Fragen und Antworten zum Polit-Kampf im Internet – Robert Walter, Marburg, Antworten von Winfried Sobottka, Lünen / Strahlenopfer, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt, CCC Berlin, CCC Wien, CCC Hamburg, CCC Köln, CCC Frankfurt, CCC Stuttgart, CCC Hannover


Robert Walter, Marburg, schrieb an mich:

Hallo,

Sie schreiben, ich solle neue Artikel vorlegen auf wordpress. Aber was soll das eigentlich bringen? Wenn ich sehe, wie wenig Leute meine bisherigen Blogeinträge zur Kenntnis genommen haben, habe ich Zweifel, ob ich damit nicht Zeit verschwende. Mir war ja klar, dass ich nicht von Frau Will oder Frau Illner eingeladen werde, aber dass sich für diese brisanten Themen so gut wie niemand interessiert, geschweige denn kommentiert, dass ist, wenn man es positiv bewerten will, ein weiterer Realitätsgewinn bezüglich dieses Landes.

Was ich auch nicht verstehen kann, ist, dass die massenhaften Opfer von Organisiertem Stalking und Bestrahlung, von Behördenterror und Justizwillkür nur sehr vereinzelt regelmäßig im Internet berichten. Ich finde es auch seltsam, dass außer Ihnen niemand der vielen angeblichen Opfer die Diskussion und die Entwicklung einer gemeinsamen politischen Strategie zu suchen scheint.

Der eine schreibt lieber was über Schachpsychologie, der andere schwimmt jeden Abend kilometerlang, als wollte er noch die Olympiade gewinnen und wieder andere vergeuden ihre Zeit damit, Herrn Wulff oder Frau Merkel um Gnade anzuflehen.

Nun, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Ich bin selbst viel zu spät in die Internetöffentlichkeit eingestiegen. Aber das hatte auch damit zu tun, dass ich exakt diese jetzige Situation befürchtet hatte: man schreibt und schreibt und schreibt, die Täter sitzen das kühl lächelnd aus, die anderen Betroffenen nicken nur weinerlich dazu, ohne mal klare Ansagen zu machen, wie man den Herrschaften in Berlin und anderswo mal richtig Feuer unter dem Arsch machen kann. (Damit hier keine Mißverständnisse aufkommen: ich bin ein Vertreter des gewaltlosen Widerstandes und meine das eben gewählte Bild symbolisch).

Seufz,

Robert Walter

Meine Antwort:

Hi,

wissen Sie, Ihren Blog konnte bisher niemand finden, in der Wahl der Themen waren Sie sehr einseitig, was ein Tag/Schlagwort ist, wussten Sie bisher nicht, und auch den Hackern waren Sie nicht ins Auge gefallen. Sie haben bisher auch nicht in Foren geschrieben, keine Faxaktionen gemacht usw. Es gibt eine Menge Gründe dafür, dass Ihr Blog bisher ein Trauerdasein führt, übrigens auch den, dass bloggieren.com nicht so stark ist wie wordpress.com.

Es gibt viele Dinge, die Sie bei Ihren Überlegungen nicht berücksichtigen. Was meinen Sie denn, wie viel % der Bevölkerung überhaupt begriffen haben, dass sie das Internet selbst aktiv nutzen können? Sehen Sie sich Claus Plantiko an – selbst er hat bis heute weder ein eigenes Blog noch eine Domain, abgesehen von dem WP-Blog, das ich für ihn eingerichtet habe! Was meinen Sie denn, wie viel % der Leute es überhaupt wagen, ihren Mund aufzumachen? Was meinen Sie denn, wie viel % der Leute überhaupt in der Lage sind bzw. sich in der Lage fühlen, schriftlich so zu formulieren, dass es ihrer Ansicht nach vorzeigbar wäre?

Dann gibt es noch Leute, die zunächst meinen, sie könnten das, was sie bewege, in irgendeinem der vielen Foren niederschreiben. Doch in allen Foren sitzen sie – Agenten des Staatsschutzes und/oder des Kapitals. Kommt dort jemand an, der wirklich kritische Beiträge schreibt, dann wird er gemobbt und gestalked, dass es nur so kracht. Seine Beiträge werden gelöscht, die seiner Mobber nicht und so weiter. So werden Leute bis hin zu Traumata frustriert, wollen dann nur noch eines: Nie wieder im Internet schreiben.

Dann die Angst. Mein Hausarzt wagt es nicht, Belljangler im Internet aufzurufen. Könnte ja „abgehorcht“ werden und ihn ins Visier der Schweine bringen. Ein Rentner, mit dem ich bei einem Einkauf in einem SB-Markt ins Gespräch kam, erzählte mir, sein Sohn sei EDV-Experte und biete ihm seit langem an, ihm kostenlos einen Internet-PC einzurichten. Doch er wolle das nicht, denn wenn er das Internet nutzen würde, dann könne der Staat ja erkennen, wie er denke!

Robert Walter, wenn die Gesellschaft nicht so blöd, feige und unfähig (gemacht worden) wäre, dann hätten wir andere Zustände! Wer wirklich zu kämpfen versteht und wagt, gehört in diesem Lande zu einer sehr kleinen Elite! Sie können dazu gehören, wenn Sie es wirklich wollen. Dazu müssen Sie noch einiges lernen, und ich kann Ihnen aufgrund meiner langjährigen Erfahrung dabei helfen. Ich habe ein klares Konzept vor Augen, und vor diesem Konzept haben die Schweine Angst – zurecht.

Was andere „Strahlenopfer“ angeht, so habe ich nicht selten meine Zweifel, ob es sich um echte Strahlenopfer handele. Wenn ja, dann muss ich in einigen Fällen wohl annehmen, dass diesen Leuten der Verstand fehle, um in sinnvoller Weise zu agieren und sich zu äußern. Wenn z.B. jemand die Polizei dafür lobt, dass sie sich sein Gejammere immerhin immer wieder geduldig anhöre, auch wenn sie natürlich nichts unternehme, dann bin ich einfach platt: Eine Empfehlung an Strahlenopfer, der Polizei schön brav zu erzählen, was in Strahlenopfern innerlich vorgeht!

Solche „Strahlenopfer“ können Sie in die Tonne kloppen, und müssen es sogar, wenn Sie selbst sinnvoll kämpfen wollen: Die Ressourcen im politischen Kampf gegen das Drecksystem sind nicht so üppig, dass man sie verschwenden dürfte. Ich selbst gebe mich nicht mit Leuten ab, die keinen Anteil zu effizientem politischen Kampf leisten können oder wollen, Selbsthilfegruppen können auch ohne mich betrieben werden.

MfG

Winfried Sobottka

———————————————————————-

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

3 Responses to Fragen und Antworten zum Polit-Kampf im Internet – Robert Walter, Marburg, Antworten von Winfried Sobottka, Lünen / Strahlenopfer, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei Frankfurt, CCC Berlin, CCC Wien, CCC Hamburg, CCC Köln, CCC Frankfurt, CCC Stuttgart, CCC Hannover

  1. David Otto sagt:

    Jo, ich bin dann wohl so eine in die Tonne klopper. Ich schreibe nämlich auch schon dem BKA und habe deshalb eine Anzeige von sexueller Nötigung aufgeben können.
    Also kann es doch gar nicht verkehrt sein dem BKA schriftlich Druck zu machen.

    Ich würde mir mehr Sorgen über die Strahlenopfer machen die Mundlaut den Staat verantwortlich machen für die Folter die man mir zumind. antut.
    Wäre doch echt schrecklich Politiker zu haben die sich benehmen als wären sie Gaddafies heimliche Freunde, oder Agenten sind die gegen Terror kämpfen und zum Spaß nebenher deutsche Staatsbürger quälen. So aus Luxus halt. Ne wenn nur ein funken daran wahr wäre, dann hätte ich schon längst mein Leben aufgegeben wie viele vor mir.

    Und noch mal zum Punkt Luxus. Die Terroristen hier tun dies nur aus Lust und Laune heraus, aus Luxus, weil sie es sich nach ihren Maßstäben leisten können.

    Dann fragt ihr euch warum nicht viele Opfer ins Internet gehen. Ich fange beim Elektrosmog des Pc mal an und komme damit auch schon zum Schluss. Dies ist ein langes Thema. Elektrosmog und Handysmog, angefangen den Leuten begreiflich zu machen das es schädlich ist, wieviel Konzerne damit verdienen, dafür sogar über Leichen gehen, der Volksbürger nichts mehr dazu zu sagen hat wenn er keinen Masten in seiner Nähe haben will. Man wird einfach ignoriert. Es geht nur noch um Geld. Ein Leben ist doch nicht mehr viel Wert, weil die Werte zu Schädlichkeit von Elektrosmog vertuscht werden.
    Man sieht ja ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Darüber wie man unsere Gutgläubigkeit ausnutzt, oder darüber das andere wie unsere Terroristen dieses System zusätzlich noch gegen uns ausnutzen um ihren Luxus zu finanzieren.

    Auf jedenfall tut es weh den Pc anzuschalten und zusätzlich noch mehr Mikrowellen, oder Röntgen Strom in den Körper gepumpt zu bekommen.

    Ich musste mich abschirmen um heute mal den Pc anzumachen ohne Angst zu haben gleich Umgebracht zu werden.

    Schaut mal nach Silver Skin. Kann ich nur empfehlen!

    Man muss ja Heutzutage zu den Esoterikern zählen wenn man erzählen will das der Weichkörper des Menschen sehr empfindlich auf Schwingungen reagiert. Echt traurige Gesellschaft.

    • belljangler sagt:

      Die Strahlung, die von heutigen Flachbildschirmen ausgeht, ist lächerlich im Vergleich zu der Strahlung, die seit Jahrzehnten von Röhrenfernsehgeräten in die Wohnzimmer strahlte. Warum reden Sie nicht vom Fernsehen? Ein PC ist sinnvollerweise in ein Metallgehäuse eingeschlossen, und kann mehrere Meter entfernt vom Nutzer stehen. Wer nur Internet und einfache Programme nutzen will, braucht keinen KWh-Fresser, der zudem für extremen Elektrosmog sorgt. Meine PCs haben die Graphik-Karte „on board“, sparsame Prozessoren, und nichts läuft kabellos.

      Das ist alles ist ein Scheißdreck dagegen, dass man mich aus kurzer Entfernung gezielt mit hochfrequenten EM-Strahlen bekämpft.

      Was wollen Sie hier also erzählen?

  2. David Otto sagt:

    Das ist ja alles richtig, aber gerade durch die ständige Bestrahlung ist zumind. mein Körper so sehr sensibilisiert das schon ein Verlängerungskabel reicht um mich Ohnmächtig zu stimmen wenn ich mich daran vorbei bewege. Das berichten selbst Opfer aus Russland.

    Jedes Kabel sollte abgeschirmt sein, besonders bei uns Opfern. Ich lege mir nächsten Monat auch erst mal ein EMV Kabelschlauch zu. Kostet aber alles Geld was ich aus eigener Tasche bezahlen muss. Sozusagen nachrüsten was der Staat vernachlässigte in den letzten 20 Jahren. Aber 20 Jahre Marktwirtschaft ist ja sogesehen ein Witz gegenüber meiner scheinbar lächerlichen Elektrosmog Sensibilität. Mein Nachbar kauft sich noch nen Handy und noch ein Dect und bringt mich unwissend auch noch damit um, wie wundert sich nicht mal über eigene Müdigkeitszustände. Das ist nicht nur Datenstrom, sondern Frequenzstrom.
    Die Leute werden nicht aufgeklärt, die Leute werden zum kaufen geleitet. Und niemanden stört es, weil es gibt ja noch Logengeld dazu.

    Mit den Röhrenfernsehern das stimmt. Man kann ja mal die meisten Brillenträger fragen. Die werden sagen dass sie zu lange zu nah am Fernseher saßen. Selbst schuld….
    Ich habe hier ja so ein RF Detektor. Mein X-Box sendet einen Infrarotstrahl selbst wenn sie nicht angeschaltet ist. Also muss ich sie immer vom Netz nehmen. Nicht mal ne Erdung hat das Teil, wegen dem riesen Netzstecker. Eigentlich lohnt es nicht mal das Ding weiter zu betreiben weil es sogar Strom frisst wenn man es nicht braucht. Das ist alles total Fahrlässig. Die Firmen werden auch dazu nicht angeregt, aber die Stromrechnungen immer teurer.

    Eigentlich ist es echt sinnlos sich darüber noch aufzuregen, aber das wollen die ja nur. Das wir einfach nur das ganze still erdulden.

    Auf jedenfall haben die die uns hier bestrahlen keine Rechte. Sie missbrauchen Menschenrechte und soviel ich weiß haben solche Terroristen keine Rechte mehr. Das wäre so einfach die festzunehmen und für ihre Taten verantwortlich zu machen auch wenn sie noch soviele coole Ausreden haben. Deren ganzes Leben ist eine einzige Ausrede. Aber man sieht ja, wie du schon sagst. Man kann heute nicht mehr auf die Politik soweit zählen. Die erzählen einen davon, im Ausland wäre es so schlimm und Deutschland hätte nur glückliche Bürger. Hier gäbe es keine Folter und keine Morde im Untergrund. Vielleicht ist es das ja was die Politiker stört, vielleicht sind wir ja die stören, vielleicht greifen sie ja deshalb nicht ein, weil sie zugeben müssten versagt zu haben. Ja dann macht doch noch eure paar Jahre, geht in Rente und überlasst uns Schmutz dem nächsten. Hach eure tolle Karriere. Ihr seid schon echt arm dran.
    Ja steckt uns einfach in Psychiatrien, macht uns zu Verbrechern und sperrt uns in Gefängnisse, damit wir den Muind gegen euch nie wieder aufbekommen.

    Frau Merkel, das zählt auch unter Sklaverei°!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: