Hallo, mutmaßlicher Mädchenmörder Dr. Roggenwallner! /Bäckerei Peter Hellbach,Van Elst, Konditorei, Lünen Brambauer, Glückauf Apotheke, Werner Streich, Dr. Susanne Streich


Hallo, mutmaßlicher Mädchenmörder Dr. med. Bernd Roggenwallner!

Warum ich Sie als mutmaßlichen Mädchenmörder bezeichne, können insofern Unwissende wie immer hier nachlesen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/11/den-mutmaslichen-madchenmorder-dr-med-bernd-roggenwallner-z-k-hannelore-kraft-die-grunen-wetter-ruhrthomas-kutschatypolizei-berlin-polizei-hagen-polizei-hamburg/

Dr. Roggenwallner, Sie sollten doch eigentlich froh sein: Den Hackern habe ich so klar meine Meinung gesagt, dass deren Neigung, Artikel von mir in den SE zu pushen, drastisch reduziert wurde. Nun gut, sie haben natürlich ein Problem, wie ich es auch habe: Ich würde aus Wut über die Hacker am liebsten alle Internetinhalte lahm legen und nichts mehr schreiben, aber andererseits gibt es sehr starke Motivationen in mir, die Internetinhalte stehen zu lassen und doch noch zu schreiben. Ich kann eigentlich – so, oder so – nichts mehr tun oder lassen, ohne mich zu ärgern. Das Problem dürften die Hacker nun auch haben… 🙂

Aber ich setze nicht einmal auf die Hacker, ich komme bestens auch ohne sie aus, Roggenwallner. Ich brauche niemanden, mir reicht das, was ich allein auf die Beine stellen kann. Und Sie wissen das auch. Weshalb sonst würden Sie zunehmend hysterischer auf Ihrem Schmutzblog unter http://dasgewissen.wordpress.com ?

Roggenwallner, der Sarg der Nadine Ostrowksi ist nicht geschlossen, u.a. liegt noch ein Telefonkabel in der Öffnung:

http://www.sexualaufklaerung.at/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/00-HIGHLIGHTS.HTM

Warten Sie mal ab, was ich ohne Hackerunterstützung so alles zu bieten habe. 🙂

Sie kennen doch den „Wilhelm Tell“ von Schiller?

Der Starke ist am mächtigsten allein!“

Ich mache das – darauf ist vorsorglich hinzuweisen – aber nicht mit einer Armbrust. Mir reicht für meine Zwecke das Wort, Roggenwallner, verbunden mit einem technischen Minimalequipment für Informationsverarbeitung und Kommunikation, über das ich verfüge…

Schlafen Sie gut, Roggenwallner.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/09/03/winfried-sobottka-an-die-arschlocher-am-03-september-2011/

Werbeanzeigen

Nachtrag an die SS-Satanisten am 05. September 2011


Nachtrag zum ersten Artikel heute an Euch:

 

Solange Ihr mich weiterhin mit Strahlen bekämpft, verlängert sich die Öffnungszeit für Belljangler. Solltet Ihr heute nicht aufhören, dann mache ich morgen auch wieder den Teil der VZ auf, der jetzt noch gesperrt ist.

 

Die Hacker können sich meinetwegen grün und blau ärgern, das interessiert mich nicht. Ich brauche kein SEO von ihnen, um Euch soviel Ärger zu machen, wie ich Euch machen will.

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Winfried Sobottka an die Hacker am 05. September 2011


Es ist ausschließlich der Dummheit der SS-Satanisten zu verdanken, dass dieser Blog nun wieder für zwei Tage im Netz steht und ich die Sperre der die-volkszeitung teilweise aufgehoben habe.

An meiner Haltung hat sich nichts geändert, ich werde nicht mehr für feige Arschlöcher kämpfen.

Mit den nachweisbaren Tatsachen im Mordfalle Nadine Ostrowski und dem Know-How in Sachen Sexualschema und Sozialschema hätte eine kleine Bewegung das System an die Wand spielen und einen Trend zum Besseren begründen können, doch Ihr seid ja zu feige. SEO um 99 Ecken – dazu reicht es bei Euch, aber Farbe bekennen? Ihr würdet im Falle eines Falles lieber schreien:“Der Sobottka ist ein Psychopath, und vertritt nur Irrsinn! Glaubt uns doch, wir haben damit gar nichts zu tun, ehrlich nicht!!!!!“

Selbst meine Spucke wäre zu schade, um in Euren Gesichtern zu landen.

Dipl.- Kfm. Winfried Sobottka

z.K. Hannelore Kraft, SPD NRW, SPD Mülheim: Winfried Sobottka an die SS-Satanisten /z.K. Christian Bader, Bäckerei Hellbach Lünen Brambauer


Na, seid Ihr auch dahinter gekommen, dass meine neuen Abschirmungsmaßnahmen zwar noch nicht alles abschirmen, was Ihr an gepulsten hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen in Richtung meiner Wohnung schicken könnt, aber eine Menge davon in das Eckhaus Reichsweg/Karl-Haarmann-Straße und in das Haus der Bäckerei / Konditorei Hellbach reflektieren? 🙂

Es ist sehr dumm von Euch, die Strahlenangriffe fortzusetzen. Für zwei Tage lasse ich diesen Belljangler-Blog nun wieder öffentlich.

Betreffend die-volkszeitung habe ich die generelle Sperre aufgehoben, aber das Verzeichnis mit den Belegen für Euer unübertreffliches Schmutzverbrechen betreffend Nadine Ostrowski und Philipp Jaworowski gesperrt.

Ich will Euch etwas sagen: Ich bin mir absolut sicher, dass man denen, die ihre Pfoten in den Strahlenangriffen haben, nicht nur die Haut, sondern auch die Knochenhaut bei lebendem Leibe entfernen wird. Vielleicht dauert es Jahre, bis man den einen oder anderen hat, vielleicht sogar Jahrzehnte. Aber sie werden sich alle holen, unabhängig davon, ob ich es will, oder nicht. Sie haben ihre eigenen Regeln.

Sollte in mir ein Tumor ausgebrochen sein oder noch ausbrechen, dann könnt Ihr etwas erleben, was Ihr Euch gar nicht vorstellen könnt.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka