Berlin, Berlin: Dringende Warnung vor Renate Künast und Die Grünen!!! / DIE GRÜNEN BERLIN, POLIZEI BERLIN, PIRATENPARTEI BERLIN, KLAUS WOWEREIT, SPD BERLIN,SENATSWAHL BERLIN


Wie schnell vergessen die Wähler?

 

Die Grünen sind eine Partei ganz und gar nach dem Geschmack von Großkapital und Faschismus, haben schlimmste soziale Ungerechtigkeiten wie auch massiven Rechtsstaatsabbau zu verantworten!

 

Und gerade mit Renate Künast stellen sie nun eine Galionsfigur dieses schmutzigen Treibens zur Wahl:

 

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2009/08/27/ein-schrages-pack-renate-kunast-und-die-grunen-thuringen-die-grunen-sachsen-die-grunen-saarland/

 

Wer als Linker Die Grünen wählt, der muss tatsächlich den Verstand verloren haben:

 

https://belljangler.wordpress.com/spd-und-die-grunen/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

 

Werbeanzeigen

Winfried Sobottka @ die Hacker am 31. August 2011 / CHAOS COMPUTER CLUB,CCC, ANON, ANONYMOUS, BERLIN, WIEN, HAMBURG, MÜNCHEN, KÖLN, FRANKFURT, STUTTGART


Hallo, Leute!

Die Dösbaddel des NRW-Staatsschutzes, Dr. Roggenwallner usw. haben es mir leider vermasselt, die v-z.de heute mit guten Gefühlen zu inaktivieren.

Anonymous kann man jedenfalls ebenso in die Tonne kloppen wie den CCC.

Der alte CCC ging mit der Ermordung von Boris Floricic:

http://www.freegermany.de/morde/boris-f/boris-f.html

unter. Boris Floricic hatte revolutionäres Blut in den Adern, und war nicht nur ein Genie, sondern wohl auch ein Draufgänger, der erkannt hatte, welche Art von Kampf zu führen war.

Seitdem wird der CCC von Angst und Opportunismus beherrscht. Wäre ich mit 500 Leuten vom CCC allein in einer Halle, hätte niemand von ihnen ein Handy dabei, um die Polizei zu rufen – ich allein könnte sie alle, entsprechend bösen Willen vorausgesetzt, verhauen. Kein einziger von ihnen würde Gegenwehr wagen, wenn ich nur entschieden genug auftreten würde.

Und Anonymous? Auf Scientology gingen sie mit guten Argumenten los – aber was ist mit den SS-Satanisten, die Deutschland beherrschen? Sie sind um absolut gar nichts besser als die Scientologen, sogar noch viel schlimmer, weil sie die Staatsmacht in ihren Händen halten und das leidlich ausnutzen, bis hin zu Mordaktionen.

Warum also greift Anonymous Themen wie Willkürjustiz, Polizeikriminalität usw. nicht auf? Nicht so auf, wie sie das Treiben der Scientologen aufgegriffen haben?

Wenn ich so etwas hier sehe:

 

dann weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll: „Sagt allen, die gegen Menschenrechte usw. verstoßen, dass Anonymous sich irgendwann um sie kümmern werde! Aber spenden können alle ab sofort!“

Aua, aua, aua, aua!

Im Übrigen spielt der Admin im Anonymous-Forum mit den Staatsschützern auf Tasche:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-2011-ab-juli/anonymous-forum/admin-anonymous.html

Leute, wenn die SS-Satanisten nicht so blöd wären, wie Ihr alle feige seid, dann wären meine Internetinhalte schneller weg, als Ihr gucken könnt.

Aber auf die Blödheit der SS-Satanisten kann man sich wohl ebenso gut verlassen, wie auf Eure Feigheit. Nun meint Roggenwallner noch, im Falle von BGH-Willkürjustiz (Revision) würde ein Bewährungshelfer mir klarmachen, dass ich alles zu löschen hätte… Blödheit und Feigheit in ihrer reinen Form, das eine bei denen, das andere auf Eurer Seite…..

