Winfried Sobottka: Neues im Kampf gegen staatliche Morde am 28. Juli 2011/ Hannelore Kraft, Dr. med. Annegret Hegerhorst Dortmund, Neurologie Dortmund, Psychiatrie Dortmund


Nachdem ich vor 2 Tagen in einer Telefonaktion mehrere Psychiater auf die von mir in dem Hause, in dem ich wohne, wahrgenommenen Phänomene (bestimmte Geräuschempfindungen, denen keine akustischen Reize gegenüberstehen, „Blausehen“ in einer bestimmten Situation) angesprochen hatte, wobei es zu längeren Gesprächen gekommen war, innerhalb derer ich bereitwillig alle gewünschten Auskünfte erteilte, habe ich heute versucht, entsprechende Telefonate mit Neurologen zu führen. Letztlich erfolgreich.

Nachdem Psychiater mir vorgestern gesagt hatten, dass die von mir empfunden Wahrnehmungen nicht auf psychiatrische Ursachen deuteten, bekam ich heute die selben Auskünfte hinsichtlich neurologischer Ursachen von neurologischer Seite. Vor dem Hintergrund, dass eine Kopf-CT bei mir keinerlei mögliche Ursachen habe erkennen lassen, seien neurologische Ursachen nicht vorstellbar.

Nun, für mich ist es absolut zweifelsfrei klar, dass ich Opfer systematischer Angriffe mit hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen / Mikrowellenstrahlen bin:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

denn solche Angriffe können alle Phänomene erklären, weiterhin treten die Phänomene sehr heftig auf (bis hin zum Folterschmerz), und eben nur in dem Hause, in dem ich wohne.

Dass ich seit einigen Tagen in einem Auto schlafe, deutlich entfernt von dem Haus, in dem ich wohne, tut mir trotz der eher unbequemen Liegemöglichkeit ausgesprochen gut. Ich fühle mich morgens sofort glockenwach, während das Schlafen in meiner Wohnung dazu geführt hatte, dass ich mich morgens zerschmettert gefühlt hatte, an einigen Tagen sogar zunächst Gleichgewichtsstörungen hatte.

Ich möchte darauf hinweisen, dass nach meinem Eindruck nicht alle PsychiaterINNen und NeurologINNen VerbrecherINNEN sind, ich bin z.T. auf positive Persönlichkeiten gestoßen. Die Vorstellung, man müsse nur bei einem Psychiater oder Neurologen anrufen, und erfahre in einer Lage wie meiner alles, was man wissen wolle, wäre allerdings eine Falschannahme. Man muss es weitaus öfter als einmal versuchen, und potentielle Nachahmer in ähnlichen Fällen möchte ich auf einige Details meines Vorgehens hinweisen:

  1. Ich spreche klar, deutlich und fließend, bleibe bei allem sehr sachlich, bringe nichts emotionales hinein.
  2. In der Gesprächsrunde mit den Psychiatern wies ich stets beiläufig darauf hin, dass ich in ständiger Behandlung meines Hausarztes sei, der mein absolutes Vertrauen genieße, auch ein sehr guter Arzt, aber eben kein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie sei.
  3. In der Gesprächsstunde mit den Neurologen wies ich stets darauf hin, dass ich mehrere Gespräche mit Psychiatern geführt hatte, die mir dann gesagt hatten, dass die von mir beschriebenen Phänomene nicht zu ihnen bekannten psychiatrischen Erkrankungen passen würden.
  4. Dass ich sehr selbstbewusst bin und mir kein X für U vormachen lasse, haben – obwohl ich stets sehr freundlich blieb – alle spüren können.

Diese Hinweise halte ich für notwendig, weil sich aus den Gesprächen zum Teil sehr deutliche Hinweise ergaben, dass weniger eloquent agierende Menschen, die zudem den Eindruck vermitteln, psychisch erschöpft zu sein, im Rahmen eines solchen Vorgehens durchaus als Zwangspatienten in der Psychiatrie landen können. So habe ich vor wenigen Minuten einen Anruf vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dortmund erhalten, von Herrn Bispinck, der von der Praxis Dr. med. Annegret Hegerhorst auf mich aufmerksam gemacht worden war. Mit dieser Praxis dürfte ich vorgestern gesprochen haben, und offenbar hatte ich dort meine Rufnummer hinterlassen. Da der Lüner Ortsteil, in dem ich wohne, zum Dortmunder Telefonnetz gehört (Vorwahl 0231), hatte Herr Bispinck mich in der Annahme seiner örtlichen Zuständigkeit angerufen.

Ich wollte von ihm wissen, warum er denn anrufe, und erfuhr, dass von der Praxis Dr. med. Annegret Hegerhorst behauptet worden sei, ich wolle mir die Kugel geben. Ich entsinne mich dunkel, dass ich in einem Gespräch mit einer unverständigen Person sinngemäß gesagt hatte, wenn ich ihrem Rate folgte, könnte ich mir auch gleich die Kugel geben, aber absolut zweifelsfrei kann ich versichern, dass ich weder eine Suizidabsicht hatte, noch habe, noch eine solche zum Ausdruck gebracht hätte. Das Telefonat mit Herrn Bispinck führte ich freundlich und sachlich, auch er war freundlich und verhielt sich tadellos, sagte mir letztlich auf Nachfrage, dass ich seine Bedenken hätte ausräumen können, und entschuldigte sich für die Störung. Das ist keine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dortmund: Wenn auch sehr freundlich und indirekt, so gab ich doch in mehreren Hinsichten sehr deutlich zu verstehen, dass ich nicht zu den Menschen gehörte, die man mal eben mit links zwangsweise in eine Psychiatrie hinein bekomme.

Der Apparat der Psychiatrie und Neurologie ist wie der Staatsapparat hochgradig mit Systemverbrechern durchsetzt, entsprechend vorsichtig sollte man mit ihm umgehen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka am Abend des 27. Juli 2011 an die Hacker/ Satanistin Hannelore Kraft, Gestapo-Minister Ralf Jäger, Schweinejustiz-Minister Thomas Kutsschaty, Annika Joeres


Hallo, Leute!

Sie hatten sich einiges ein wenig anders vorgestellt; dass ich nach Monaten heimtückischer Angriffe mit hochfrequenten elektro-magnetischen Strahlen weder Suizid begangen habe noch irgendetwas gesagt oder getan habe, was es ihnen zumindest scheinbar erlauben würde, mich „rechtmäßig“ wegzusperren, haben sie nach meiner Überzeugung nicht einmal auf der Rechnung gehabt. Sie sind eben lausige Rechner, und werden mich niemals verstehen können.

Allerdings haben sie nun für eine gewisse Klarheit gesorgt:

  1. Der NRW-Staat mordet in heimtückischer Weise und kooperiert dabei mit asozialem Pack aus der Bevölkerung.
  2. Strahlenwaffen, mit denen sie Leute in deren Wohnungen 24 Stunden täglich martern und deren Gesundheit ruinieren können, gehören zu ihrem Repertoire.
  3. Von „Mindcontrol“ sind sie allerdings noch Lichtjahre entfernt. Die Strahlenangriffe sind in ihrer WIRKUNG sehr primitiv, was sie aber weder angenehmer noch unschädlicher macht. Ich denke, dass ich um Zehnerpotenzen höher belastet werde als ein normaler Handy-Nutzer.
  4. Was sie bisher erreichen können, solange man die Nerven behält, passt in kein bisheriges psychiatrisches Schema. Das ist ein Glück, weil es ihnen damit verbaut ist, zu sagen: „Wahnvorstellungen!“ Claus Plantiko meint allerdings wie ich, dass es nicht allzu lange dauern werde, bis sie eine entsprechende ICD-Norm haben werden, die es ihnen dann erlauben werde, in solchen Fällen zu sagen: „Klare Sache. Psychose!“
  5. Eindeutig ist es ihnen möglich, einfache Abschirmungen mit einem Teil der Strahlenenergie zu durchdringen oder zu umgehen, wobei es offenbar zu Diffusionseffekten kommt. Eindeutig ist es ihnen nicht möglich, mit voller Wucht zielgenau zuzuschlagen, wenn Abschirmung im Wege ist.
  6. Eindeutig sind sie in der Lage, sei es per Ortungssystem, sei es per Nutzung individueller Resonanzfrequenzen, ein Opfer in einem kleinen Umkreis permanent und auch sehr massiv anzugreifen, ohne, dass andere Individuen auch nur das Geringste spüren. Möglicherweise kann ich bald mehr dazu sagen, denn wenn sie lediglich per genauer Zielansteuerung dafür sorgen können sollten, dass sie nur das auserkorene Opfer angreifen, dann müssten andere zumindest im Falle der Diffusion aufgrund von Abschirmungen auch in Mitleidenschaft gezogen werden. An einem entsprechenden Experimentaufbau arbeite ich.
  7. Auf wahre Solidarität braucht niemand zu hoffen. Die Gesellschaft ist bereits entsolidarisiert, es ist keine menschliche Gesellschaft mehr, in der wir leben, sondern bereits eine TV-Gesellschaft. So werden Informationen aufgenommen und verarbeitet, es ist egal, ob die Leute etwas im Fernsehen sehen, oder ob sie einem Opfer direkt gegenüber stehen. Der Effekt ist beiden Fällen identisch: Es tut ihnen leid, aber mehr nicht.

Der Idiot, der mich heute anrief:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/27/27-juli-2011-anruf-von-einem-idioten-hannelore-kraft-spd-muhlheim/

hat mir vor allem eines bestätigt: Dass es ihnen nicht passt, dass sie mich noch nicht fertig bekommen haben, wie ja auch Roggenwallner und Witte sich erkennbar darüber ärgern, dass ich in einem Auto schlafe, anstatt mich im Schlafe mit EM-Strahlen bekämpfen zu lassen.

Noch einmal in aller Deutlichkeit: Ich bin noch lange nicht am Ende, ich beabsichtige weder Suizid, noch werde ich aus eigenem Antrieb spurlos verschwinden. Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich habe keine Angst vor den Idioten, und ich habe noch einiges in Sachen Aufklärung vor. Ich stelle fest, dass sich Nebel zunehmend lüften, ich stelle fest, dass andere Menschen zunehmend begreifen, nicht nur, was die Schweine derzeit mit mir machen, sondern auch, welche Waffe sie damit in der Hand haben, wenn der Nebel nicht gelüftet wird. Ich wollte es eigentlich nicht veröffentlichen, aber der Psychiater, mit dem ich gestern ein insgesamt sehr gutes und ergiebiges Gespräch geführt habe, hat mir zwei Fragen gestellt, die mich überraschten. Sie überraschten mich insofern, als dass ich bis dahin nichts von mir, sondern nur von den Wahrnehmungen berichtet hatte, im Grunde also nur sachliche Faktendarstellungen, sonst bis dahin nichts geboten hatte. Er fragte mich, ob es sein könne, dass ich arrogant sei, und er fragte mich, ob es sein könne, dass ich mich für etwas Besonderes hielte. Solche Fragen würde ich normalerweise erwarten, wenn jemand lobend über sich selbst schwadronierte, was ich aber nicht in Ansätzen getan hatte. Ich sagte ihm, dass ich in dieser Gesellschaft etwas Besonderes sei, weil ich nach anderen Maßstäben lebte als andere und mir meine Urteile selbst bilden würde, und zwar möglichst gründlich. Ich nehme an, dass der Arzt es einfach nicht gewohnt gewesen sei, dass jemand unter solchen Umständen noch Kraft und nüchterne Überlegung zeigte, ich sprach über die Dinge, als ginge es um ein technisches Phänomen, das mich selbst nicht wirklich berührte. Meine Haltung mag zum Teil den Nachteil mit sich bringen, dass anderen nicht einmal wirklich klar ist, was man z.B. derzeit gerade mit mir macht. Sobottka liegt ja nicht am Boden, Sobottka heult und jammert ja nicht, sondern steht immer noch gerade und kämpft. Auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass die Schweine kaum an ein unpassenderes Opfer hätten geraten können, was ihren Wunsch, dieses niederträchtige Verfahren geheim zu halten, angeht. Die Schweine sind an den Falschen geraten, und das will ich beweisen.

@ Lügen- Hannelore Kraft, Gestapo-Minister Ralf Jäger, Schweinejustiz-Minister Thomas Kutschaty: ich bin noch lange nicht fertig mit Euch und Euren Recklinghausener SS-Totenköpfen.

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

Und dem Idioten, der mich heute anrief, und allen anderen Idioten möchte ich noch einmal in aller Klarheit sagen: Ihr seid blöd, feige und pervers – sonst habt Ihr nichts zu bieten.

Leute, Ihr solltet zusehen, dass Ihr aus Deutschland verschwindet!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

27. Juli 2011: Anruf von einem Idioten /Hannelore Kraft, SPD Mühlheim


Vorab über die durch und durch verlogene Satanistin Hannelore Kraft:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

Nun zum heutigen Telefonat:

Telefon schellt, gegen 14.00 Uhr.

Ich nehme ab.

Niemand meldet sich.

Ich: „Hier Sobottka, ist da jemand?“

Antwort, männlich: „Sobottka – immer noch nicht in der Psychiatrie oder im Knast?“

Ich: „Sage doch erst mal deinen Namen, du Arschloch.“

Antwort, in einem Tone, der bedrohlich wirken sollte: „Du sagst Arschloch zu mir?“

Ich, in einem Tone der Ruhe und der Selbstverständlichkeit, als ob ich die Uhrzeit mitteilte: „Ja, ich sage Arschloch zu dir.“

Antwort: „Geil……“

Was nach „Geil kam, weiß ich nicht, weil ich keinen Sinn darin sah, mich mit einem Vollidioten zu unterhalten, der zu feige ist, seinen Namen zu nennen, und deshalb auflegte.

Höchstens zwei Minuten später:

Telefon schellt.

Ich nehme ab, frage: „Sonst noch was?“

Antwort,erkennbar der vorherige Anrufer: „Ja….“

Was nach dem „Ja“ kam, weiß ich nicht, weil ich wieder auflegte.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die perversen Irren Dr. med. Bernd Roggenwallner und Marco Witte, Soest / z.K. Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, SPD LÜNEN, SPD HERNE, SPD Wetter Ruhr


Dass Sie beide zum geistig-moralischen Abschaum der Gesellschaft gehören, kann in Anbetracht der Tatsachen nicht mehr bestritten werden, ich verweise lediglich beispielhaft auf:

 

http://wsmessageboard.wordpress.com/2011/03/03/betreffend-dr-med-bernd-roggenwallner/

 

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/11/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit.html

 

 

Ich will Ihnen beiden etwas sagen: Sie sind nicht nur abgrundtief bösartig, irre und pervers, sondern auch noch absolute Vollidioten. Ursprünglich hatten Sie beide die Illusion, mich mit übelsten Mitteln bekämpfen zu können, dabei mir gegenüber aber völlig unerkannt zu bleiben. Das ging gründlich schief – weil Sie beide zu blöd sind.

 

Nun hatten Sie sich beide gefreut, dass der Staatsschutz mich mit mörderischen Strahlen angreift, wobei ich davon ausgehe, dass Sie, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Ihre schmutzigen Pfoten aktiv im Spiele haben.

 

Von dieser Freude scheint nicht mehr viel übrig zu sein, wenn ich mir die neuesten Beiträge unter dasgewissen.wordpress.com ansehe, die teils offenbar aus Eigenbeiträgen von Ihnen, Dr. Roggenwallner, und teils offenbar aus von Dr. Roggenwallner zitierten Beiträgen von Ihnen, Marco Witte Soest, bestehen.

 

Nun, nicht nur Sie beide, sondern auch die SS-Staatsschutz-Totenköpfe aus Recklinghausen sind Vollidioten. Wie konnte irgendwer annehmen, dass solche Strahlenangriffe auf mich möglich sein könnten, ohne Euer Dreckfass wieder einmal zu entlarven? Sowohl die Idioten vom NRW-Staatsschutz als auch Sie beide haben gravierende Fehler gemacht; Fehler, die Ihr Ihr Euch vielleicht erlauben könnt, wenn Ihr Lieschen Müller oder Udo Schmitzchen fertig machen wollt, die aber ins Auge gehen, wenn Ihr mich fertig machen wollt. Ich werde Euch alle diese Fehler, soweit nicht schon geschehen, öffentlich um die Ohren hauen.

 

OK, vielleicht sterbe ich aufgrund der Verbrechen von NRW-Staatsschutz und Christian Bader an Krebs, meiner Gesundheit förderlich sind diese erbärmlichen Sauereien jedenfalls nicht. Und wenn ich schreibe: „Es ist aussichtslos“, dann meine ich damit die Refornierung der Gesellschaft – das geht aus meinem Beitrag auch hervor. Was meinen Kampf gegen Euer perverses Drecksystem angeht, werdet Ihr Euch noch wundern, was ich nun alles zu bieten habe. Ihr perversen SS-Satanisten habt Euch einmal mehr selbst eingekeilt, und in Anbetracht Eurer Blödheit wird es Euch nicht annähernd klar sein, wie teuer Ihr für die Strahlenangriffe letztlich bezahlen werdet.

 

Hannelore Kraft und ihre Schmierenminister Thomas Kutschaty und Ralf Jäger, das verspreche ich, werden das politisch nicht überleben.

 

Das hier ist nicht einmal ein Vorgeschmack:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

 

So long!

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Satanistin HANNELORE KRAFT – durch und durch verlogen /wir in nrw, ruhrbarone, annika joeres,spd lünen, spd Unna, spd schwalmtal, spd viersen, spd mönchengladbach


Es scheint schwer vorstellbar, dass ein Mensch noch verlogener sein könnte, als Hannelore Kraft es ist:

http://hannelorekraft.wordpress.com/aa-das-teuflische-lugentheater-der-hannelore-kraft/

Während Hannelore Kraft Moral und Anstand heuchelt:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/hannelore-kraft/kraft-mobbing.html

ist sie die politisch Verantwortliche für eine Polizei, eine Justiz und einen Staatsschutz, die man nur noch als ein hochkriminelles Unterdrückungssystem verstehen kann, das vor keinem noch so niederträchtigen Mord und anderen Schwerverbrechen zurückschreckt:

http://schwalmtal.wordpress.com/2011/02/08/wie-polizei-und-staatsanwalt-verbrechensopfer-zum-tater-machten-hans-pytlinski-staatsanwalt-stefan-lingenspolizei-schwalmtal-polizei-viersen/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/22/uber-die-satanistenhure-hannelore-kraft-u-a-die-hacker-am-22-juli-2011/

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die Hacker betreffend Strahlenterror, Revision u.a. am 23. Juli 2010 /Hannelore Kraft


Liebe Leute!

Es fällt durchaus aus dem Rahmen, dass Dr. med. Bernd Roggenwallner recht früh an einem Samstagmorgen einen Hetz- und Schmierenbeitrag gegen mich postet:

http://wp.me/pXAjC-1Z

Zumeist war es bisher so, dass er an den Wochenenden völlig pausierte, was seine schmutzigen Diffamierungen im Internet angeht.

Nun, ich gehe tatsächlich davon aus, dass dieser pervers-bösartige Gerichtspsychiater derjenige ist, der die Strahlenangriffe gegen mich medizinisch leitet. Das hat verschiedene Gründe, ich werde sie beizeiten vollständig aufführen.

Dass ein Psychiater wie Dr. Lasar so etwas tun könnte, halte ich jedenfalls für vergleichsweise abwegig. Er hat mich zwar für „politisch wahnsinnig“ erklärt, dabei notgedrungen auf Lügen, tendenziösesten Interpretationen und Missachtungen von Tatsachen gebaut, ansonsten waren seine „Diagnosen“ aber dadurch gekennzeichnet, dass er unter der „Prämisse“, mir „politischen Wahnsinn“ anhängen zu müssen, um Schadensbegrenzung zu meinen Gunsten bemüht war: Mit absoluter Klarheit hat er gesagt, dass ich nicht gefährlich sei, es eindrucksvoll belegt: Er habe soeben kaum 40 Zentimeter neben mir gestanden, gemeinsam mit mir geraucht und geplaudert. Das, so er, hätte er nicht getan, wenn ich seiner Meinung nach gefährlich wäre. Auch, dass er es als „kontraproduktiv“ bezeichnete, mich in eine Psychiatrie einzusperren, rechne ich ihm hoch an. Von Dr. Roggenwallner hätte ich, man sehe sich u.a. seinen Blog unter dasgewissen.wordpress.com und den folgenden Artikel an:

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-schwarze-realsatire.html

absolut nichts anderes als bösesten Willen und schlimmste Lügen-Diagnosen zu erwarten gehabt.

Ich möchte das eindeutig noch einmal klarstellen: Sollte jemand unter den jetzigen Umständen über die ultimative Anwendung des Artikels 20 (4) GG nachdenken: Ich will es mit aller Entschiedenheit nicht, dass z.B. dem Dr. med. Michael Lasar, dem Staatsanwalt Christian Katafias oder dem Richter Helmut Hackmann Gewalt angetan oder auch nur angedroht wird. Es war nicht sauber, was sie taten, lange nicht sauber, aber sie schreckten noch vor dem Schlimmsten zurück, und meiner Meinung nach auch deshalb, weil es ihnen innerlich widerstrebte.

Von der Generalbundesanwaltschaft liegt neue Post vor, wieder habe ich 14 Tage Zeit, mich zu äußern. Man hat sich etwas mehr Mühe als beim ersten Male:

http://wsmessageboard.wordpress.com/2011/06/10/strafverfahren-winfried-sobottka-stellungnahme-bundesanwaltschaft-und-erwiderung-an-bgh-revision/

gegeben, aber missachtet nach wie vor u.a. die richterliche Amtspflicht zur Sachaufklärung wie zur logisch konsistenten Begründung und empfiehlt, den Revisionsantrag als „unbegründet“ abzulehnen.

Die Strafverfolger als Subsystem hochkrimineller Kritikerbekämpfung lassen mich derzeit allerdings eiskalt. Nicht nur mir ist klar, dass sie unter Berücksichtigung aller Umstände in Wahrheit keine Chance haben, mich irgendwie auch nur halbwegs sauber aussehend weggesperrt zu bekommen, was die Staatssatanisten ja auch dadurch unter Beweis stellen, dass sie mich seit Monaten mit elektromagnetischen Strahlen angreifen.

Über Wahn und nicht Wahn werde ich mich gern gegenüber ihren Psychiatern äußern – in Anwesenheit von Zeugen meines Vertrauens, ich denke dabei an den Arzt Dr. Friedrich Vollmer und an den Apotheker Stephan Göbel.

Es besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass ich mit elektromagnetischen Strahlen angegriffen werde. Nicht nur, dass die Wahrnehmungen für mich deutlich bis hin zu Folterschmerzen sind/waren und, mittlerweile abgesehen von leisesten Spuren auf Tinnitus-Ebene, ausschließlich im Hause Karl-Haarmann-Str. 75, sonst aber nirgends auftreten, was induzierte Geräusche betrifft, sondern einem Ungeschick und Zufall ist es nun auch zu verdanken, dass in einer bestimmten Situation ein maßgeblicher Effekt in der internen Bildverarbeitung meines Hirnes sicher von mir festgestellt werden konnte, wie ich es unter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/die-hacker-am-abend-d-21-juli-2011-sehen-in-blau-und-anderes-strahlenterror-mikrowellenwaffen/

beschrieben habe.

Da ich meinen Kopf noch im April 2011 einer CT-Untersuchung unterzogen habe, kann man es ausschließen, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt einen faustgroßen Tumor im Kopfe habe, der mehrere Hirnregionen zugleich bedrängte. Was aber sonst sollte zugleich zwei verschiedene Hirnregionen betreffen, die Verarbeitungszentrale für Geräuschwahrnehmungen und die für die Verarbeitung optischer Impulse? Sollten diese beiden Dinge aufgrund organischer Ursachen zugleich beeinträchtigt sein, dann müsste man sich ernsthaft fragen, wie es denn sein könne, dass ich noch einwandfrei schriftlich formulieren, dass ich noch einkaufen gehen usw. könne. Damit ist mir nun auch ein weiterer Grund dafür klar, dass sie bei ihren Strahlenangriffen sehr zielgerichtet agieren können müssen: Dass bei einem Menschen, der bis dahin absolut keine Ungewöhnlichkeiten hinsichtlich seiner Hirnarbeit feststellen konnte, plötzlich mehrere Bereiche gleichzeitig Funktionsstörungen aufweisen, ist ohne massive äußere Einflüsse (mechanische Gewalt auf den Schädel, Drogen, Strahlen u.ä.) absolut nicht erklärbar. Also versuchen sie es zunächst „nur“ mit einer Störung des Geräuschempfindens. Dass Dr. Munzert mich davor warnte, Schutzmaßnahmen zu versuchen, kann man eben auch in folgendem Lichte sehen: Schutzmaßnahmen können zu Diffundierungseffekten führen, die sich dann, wie im Falle meines Blausehens, grundsätzlich auch in anderen Hirnregionen bemerkbar machen. Dadurch können die Strahlungsattacken natürlich leichter auffallen, weil es mit Sicherheit kein neurologisches Modell gibt, das sich eignen würde, solche Dinge noch auf eine Psychose zurückzuführen.

Die von ihnen in abscheulichster Weise ermordete Nadine Ostrowski war keine Gudrun Ensslin, der von ihnen zweifellos auch in abscheulichster Weise ermordete Bojan Fischer, Dortmund, war kein politischer Systemkritiker. Jede und jeder von Euch können jederzeit dran sein, und nach Lage der Dinge werdet Ihr damit dann allein stehen.

Ich möchte auf Folgendes hinweisen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/#comment-5063

und noch einmal absolut unzweifelhaft zum x-ten Male klarstellen, dass der Umstand, dass der Tod mich nicht schreckt, nicht im Geringsten bedeute, dass ich einen Suizid in Erwägung zöge, ich schließe ihn zum jetzigen Zeitpunkt vielmehr absolut eindeutig aus. Natürlich könnte das anders sein, wenn ein Karzinom oder Sarkom mir das Leben bereits zur Hölle machten, doch das ist derzeit definitiv nicht der Fall. Weiterhin versichere ich, dass ich auch nicht freiwillig „verschwinden“ werde. Hätte ich die Mittel, um aus Deutschland zu verschwinden, dann würde ich es zwar tun, aber absolut offen und auch zur öffentlichen Kenntnisnahme. Ich habe in der letzten Nacht in einem Auto geschlafen, und obwohl es sehr unbequem im Vergleich zu einem Bett war, fühlte ich mich heute Morgen erstmals seit Wochen ein wenig ausgeschlafen. Es ist in Deutschland nicht verboten, mit Einwilligung des Eigentümers eines geparkten PKW in diesem zu schlafen, es bietet mir mehr Schutz im Schlafe, als ein Zelt in meinem Garten mir bieten würde. Zu berücksichtigen ist leider, dass es für den Staatsschutz natürlich absolut kein Problem ist, sich Nachschlüssel von einem PKW zu beschaffen. Es gibt u.a. Geräte zur inneren Ausmessung von BKS-Schlössern, so dass auf der Basis so gewonnener Daten ganz einfach Nachschlüssel gefertigt werden können. Ich habe es an mir, ähnlich wie ein Raubtier zu schlafen, das ist in uns Menschen grundsätzlich angelegt. Ich werde also instinktiv wach, wenn mir jemand im Schlafe zu nahe kommt. Ich warne sehr ausdrücklich davor, mir im Schlafe zu nahe zu kommen, denn dann liefe womöglich ein Naturprogramm, und das geht so: „Sofort alles töten, was nicht Freund ist!“ In Zeiten knapper Nahrung war es über mindestens hunderttausende von Jahren absolut üblich, dass eine Sippe im Schlafe überfallen wurde, damit eine andere Sippe sie morden und sich ihre Nahrungsgrundlage (Territorium) aneignen konnte. Darauf eingestellt zu sein, war ein klarer Vorteil in der Evolution. Es sitzt uns noch heute in den Genen, solange wir nicht besoffen oder anderweitig narkotisiert sind. Verbotene Waffen werde ich selbstverständlich nicht mitführen, ich besitze im Übrigen auch keine, und wenn Polizei etwas von mir wollen sollte, während ich im Auto schlafe, so sollte sie sich einfach so aufführen, wie es korrektem Vorgehen entspricht: Respektvoll an die Scheibe klopfen, sich dabei freundlich  als Polizei zu erkennen geben, so dass ich wach werde, und es mir als mein unbestreitbares Recht zugestehen, in einem Auto zu schlafen, solange dieses vorschriftsmäßig parkt und ich mich mit Einwilligung des Auto-Halters im Auto befinde.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ Hannelore Kraft: Strafanzeige wegen versuchten Mordes gegen Christian Bader, Lünen, und Staatsschutz NRW / Mikrowellenterror, Strahlenterror, Staatsschutz Polizei Recklinghausen


Seit einiger Zeit weise ich mit Vehemenz darauf hin, dass ich nach Lage der Dinge in meiner eigenen Wohnung gezielt mit hochfrequenten elektromagnetischen Wellen bekämpft werde, siehe u.a.:

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/06/winfried-sobottka-staatsschutz-bekampft-mich-mit-hochfrequenten-elektromagnetischen-strahlen-konigin-silvia-von-schweden-strahlenwaffen-annika-joeres-staatsschutz-polizei-dortmund-rechtsanwalt-t/

Ich konnte sehr viele Einzelheiten feststellen, die dafür sprechen, dass diese Angriffe zumindest in der Hauptsache aus der Wohnung des unter mir wohnenden Christian Bader, ca. 30, erfolgen.

Die Vorstellung, dass dieser Christian Bader aus eigenem Antrieb den Beschluss gefasst haben könnte, mich mit gefährlichen Waffen anzugreifen und zu bekämpfen, hatte ich dabei nie – stattdessen ging und gehe ich davon aus, dass er von einer Staatsschutzorganisation gedungen ist:

  • Christian Bader hat nicht den geringsten persönlichen Grund, irgendetwas gegen mich zu unternehmen.
  • Christian Bader dürfte einen Wortschatz von kaum mehr als 5.000 Worten haben, es kann kein Zweifel daran bestehen, dass er nicht über das notwendige Know-How verfügt, die von mir festgestellten Strahlenangriffe ohne Anleitung und Unterstützung von dritter Seite auszuführen.
  • Auch wenn das notwendige Equipment für die Ausführung solcher Strahlenangriffe heutzutage kein Vermögen mehr kostet, so würde es dennoch die finanziellen Möglichkeiten des Christian Bader, dem im letzten Jahr einmal der Strom abgesperrt wurde, weil er Rechnungen nicht zahlen konnte, sicherlich übersteigen.

Nicht nur im Internet berichte ich über die Strahlenangriffe, ich habe auch einige Leute, die mich kennen, längst darüber informiert. Sowohl Claus Plantiko, als auch mein Arzt Dr. Vollmer, als auch Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor sind einhellig davon überzeugt, dass ich in diesem Falle nicht auf die Unterstützung der Polizei rechnen könnte, sondern die Staatsmacht eine Anzeige meinerseits auszunutzen versuchte, mich zu psychiatrisieren.

Bisher hatte ich diesen Leuten gesagt, dass ich ihre Meinung teilte. Nach wie vor meine ich auch, dass die Staatsmacht das gern versuchen würde. Allerdings sehe ich es nicht, dass sie damit auch nur den geringsten Erfolg haben könnten.

Nun, die in höchstem Maße verbrecherischen Staatsorgane von BRD und NRW gehören in diesem Falle nach meiner absoluten Überzeugung zu den Tätern, es ist nicht damit zu rechnen, dass sie zu sinnvollen Ermittlungen bereit sein könnten.

Mein Material ist insgesamt allerdings absolut ausreichend, um meine Vorwürfe im Gesamtkontext glaubhaft machen zu können, insbesondere auch, um gegenüber der Öffentlichkeit wie gegenüber dem Ausland nachzuweisen, dass die BRD ein in höchstem Maße verbrecherischer Staat ist.

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass die Strahlenangriffe am heutigen Tage erstmals wahrnehmbar die Hirnregion beeinträchtigten, die für das Sehvermögen zuständig ist. Stichwort vorab: Blau.

Weiterhin möchte ich darauf aufmerksam machen, dass es Staatsschützer aus dem Bezirk Recklinghausen sein dürften, die Christian Bader als Agenten gegen mich führen müssen:

Man achte auf die Nummern am Ende der Kennzeichen – in beiden Fällen 4671. Beide Wagen standen schon sehr oft vor der Wohnung des Christian Bader, wobei beide Autos einige Gemeinsamkeiten aufweisen, wie man leicht erkennen kann: Kleine und nicht ganz billige „Flitzer“ in schwarz, jeweils höchstens ein Jahr alt, beide Recklinghausener Kennzeichen und am Ende die Nummer 4671.

Es wäre möglich, dass die Kombination von RE und 4671 ein Polizei intern bestimmtes Merkmal dafür ist, dass es sich um ein Staatsschutz-Auto handelt, so dass „normale“ Polizisten jeweils mit einem Blick auf das Kennzeichen erkennen können, dass es sich um einen getarnt eingesetzten Staatsschützer handelt (Zivilfahrzeug mit Zivilnummer), den andere Polizisten aber jedenfalls nicht zu behelligen haben, ob er nun einfach zu schnell gefahren sein sollte, ob er soeben Kontakt mit bekannten Kriminellen gehabt haben sollte, oder was auch immer.

Vielleicht sollte ich noch darauf hinweisen, dass KFZ mit RE-Kennzeichen in Lünen-Brambauer zwar gelegentlich auftauchen, aber nur in geringem Umfange, weiterhin darauf, dass Barbara Kühn schon vor Wochen erklärte, dass sie an ihrem Wohnort in Unna von einem Kleinbus elektronisch behorcht worden sei, der ebenfalls ein RE-Kennzeichen gehabt habe. Mal sehen, wie weit man diesen Dingen auf den Grund kommen kann.

Ich zitiere:

Wenn ich etwas erreichen will, interessiert es mich einen Dreck, ob es schon jemand anders geschafft hat oder nicht, ob 5 Milliarden Menschen es für unmöglich halten oder nicht, ob alle anderen sagen „Das kann nicht gutgehen!“ und so weiter. Mich interessiert es dann nur, das Problem in allen Facetten geistig zu verstehen, um dann selbst herauszufinden, ob ich Möglichkeiten sehe.

Quelle:

https://belljangler.wordpress.com/2010/08/27/das-geheimnis-des-ubermenschen-winfried-sobottka-annika-joeres-hannelore-kraft-sylvia-lohrmann-ruhr-nachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-lunen/

Möglicherweise werde ich an „Kopfkrebs“ sterben, wie man es mir angekündigt hat. Aber jedenfalls werden die Schwerstverbrecher sich letztlich nicht als Sieger in der Sache fühlen, das garantiere ich, und mit dem heutigen Tage beginne ich die Vorbereitung der Strafanzeige gegen Christian Bader und den BRD-/NRW-Staatsschutz, die ich jedenfalls erstatten werde.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Hannelore Kraft, Sie sind eine Polit-Verbrecherin! / wir in nrw, ruhrbarone,inge09,womblog,caritas mülheim, die grünen wetter ruhr


Hannelore Kraft, abgesehen von perversen politischen Ideen und Lügen:

 

http://hannelorekraft.wordpress.com/aa-das-teuflische-lugentheater-der-hannelore-kraft/

 

hat ihre Drecksregierung nur Hollywood-Theater zu bieten: Ehrungen hier, Affentheater dort, Seifenopern überall.

 

Ihre perversen Staatsschutzschweine bekämpfen mich immer noch mit abscheulichsten Verbrechen, in einem Drecksland, das von Typen wie Ihnen regiert wird, haben intelligente Köpfe keine Zukunft:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/15/die-intelligenz-haut-ab-aus-deutschlandhannelore-kraft-prof-hans-werner-sinnre-tt-4671-staatsschutz-christian-bader-lunen-charles-s-eaglestone/

 

Sie passen wirklich, samt Ihrer Staatsschutzschweine, zu dem perversen und irren Gerichtspsychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner, der sich unter dasgewissen.wordpress.com soviel Mühe macht, mich durch den Dreck zu ziehen.

 

Es wird der Tag kommen, da Deutschland nur noch aus Doofen bestehen wird, ich nehme an, dass Sie und Ihre Gleichgesinnten es dann merken werden, dass Verkommenheit allein keine Karrieren sichern kann: Sie und der Rest der Polit- und Staatsverbrecherbande sind darauf angewiesen, dass die produktive Intelligenz blöd genug ist, um für Sie alle zu schuften. Ich glaube nicht, dass die produktive Intelligenz auf ewig blöd bleiben wird.

 

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

 

Winfried Sobottka: Neues über Strahlenterror am 18. Juli 2011/ Hannelore Kraft,Norbert Steinbach,wir in nrw, ruhrbarone, inge09


@ die Hacker

Die perversen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen erwartungsgemäß weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/14/der-strahlenterror-in-politischer-verantwortung-der-hannelore-kraft-und-das-strahlenlabor-des-winfried-sobottka-ccc-berlin-womblog-wir-in-nrw-annika-joeres-spd-haltern-spd-ludinghausengrazyna-f/

Vorgestern erlebte ich etwas, was mich erschrocken machte. Ich habe es mir überlegt, ob ich es berichten sollte, nach Abwägen meine ich aber, dass ich es tun sollte.

Achtung, wichtiger Nachtrag: Ich verändere den ursprünglichen Text nicht, mir ist aber ein Licht aufgegangen, demnach die im folgenden dargelegte Theorie nicht stimmen kann – siehe:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/18/winfried-sobottka-neues-uber-strahlenterror-am-18-juli-2011-hannelore-kraftnorbert-steinbachwir-in-nrw-ruhrbarone-inge09/#comment-5000

Ich befand mich im Badezimmer meiner Wohnung, dieses Badezimmer grenzt an die Wohnung der Nachbarin Brigitte Lingk. Plötzlich, wie aus dem Nichts, nahm ich in einer kaum noch zu überbietenden Klarheit einen kurzen Ausschnitt aus einem Handygespräch wahr. Eine Frauenstimme sprach, das Wort Telefon oder Telefonat war enthalten, sehr schnell wurde aufgelegt. Es wurde von mir empfunden, als ob ich im Zentrum der gesagten Worte stünde, absolut ausgeschlossen, dass ich in der Klarheit und mit der Amplitude etwas hätte wahrnehmen können, was als akustische Welle durch die Wand meines Badezimmers gedrungen wäre.

Ich vermute einen „Betriebsunfall“ oder einen absichtlichen Versuch dahinter, gehe davon aus, dass es sich um Mikrowellenhören handelte, also um Geräuschempfinden, das nicht auf akustische Reize zurückzuführen ist, sondern darauf, dass elektromagnetische Wellen in meinem Hirn entsprechende Wirkungen erzeugten.

Weitere Versuche unter Einbeziehung meines „Strahlenlabors“:

haben ergeben, dass ich offensichtlich nicht nur aus der Wohnung des Christian Bader angegriffen werden kann – wenn ich von gerichteten Strahlen ausgehe.

Der sowohl von meiner Nachbarin über mir als auch von mir klar wahrgenommene Umstand, dass Christian Bader die beiden ursprünglich neben mir wohnenden Nachbarinnen scheinbar absichtlich durch Musikterror aus dem Hause getrieben hatte, gewinnt in meinen Augen nun eine Bedeutung: Die beiden Nachbarinnen hatten einiges in die Wohnung investiert (u. Linoleum-Boden, wofür erhebliche Vorarbeiten nötig gewesen waren), hatten viel in ihren Garten investiert, mir gegenüber nach ihrem Auszug erklärt, sie seien nur aufgrund der ständig überlauten Musik des Christian Bader ausgezogen. Während Christian Bader diese überlaute Musik bis zum Auszug der damaligen Nachbarinnen täglich und permanent praktizierte, hörte er damit tatsächlich völlig auf, nachdem sie ausgezogen waren. Ich glaube nicht mehr an einen Zufall.

