Aufruf an die Antifa / Berlin, Hamburg, Köln, Bremen, Kiel, Stuttgart, München, Frankfurt, Hannover, Dresden, Potsdam, Erfurt, Schwerin, Magdeburg, Mainz


Winfried Sobottka für United Anarchists

Hallo, Leute!

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch bereits, dass Ihr deshalb gegen politisch bedeutungslose „Nazis“ gehetzt werdet, damit Ihr Euch nicht um das Unrecht kümmern könnt, das von dem System BRD ausgeht.

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch, dass die Nationalen nicht ausschließlich aus Rassisten und Freunden totalitärer Struktruren bestehen, dass es vielmehr Scharfmacher innerhalb der nationalen Szene sind, die diese Tendenzen einbringen und damit leider auch manche in die Irre führen.

Vielleicht dämmert es zumindest einigen von Euch, dass Totalkonfrontation genau diesen Scharfmachern in die Hände spielt, dass es zudem unmenschlicher Unsinn ist, Demonstrations- und Versammlungsfreiheit rechtswidrig zu bekämpfen.

Und tatsächlich ist es ein selbstkastrierendes Trauerspiel,  alliierte Kriegsverbrechen zu leugnen oder herunter zu spielen: Kriegsverbrechen, egal von wem begangen, sind Kriegsverbrechen, sie werden auch nicht dadurch zu guten Taten, dass sie an Deutschen begangen wurden, die damals von Schwerstverbrechern regiert wurden.

Natürlich sind Rassismus und totalitäre Politik nicht zu dulden, daran lassen auch wir nicht den kleinsten Zweifel. Aber wir wollen diesen Dingen wirkungsvoll entgegentreten, und das ist nur möglich, wenn wir den Nationalen dort recht geben, wo sie recht haben, und ihnen die selben Rechte zugestehen, die alle anderen auch haben.

Wir rufen Euch auf, ab sofort Gewalt gegen Nationale auf ggfs. notwendige Notwehr zu beschränken, sofern also Notwehr unmittelbar zu Eurem Schutz oder zum Schutz Dritter vor von Nationalen ausgeübter Gewalt notwendig werden sollte.

Wir rufen Euch auf, zugelassenen Demonstrationen, Trauerkundgebungen usw.  von Nationalen nicht mit rechtswidrigen Handlungen entgegen zu treten.

Wir rufen Euch auf, Eure Haltung in folgenden Punkten zu überdenken:

http://kritikuss.over-blog.de/article-holocaust-und-bomben-auf-dresden-irrationale-asymmetrie-antifa-berlin-katja-kipping-bodo-ramelow-petra-pau-54165070.html

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/03/die-multi-kulti-pest-z-k-zentralrat-der-juden-die-grunen-berlin-klaus-wowereit-spd-berlin-npd-berlin-ex-k3-berlin-bodo-ramelow-polizei-berlin/

Leute, wier wären die Ersten, die auf Totalkonfrontation mit den Nationalen setzten, wenn diese ein geeignetes Mittel wäre, den Faschismus zu bekämpfen. Das Gegenteil ist der Fall: Dem BRD-Systemfaschismus dient ein solches Vorgehen, weil es das Volk spaltet, und den Rassisten und Faschisten in der rechten Szene, in den meisten Fällen Agenten des Staatsschutzs, dient ein solches Vorgehen, weil es sich selbst ins Unrecht setzt und damit auch die Vernünftigen in der nationalen Szene radikalisiert.

Wir hoffen, dass Ihr nicht alle blöd seid.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Impressum

Schwerste CDU Verbrechen in NRW!!!

.

Weg mit der CDU!

Werbeanzeigen

Ein Mord der faschistischen „Antifa“


Zitat aus dem Blog von ex-k3-Berlin:

Wie bereits berichtet, sind am letzten Wochenende
5 Kameraden, auf dem Heimweg vom DVU-Sommerfest,
von verbrecherischen Antifabanden überfallen worden.

Uns erreichte nun heute die Mitteilung, daß ein Kamerad den Stichverletzungen erlegen ist!

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen!

Quelle: http://www.ex-k3-berlin.de/?p=1062

Wir, United Anarchists, können die zugrunde liegende Tat nur zutiefst verabscheuen und sprechen allen Opfern und ihren  Angehörigen unser herzliches Beileid aus.

Denen, die aus ehrenwerten Motiven in sog. „Antifas“ organsiert sind, wollen wir sagen, dass sie missbraucht werden, um Hass und Zwist im Volke zu säen, anstatt den nicht hinzunehmenden Problemen von Rassismus und totalitären Politikvorstellungen mit geeigneten Mitteln entgegen zu treten:

http://kritikuss.over-blog.de/article-falscher-umgang-mit-dem-nazi-problem-z-k-antifaschistische-linke-berlin-bodo-ramelow-wolfgang-thierse-katja-kipping-die-linke-berlin-polizei-berlin-zentralrat-der-juden-chaim-donnewald-51747185.html

Die organisierten „Antifas“ sind aufgrund ihres völlig kontraproduktiven Vorgehens in Wahrheit ein Werkzeug des Großkapitals, das den Streit in der Gesellschaft schüren und heißkochen muss, um die Gesellschaft uneins zu machen und auf der Grundlage maximal versklaven und ausbeuten zu können.

Im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Tags: Antifa, Berlin, Hamburg, München, Köln, Bremen, ex-k3-berlin, Bodo Ramelow

Offener Brief an den Justizminister von NRW, Thomas Kutschaty, wegen schwerer Justiz- und Polizeiverbrechen in NRW:

http://kritikuss.over-blog.de/article-offener-brief-an-thomas-kutschaty-spd-nrw-z-k-ralf-jager-die-grunen-duisburg-die-grunen-essen-die-grunen-dortmund-die-grunen-hagen-die-grunen-bochum-die-grunen-munster-53972316.html

Impressum