@ die Hacker: Kein ruhiger Schlaf im Auto – 03. August 2011/ Mikrowellenterror, Staatsschutzschweine, Strahlenwaffen,fefes blog, Staatsschutz Polizei NRW, Annika Joeres


Liebe Leute!

Die Staatsschutzscheine der Hannelore Kraft machen weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Ich habe es seit längerem empfunden, aber nicht immer, und gelegentlich erschien es mir nur wie ein manifestierter Nachhall. Doch in den letzten Tagen wurde es deutlicher, und heute beim Aufwachen war es sehr deutlich – viel zu deutlich, um Nachhall sein zu können, abgesehen davon, dass ich auf beiden Ohren einen stark zischenden Tinnitus hatte. Ich verließ das Auto, und marschierte etwa 50 Meter in einen Friedhof hinein (nicht der, vor dem ich sonst schlief). Ich war umgeben von Rhododendren und Bäumen, das „Dong-dong-dong-doonnnggg“ nahm sehr deutlich an Stärke ab, so dass es letztlich womöglich nur noch Nachhall war.

JPS-Wanzen sind für sie kein Problem, Autos können sie immer einsetzen, und womöglich können sie auch Wanzen einpflanzen, die selbst EM-Strahlen senden.

Dass die Angriffe im April begannen, ist immer wieder Gegenstand meines Nachdenkens. Warum nicht vorher? Im März wurden mir zwei Implantate vom Zahnarzt eingesetzt. Können sie etwas damit zu tun haben? Angeblich alles völlig frei von Metallen – aber wie kann ich mir sicher sein, was da tatsächlich gelaufen ist? Das Netzwerk der Schweine ist dicht gestrickt, und natürlich tun sie seit Jahren alles, um es gerade an den Stellen zu verdichten, an denen sie irgendetwas erreichen können. Wie soll ich es also ausschließen, dass ein Keramik-Implantat einen Kern enthält, den sie im Rahmen von Strahlenangriffen instrumentalisieren können, als Zielmarkierung für eine genaue Ortung oder als Empfangsantenne? Ich weiß es nicht nur nicht, sondern habe auch kaum Möglichkeiten, das abzuklären. Zudem wurden Panorama-Aufnahmen und Abdrücke gemacht – und ich habe z.T. Gold im Mund, zweifellos in unverwechselbarer Weise. Auch das könnte natürlich eine Ortung und exakte Einordnung ermöglichen.

Oder sollte es so lediglich sein, dass die Technik, mit der sie mich nun bekämpfen, brandneu im Einsatz ist? Immerhin sieht es aus, dass es vergleichbare Schilderungen wie meine zumindest im deutschen Internet bisher nicht zu geben scheint. Das, was z.B. Dipl.-Soz. Robert Walter schildert, findet man in ähnlicher Weise auch anderswo – aber die Masche scheint doch deutlich primitiver zu sein. Dass die beiden Autos:

so oft vor der Tür standen, auch jeweils für Stunden, scheint ein gesteigertes Interesse der Schweine an der Sache zu belegen, und man darf sicherlich annehmen, dass der Audi-TT von einer Führungsperson der entsprechenden Staatsschutzorganisation gefahren wird. Natürlich ist auch eine Kombination denkbar: Dass meine Zahnimplantate eine Rolle spielen, dass die Masche zudem im Einsatz neu ist.

Ich muss nun ernsthaft befürchten, ihren Angriffen nicht ausweichen zu können. Entsprechend warte ich jetzt nicht mehr auf bessere Verhältnisse, sondern zwinge mich dazu, auch unter diesen beschissenen Umständen möglichst normal zu arbeiten. Ich will heute das Programm vollenden, mit dem ich HTML-Dokumentenseiten erstellen kann. Die beiden nötigen Subroutines habe ich fertig:

63000 REM subroutine: altteil$ wird im altstring$ durch neuteil$ ersetzt, der neue String in neustring$ ausgegeben

63010 K%=INSTR(ALTSTRING$,ALTTEIL$):ALTSTRING1$=LEFT$(ALTSTRING$,K%-1)

63020 ALTSTRING2$=RIGHT$(ALTSTRING$,LEN(ALTSTRING$)-K%-LEN(ALTTEIL$)+1)

63030 NEUSTRING$=ALTSTRING1$+NEUTEIL$+ALTSTRING2$

63040 RETURN

63041 REM

63042 REM

63300 REM subroutine: formatiert positive ganzzahl zahl% gemaess Vorgaben in format$ und stellt formatierte zahl als string in formatzahl$ ab

63310 LAENGE%=LEN(FORMAT$):IF INSTR(FORMAT$,“&“)>0 THEN FUELL$=“ “ ELSE FUELL$=“0″

63320 FORMATZAHL$=STR$(ZAHL%):FORMATZAHL$=RIGHT$(STR$(ZAHL%),LEN(FORMATZAHL$)-1):MAXFUELL$=STRING$(LAENGE%-1,FUELL$):FORMATZAHL$=RIGHT$(MAXFUELL$+FORMATZAHL$,LAENGE%)

63330 RETURN

63331 REM

63332 REM

Natürlich ist das nicht die höchste Kunst des Programmierens – aber selbst für so etwas fühlt man sich nicht fit, wenn man mit ihren Strahlen traktiert wird. Doch sie schaffen es nicht, mich zur Resignation zu bringen. Da ich mich offenbar nicht gegen die Strahlen wehren kann, werde ich mich nun darauf konzentrieren, an legalen Vergeltungsschlägen zu arbeiten.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die HACKER: Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen weiter – 29. Juli 2011 /Polizei Castrop-Rauxel, Polizei Lünen, Polizei Gelsenkirchen, Polizei Hagen, Polizei Kamen


Die Staatsschutzschweine der durch und durch verlogenen Satanistin Hannelore Kraft:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

setzen den mörderischen EM-Strahlen-Terror gegen mich fort:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Demnach besteht also kein Zweifel mehr daran, dass der Artikel 20 (4) GG nunmehr den gewaltsamen Widerstand rechtfertigt, siehe auch:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/28/terrorexperte-winfried-sobottka-zur-lage-am-28-juli-2011-hannelore-kraft-polizei-mulheim/

Aber was erwartet man auch sonst von einem Staat, der in heimtückische Grauensmorde verwickelt ist und in mindestens einem solchen Falle einen Unschuldigen zur Verdeckung der wahren Täterschaft absichtlich falsch wegen Mordes verwurteilt hat?

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Ich hoffe, dass es zu einigen Aktionen kommen werde, die diverse Leute kräftig zum Nachdenken bringen werden. Auf alles andere kann man zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht hoffen, weil allem anderen die Angst im Wege steht.

Die SS-Satanisten wollen es wissen, unbedingt, und der folgende Satz hat nach wie vor absolute Gültigkeit:

Was in die verdrehte Sicht von Satanisten nicht passte, wurde solange völlig von ihnen ignoriert, bis sie es selbst absolut sicher spürten, dass diese Ignoranz ihnen schadete.

Quelle: http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Von mir wird selbstverständlich keine Gewalt ausgehen, mein Einsatzgebiet bleibt die PR.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Terrorexperte Winfried Sobottka zur Lage am 28. Juli 2011 / Hannelore Kraft, Polizei Mülheim


Belljangler: „Winfried, Du gehst von einer extremen Radikalisierung des Terrors aus, warum?“

Winfried Sobottka: „Erstens, weil die Gesellschaften seit Jahrhunderten immer stärker asozialisiert wurden, zweitens, weil die gesellschaftlichen Spannungen seit Jahrhunderten gezielt auf die Spitze getrieben werden, sie z.B. über die stetig größer werdende Schere zwischen Reichtum und Armut, über Zerschlagung von gesundem Sexual- und Familienleben, und in neuerer Zeit zusätzlich  über eine irrsinige Spaltung des Volkes mittels der sogenannten „Immigrationspolitik“ und der „Multikultisierung“ der Gesellschaft. Der Druck im Kessel wird also immer größer.

Auf der anderen Seite stößt die Irrsinnspolitik im Sinne des Großkapitals zunehmend an ihre Grenzen, Beispiele Euro-Krise/Bankenkrisen/Finanzmarktcrashs.

Wer meinen sollte, dass diese Entwicklungen „gut gehen“ könnten, dem würde ich jeden gesunden Menschenverstand absprechen.“

Belljangler: „Welche Formen des Terrorismus meinst Du?“

Winfried Sobottka: „Alle. An erster Stelle möchte ich den Staatsterrorismus nennen, über den Helmut Schmidt gesagt hat, er sei der schlimmste Terrorismus:

http://van-geest.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=27

Dass ich seit einiger Zeit mit hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen bekämpft werde, belegt eindeutig, dass der Staat mit niederträchtigsten Mitteln aufrüstet, um geistigen Widerstand und Kritik um jeden Preis tot zu schlagen. Die Schweine wissen, dass sie die Karre immer tiefer in den Dreck fahren, dass die Lage immer explosiver wird, doch anstelle eines offenen Faschismus gedenken sie, einen verdeckten Faschismus zu praktizieren. Nicht besser als Hitler-Deutschland, aber von den Mainstream-Medien leider noch als Demokratie und Rechtsstaat zu verkaufen.“

Belljangler: „Welchen Widerstand wird es gegen das System geben?“

Winfried Sobottka: „Alle, die gegen das System sind, egal, aus welchen Gründen, werden ihren Widerstand radikalisieren, weil der Druck im Kessel zunimmt und der Staat es immer schlechter verschleiern kann, dass er ein Eimer verbrecherischer Satanistenscheisse ist.“

Belljangler: „Was würdest Du dem Widerstand empfehlen?“

Winfried Sobottka: „In Anbetracht der Lage keine Gnade gegenüber TäterINNen, aber keineswegs Angriffe auf Unschuldige. Es geht letztlich um Psychologie, und wenn Herrschende und deren Wasserträger beliebig morden können usw., ohne die geringsten Konsequenzen fürchten zu müssen, dann kann man sich ihnen nur bedingungslos unterwerfen oder sie unter Einsatz aller Mittel bekämpfen, solange, bis sie es nicht mehr meinen, gefahrlos morden usw. zu können, so lange, bis sie ihren Terror aufgeben. Anders geht es gar nicht in solchen Lagen.“

Belljangler: „Du hattest Gnade für bestimmte Mörderinnen gefordert…“

Winfried Sobottka: „Zu dem Zeitpunkt war ich nicht davon ausgegangen, dass gewalttätiger Widerstand unverzichtbar sei.“

Belljangler: „Nun hältst Du ihn für unverzichtbar?“

Winfried Sobottka: „Für absolut unverzichtbar. Houston, wir haben ein Problem….“

Belljangler: „Wenn Du etwas für unverzichtbar hältst – dann müsstest Du es doch auch selbst betreiben?“

Winfried Sobottka: „Ich halte auch die Trinkwasseraufbereitung für unverzichtbar, betreibe sie aber auch nicht. Wer sich ansieht, was die Satanistenschweine so alles anstellen, um mein gewaltfreies Handeln zu bekämpfen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/#comment-5152

dem wird klar, dass ich auf gewaltfreiem Wege sehr viel erreichen kann. Heute hätte den Christian Bader sehr einfach mit dem Auto überfahren können – er kreuzte die Straße, als ich mit dem Auto ankam. Was hätte es gebracht? Dass der Staatsschutz sich zu Tode gefreut hätte, denn Christian Bader bedeutet ihm einen Scheissdreck, aber mich hätten sie dann bequem abservieren können. Ich würde den Satanistenschweinen einen riesen Gefallen tun, wenn ich ohne klare unmittelbare Not Gewalt anwenden würde. Gewaltsamer Widerstand muss heute intelligenter sein denn je – und dazu passt es schon mal nicht, wenn jemand so sehr im Fokus der Schweine ist, wie ich es bin.“

Belljangler: „Wird die Elite des Terrors gegen die Satanisten das nicht als Feigheit auslegen?“

Winfried Sobottka: „Ganz sicher nicht, denn die Elite des Terrors gegen die Satanisten ist sehr intelligent, sie wissen selbst, dass ich gewaltlos viel in ihrem Sinne leisten kann, dass es aber der schiere Wahnsinn wäre, wenn ich selbst gewaltsamen Terror betreiben würde. Außerdem wissen sie, dass mein Vorgehen alles andere als risikolos ist, und aktuell läuft ja auch ein Mordprogramm auf Steurzahlers Kosten gegen mich.“

Belljangler: „Wen sollen sie zuerst umlegen?“

Winfried Sobottka: „Sie sind klug genug, um zu wissen, was nötig ist, um gewollte Effekte zu erzielen und ungewollte Effekte zu vermeiden, nehme ich an. Sie sollten nicht an meine persönliche Lage, sondern an die Effekte in der Gesamtwirkung denken. Für mich braucht niemand zu töten.“

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka: Neues im Kampf gegen staatliche Morde am 28. Juli 2011/ Hannelore Kraft, Dr. med. Annegret Hegerhorst Dortmund, Neurologie Dortmund, Psychiatrie Dortmund


Nachdem ich vor 2 Tagen in einer Telefonaktion mehrere Psychiater auf die von mir in dem Hause, in dem ich wohne, wahrgenommenen Phänomene (bestimmte Geräuschempfindungen, denen keine akustischen Reize gegenüberstehen, „Blausehen“ in einer bestimmten Situation) angesprochen hatte, wobei es zu längeren Gesprächen gekommen war, innerhalb derer ich bereitwillig alle gewünschten Auskünfte erteilte, habe ich heute versucht, entsprechende Telefonate mit Neurologen zu führen. Letztlich erfolgreich.

Nachdem Psychiater mir vorgestern gesagt hatten, dass die von mir empfunden Wahrnehmungen nicht auf psychiatrische Ursachen deuteten, bekam ich heute die selben Auskünfte hinsichtlich neurologischer Ursachen von neurologischer Seite. Vor dem Hintergrund, dass eine Kopf-CT bei mir keinerlei mögliche Ursachen habe erkennen lassen, seien neurologische Ursachen nicht vorstellbar.

Nun, für mich ist es absolut zweifelsfrei klar, dass ich Opfer systematischer Angriffe mit hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen / Mikrowellenstrahlen bin:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

denn solche Angriffe können alle Phänomene erklären, weiterhin treten die Phänomene sehr heftig auf (bis hin zum Folterschmerz), und eben nur in dem Hause, in dem ich wohne.

Dass ich seit einigen Tagen in einem Auto schlafe, deutlich entfernt von dem Haus, in dem ich wohne, tut mir trotz der eher unbequemen Liegemöglichkeit ausgesprochen gut. Ich fühle mich morgens sofort glockenwach, während das Schlafen in meiner Wohnung dazu geführt hatte, dass ich mich morgens zerschmettert gefühlt hatte, an einigen Tagen sogar zunächst Gleichgewichtsstörungen hatte.

Ich möchte darauf hinweisen, dass nach meinem Eindruck nicht alle PsychiaterINNen und NeurologINNen VerbrecherINNEN sind, ich bin z.T. auf positive Persönlichkeiten gestoßen. Die Vorstellung, man müsse nur bei einem Psychiater oder Neurologen anrufen, und erfahre in einer Lage wie meiner alles, was man wissen wolle, wäre allerdings eine Falschannahme. Man muss es weitaus öfter als einmal versuchen, und potentielle Nachahmer in ähnlichen Fällen möchte ich auf einige Details meines Vorgehens hinweisen:

  1. Ich spreche klar, deutlich und fließend, bleibe bei allem sehr sachlich, bringe nichts emotionales hinein.
  2. In der Gesprächsrunde mit den Psychiatern wies ich stets beiläufig darauf hin, dass ich in ständiger Behandlung meines Hausarztes sei, der mein absolutes Vertrauen genieße, auch ein sehr guter Arzt, aber eben kein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie sei.
  3. In der Gesprächsstunde mit den Neurologen wies ich stets darauf hin, dass ich mehrere Gespräche mit Psychiatern geführt hatte, die mir dann gesagt hatten, dass die von mir beschriebenen Phänomene nicht zu ihnen bekannten psychiatrischen Erkrankungen passen würden.
  4. Dass ich sehr selbstbewusst bin und mir kein X für U vormachen lasse, haben – obwohl ich stets sehr freundlich blieb – alle spüren können.

