, bevor ihm dann der Kragen platzte, kann aufgrund nachweislicher Tatsachen ebenfalls nicht bestritten werden.“

    „Kragen platzen“ für einen dreifachen Mord ist wirklich eine dreiste Verniedlichung eines brutalen, sinnlosen Gewaltverbrechens. Bei Streitereien von Privatpersonen, wo dann ein Gericht entscheiden muss, fühlt sich in der Regel immer einer ungerecht behandelt: derjenige, der juristisch unterlag. Es gab nicht einmal ansatzweise einen Grund für diesen Mann, eiskalt drei Menschenleben auszulöschen und ein Kind zur Vollwaise zu machen.

    „Das sind nur ein paar Beispiele dafür, dass der Staat in den Händen geistesgestörter Perverser liegt.“

    Diese „Perversen“ werden in offener, freier Wahl vom Volk bestimmt; sie werden ständig ausgetauscht, politische Mehrheitsverhältnisse ändern sich immerzu. Es gab in Deutschland noch niemals so viel Wohlstand, so viele persönliche Freiheiten wie jetzt. Nirgendwo in der Welt wird Deutschland der Vorwurf gemacht, politische Verfolgung zu betreiben oder Folter auszuüben. Auch Deine innig geliebte Silvia von Schweden behauptet derartiges nicht.

    Du behauptest so etwas, weil Du Dich in Deinem Kaff und Deiner Wohnung eingeigelt hast. Würdest Du, wie jemand der ernsthaft etwas bewegen will, in Bürgerbewegungen, Parteien oder anderen Interessengruppen mitwirken, würdest Du schnell sehen, das die Welt nicht so simpel, so schwarz und weiß ist, wie Du sie in Deinen unzähligen Blogs darstellst.

    „Sonst noch etwas?“

    Gern. Bei Politikern beschwert man sich oft darüber, dass sie kritischen Fragen ausweichen. Bei Dir, der Du so aufrichtig und offen bist, ist das gewiss anders. Du würdest nie versuchen, die Öffentlichkeit hereinzulegen oder gar kritische Fragen zu ignorieren. Da Du ja, soweit ich Dich verstanden habe, einer höheren Bestimmung folgst, kannst Du bestimmt über alles Rechenschaft ablegen.

    Hier also mal ein paar Dinge, die mir aufgefallen sind,
    – Warum sollte Dich ein Staat einerseits mit Wohnung, Nahrung usw. versorgen, Dich andererseits aber politisch verfolgen?

    – Warum bezahlt Dir der Staat einerseits den Internetanschluss, boykottiert aber andererseits Deine Leitungen? Wieso ist es für den Verfassungsschutz so schwer, Dir gänzlich das Internet abzudrehen. Das müsste doch für solche Profis ein Leichtes sein.

    – Wieso fertigt Dich die ARGE nicht einfach mit Lebensmittelscheinen ab und überweist Deine Miete direkt? Dann hättest Du doch kein Geld mehr, um Deine Domains und Deinen Internetanschluss zu finanzieren?

    – Wie kannst Du es moralisch mit Dir vereinbaren, von einem Staat, der Deiner Meinung nach satanisch und verbrecherisch ist, überhaupt Geld anzunehmen.

    – Wieso terrorisiert man Dich Deiner Meinung nach mit so etwas Kompliziertem wie Mikrowellenstrahlen. Wieso vergiftet man Dich nicht, oder bestellt einfach einen russischen Killer, der dann seelenruhig nach Moskau zurückkehrt.

    – Wieso nennst Du Dich Wirtschaftsexperte, gehst aber selbst seit Jahren keiner Arbeit mehr nach?

    – Warum unterschreibst Du dauernd mit Dipl.-Kaufmann, obwohl Du diese Tätigkeit seit Jahren nicht mehr ausübst?

    – Wieso schreibst Du dauernd über glückliche Partnerschaften, obwohl Du doch selbst geschieden bist und offensichtlich auch keine feste Freundin hast?

    – Wieso regst Du Dich darüber auf, wenn man Deine Kommentare in Blogs und Foren löscht, löscht aber selbst fleißig Beiträge, wenn sie Dir inhaltlich nicht passen oder zu kritisch sind?

    – Foren- und Blogbetreiber werden von Dir nicht selten als „SS-Satanisten“ oder „Staatsschutzagenten“ tituliert. Bist Du auch ein Staatsschutzagent oder SS-Satanist, da Du zumindest zwei meiner Beiträge still und heimlich hast verschwinden lassen?

    Natürlich erwarte ich nicht ernsthaft, dass Du darauf antworten kannst. Dein Lebensmodell, das rein auf Phantastereien baut, wäre ernsthaft in Gefahr, wenn Du über all das nachdenken würdest . Ich vermute, dazu bist Du auch nicht mehr in der Lage. Du steckst schon zu tief drinnen, in Deiner Traumwelt.

    • belljangler sagt:

      Ich zitiere Dich:

      „Ich habe Marco Witte das Angebot gemacht, mit ihm etwas persönlich auszutragen? Und wenn Du Marco Witte wärest, würdest Du darauf eingehen?“

      Du weißt über Deine eigenen Handlungen nicht mehr Bescheid? O je, aber na gut: Du hast anderen Usern mehrfach gesagt, wenn sie was von Dir wollten, sollen sie zu Dir nachhause kommen. Kann ich gerade nicht mit einem Link belegen, ist aber so. Vielleicht empfindest Du besondere Furcht vor Marco Witte, so dass für ihn dieses Angebot nicht gilt? Kann ich nicht beurteilen.

      Ich weiß sehr wohl, was ich jeweils sage. Diejenigen, denen ich sagte/schrieb, sie sollten vorbeikommen, wenn sie etwas mit mir klären wollten, hatten mich zuvor bedroht gehabt – wobei sie selbstverständlich anonym aufgetreten waren.

      Den Rest Deines Kommentares lasse ich einfach mal unbeantwortet stehen, weil Dein gesamter Kommentar erstens für sich spricht, weil ich wirklich Wichtiges zu tun habe zweitens.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: