Nur so.


Laut OECD-Studie gehen Deutschland die Hochqualifizierten aus. Na ja, das ist in einem Land, in dem eine perverse Möchtegernelite mit IQs zwischen 80 und maximal 110 die Hochintelligenten systematisch weg mordet, natürlich kein Wunder, vor allem dann nicht mehr, wenn immer mehr Hochintelligente dieses Prinzip durchschaut haben.

Ein paar Beispiele für hochintelligente Deutsche, die Staat und Gesellschaft durchschaut hatten:

Christian Klar – IQ jedenfalls deutlich > 130. Als 10- oder 12-Jähriger saß er in der Fernsehshow des Peter Frankenfeld, und wurde dort als junges Genie vorgestellt. Seine spätere Karriere: Kampf gegen das BRD-Dreckssystem mit allen Mitteln.

Boris Floricic, Berlin, – genialer IT-Mann. Wurde ermordet, weil er seine Genialität nicht für den Profit von Fa. Siemens, sondern u.a. für die Entwicklung abhörsicherer Telefone einsetzte.

Bojan Fischer, Dortmund, – angehender 1-er Abiturient. War im Wege, weil er entschieden gegen den Satanismus propagierte – und der beherrscht nun mal die BRD. Bojan Fischer verschwand spurlos – was das Schlimmste fürchten lässt, was man sich denken kann.

Usw. usf.

Na ja, Deutschland wird mit Leuten wie KHK Thomas Hauck, Karen Haltaufderheide, Christian Bader, Lünen, Marco Witte, Soest, Dr. med. Bernd Roggenwallner usw. usf. bestimmt eine riesige Zukunft haben. Solche herrlichen Herrenmenschen werden es auch ohne Intelligenz schaffen.

Ich arbeite Stück für Stück weiter an der Informationsgrundlage:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/ueber-philipp/00-BORIS-C-DER_WESTEN.HTM

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/ueber-philipp/SUMMERBABE-WENKTEC.HTM

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/ueber-philipp/UNZERTRENNLICH.HTM

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/ueber-philipp/WAS-HAT-ER-SICH-NUR-GEDACHT.HTM

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka: Strahlenangriffe und eigenes Vorgehen, 13. September 2011/ polizei düsseldorf, polizei berlin, polizei hamburg,annika joeres, wir-in-nrw,ruhrbarone


Die Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen setzen sie fort. Ich hatte mit nichts anderem gerechnet, gehe davon aus, dass diese Angriffe über kurz oder lang zu letztlich tödlicher Erkrankung führen werden

Ich weiß es seit etwa zwei Jahrzehnten, dass sie Krieg gegen das Volk führen – heimlich unter dem Mantel scheinbaren Rechts. Mir war immer klar, dass sie auch morden, wenn ihnen jemand aus ihrer Sicht im Wege steht. Insofern ist mein Tod als mögliche Kampfesfolge stets einkalkuliert gewesen.

Ntürlich zielen sie nicht nur auf meine Ermordung. Sie hatten gehofft und hoffen vermutlich noch, dass mich der Strahlenterror und das Wissen um seine Folgen zu Worten oder Taten veranlassen würden, die es ihnen leicht machten, mich als psychiatrisch krank wegzusperren oder ähnliches. Das können sie völlig vergessen.

Ich kann beliebig hart zurückschlagen, ohne dabei den Boden der Verfassung und der sonstigen Gesetze zu verlassen, ich habe Beweise für schlimmste Untaten dieser Leute. Warum also sollte ich zu Mitteln greifen, die erstens nichts bringen, ihnen zweitens eine scheinbare Legitimation geben würden, mich irgendwie aus dem Verkehr zu ziehen?

Ich werde vielmehr höchsten Wert darauf legen, ein tadelloses Vorgehen zu praktizieren. Das ist in diesem Falle die mit Abstand schrecklichste Waffe gegen sie, das wissen sie auch selbst: Sachliche Aufklärung über ihre Taten, unter nennung von Ross und Reiter, nach allen Maßstäben von geltendem Recht und gesundem Empfinden tadellos serviert.

Natürlich steckt darin sehr viel Arbeit. Um mich in vollständigem Umfange zu Philipps falschem Geständnis mit Verweis auf Belege äußern zu können, muss ich z.B. sehr viel Material sichten, dann Teile davon in die Datenbasis meiner Internet-Doku einbauen, wie z.B. hier:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/maerchengestaendnis/000-MAEDCHEN-PHILIPP.HTM

Deshalb werde ich auch noch ein wenig Zeit benötigen, bevor ich richtig loslegen kann.

Aber dann werde ich loslegen, wie niemals zuvor in Deutschland jemand loslegte – auf einwandfrei legaler Basis. Sie können mich umbringen, aber nicht, ohne dafür teuerst zu zahlen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

Winfried Sobottka an die Polizei in Wetter Ruhr /z.K. Kinderschutzbund Wetter Ruhr, ruhrtal center wetter ruhr,Die Evangelische Stiftung Volmarstein,bürgerbüro wetter ruhr,Doris Kipsieker


Polizistinnen und Polizisten!

Von Ihnen kennt garantiert jeder meinen Namen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

Ich meinerseits weiß sehr viel über Wetter / Ruhr und den Ennepe-Ruhr Kreis. Entsprechend ist es mir bekannt, dass dieser Kreis hochgradig mit Satanisten verseucht ist. Und mir ist klar, dass alle anderen dort vor den Satanisten Angst haben.

Ich halte es für eine vornehme Aufgabe, Menschen schädliche Angst zu nehmen. Und ich weiß, dass es in Wetter Ruhr – auch unter Ihnen, Polizistinnen und Polizisten – nicht gerade wenige gibt, die keinen Satanismus in der Gesellschaft wollen, die keine abscheulichen Morde an unschuldigen Mädchen wollen, die keine abscheulichen Justizverbrechen wollen.

Ich erinnere daran, dass Nadine Ostrowski nach Aussagen von allen Seiten ein sehr liebes Mädchen gewesen war. Ich erinnere daran, dass dem Philipp Jaworowski nicht nur das eigene Leben zerstört wurde, sondern auch daran, dass seine Mutter offensichtlich an Kummer gestorben ist.

Warum? Weil einige Mädchen einem teuflischen Mördersystem ihre bedingungslose Hingabe beweisen wollten und weil das teuflische Mördersystem zeigen wollte, dass es jeden morden und jeden falsch verurteilen kann. Das ist Irrsinn auf die absolute Spitze getrieben.

Wer von Ihnen will solche Zustände? Diese Frage werden ich Ihnen stellen, wenn ich in Wetter sein werde. Und ich werde nach Wetter kommen.

Selbstverständlich werde ich mich ankündigen, selbstverständlich werde ich Ihnen zuvor zukommen lassen, was ich in Wetter zu verteilen gedenke.

Sehen Sie sich bitte einmal an, welches Bild diejenigen abgeben, die mich im Internet bekämpfen: Dr. med. Bernd Roggenwallner, z.B. unter:

http://dasgewissen.wordpress.com

Sollte jemand unter Ihnen meinen, dass Beobachter daran nicht erkennen würden, mit wem sie es zu tun haben? Wie verzweifelt muss dieser Dr. med. Bernd Roggenwallner sein? Wie viele schreckliche Verbrechen muss er auf dem Kerbholz haben, um meine Entlarvungsarbeit so sehr zu fürchten, dass er pro Monat ca. 60 Schmutzbeiträge gegen mich schreibt, in denen er seine offen liegenden Nerven zur Schau stellt?

Und sollte jemand unter Ihnen meinen, ich hätte das Urteil aus dem Prozess im Mordfall Nadine Ostrowski in meine Hände bekommen, wenn es innerhalb des Apparates keine Leute gäbe, die das wollten? Leute, die mehr zu sagen haben als irgendeiner von Ihnen?

Und sollte jemand von Ihnen meinen, Landgericht Dortmund und Gutachter Dr. Lasar hätten sich so klar und deutlich gegen eine Gefährlichkeit meinerseits und gegen eine psychiatrische Unterbringung meinerseits ausgesprochen, wenn es keine wichtigen Leute im Apparat gäbe, die mein Handeln befürworten, weil auch sie die nicht mehr zu überbietenden Schurkereien eines Teiles der Staatsmacht restlos satt haben?

Dr. Roggenwallner spürt es längst, wie einsam er ist. Offenbar bekommt er Aufträge als Gerichtsgutachter nur noch von Dr. Frank Schreiber. Und was ist mit KHK Thomas Hauck? Wie lange wird er noch als Gallionsfigur der Hagener Polizei taugen? Was meinen Sie?

Und das Selbe gilt für alle Oberschurken. Niemand sollte sich hinsichtlich der tatsächlichen Kräfteverhältnisse verrechnen, und ich kann Ihnen nur anraten, sich zukünftig von den Oberschurken zu distanzieren.

Den Anständigen unter Ihnen will ich sagen, dass es der Polizei Wetter nicht schlecht stünde, wenn sie etwas Anständiges zur Rettung ihres Rufes täte. Die meisten von Ihnen machen einen Job, der jeden Tag mit Lebensgefahr verbunden sein kann. Warum also sollten Sie vor Satanisten Angst haben?

Sie werden sehen, dass es die Satanisten sind, die Angst haben müssen. Das werde ich Ihnen zeigen.

In Wetter an der Ruhr, ganz legal, und, solange ich nicht zur Notwehr gezwungen sein sollte, auch friedlich.

Sagen Sie allen Satanisten im Kreis Wetter, dass Winfried Sobottka nach Wetter kommen wird. Und sagen Sie allen Satanisten im Kreis Wetter, dass ich aus besten Gründen keine Angst vor Satanisten habe.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Ich bin bei der Arbeit:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/maerchengestaendnis/000-MAERCHENGESTAENDNIS.HTM