Diese Hinweise halte ich für notwendig, weil sich aus den Gesprächen zum Teil sehr deutliche Hinweise ergaben, dass weniger eloquent agierende Menschen, die zudem den Eindruck vermitteln, psychisch erschöpft zu sein, im Rahmen eines solchen Vorgehens durchaus als Zwangspatienten in der Psychiatrie landen können. So habe ich vor wenigen Minuten einen Anruf vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dortmund erhalten, von Herrn Bispinck, der von der Praxis Dr. med. Annegret Hegerhorst auf mich aufmerksam gemacht worden war. Mit dieser Praxis dürfte ich vorgestern gesprochen haben, und offenbar hatte ich dort meine Rufnummer hinterlassen. Da der Lüner Ortsteil, in dem ich wohne, zum Dortmunder Telefonnetz gehört (Vorwahl 0231), hatte Herr Bispinck mich in der Annahme seiner örtlichen Zuständigkeit angerufen.

Ich wollte von ihm wissen, warum er denn anrufe, und erfuhr, dass von der Praxis Dr. med. Annegret Hegerhorst behauptet worden sei, ich wolle mir die Kugel geben. Ich entsinne mich dunkel, dass ich in einem Gespräch mit einer unverständigen Person sinngemäß gesagt hatte, wenn ich ihrem Rate folgte, könnte ich mir auch gleich die Kugel geben, aber absolut zweifelsfrei kann ich versichern, dass ich weder eine Suizidabsicht hatte, noch habe, noch eine solche zum Ausdruck gebracht hätte. Das Telefonat mit Herrn Bispinck führte ich freundlich und sachlich, auch er war freundlich und verhielt sich tadellos, sagte mir letztlich auf Nachfrage, dass ich seine Bedenken hätte ausräumen können, und entschuldigte sich für die Störung. Das ist keine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Dortmund: Wenn auch sehr freundlich und indirekt, so gab ich doch in mehreren Hinsichten sehr deutlich zu verstehen, dass ich nicht zu den Menschen gehörte, die man mal eben mit links zwangsweise in eine Psychiatrie hinein bekomme.

Der Apparat der Psychiatrie und Neurologie ist wie der Staatsapparat hochgradig mit Systemverbrechern durchsetzt, entsprechend vorsichtig sollte man mit ihm umgehen.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka am Abend des 27. Juli 2011 an die Hacker/ Satanistin Hannelore Kraft, Gestapo-Minister Ralf Jäger, Schweinejustiz-Minister Thomas Kutsschaty, Annika Joeres


Hallo, Leute!

Sie hatten sich einiges ein wenig anders vorgestellt; dass ich nach Monaten heimtückischer Angriffe mit hochfrequenten elektro-magnetischen Strahlen weder Suizid begangen habe noch irgendetwas gesagt oder getan habe, was es ihnen zumindest scheinbar erlauben würde, mich „rechtmäßig“ wegzusperren, haben sie nach meiner Überzeugung nicht einmal auf der Rechnung gehabt. Sie sind eben lausige Rechner, und werden mich niemals verstehen können.

Allerdings haben sie nun für eine gewisse Klarheit gesorgt:

  1. Der NRW-Staat mordet in heimtückischer Weise und kooperiert dabei mit asozialem Pack aus der Bevölkerung.
  2. Strahlenwaffen, mit denen sie Leute in deren Wohnungen 24 Stunden täglich martern und deren Gesundheit ruinieren können, gehören zu ihrem Repertoire.
  3. Von „Mindcontrol“ sind sie allerdings noch Lichtjahre entfernt. Die Strahlenangriffe sind in ihrer WIRKUNG sehr primitiv, was sie aber weder angenehmer noch unschädlicher macht. Ich denke, dass ich um Zehnerpotenzen höher belastet werde als ein normaler Handy-Nutzer.
  4. Was sie bisher erreichen können, solange man die Nerven behält, passt in kein bisheriges psychiatrisches Schema. Das ist ein Glück, weil es ihnen damit verbaut ist, zu sagen: „Wahnvorstellungen!“ Claus Plantiko meint allerdings wie ich, dass es nicht allzu lange dauern werde, bis sie eine entsprechende ICD-Norm haben werden, die es ihnen dann erlauben werde, in solchen Fällen zu sagen: „Klare Sache. Psychose!“
  5. Eindeutig ist es ihnen möglich, einfache Abschirmungen mit einem Teil der Strahlenenergie zu durchdringen oder zu umgehen, wobei es offenbar zu Diffusionseffekten kommt. Eindeutig ist es ihnen nicht möglich, mit voller Wucht zielgenau zuzuschlagen, wenn Abschirmung im Wege ist.
  6. Eindeutig sind sie in der Lage, sei es per Ortungssystem, sei es per Nutzung individueller Resonanzfrequenzen, ein Opfer in einem kleinen Umkreis permanent und auch sehr massiv anzugreifen, ohne, dass andere Individuen auch nur das Geringste spüren. Möglicherweise kann ich bald mehr dazu sagen, denn wenn sie lediglich per genauer Zielansteuerung dafür sorgen können sollten, dass sie nur das auserkorene Opfer angreifen, dann müssten andere zumindest im Falle der Diffusion aufgrund von Abschirmungen auch in Mitleidenschaft gezogen werden. An einem entsprechenden Experimentaufbau arbeite ich.
  7. Auf wahre Solidarität braucht niemand zu hoffen. Die Gesellschaft ist bereits entsolidarisiert, es ist keine menschliche Gesellschaft mehr, in der wir leben, sondern bereits eine TV-Gesellschaft. So werden Informationen aufgenommen und verarbeitet, es ist egal, ob die Leute etwas im Fernsehen sehen, oder ob sie einem Opfer direkt gegenüber stehen. Der Effekt ist beiden Fällen identisch: Es tut ihnen leid, aber mehr nicht.

Der Idiot, der mich heute anrief:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/27/27-juli-2011-anruf-von-einem-idioten-hannelore-kraft-spd-muhlheim/

hat mir vor allem eines bestätigt: Dass es ihnen nicht passt, dass sie mich noch nicht fertig bekommen haben, wie ja auch Roggenwallner und Witte sich erkennbar darüber ärgern, dass ich in einem Auto schlafe, anstatt mich im Schlafe mit EM-Strahlen bekämpfen zu lassen.

Noch einmal in aller Deutlichkeit: Ich bin noch lange nicht am Ende, ich beabsichtige weder Suizid, noch werde ich aus eigenem Antrieb spurlos verschwinden. Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich habe keine Angst vor den Idioten, und ich habe noch einiges in Sachen Aufklärung vor. Ich stelle fest, dass sich Nebel zunehmend lüften, ich stelle fest, dass andere Menschen zunehmend begreifen, nicht nur, was die Schweine derzeit mit mir machen, sondern auch, welche Waffe sie damit in der Hand haben, wenn der Nebel nicht gelüftet wird. Ich wollte es eigentlich nicht veröffentlichen, aber der Psychiater, mit dem ich gestern ein insgesamt sehr gutes und ergiebiges Gespräch geführt habe, hat mir zwei Fragen gestellt, die mich überraschten. Sie überraschten mich insofern, als dass ich bis dahin nichts von mir, sondern nur von den Wahrnehmungen berichtet hatte, im Grunde also nur sachliche Faktendarstellungen, sonst bis dahin nichts geboten hatte. Er fragte mich, ob es sein könne, dass ich arrogant sei, und er fragte mich, ob es sein könne, dass ich mich für etwas Besonderes hielte. Solche Fragen würde ich normalerweise erwarten, wenn jemand lobend über sich selbst schwadronierte, was ich aber nicht in Ansätzen getan hatte. Ich sagte ihm, dass ich in dieser Gesellschaft etwas Besonderes sei, weil ich nach anderen Maßstäben lebte als andere und mir meine Urteile selbst bilden würde, und zwar möglichst gründlich. Ich nehme an, dass der Arzt es einfach nicht gewohnt gewesen sei, dass jemand unter solchen Umständen noch Kraft und nüchterne Überlegung zeigte, ich sprach über die Dinge, als ginge es um ein technisches Phänomen, das mich selbst nicht wirklich berührte. Meine Haltung mag zum Teil den Nachteil mit sich bringen, dass anderen nicht einmal wirklich klar ist, was man z.B. derzeit gerade mit mir macht. Sobottka liegt ja nicht am Boden, Sobottka heult und jammert ja nicht, sondern steht immer noch gerade und kämpft. Auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass die Schweine kaum an ein unpassenderes Opfer hätten geraten können, was ihren Wunsch, dieses niederträchtige Verfahren geheim zu halten, angeht. Die Schweine sind an den Falschen geraten, und das will ich beweisen.

@ Lügen- Hannelore Kraft, Gestapo-Minister Ralf Jäger, Schweinejustiz-Minister Thomas Kutschaty: ich bin noch lange nicht fertig mit Euch und Euren Recklinghausener SS-Totenköpfen.

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

Und dem Idioten, der mich heute anrief, und allen anderen Idioten möchte ich noch einmal in aller Klarheit sagen: Ihr seid blöd, feige und pervers – sonst habt Ihr nichts zu bieten.

Leute, Ihr solltet zusehen, dass Ihr aus Deutschland verschwindet!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

27. Juli 2011: Anruf von einem Idioten /Hannelore Kraft, SPD Mühlheim


Vorab über die durch und durch verlogene Satanistin Hannelore Kraft:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

Nun zum heutigen Telefonat:

Telefon schellt, gegen 14.00 Uhr.

Ich nehme ab.

Niemand meldet sich.

Ich: „Hier Sobottka, ist da jemand?“

Antwort, männlich: „Sobottka – immer noch nicht in der Psychiatrie oder im Knast?“

Ich: „Sage doch erst mal deinen Namen, du Arschloch.“

Antwort, in einem Tone, der bedrohlich wirken sollte: „Du sagst Arschloch zu mir?“

Ich, in einem Tone der Ruhe und der Selbstverständlichkeit, als ob ich die Uhrzeit mitteilte: „Ja, ich sage Arschloch zu dir.“

Antwort: „Geil……“

Was nach „Geil kam, weiß ich nicht, weil ich keinen Sinn darin sah, mich mit einem Vollidioten zu unterhalten, der zu feige ist, seinen Namen zu nennen, und deshalb auflegte.