Auch der „Handy“-Vorfall nun im Badezimmer lässt mich über einiges anders nachdenken. In Sichtweite des Hauses steht eine Telefonzelle. Oft sah ich es, wie Christian Bader von dort aus telefonierte. Dabei ist es heute doch üblich, dass Leute, die keinen Festnetzanschluss haben, zumindest ein Handy mit Prepaid-Karte im Einsatz haben. Könnte es also sein, dass die gegen mich gerichteten Strahlen Handystrahlen transportieren können, so, dass ich die Worte klar wahrnehmen kann? So, dass man in Nähe des gerichteten Strahles auf den Handyeinsatz verzichten muss, wenn man sich nicht outen will? Was ich im Badezimmer „hörte“, war nur sehr kurz, und offenbar wurde hektisch beendet. Es kam für mich absolut überraschend, ich war nicht im Geringsten darauf eingerichtet, und es war sehr schnell vorbei. Aber es war so klar, als ob mir jemand gegenübergestanden hätte und mit einer etwas mechanisch klingenden Stimme etwas lauter als gewöhnlich gesprochen hätte.

Gestern liefen alle Muster auf niedrigem Level, aktuell sind es die „Windgeräusche“.

Ich habe gestern mit Norbert Steinbach telefoniert, der nach Angaben des Claus Plantiko Strahlenangriffe auf sich selbst habe messen können. Was Norbert Steinbach hatte messen können, waren allerdings lediglich stark wechselnde elektrische Felder, weiter hatte sein Messequipment nicht gereicht. Norbert Steinbach geht davon aus, mit elf-Wellen bekämpft worden zu sein, was er schildert, hat allerdings keine Ähnlichkeit mit dem, was ich erlebe: Bereits zu Beginn des gegen ihn gerichteten Strahlenterrors habe er diesen in einem Umkreis von 400 Metern um sein Haus empfinden können. In meinem Falle ist es so, dass ich bereits in meinem Garten, 20 Meter vom Haus entfernt (noch) nicht angegriffen werden kann. Zwei Tannen und ein größeres Transformatorenhäuschen stehen im Wege. Auch die Symptome, die Norbert Steinbach schildert, unterscheiden sich deutlich von dem, was ich wahrnehme.

Norbert Steinbach ist Elektroingenieur, allerdings zu einer Zeit ausgebildet, als die elektronische Welt noch eine andere war, um es einfach so auszudrücken. Er ging mit mir eine Dinge durch, tippte zunächst darauf, dass ich über den Stromkreislauf angegriffen würde. Das schloss auch er aus, nachdem ich ihm gesagt hatte, dass es für die Effekte unerheblich sei, ob ich die Gesamtsicherung für meine Wohnung abstellte, oder nicht.

Die Möglichkeiten der Radarortung in Wohnungen wie die Möglichkeiten, in ihrer Wohnung geortete Personen mit gezielten Strahlen anzugreifen, siehe z.B.

http://polizeistaat.wordpress.com/2011/07/11/strahlenwaffen-1-technische-moglichkeit-im-jahre-2011-hannelore-kraft-mikrowellenterror-staatsschutzdr-med-bernd-roggenwallner-polizei-dortmund-polizei-berlinpolizei-hamburgannika-joeres/

waren dem Norbert Steinbach allerdings bekannt, und er meinte letztlich, dass ich seiner Meinung nach aus Nachbarwohnungen angegriffen würde. Ihm waren Internetartikel von mir bekannt, und nach seiner Einschätzung stehe ich bei „denen“ ganz oben auf der Liste.Er empfahl mir Abschirmung (die bei elf-Wellen unmöglich sei) zu versuchen, z.B. mit Alufolie.

Auch dem Norbert Steinbach wurde von den System-Psychiatern übrigens ein ganz spezieller Wahn angehängt, ebenso wie mir: Lediglich, wenn es um Dinge geht, die dem BRD-Staat, dem Zentralrat usw. nicht gefallen, sind er und ich wahnsinnig, in anderen Bereichen seien wir es nicht….

Ich werde heute Alufolie und ein paar andere Dinge kaufen und versuchen, meinen Schlafplatz noch besser abzuschirmen. Zudem habe ich mir einige Termine bei diversen Ärzten besorgt, um den Statusbestimmter Körperfunktionen bestimmen zu lassen. In der Praxis eines Strahlentherapeuten rief ich an, hatte die Sprechstundenhilfe am Apparat. Ich fragte sie, ob ihr das Phänomen „Mikrowellenhören“ bekannt sei. Es war ihr bekannt. Ich sagte ihr, dass einiges dafür spreche, dass ich mit Mikrowellen angegriffen würde, und ob ein Strahlentherapeut mir möglicherweise mit seinem Know-How weiterhelfen könne. Sie sagte, das könne nur einer der Ärzte sagen, und sie bat mich um meine Telefonnummer, damit ich zurückgerufen werden könne. Bisher ging kein Rückruf ein.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die Intelligenz: Haut ab aus Deutschland! /Hannelore Kraft, Prof. Hans-Werner Sinn,RE-TT-4671, Staatsschutz, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Die perversen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen immer noch weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/14/der-strahlenterror-in-politischer-verantwortung-der-hannelore-kraft-und-das-strahlenlabor-des-winfried-sobottka-ccc-berlin-womblog-wir-in-nrw-annika-joeres-spd-haltern-spd-ludinghausengrazyna-f/

wenn auch mit gebremsten Amplituden. Aktuell ein permanenter Brummton. Bei Internet-Recherchen bin ich auf die (von mir nicht überprüfbare) Behauptung gestoßen, in Tests habe es sich gezeigt, dass die individuelle Wahrnehmung elektromagnetischer Wellen stark variiere, etwa zwischen einem Unterwert und dem Zehnfachen dieses Unterwertes. Unter Umständen ist es also so, dass sie in meinem Falle an eine besonders sensibel spürende Person gestoßen sind, dass viele andere zumindest längst nicht alles mitbekommen würden, was ich mitbekomme.

Dass die Amplituden geringer geworden sind, führe ich durchaus auch darauf zurück, dass meine Artikel in der Sache sehr gut von Euch gepusht werden. Es gefällt denen natürlich nicht, dass diese Dinge an die Öffentlichkeit sickern, und dann noch vorgebracht von jemandem, der nicht doof spielt (wie einige angebliche Strahlenopfer), sondern um nüchterne und vollständige Darstellung dessen bemüht ist, was er empfindet und denkt, der auch seine Krankengeschichte ungeschminkt ins Internet stellt, auch seine Fotos, auf denen er derzeit nicht gerade vorteilhaft aussieht. Ich werde es in dieser Weise auch weiterhin verfolgbar gestalten. Zudem werde ich beizeiten auch einige andere Dinge veröffentlichen – jetzt wäre es taktisch nicht klug.

Das hier werdet Ihr sicherlich kennen:

http://www.youtube.com/watch?v=1HALvRd14x0

Strahlenwaffen sind schon jetzt die schmutzige Gegenwart und die schmutzige Zukunft der satano-faschistischen Staaten, und wer sich die „Gedankenspiele“ des Wolfgang Schäuble in 2007 (staatlicher Präventivmord, staatliche Präventivhaft usw.) vor Augen hält, wer sich vor Augen hält, dass Angela Merkel und Horst Köhler diese Gedankenspiele für wichtig hielten, aber meinten, dass es von Schäuble nicht klug sei, darüber zu reden, wer sich die immer wieder von mir angeprangerten Fälle vor Augen hält, dem sollte klar sein, was jetzt schon los ist und wohin der Zug gehen soll.