Ich habe allerbeste Gründe dafür, mich mit niemandem mehr identifizieren zu können.

Winfried Sobottka

Brandanschläge Berlin und anderswo: Steckt der Staatsschutz dahinter? /Renate Künast,Autobrände, Polizei, Berlin, Hamburg, Düsseldorf,Bingen


Diese Frage mag sich auf den ersten Blick irrational anhören, doch sie ist es keineswegs, wie ich im Folgenden aufzeigen werde.

Dass Teile des Staatsapparates in höchster Weise kriminell handeln, unter der Oberfläche eines als demokratisch und rechtsstaatlich dargestellten Staates, der BRD, längst ein satano-faschistisches Terrorregime durchgesetzt haben, daran kann kein Zweifel mehr bestehen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/18/brandanschlage-in-berlinpolitischer-widerstand-fordert-harte-strafen-fur-staatsverbrecher-innenminister-ralf-jager-staatsverbrecher-dieter-wiefelsputzgisela-von-der-aue-renate-kunast-polizei-dus/

Viele mysteriöse Todesfälle, in denen Polizei und Staatsanwaltschaften eindeutig an Tatsachen vorbei operierten, die Öffentlichkeit bestmöglich uninformiert ließen, wie zum Beispiel im Falle der Richterin Kirsten Heisig, sind seit Jahren immer wieder öffentlich wahrnehmbar.

Auch ist es irgendwann an das Licht der Öffentlichkeit gedrungen, dass zur Bekämpfung der RAF Überlegungen bestanden hatten, staatlicherseits Anschläge gegen das Volk auszuführen, sie der RAF in die Schuhe zu schieben und damit das Volk gegen die RAF aufzubringen:

http://www.welt.de/politik/article3536741/Polizei-plante-Terror-im-Kampf-gegen-die-RAF.html

Der Mordfall Nadine Ostrowski, bestialisch ermordet im August 2006, belegt zudem eindeutig, dass Teile der Staatsmacht am perfekten staatlichen Mord arbeiten und auch daran, Unschuldige auf Basis gefälschter Beweismittel wegen Mordes wegsperren zu können:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

Niemand soll sagen, solche Dinge würden ihn überraschen. Im Jahre 2007 hatte der damalige Bundesinnenminister Schäuble sogar Gesetze für staatliches Morden nach dem Belieben von BKA und Co. und für staatliche „Präventivhaft“ (warum sagte er nicht „Schutzhaft“ ?) gefordert (Anklicken zum Aufruf des Bildes, nochmals dann zur Vergrößerung):

Kommentare von Angela Merkel und Horst Köhler damals: „Es ist ja gut und richtig, dass Wolfgang Schäuble über diese Dinge nachdenkt, aber das tut man doch nicht öffentlich!“

Nun zu den Brandanschlägen auf Autos, in Berlin und anderswo. Es ist keine Frage, dass es in der BRD beste Gründe für Widerstand gegen den Staat gibt:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/18/brandanschlage-in-berlinpolitischer-widerstand-fordert-harte-strafen-fur-staatsverbrecher-innenminister-ralf-jager-staatsverbrecher-dieter-wiefelsputzgisela-von-der-aue-renate-kunast-polizei-dus/

Ebenso wenig ist es aber eine Frage, dass die Ultra-Faschisten innerhalb und außerhalb des Staatsapparates, nicht zuletzt vor dem Hintergrund wachsender politischer Unzufriedenheit im Volke, einen Ausbau des Polizeistaates wollen. Auch diesem Ziele können die Autobrände dienlich sein, wie die öffentliche Diskussion belegt. Der Berliner Wahlkampf wird nach Ansicht der Renate Künast offenbar danach entschieden, welche Partei am meisten zusätzliche Polizisten einstellen will.

So muss man an dieser Stelle bereits erkennen, dass diese beiden völlig gegensätzlich motivierten Gruppen, politische Widerständler gegen das System einerseits, ultra-faschistische Hardliner andererseits, sich tatsächlich beide als Profiteure der Autobrände wähnen können, mithin beide von der Motivlage her gleichermaßen infrage kommen.

Tatsache ist, dass man hinsichtlich der Autobrände bisher keine Täter vorweisen kann. Warum also wird von „linksextrem“ motivierten Anschlägen gesprochen? Warum wird mit keiner Silbe darüber öffentlich nachgedacht, dass es ebenso gut Staatsschützer und ihr Umfeld sein können, die diese Anschläge verüben?

Tatsache ist, dass gerade der Umstand, dass es bisher keine Festnahmen der hauptsächlichen Täter gab, eher für den Staatsschutz als für politische Widerständler spricht: Der Staatsschutz ist eine Sondertruppe, die über alle Informationskanäle der Polizei verfügt, von normaler Polizei aber nicht kontrolliert werden kann und darf. Er ist eine Truppe mit der „Lizenz für alles“. Falls jemand von ihnen der Polizei ins Netz gehen sollte, wenn er zündete, dann würde die Angelegenheit totgeschwiegen werden.

Der Staatsschutz kann den Polizeifunk legal abhören, er kann über alle Informationen verfügen, die die Einsatzpläne der Polizei, Aufenthaltsorte von Polizeiwagen usw. betreffen. Niemand hat bessere Möglichkeiten, serienweise Autos abzubrennen, ohne dass seine Täterschaft an das Licht der Öffentlichkeit käme.

Und wenn man sich ansieht, gegen wen die Wut von den Medien und den Politikern gelenkt wird, nämlich gegen „geisteskranke Linke“, die anständigen Bürgern die Autos abbrennen, dann muss man doch feststellen, dass dies ganz und gar auf der Wunschlinie des satano-faschistischen Staatsschutzes liegt.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

KHK Thomas Hauck, ein mutmaßlicher Mädchenmörder! / Polizei Hagen,Polizeipräsidentin Ursula Steinhauer,Regierungsdirektor Dr. Dirk Grete,Polizei,CCC,Anon, BERLIN, WIEN,HAMBURG, MÜNCHEN, FRANKFURT, GIEßEN


Nach unbestreitbaren Tatsachen zu urteilen, hat eine der Mordkommissionen der Polizei Hagen, nämlich die unter Leitung des KHK (Kriminalhauptkommissar) Thomas Hauck, hier ein Bild von ihm im September 2006:

im Mordfalle Nadine Ostrowski, geschehen im August 2006 in Wetter / Ruhr, absichtlich an den wahren Mörderinnen vorbei gearbeitet und absichtlich einen Unschuldigen zur Verdeckung der wahren Tatumstände mit von ihr gezinkten Beweismitteln letztlich in ein Strafurteil getrieben:

http://www.die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/00-HIGHLIGHTS.HTM

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/04/sherlock-holmes-alle-mordindizien-wurden-dem-philipp-jawotrowski-untergeschoben-z-k-philipp-zobel-jana-kipsieker-julia-recke-celia-recke-tus-wengern-kinderschutzbund-wetter-ruhr/

Die Umstände des Mordes legen es sehr nahe, dass die wahren Mörderinnen, Jana Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Celia Recke, Julia Recke und Janina Tönnes, Wetter Ruhr und Herdecke, den Mord zumindest nicht in der ausgeführten Weise gewagt hätten, wenn sie es hätten annehmen müssen, dass die Mordkommission auch gegen sie ermitteln würden. Dabei wären Ermittlungen gegen die Mädchen der Normalfall gewesen, schließlich waren sie unzweifelhaft mehrere Stunde gemeinsam mit dem Mordopfer am Tatort gewesen – kurz vor dem Auffinden der Mordleiche!

Das heißt: Die Mörderinnen müssen vorher gewusst haben, dass die Mordkommission an ihnen vorbei ermitteln würde.

Dabei sind Dienstpläne der Polizei intern im Voraus bekannt: Es war am Tage des Mordes klar, dass die Mordkommission unter Leitung von KHK Thomas Hauck den Fall übernehmen würde. Unabhängig davon, wer sonst noch alles seine schmutzigen Finger in dem abscheulichen Verbrechen haben mag – auf KHK Thomas Hauck musste vor dem Mord insofern Verlass gewesen sein, dass er das krumme Spiel mitspielen würde.

Entsprechend liegt der Verdacht sehr nahe, dass KHK Thomas Hauck schon vor dem Mord an Nadine Ostrowski Mitwisser oder sogar einer der planenden Täter gewesen war, mithin sich selbst des Mordes an Nadine Ostrowski schuldig gemacht haben könnte.

Wer Antworten darauf sucht, warum Teile des Staatsapparates Experimente in Sachen „perfekter Staatsmord“ ausführen (und auch selbst morden), sollte bedenken, dass der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble im Jahre 2007 u.a. ein Gesetz für „Präventivmorde“ durch den Staat gefordert hatte – Morden nach Gutdünken von BKA und Co. :

https://belljangler.wordpress.com/2010/12/05/die-systematik-staalicher-morde-teil-i-polizei-berlin-polizei-koln-polizei-hamburg-kirsten-heisig-uwe-leichsenring-bojan-fischer-ccc-berlin-nadine-ostrowski-boris-f-boris-k-karl-koch-m/

Bundeskanzlerin Angela Merkel und damaliger Bundespräsident Horst Köhler hatten sich dazu über das Fernsehen geäußert: Es sei gut, dass Schäuble über „solche Dinge“ nachdenke, aber das tue man doch nicht öffentlich!

Tatsächlich auch dafür stehen also Politiker wie Angela Merkel und Horst Köhler: Für den heimlich nach seinem Belieben mordenden Staat.

Und dafür braucht der Staat Leute wie KHK Thomas Hauck, Polizei Hagen, und dessen „saubere“ Mordkommission.

 

 

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka an die Anarchistinnen und Anarchisten am 21. August 2011/ Anony Berlin,Militante Gruppe, Anonymous, Polizei,Berlin, Wien, Hamburg,Köln,Dresden,München, Salzburg,Stuttgart, Hannover, Düsseldorf, Kiel,Frankfurt und überall!


Liebe Frauen und Männer!

Ich habe in den letzten Jahren von Euch gelernt, Ihr habt von mir gelernt. Wir wurden zum Schrecken der Satanisten im Internet, konnten auch wichtige Beiträge über natürliches Sexual- und Sozialleben und anderes zumindest unter den eher kritischen Köpfen verbreiten. Zumindest einige werden es auch verstanden haben.

Ich habe den Namen bekannt gegeben, und damit alle aufgerufen, die dazu gehören oder zu uns stoßen wollen. Der Name ist Programm: Sollten die Satanisten siegen, dann wird es kein Kämpfen mehr geben können, sollten wir siegen, dann wird es kein Kämpfen von Menschen gegen Menschen mehr geben müssen und damit auch nicht mehr dürfen und nicht mehr geben.

Sie sind dabei, mich umzubringen. Ich gehe davon aus, dass das Auftreten eine Darmkrebses, Lungenkrebses oder Hirntumors nur eine Frage der Zeit sein kann, vielleicht wird es auch eine Niere oder was auch immer sonst treffen.

Es macht mir keine Angst, es macht mich nicht traurig. Es macht mich in einer Weise motiviert, die mich stärker macht, als jede Aufputschdroge es könnte. Ich bin innerlich eiskalt, meine Reaktionen sind deutlich besser als sonst, meine Gedanken so klar wie sonst nie.

Mich bewegt nur noch eines, und ich will Euch und allen zeigen, wie ein richtiger Mann kämpft, der dem Tod furchtlos in die Augen sieht und den Teufel besiegen will.

Ihr kennt mich noch nicht richtig, Ihr habt mich bisher nur auf Sparflamme erlebt. Das ging auch nicht anders, weil mir die höchste Motivation noch fehlte. Nun habe ich sie, und ich sage Euch: Wir alle müssen sie haben, um zu siegen, die Alternative ist der Untergang der Menschheit!

Glaubt an die Göttin und an Euch, und folgt der Wahrheit und der Vernunft!

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka an die Hacker am 19. August 2011 /Anonymous, Anon, Berlin


Liebe Leute!

