Winfried Sobottka: Angebot an die SS-Satanisten am 30. August 2011


Was Ihr mit mir macht, könnte ich noch aushalten, ohne den Kampf aufzugeben.

 

Aber wenn ich mir den Rest der Gesellschaft ansehe, dann reicht es mir Millionen Male. Sie haben nichts anderes verdient, als von Euch beherrscht zu werden, keiner von ihnen.

 

Mein Angebot an Euch: Setzt Rechtsanwältin Henriette Lyndian als Vermittlungsperson ein, wobei Ihr sie aufgrund meiner finanziellen Mittelknappheit angemessen bezahlen müsstet.

 

Als Zeichen guten Willens werde ich die-volkszeitung.de binnen 24 Stunden für das allgemeine Internet deaktivieren.

 

Sollte ein klares positives Signal von Euch folgen, dann würde ich binnen 24 Stunden auch diesen Belljangler-Blog deaktivieren.

 

Um Missverständnissen vorzubeugen: Nach wie vor gilt, dass Ihr mich töten könnt, wie Ihr mit Euren Strahlenangriffen ja auch beweist. Nach wie vor gilt, dass Ihr mich nicht beugen könnt. Mein Überdruss ist auf den Rest der Gesellschaft zurückzuführen, nur darauf.

 

Ihr solltet auf faule Tricks verzichten, wenn Ihr an Ergebnissen in Eurem Sinne interessiert sein solltet.

 

Winfried Sobottka

Über belljangler
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, geb. 16.07.1958 in Waltrop, Kreis Recklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: