Was erwartet Ihr?


Ich ziehe den Streifen allein durch, abgesehen davon, dass ich wohl von SEO-Hilfe und einigen Dingen hinter den Kulissen ausgehen kann.

 

Was meint Ihr, welche innere Haltung man da gegenüber allen, die zu blöd oder zu feige oder beides sind, entwickelt?

 

Zynismus liegt unter solchen Umständen nicht fern.

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka und MySQL


Belljangler: „Hallo, Winfried. Endlich hast Du mal wieder eine kleine Ergänzung auf der VZ vorgenommen:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/00-HIGHLIGHTS.HTM

Nicht viel, aber immerhin…“

Winfried Sobottka: „Ja, ich tue, was ich kann…. Gerade hat der Idiot unter mir wieder an seiner Decke gehämmert, und nun nehme ich „sie“ wieder deutlicher wahr. Der Zusammenhang ist mir noch nicht ganz klar, aber es könnte damit zusammenhängen, dass ich einen Teil meines Fußbodens recht solide mit Abschirmplatten versehen habe… Es gibt so manches, um das ich mich kümmern muss…“

Belljangler: „Und Dir fallen immer neue Sachen auf?“

Winfried Sobottka: „Ja, was ich bisher für Schattenboxen gehalten hatte, könnte mehr gewesen sein. Möglicherweise hat Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus dem Hagener Gericht die Zähne gezeigt, als die Überlegung in Reichweite war, Philipp wegen geplanten Mordes anstatt wegen spontanen Verdeckungsmordes zu verurteilen:

Wenn der verlogene Dummbatz kein Dummbatz wäre, dann würde ich noch um einiges weiter kommen. Aber er ist eben ein Dummbatz, noch dazu einer, der sich für schlau hält…“

Belljangler: „Und das oberhelle Töchterlein?“

Winfried Sobottka: „So etwas tritt manchmal zutage, nachdem es vor Generationen einmal vorkam, manchmal ist es auch die Folge eines Seitensprunges der Frau…“

Belljangler: „Du hast aber nicht?… Na ja, wir sollten das nicht vertiefen… Jedenfalls willst Du jetzt erst einmal ein wenig MySQL lernen?“

Winfried Sobottka: „Um Himmels Willen, nein! Ich will ein paar kleine Programme in PHP und MySQL schreiben, aber dafür muss ich das doch nicht lernen!“

Belljangler: „Also wieder Passendes zusammen suchen und modifiziert abschreiben. Natürlich, das Rad muss ja nicht immer wieder neu erfunden werden… Aber es wird ein paar Tages dauern?“

Winfried Sobottka: „In meinem Chaos finde ich das PHP-MySQL Buch derzeit nicht… Aber wenn ich es habe, dürfte es nicht all zu lange dauern. Ich brauche eine Datei auf dem Server, die mit höchstens 3 Indices indiziert ist, wobei die Datensätze abgesehen von den Suchbegriffen nur ein paar Felder enthalten, und in die Datei muss ich schreiben können, alle anderen sollen sie lesen und nach den Suchbegriffen durchsuchen können. Das dürfte betreffend PHP und MySQL keine große Sache sein, das ist wohl eher ein Einführungsbeispiel.“

Belljangler: „Und wofür brauchst Du das?“

Winfried Sobottka: „Zur Katalogisierung von Schriftverkehr. Wer sich z.B. dafür interessiert, ob eine bestimmte Institution oder Person von mir angeschrieben wurde, um ein Statement zum Fall abzugeben, der soll es über die Datei herausfinden können und dann den Schriftverkehr von dort aus aufrufen können.“

Belljangler: „Du magst die BRD-Parteien, die BRD-Politiker, die BRD-Rechtsanwälte, die BRD-Behörden, die BRD-Medien und sonstige Institutionen in der BRD nicht besonders?“

Winfried Sobottka: „Nein, nicht besonders.“

Geehrt von Hannelore Kraft, gewarnt von Winfried Sobottka: Louise Leitsch, Düsseldorf /Sylvia Löhrmann, Die Grünen Düsseldorf, SPD Düsseldorf, Die Grünen NRW


Sehr geehrte Louise Leitsch!

Niemand freut sich mehr über kluge Frauen als ich:

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

doch leider muss ich Sie ernsthaft warnen:

In der BRD herrschen Kräfte, die zwar kluge Ingenieure wollen, sofern diese den Zielen der Wirtschaft dienen, die aber Hochintelligenz bis hin zum Mord bekämpfen, wenn es sich um Freigeister handelt, die das System durchschauen und letztlich – wie auch immer – bekämpfen könnten.

Einige Beispiele:

In Dortmund verschwand der angehende 1-er Abiturient Bojan Fischer auf dem Weg zur Schule spurlos:

http://www.freegermany.de/morde/bojan-fischer/bojan-fischer.html

In Berlin wurde der geniale IT-Mann Boris Floricic im Alter von 27 Jahren ermordet:

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

In Wetter an der Ruhr wurde die 15-jährige Gymnasiastin Nadine Ostrowski, die soeben eine Klasse übersprungen hatte, im Rahmen eines staatlich gedeckten Satansmordes umgebracht, zur Verdeckung wurde ein Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, siehe mit weiteren LINKS:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

Wenn Sie den Dingen nachgehen, werden Sie feststellen, dass es sich nicht um einen schlechten Scherz meinerseits handelt.