Von Anon Berlin habe ich nun die OCRs des Urteils von Philipp Jaworowski bekommen, auch ein paar brauchbare Tipps.

Betreffend die OCR-Texte ist zu sagen, dass ich nicht nur Fehler beseitigen muss, die beim Umsetzen aufgetreten waren, sondern auch die Formate bearbeiten muss, damit sie von meinem Tool verarbeitet werden können. Vernünftig ausgeschlafen und in Ruhe am PC sitzend wäre alles zusammen eine Sache von höchstens ein paar Stunden, aber meine Lage ist eine andere.

Als ich heute morgen erstmals aufwachte, war der LKW weg, den ich vor dem Einschlafen noch vor mir gesehen hatte, dafür nahm ich eindeutig ein induziertes Klangmuster wahr. Das hier sah ich anstelle des LKWs vor mir, als ich durch die Frontscheibe sah:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-strahlenterror/00-19-august-2011-morgens.html

Als ich nach hinten schaute, auch dort hatte vor meinem Einschlafen ein LKW gestanden, sah ich in ca. 50 Metern Entfernung einen weiteren PKW.

Ich suchte mir dann noch ein anderes Schlafplätzchen, um wenigstens noch zwei Stündchen ohne Strahlenterror zu schlafen. Das Klangmuster, das ich beim Aufwachen wahrgenommen hatte, hatte sich schon – mit geringerer Amplitude – verselbstständigt, ließ aber im Laufe einer Viertelstunde bis auf fast null nach, nachdem ich am neuen Schlafplatz parkte. In meiner Wohnung werde ich permanent angegriffen, mal stärker, mal schwächer, und auch im Hause der P. habe ich – schwächere – Wahrnehmungen als in meiner Wohnung. Der Staatsschutz scheint ein neues Lieblingsspielzeug zu haben. Entsprechend ist meine Arbeitsleistung eingeschränkt, so dass ich Prioritäten setzen muss, und es ist noch verdammt viel zu tun.

Für den Fall Nadine Ostrowoski/Philipp Jaworowski habe ich nun eine endgültige Startadresse auf die-volkszeitung.de:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/00-START.HTM

die Adresse für den hier ist noch nicht endgültig:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-0-0-0-nadine-ostrowski-philipp-jaworowski/000-INDIZ-TELEFONKABEL.HTM

Ich habe die kompletten Urteilsseiten schon in einen Unterordner gestellt, dauerte eine Viertelstunde, und alle Links waren entsprechend geändert, was ohne Neubildung der DOKU-???.HTMs natürlich nicht möglich gewesen wäre.

Auch die Indizien-Geschichten und anderes werden in eigenen Unterordnern landen, weshalb die letztgenannte Adresse eben auch noch nicht fest ist.

Das Unterordnersystem bietet mehrere Vorteile, unter one.com waren tatsächlich die Grenzen des ein-Ebenen-Systems für die .HTM-Dateien erreicht.

Liebe Grüße, ganz besonders nach Berlin!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka: Der Widerstand gibt Geschundenen Hoffnung. / Militante Gruppe,Anonymous, Berlin


Ich habe heute mit jemandem gesprochen, der einem sehr verzweifelten Menschen sehr nahe steht. Dieser verzweifelte Mensch kennt mich und die Arbeit anarchistischer Hacker. Gestern war er innerlich am Ende, da sagte ihm der Mensch, mit dem ich heute gesprochen habe: „Er war gestern hier, und er kommt morgen wieder. Sie werden etwas tun! Halte durch!“

Ja, wir werden etwas tun. Und wir wissen, dass auch andere verstanden haben, dass einiges getan werden muss. Berlin gibt allen Hoffnung, dass unvermeidliches nicht länger aufgeschoben werden soll. Für mich bedeutet das Ansporn, denn es gibt viel zu erklären – dem Volke zu erklären, damit es richtig versteht. Ich werde mein Bestes geben, um dieser Aufgabe gerecht zu werden.

Aktuell arbeite ich wieder an der Programmierung. Nichts großes, ich brauche ein Tool, um Texte mit weniger Aufwand formatieren zu können als unter HTML selbst. Kurze Steuerbefehle im Text, abgespeichert in einer einfachen Textdatei, werden vom Tool in span-Tags umgesetzt, der so aufbereitete Text wird in eine HTML-Datei geschrieben, was höchstens 1/100 Sekunde dauern dürfte – pro Normaltext. Arbeitet man mit drei geöffneten Fenstern, dann hat man fast wysiwyg: Textdatei abspeichern, Tool aufrufen, html-Datei-Ansicht aktualisieren. Das Tool wird keine programmtechnischen Highlights bieten, mir aber eine Menge Arbeit ersparen.

Es gibt viel zu tun. Das Volk muss wissen, warum in Berlin Autos brennen. Und es gibt Menschen, die auf die Anarchisten und mich große Hoffnungen setzen, wir sind ihre Lichter in schwarzer Nacht. Das müssen wir sehr ernst nehmen.

Liebe Grüße, ganz besonders nach Berlin!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die Hacker am 16. August 2011 Mittagszeit /Anonymous, CCC, BERLIN, WIEN,HAMBURG, MÜNCHEN, KÖLN, FRANKFURT, HANNOVER, STUTTGART,DRESDEN,KIEL,MAGDEBURG, ERFURT, SCHWERIN, POTSDAM, SAARBRÜCKEN,MAINZ


Liebe Leute!

Euch ist klar, dass ich parallel an der Toolprogrammierung und dem Fall Nadine/Philipp arbeite. Mir war klar, dass ich nicht alles voraussehen konnte, u.a. deshalb, weil mir Wissen fehlt. Das VZ unter one.com ist an die Kapazitätsgrenzen gelangt, ich muss eine andere Verzeichnisstruktur wählen – was sich auf nahezu alle LINKS auswirken wird. Natürlich wird das auch der Dokumentation des Toolsystems extrem gut tun, wenn ich es vernünftig mache.

Ich bin nicht an dem Punkt, an dem ich täglich tolle Zahlen sehen muss, und brauche derzeit etwas Outdoor-Time, wobei ich allerdings konzeptionell arbeiten werde. Wir werden einen Blitzkrieg führen, wenn die Sachen passend beieinander sind, die Satano-Journalisten sollen traumatisiert werden, und nicht nur sie. Denkt über die Rolle nach, die Ihr spielen könnt! Eure Klingen gehören zu den besten Klingen überhaupt, sie sind zu schade, um damit Käse zu schneiden. Euer Netzwerk gehört zu den besten überhaupt, es steckt eine ungeheure Kampfkraft darin. Denkt nach! Blitzkrieg dafür:

http://www.freegermany.de/deutsche-anarchisten-bibel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010-specials/anarchie-united-anarchists/artikel-00.html

Es ist die letzte Chance. Ich gebe alles dafür, gebt Ihr auch alles dafür!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die Hacker am 05. August 2011, II / Chaos Computer Club,Polizei, Berlin, Hamburg, Wien, München, Köln, Bremen, Dresden, Dortmund, Düsseldorf


Liebe Leute!

Es scheint tatsächlich beste Gründe aus Sicht der SS-Satanisten dafür zu geben, dass sie nun systematisch an der Zerstörung meiner Gesundheit arbeiten:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/05/fragen-und-antworten-zum-polit-kampf-im-internet-robert-walter-marburg-antworten-von-winfried-sobottka-lunen-strahlenopfer-polizei-berlin-polizei-hamburg-polizei-frankfurt-ccc-berlin-ccc-w/

Dass ich nicht zu jammern pflege, heißt absolut nicht, dass ich nicht tausend Gründe nennen könnte, worüber andere in meiner Lage jammern würden.