Wie Ihr alle wisst, hat Hitler trotz seiner im Allgemeinen sehr verbrecherischen Kriegsführung auf den Einsatz von Giftgas an den Fronten verzichtet. Das hatte seine Gründe natürlich darin, dass er es hautnah miterlebt hatte, dass Giftgasangriffe der einen Seite mit Giftgasangriffen der anderen Seite erwidert werden, und dass er gesehen hatte, wozu das auf beiden Seiten führt: Zu einer großen Zahl an Schwerverletzten, die z.B. nicht mehr sehen, nicht mehr richtig atmen usw. können. Auf diese Art von Kriegskrüppeln war er nicht scharf, sie demoralisieren Front und Heimat und kosten im Unterhalt einen Haufen Geld. Das war der Grund, warum Typen wie Hitler und Stalin auf den Einsatz von Giftgas selbst dann verzichteten, wenn es an den Fronten nicht rosig für sie aussah.

Count one and one and get two: Die SS-Satanisten werden nur dann auf Strahlenwaffen verzichten, wenn es eine Gegenfront zu ihnen gibt, die Strahlenwaffeneinsatz mit Strahlenwaffeneinsatz oder anderen sehr abschreckenden Mitteln vergeltet. Ohne eine solche Gegenfront werden sie letztlich kein Halten mehr kennen, sie treiben jede destruktive Entwicklung immer weiter, bis sie definitiv durch irgend wen oder was gestoppt oder zurückgedrängt werden. Sie haben Knechte, denen sie sagen können: „Die Polizei wird Dir garantiert keine Probleme machen, die Justiz auch nicht. Und wenn Dir deshalb einer was will, dann machen Polizei und Justiz den fertig. Das ist doch eine feine Sache, oder?“

Und sie können diesen Knechten Anreize bieten: Vorzugsbehandlung durch die Justiz in Strafsachen, Sicherheit vor Abschiebung bei Ausländern, Duldung von Schwarzgeschäften, behördliche Vorzugsbehandlung (keinen Ärger mit Behörden, alles läuft glatt…), monatliche Geldgaben oder Geldgaben je nach Einsatz. Natürlich brauchen sie dafür sozialen Abschaum, verkommenes asoziales Pack. Aber daran mangelt es ja nicht im Geringsten..

Schaut mal, vom Fahrer dieses schicken Wagens:

bekommt Christian Bader des öfteren Besuch. Dabei passt ein so teurer Wagen absolut nicht zu dem sozialen Background des Christian Bader, den man zu den sogenannten „Underdogs“ rechnen müsste.

Was meint Ihr, wie wichtig sich ein ansonsten bedeutungsloser „Underdog“ plötzlich fühlen kann, wenn ihm der Staatsschutz eine Wohnung anmietet und möbliert, wenn ihm gesagt wird, dass sein Auftrag eine ganz wichtige Sache sei, dass er dabei keinerlei Risiko eingehe, und wenn er dann noch von einem Agentenführer geleitet wird, der mit einem solchen Auto vorfährt? Obwohl Christian Bader nichts anderes als heimtückische Drecksarbeit übelster Sorte abliefert, fühlt er sich plötzlich wie James Bond! „Wir waren Elite“, wie der Mörderpolizist Coetzee meinte:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/dokumenten-styles/coetzee-01.php

Ja, sie fühlen sich wie Elite. Und das bringt sie nicht dazu, über etwas sinnvolles nachzudenken. Das ist die Realität, ob es Euch passt, oder nicht. Auch die Mörderinnen der Nadine Ostrowski fühlen sich als Teile einer Elite, auch Dr .Roggenwallner fühlt sich als Teil einer Elite, auch Marco Witte fühlt sich als Teil einer Elite usw.  usf.

Nun gut, mit Internetpublikationen haben wir so einigen das Elitegefühl ein wenig vermasselt – aber dafür geben sie jetzt eben absolut alles, um mich gesundheitlich zu zerstören, wobei ich mich, abgesehen von Hackerunterstützung, sehr weitgehend ganz auf mich allein gestellt sehe. Entsprechend ist die Prognose ungünstig, jede andere Sicht der Dinge wäre Träumerei. Und natürlich ist es für sie klar, dass meine Ausschaltung ihnen letztlich auch meine Internetpublikationen vom Halse schaffen dürfte, oder sollte irgendwer von Euch da auf etwas anderes hoffen? Was ist denn noch von Boris K. übrig geblieben?

Als junger Akademiker mit gesunder Moral würde ich mir kein Haus mehr in Deutschland kaufen, denn das Eigentum moralischer Menschen ist in Deutschland nicht sicher, spätestens dann nicht mehr, wenn diese Eigentümer im Alter schwach werden. Ich würde als moralischer Mensch keine Kinder mehr in Deutschland zeugen, denn moralischen Menschen nehmen sie die Kinder besonders gern weg, um sie dann in Heimen oder von „Pflegeeltern“ psycho-sozial kaputt machen zu lassen. Natürlich „Im Namen des Volkes“ und begründet mit dem „Kindeswohl“.

Haut ab aus Deutschland, das ist mein sehr ernst gemeinter Rat an Euch, denn soweit Ihr moralische Menschen seid, ist es nur eine Frage der Zeit, wann dieser Drecksstaat und seine in erheblichem Maße auch in eigene Taschen wirtschaftenden Knechte Euch und denen, die Ihr liebt, das Leben in der einen oder anderen Weise restlos versauen werden. Im Falle der Pytlinski/Kühn war mafiöse Strukturen vor Ort der Anfangspunkt, man wollte der Barabara Kühn im Grunde nur alles Vermögen abnehmen, Hauptprofiteur sollte der ex-Ehemann sein, aber sicherlich wird er auch an alle anderen ein wenig gedacht haben. Weder die Pytlinskis noch Barbara Kühn hatten sich jemals irgendetwas zu Schulden kommen lassen, sie waren auch niemals staatskritisch gewesen, sie waren absolut gutbürgerliche Typen, ebenso wie viele, die heute meinen: „Mich wird der Staat schon in Ruhe lassen, ich tue ja nichts, was ihm nicht gefällt.“

Es wird keinen maßgeblichen Widerstand in Deutschland geben, weil es in Deutschland keinen wahren Mut mehr gibt. Barbara und ich sind wie zwei Wesen von einem anderen Stern in diesem Lande. Zudem ist es nicht möglich, irgendetwas zu organisieren, ohne dass man diesen Dreck sofort dazwischen hat. Haut ab, sobald Ihr eine gute Gelegenheit habt, und kümmert Euch darum, eine gute Gelegenheit zu bekommen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/