Höchstens zwei Minuten später:

Telefon schellt.

Ich nehme ab, frage: „Sonst noch was?“

Antwort,erkennbar der vorherige Anrufer: „Ja….“

Was nach dem „Ja“ kam, weiß ich nicht, weil ich wieder auflegte.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Christian Bader, Lünen, hat den Fehler seines Lebens begangen.


Vorübergehend fühlte er sich sehr groß. Er war den satanischen Staatsschutzsschweinen der Hannelore Kraft voll auf den Leim gegangen. Natürlich machten sie ihm sein Leben mit allen Mitteln angenehmer, und natürlich gaben sie ihm das Gefühl, sehr wichtig zu sein.

 

Was er nicht bedacht hatte, war, wie wichtig jemand sein muss, damit die Staatsschutz-Satanisten soviel investieren, um ihn mit hochkriminellen Mitteln zu beseitigen. Wie wichtig damit auch für andere, für solche, die Satanisten nicht mögen. Ganz und gar nicht mögen.

 

Christian Bader hat nicht darüber nachgedacht, warum nicht einer der Staatsschützer unter seinem echten Namen die Wohnung unter mir angemietet hat. Er hat nicht darüber nachgedacht, warum er nicht die echten Namen dieser Leute erfuhr. Er hat nicht darüber nachgedacht, warum Internet-Blogs wie dasgewissen.wordpress.com unter Pseudonymen publiziert werden.

 

Er hat sich nur super toll gefühlt.

 

Christian Bader hat ein Problem. Ein großes Problem. Für den Rest seines Lebens. Er ist denen unangenehm aufgefallen, die im Kampfe gegen die Satanisten ihr Bestes geben, um noch heimtückischer, noch grausamer und noch gnadenloser zu sein, als die Satanisten es sind.

 

Diese Leute sind so unsichtbar wie die Hacker, die meine Beiträge im Internet pushen. Sie sind auch so klug wie die Hacker, die meine Beiträge im Internet pushen. Aber ihre Mittel sind eben ganz andere. Christian Bader hat sich sehr schwer verhoben, einen größeren Fehler hätte er nicht begehen können:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

winfried sobottka @ die hacker am 26. Juli 2011


Liebe Leute!

Es kann keine wahre Reformation geben, solange die Grundlagen artgerechten Menschenlebens nicht öffentlich diskutiert werden. Es kann mit friedlichen Mitteln allein nichts erreicht werden, wenn sie das Wort mit absolut allen Mitteln tot schlagen. Das sind keine Ansichten, sondern Tatsachen.

Ich habe es weitaus öfter als einmal gesagt: Positive Änderungen können nur dann gewaltfrei herbeigeführt werden, wenn es gelingt, dass die notwendigen Inhalte auf breiter Basis diskutiert werden, wenn notwendige Kritiken von vielen erhoben werden usw. Davon kann nicht im geringsten die Rede sein, auch wenn ich es mir noch sehr gern anders wünschte.

Mit Megahoschi scheint irgendetwas nicht zu stimmen. Das einzige „Lebenszeichen“ seit März kann leicht getürkt sein, und der neue „Megahoschi“ passt jedenfalls dem angegebenen Alter nach nicht zu Rainer Hausmann:

http://www.clavio.de/forum/vorstellungsrunde/13546-hallihallo.html

Sollte ihm etwas zugestoßen sein, so wäre es mir ein absolutes Rätsel, wer es getan haben könnte. Ich kenne niemanden, den ich für den Täter halten könnte. Dass ein Beitrag wie dieser hier:

https://belljangler.wordpress.com/2009/04/10/50/

bestimmte Gruppen auf den Plan rufen könnte, muss man wohl für möglich halten. Sollte es so gewesen sein, so läge die Verantwortung bei ihm, Megahoschi, selbst, denn ich habe nur Tatsachen seines Handelns veröffentlicht, und eindeutig zurecht vor ihm gewarnt. Würde man mich fragen, ob es mir leid täte, wenn man ihn beseitigt haben sollte, so wäre es meine Antwort, dass es mir um Nadine Ostrowski, Bojan Fischer, Boris Floricic und viele andere mehr leid täte, viel mehr sogar.

Leute, ich riskiere seit rund 2 Jahrzehnten meinen eigenen Arsch, und wenn die SS-Satanisten mich so in ihre Finger bekämen, wie sie es am liebsten hätten, dann würden sie Sachen mit mir machen, die Ihr Euch nicht einmal vorstellen könnt. Was erwartet Ihr also von mir?

Von mir wird keine Gewalt ausgehen, und ich werde auch nicht zur Gewalt aufrufen. Aber ich werde es auch nicht beweinen, wenn satanische Mörder spurlos verschwinden oder umgelegt werden.