Meine Sicht der Dinge ist eine ganz einfache: Alles, was nicht auf absolute Effizienz im politischen Kampf zielt, ist insofern ein Ärgernis. Dabei habe ich es an allen Stellen mit Menschen zu tun, die in der einen oder anderen Weise, selbst wenn sie andere Verhältnisse wollen, aufgrund von menschlichen Schwächen höchster Effizienz im Wege stehen. Angst vor allem Möglichen ist ohne Zweifel das größte Problem, aber längst nicht das einzige. Profilneurosen bewirken, dass es manchen Leuten vor allem wichtig ist, selbst im Vordergrund zu stehen, siehe z.B. Udo Pohlmann, den „Weltgiganten“. Aber in weniger starker Ausprägung findet man das auch bei anderen. Manche Leute haben ein Gesamtbild entwickelt, das sie nicht mehr hinterfragen, sondern nur noch dogmatisch vertreten – so weit gehend, dass eine Kooperation mit ihnen nur dann möglich ist, wenn man sich ihrem Dogma 1:1 unterwirft.

Am Gelde kleben die meisten – auch wenn sie gut situiert sind. Nicht untypisch ist es, dass Opfer von Willkür usw. nur eines im Auge haben: Ihren eigenen Fall. Betrachtet man die Opfer schwerer aktueller Willkür, so stellt man zudem fest, dass die meisten von ihnen das Bedürfnis haben, sich immer wieder über das stets Selbe auszujammern. Natürlich hilft es dem politischen Kampf nicht weiter, wenn mir zum x-ten Male das Selbe erzählt wird. Dann noch fehlende Fertigkeiten im schriftlichen Ausdruck, in der Internetnutzung usw., wie ich sie in meiner Antwort an Robert Walter z.T. geschildert habe.

Dann gibt es auch noch mir nicht nachvollziehbare Gründe, z.B. dafür, dass ich von Susanne Buchmann nichts höre. Sie konnte über 10.000 Euro in zu erheblichem Teile sinnlose Projekte des Udo Pohlmann hinein buttern, wie sie selbst darlegte, sie war in der Lage, auf Belljangler Kommentare zu schreiben, die mich in den Knast hätten bringen können, aber selbst mein Angebot, ihr eine HP kostenlos zu gestalten, nimmt sie nicht an.

Weder die Mutter von Antonios Kassaskeris, noch die Eltern von Matthias Lang, Erlangen, können es wirklich überwinden, was mit ihren Kindern geschah – es quält und quält sie. Aber mehr auch eben nicht, ihnen ist nicht klar, dass das quälende Gefühl in ihnen eine Forderung ihrer eigenen Natur ist, entschlossen zu handeln. Entsprechend wirkt dieses quälende Gefühl nur destruktiv, im Sinne ihrer Selbstzerstörung.

Das ist die Lage, Leute, sie ist sehr weitgehend beschissen. Rechnet Euch selbst aus, was eigentlich nötig wäre, und fragt Euch dann, was Ihr selbst tun könnt, oder besser: Tun müsst. Ich weiß es nicht, wann ich soweit sein werde, dass sich zerstörerische Wirkungen ihrer Strahlenangriffe deutlich bemerkbar machen werden, dass ich blind oder taub werde, MS bekomme, an Krebs erkranke oder was auch immer. Stellt Euch die Frage, ob Ihr lieber kämpfen wollt, solange ich noch kämpfen kann, oder ob Ihr es bevorzugt, nach mir und ohne mich zu kämpfen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Gerecht geht anders, Frank Bsirske, Ver.di ! / VERDI, Die Linke, Die Grünen, DGB, IG-Metall, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Mannheim, Köln, Magdeburg


Frank Bsirske, Sie und die Gewerkschaften überhaupt können sich auf eine Internet-Kampagne einstellen, die  so manchen Wankelmütigen den letzten Drive geben dürfte, die Mitgliedschaft in den Gewerkschaften zu kündigen. Leider bin ich erst sehr spät aufmerksam geworden, sonst hätten wir noch wirksam aufrufen können, Ihre Demonstrationen zu boykottieren. Bilder zum Aufruf anklicken, dann nochmals anklicken zur Vergrößerung:

 

 

****************************

*************************

Warum die Gewerkschaften politisch bekämpft werden müssen:

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2010/11/ws-united-anarchists-kampf-den.html