Winfried Sobottka an die Hacker, 13. August 2011 abends


Liebe Leute!

 

Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen weiter, dennoch spüre ich einen ungeheuren Auftrieb in mir. Es ist nicht alles Irrsinn, was viele für Irrsinn halten. Es haben sich in den letzten Tagen Dinge bewegt, die vorher unverrückbar schienen, und die Wunschträume der Satanisten, dass ich nervlich zugrunde gehen möge, sind nichts als Wunschträume.

 

Ich habe noch etwas an der Performance gearbeitet:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta4/urteil-philipp-jaworowski/00-START.HTM

 

hier noch einmal zum Vergleich die alte Version, weniger gefällig, und unvollständiger:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta3/urteil-philipp-jaworowski/00-START.HTM

 

Zudem habe ich noch an einigem gearbeitet, was jetzt noch nicht angeschlossen ist. Wenn man bedenkt, dass ich immer noch nicht die Syntax von HTML und CSS im Kopfe habe, dann sieht die eta4-Version doch schon ganz anständig aus, oder? 🙂

 

Ich habe bereits ein paar „Kunden“, wobei das nicht kommerziell zu verstehen ist. Die Präsentation soll auch ein Durchbruch auf der Front der Staatskritiker werden, sie sollen sehen, wie das letztlich aussieht, nicht nur in einem Falle, und ich will (!), dass die „Kunden“ dann sagen werden: „Klasse Sache!“ Nicht, dass sie mir das sagen – sondern anderen…..

 

Natürlich – der eine oder andere Federstrich wird noch zu tun sein, auf die Startseite gehört natürlich ein Impressum, z.B., aber zunächst muss ich noch die vertikale Darstellung mit guten Standards lösen, woran ich schon arbeite.

 

Entsprechend wird von mir aktuell nicht viel veröffentlicht, weil ich mich eben auf das konzentriere, was nun ansteht. Ich denke, Euch wird das klar sein.

 

Was ich noch brauchen werde: Einen guten Download-Hoster, denn one.com ist dafür aufgrund der vorgegebenen Beschränkungen nicht geeignet.

 

Liebe Grüße

 

Euer

 

Winfried

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka @ die Hacker: Technischer Rahmen steht / frühmorgens am 13. August 2011


Liebe Leute!

 

Heute hab ich einen Wellness-Nachmittag in einer exzellenten Sauna verbracht – himmlische Ruhe inklusive.

 

Der technische Rahmen steht nun – abgesehen von einer OCR-Umsetzung der Dokumente in Textformat. Man kann nun von jeder Seite des Dokumentes aus alle Seiten einzeln ansteuern, wobei das gewählte Verfahren bei hunderten von Seiten vielleicht nicht wirklich ideal ist:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta3/urteil-philipp-jaworowski/DOKU-014.HTM

 

Das Basic-Erstellungstool baut die vielen Links jedenfalls super schnell und sauber ein, und irgendwie sieht es ja auch schick aus….

 

So, wie die DOKU-???.HTM – Seiten nun aussehen, werden sie also von einem einzigen kleinen Basicprogramm aus den Grundgerüsten und einer tausch.txt – Datei gefertigt, dauert bei 56 Seiten im Interpreter-Modus ca. eine Sekunde (auf meiner lahmen Kiste), und die über das Kopfmenü anzusteuernden HTM-Seiten sind ebenfalls technisch fertig:

 

http://die-volkszeitung.de/webdesign/eta3/urteil-philipp-jaworowski/00-SUMMARY.HTM

 

Der Content ist auf jenen Seiten noch stets der selbe, was jetzt noch kommt, ist überwiegend Individualprogrammierung, abgesehen vom Inhaltsverzeichnis, dafür lässt sich natürlich ein Tool machen, und natürlich könnten feste Anweisungen durch CSS-Klassen-Anweisungen ersetzt werden.

 

In Anbetracht der Tatsache, dass die inhaltliche Arbeit mit dem Thema ziemlich umfangreich ist, werde ich zunächst das Augenmerk darauf richten – und weniger auf die Tooltechnik. Die stupide Massenarbeit habe ich nun mit einfachen Mitteln erschlagen, was Dokumentenpräsentation angeht, und das ist zunächst das Wichtigste.

 

Auf meinem Windows-System ist übrigens die Hölle los, es laufen z.T. Sehr merkwürdige Sachen. Merkwürdig ist es z.B., wenn ich zwei .HTM Dateien habe, nennen wir sie einmal A und B, dann rufe ich A im Texteditor auf, schreibe sie unter dem Namen B unverändert zurück, und schon funktionieren einige Dinge nicht mehr. Lösche ich hingegen die Datei B zuvor, mache ansonsten das Selbe, dann funktioniert alles….

 

Das ist nur ein Beispiel, auch mit dem Basic-Interpreter gab/gibt es Probleme. So wurde ein For Next-Fehler angezeigt, den es nicht gab. Zwar hatte ich das Programm verändert, aber ohne Wirkung auf die bestimmte For-Next-Schleife. Selbst, als ich die Änderungen alle durch vorangestellte REM-Anweisungen lahm gelegt hatte, wurde immer noch der selbe nicht vorhandene Fehler moniert, während das Ursprungsprogramm einwandfrei lief.

 

Die Staatsschutzschweine machen selbstverständlich weiter, und natürlich ist mir klar, dass mein Vorgehen ihren Ehrgeiz antreibt. Ich muss nun wirklich mit allem rechnen, wie übrigens nach meiner Überzeugung auch Barbara Kühn, denn die sehr gut dokumentierten Fälle Mord an Nadine Ostrowski/Falschverurteilung des Philipp Jaworowski und Hans Pytlinski/Barbara Kühn/Hubert Kühn sind ja in höchstem Maße skandalträchtig und belasten nicht nur ein paar „schwarze Schafe“, sondern in beiden Fällen das gesamte System und zwar erheblich.

 

Ich kann nur hoffen, dass es bereits genügend Sicherungen von dem Material und meinen Ausführungen gibt. Sollte man mich und meine Präsenzen ausschalten, was nach Lage der Dinge sehr schnell und gründlich gehen könnte, sie werden wohl alles haben, was sie dafür brauchten, dann wäre es wohl nur mit absoluter Oberdoofheit zu erklären, wenn die hart erarbeiteten und erkämpften Belege dann endgültig weg wären.

 

Liebe Grüße

Euer

Winfried

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/