Wenn Ihr es wollt, dass ich Gnade predige, dann müsst Ihr dafür sorgen, dass die Basis für friedliche Reformen verbreitert wird – s.o. Solange das nicht der Fall ist, kann ich nicht glaubhaft Gewaltfreiheit predigen, ohne mich gegenüber denen lächerlich zu machen, die den militanten Kampf als das Nonplusultra ansehen. Ihr könnt Euch sicher sein, dass ein Dr. Roggenwallner, unabhängig davon, was er zur Desinformation von sich gibt, und ein Marco Witte längst unter vergleichsbaren Vorsichtsmaßnahmen leben wie ich. Es wird in beide Richtungen gemordet, und das ist es, was die SS-Satanisten an meinen öffentlichen Entlarvungen am meisten stört, denn alles andere haben sie ja nicht zu fürchten, wie es scheint.

Meine Möglichkeiten, Einfluss auf militante Kämpfer auszuüben, sind ebenso begrenzt, wie meine Möglichkeiten, Einfluss auf Euch auszuüben: Nur dann, wenn ich denen mit Argumenten komme, die sie akzeptieren können, kann ich Einfluss auf sie nehmen. In Fällen wie z.B. Katafias und Lasar ist es mir möglich – weil beide durch ihr Verhalten bewiesen haben, dass sie nicht zu den Schlimmsten gehören. In Fällen wie Megahoschi, Roggenwallner, Marco Witte, Christian Bader usw. usf. ist es mir nicht möglich. Militante Kämpfer würden mich für verrückt halten, wenn ich sagte: „Aber tut denen bitte nichts!“ Vielleicht kommt der Tag noch, an dem Reform in die Sichtweite der Machbarkeit gerät, dann möglicherweise auch aufgrund des Handelns militanter Kämpfer. Sollte ich den Tag noch erleben, dann wäre es aus meiner Sicht von Vorteil, wenn die militanten Kämpfer mich nicht für verrückt hielten. Und verrückt ist es wahrlich, auf militanten Kampf zu verzichten, wenn absolut nichts anderes mehr zieht.

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka: Neues betreffend Strahlenterror /Mikrowellenstrahlung, Mikrowellenwaffen


Die perversen NRW-Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und des Ralf Jäger machen weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/22/uber-die-satanistenhure-hannelore-kraft-u-a-die-hacker-am-22-juli-2011/

Seitdem ich die Bilder der beiden RE-??-4671 Wagen veröffentlicht habe, ist bisher allerdings nur noch einmal einer von ihnen aufgetaucht, nämlich der Audi TT mit RE-TT-4671 .

In den letzten Nächten schlief ich stets außerhalb des Hauses, aber in der Wohnung werde ich weiterhin spürbar mit Mikrowellenstrahlen angegriffen. Vorübergehend konnte ich die Anlage offenbar ein wenig irritieren, indem ich nahezu den ganzen Fußboden meines Wohnzimmers mit Alufolie auslegte. Das machte sich im „Strahlenlabor“ auf dem Dachboden vorübergehend bemerkbar – ein vorher sehr regelmäßig hörbarer Zweitonwechsel kam offenbar nicht mehr wie gewünscht durch, und es wurde ein Tackern innerlich wahrnehmbar, das ich damit assoziierte, dass irgendwo eine Lücke oder ein indirekter Weg (Bande über Dachantenne, z.B.) gesucht wurde, um mich wieder richtig in Ortung und Zielanvisierung zu bekommen. Es dauerte nicht allzu lange, bis die alten Zustände wieder hergestellt waren. Man muss wohl wirklich alle Löcher stopfen, wenn man deren Technik auch nur bremsen will.

Heute führte ich eine gewisse Anzahl von Telefonaten – mit psychiatrischen Praxen, z.T. mit PsychiaterINNen persönlich. Sehr unangenehm fiel mir Frau Dr. Makil von der LWL-Klinik Aplerbeck auf. Sie wollte mein Geburtsdatum wissen, meine persönlichen Daten, empfahl mir einen Aufenthalt in der LWL-Klinik Aplerbeck zur Untersuchung, reagierte aber wutentbrannt, als ich freundlich fragte, ob es denn ein psychiatrisch definiertes Krankheitsbild gäbe, bei dem man Geräusche innerlich deutlich empfinde, obwohl es diese Geräusche gar nicht akustisch gäbe, und bei dem man plötzlich alles in blau sähe. Ich könne gern vorbeikommen, auch ohne Einweisung durch den Hausarzt, aber nun habe sie keine Zeit mehr, sprach’s und legte auf.

Nun, es scheint mir wenig sinnvoll, mich zur Untersuchung einem Aufenthalt in der LWL-Klinik Dortmund zu unterziehen, wenn man mir dort nicht einmal sagen kann, ob man überhaupt eine psychiatrische Erkrankung kenne, die zu meinen „Symptomen“ passe.

Tendenziell waren die Auskünfte ansonsten gleich lautend: Untypisch für psychiatrische Erkrankungen. Ein Arzt stellte sehr sachbezogene Fragen, und zeigte sich in medizinischer wie in technischer Hinsicht als geistiger Durchdringer von Fragestellungen. Er irrte, als er meinte, hochfrequente EM-Strahlen könnten nur durch ferromagnetische Stoffe abgeschirmt werden, wusste aber ansonsten vergleichbar viel wie ich, also zumindest, dass Wechselspannungen EM-Felder aufbauen und so weiter. Letztlich sagte er sehr klar, dass die beschriebene „Symptomatik“ untypisch für psychiatrische Erkrankungen wie z.B. die Schizophrenie sei, und das es zudem außergewöhnlich wäre, dass die beschriebenen Wahrnehmungen aufgrund eines psychiatrischen Defektes erstmals im Alter von 53 auftreten würden, wenn vorher niemals etwas auch nur Vergleichbares aufgetreten sei.

Es ist also festzustellen, dass die von den NRW-Staatsschutzschweinen eingesetzten Strahlenwaffen zu Symptomatiken führen, die nicht so recht zum bisherigen Klassifikationssystem der Terror-Psychiatrie passen. Das wird sich im Laufe der Zeit natürlich ändern, wenn nicht enormer Gegenwind gemacht wird, und was das dann bedeutet, kann sich wohl jeder ausrechnen.

Die Reaktionen der Dr. Makil von der LWL-Klinik-Dortmund legen den Schluss nahe, dass so manche Psychiater bereits mehr als nichts über den Einsatz der Strahlenwaffen wissen.

Nun, nach Lage der Dinge werde ich so oder so für den Rest meines Lebens annehmen müssen, dass bereits das, was sie bis hierher taten, irgendwann einen Hirntumor oder einen anderen Tumor in mir auslösen kann, es wird meinem Augenlicht, meinem Gehörsinn und einigen anderen Dingen, die mir sehr lieb sind, bereits jetzt geschadet haben. Es ist sicherlich klar geworden, dass ich für Christian Bader aus Lünen nicht mehr übrig habe, als für Megahoschi / Rainer Hausmann Wedemark. Es ist sicherlich klar geworden, dass auch Christian Bader nach meiner begründeten Überzeugung bereit ist, für die SS-Satanisten in mörderischer Weise zu agieren.

Und es ist sicherlich klar geworden, dass der schmutzige Einsatz von Strahlenwaffen seitens der SS-Satanisten unbedingt zu durchkreuzen ist, koste es, was es wolle.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die perversen Irren Dr. med. Bernd Roggenwallner und Marco Witte, Soest / z.K. Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, SPD LÜNEN, SPD HERNE, SPD Wetter Ruhr


Dass Sie beide zum geistig-moralischen Abschaum der Gesellschaft gehören, kann in Anbetracht der Tatsachen nicht mehr bestritten werden, ich verweise lediglich beispielhaft auf:

 

http://wsmessageboard.wordpress.com/2011/03/03/betreffend-dr-med-bernd-roggenwallner/

 

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/11/marco-witte-ich-mache-gern-sex-mit.html

 

 

Ich will Ihnen beiden etwas sagen: Sie sind nicht nur abgrundtief bösartig, irre und pervers, sondern auch noch absolute Vollidioten. Ursprünglich hatten Sie beide die Illusion, mich mit übelsten Mitteln bekämpfen zu können, dabei mir gegenüber aber völlig unerkannt zu bleiben. Das ging gründlich schief – weil Sie beide zu blöd sind.

 

Nun hatten Sie sich beide gefreut, dass der Staatsschutz mich mit mörderischen Strahlen angreift, wobei ich davon ausgehe, dass Sie, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Ihre schmutzigen Pfoten aktiv im Spiele haben.

 

Von dieser Freude scheint nicht mehr viel übrig zu sein, wenn ich mir die neuesten Beiträge unter dasgewissen.wordpress.com ansehe, die teils offenbar aus Eigenbeiträgen von Ihnen, Dr. Roggenwallner, und teils offenbar aus von Dr. Roggenwallner zitierten Beiträgen von Ihnen, Marco Witte Soest, bestehen.

 

Nun, nicht nur Sie beide, sondern auch die SS-Staatsschutz-Totenköpfe aus Recklinghausen sind Vollidioten. Wie konnte irgendwer annehmen, dass solche Strahlenangriffe auf mich möglich sein könnten, ohne Euer Dreckfass wieder einmal zu entlarven? Sowohl die Idioten vom NRW-Staatsschutz als auch Sie beide haben gravierende Fehler gemacht; Fehler, die Ihr Ihr Euch vielleicht erlauben könnt, wenn Ihr Lieschen Müller oder Udo Schmitzchen fertig machen wollt, die aber ins Auge gehen, wenn Ihr mich fertig machen wollt. Ich werde Euch alle diese Fehler, soweit nicht schon geschehen, öffentlich um die Ohren hauen.

 

OK, vielleicht sterbe ich aufgrund der Verbrechen von NRW-Staatsschutz und Christian Bader an Krebs, meiner Gesundheit förderlich sind diese erbärmlichen Sauereien jedenfalls nicht. Und wenn ich schreibe: „Es ist aussichtslos“, dann meine ich damit die Refornierung der Gesellschaft – das geht aus meinem Beitrag auch hervor. Was meinen Kampf gegen Euer perverses Drecksystem angeht, werdet Ihr Euch noch wundern, was ich nun alles zu bieten habe. Ihr perversen SS-Satanisten habt Euch einmal mehr selbst eingekeilt, und in Anbetracht Eurer Blödheit wird es Euch nicht annähernd klar sein, wie teuer Ihr für die Strahlenangriffe letztlich bezahlen werdet.

 

Hannelore Kraft und ihre Schmierenminister Thomas Kutschaty und Ralf Jäger, das verspreche ich, werden das politisch nicht überleben.

 

Das hier ist nicht einmal ein Vorgeschmack:

 

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/24/satanistin-hannelore-kraft-durch-und-durch-verlogen-wir-in-nrw-ruhrbarone-annika-joeresspd-lunen-spd-unna-spd-schwalmtal-spd-viersen-spd-monchengladbach/

 

So long!

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/