Die Zeiten haben sich seit Galileo Galilei nur insofern geändert, als dass es heutzutage nicht mehr die kirchliche Inquisition ist, die dem System ungefällige Aufklärer kalt stellt oder beseitigt, sondern dass stattdessen Teile der Staatsmacht, der Medien (Diffamierungskampagnen, Totschweigen von Skandalen) und ein Heer von Helfern quer durch die Gesellschaft dieses „Geschäft“ betreiben.

Ich hoffe, Sie begreifen schneller als die oben Genannten, welche Verhältnisse in der BRD herrschen, und wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich Deutschland verlassen, zum Beispiel in Richtung Dänemark.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Verbrechen der Polizei Hagen: Das Blatt hat sich gewendet. /Polizei Aachen, Polizei Bielefeld,Polizei Bochum,Polizei Bonn, Polizei Dortmund,Polizei Duisburg, Polizei Düsseldorf,Polizei Essen,Polizei Gelsenkirchen,Polizei Hagen,Polizei Köln,Polizei Krefeld,Polizei Mönchengladbach,Polizei Münster,Polizei Recklinghausen, Polizei Wuppertal


Bereits zum Ende des Jahres 2006 war es anhand von Veröffentlichungen klar gewesen, dass Teile der Hagener Polizei und Teile der Hagener Justiz einen Unschuldigen in ein Strafurteil wegen Mordes zu treiben gedachten, während sie Abstand davon hielten, gegen die wahren Mörderinnen zu ermitteln, siehe u.a. eine damalige Strafanzeige, die ich an die Generalbundesanwaltschaft richtete, weil es im Grunde klar war, dass die Hagener Justiz zu sachgerechten Ermittlungen nicht bereit sein würde:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/swordbeach/000-GENERALBUNDESANWALTSCHAFT-MONIKA-HARMS.HTM

Nun, damals setzte man sich nicht mit vorgebrachten Fakten auseinander, der für den Schutz staatlicher Straftäter im Raume Hagen zuständige Staatsanwalt Reinhard Rolfes, der für mindestens zehn Jahre hinter Gittern verschwinden würde, wenn wir denn einen Rechtsstaat hätten, bügelte einfach mit den unwahren Behauptungen ab, ich würde mich nur auf Halbwissen und Vermutungen stützen.

Heute sieht die Lage u.a. deshalb wesentlich komfortabler aus, als dass mir nun auch das Strafurteil in jenem Falle und Substanz haltige Presseartikel aus der Prozessbeobachtung vorliegen, damit u.a. ein klarer Fall der Prozessmanipulation durch die Hagener Landrichter Dr Frank Schreiber, Marcus Teich und Dr. Christian Voigt bewiesen wird:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/00-HIGHLIGHTS.HTM#highlight01

Doch nicht nur das: Es wird durch das Strafurteil und Schilderungen aus der Prozessbeobachtung aus klar belegt, dass ich in allem, was ich bereits im November 2006 vortrug, siehe ersten LINK von oben, Recht behalten habe, z.B. mit folgender Aussage:

Vor diesen Hintergründen kann es auch nicht möglich sein, dem Beschuldigten ein volles Geständnis abzupressen: Dazu müsste er erklären, wie er die Tat begangen haben will. Da es ihm nicht möglich sein wird, das Unmögliche glaubhaft zu erklären, wird er nicht gestehen können, selbst dann nicht, wenn er es für seine einzige Chance hielte, an der Höchststrafe vorbeizukommen.

Die eindrucksvolle Bestätigung meiner damaligen Worte habe ich nun mit Siegel des Landgerichtes Hagen, weiterhin wird sie von den Artikeln der WAZ-Gruppe aus der Prozessbeobachtung ebenso eindrucksvoll bestätigt:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/maerchengestaendnis/000-MAERCHENGESTAENDNIS.HTM

Nun, vor diesen Hintergründen habe ich mich heute telefonisch mit einigen Stellen in Ministerien und Presse in Verbindung gesetzt, und in jedem einzelnen Falle werde ich schriftlich anfragen und Anfrage und Reaktion veröffentlichen.

Die Verbrecher im Raume Hagen sollen nicht mehr zur Ruhe kommen, und alle Anständigen fordere ich auf, mein Tun im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen, denn: Wer will es schon, dass Teile des Staates in grausige Mädchenmorde verwickelt sind und zur Verdeckung Unschuldige falsch verurteilen?

Diese Frage wird jede Anfrage meinerseits beinhalten, und wir werden sehen, wie die Angeschriebenen dann reagieren werden. Bisher haben mir übrigens alle versichert, dass es ihnen reiche, wenn ich die Belege per Internet präsentierte und den Link in meinem Schreiben angeben würde. Das macht die Sache natürlich einfacher, schließlich will ich ja nicht nur ein Ministerium und eine Redaktion anschreiben.

Die Hitzahlen von Belljangler sind in den letzten Tagen etwas besser als in den Tagen zuvor, und gerade gestern scheinen einige zusätzliche Leute aufmerksam geworden zu sein:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka