Post von Wagner: Liebes unanständiges Volk der Franzosen! / simon mcdonald, christian wulff,maurice gourdault-montagne, annika joeres,chantal jouanno,helmut kohl,franz müntefering


Liebes Volk der Franzosen!

Seit den schlimmen Tagen schrecklicher Kriege haben wir gemeinsam verstanden, dass Friede und Freundschaft zwischen unseren Völkern zu unseren höchsten Anliegen gehören müssen. Darum sind wir seitdem auch stets bemüht, einander zu verstehen. Im Französisch-Unterricht war mir ein Verstehen vor langen Jahren nicht möglich, aber zum Glück gibt es ja auch deutschsprachige Berichterstattung über das, was in Eurem Lande so vor geht.

So hat die deutsche Frankreich-Korrespondentin Annika Joeres wieder einmal einen Artikel geliefert, der zum besseren gegenseitigen Verständnis beiträgt:

http://www.20min.ch/news/dossier/strausskahn/story/Straus-Kahn-koennte-erst-der-Anfang-sein-13708393

Nun wissen wir also erstens, dass es in Deutschland solche schmutzigen Sex-Skandale wie bei Euch in der Politik nicht gibt. Schließlich schreibt Annika Joeres:

Viel mehr als in Deutschland konnten sich Frankreichs Spitzenpolitiker bislang auf das mediale Stillschweigen verlassen, wenn sie zahlreiche Affären unterhielten oder Frauen sogar sexuell belästigten.

Da es bei uns niemals vor kam, dass offen über Liebschaften oder sexuelle Entgleisungen von Politikern berichtet wurde, kann man also feststellen, dass es dieses Problem bei uns gar nicht gibt.. Denn sonst wäre ja berichtet worden. …. Einen kleinen Moment, bitte, im Flur geht gerade eine junge Praktikantin an meinem Büro vorbei, der muss ich mal kurz in den Po kneifen….. So, jetzt kann es weiter gehen. Also, damit wir uns besser verstehen: Wir sind anständig, Ihr aber nicht.

Das macht uns natürlich erschrocken, dass Ihr unanständig seid, und darum ist es uns wichtig, Eure Unanständigkeit im Sinne guten Verständnisses zwischen unseren Völkern möglichst gut verstehen zu können. Auch hier hilft Annika Joeres uns weiter, indem sie die französische Sportministerin Chantal Jouanno zitiert:

Sportministerin Chantal Jouanna sagte, sie trage keine Röcke mehr vor einem männlichen Publikum, weil sie die Sprüche und Blicke nicht mehr ertragen wolle.

Als ich vor langen Jahren Schüler in einer Regensburger Klosterschule war, habe ich einen Spruch gelernt, der mir stets ein guter Ratgeber war, im Grunde die Basis meiner Berufsausübung: „Sage mir, worauf einer anspringt, und ich sage dir, wie du mit ihm umgehen musst!“

Dank Annika Joeres wissen wir nun, dass Eure Politiker auf Chantal Jouanno anspringen, wenn sie einen Rock trägt. Da sie kaum noch einen Rock trägt, war es nicht leicht, ein Foto zu bekommen, das sie im Rock zeigt, aber es ist mir dennoch gelungen. Links im Bild unten sieht man Chantal Jouanno in einem Rock:

Liebe unanständige Franzosen, an der Stelle muss ich feststellen, dass es mir gar nicht möglich ist, Euch zu verstehen. Wenn ich auf so etwas anspringen würde, dann könnte ich nicht mehr besoffen durch Berlin gehen, und wohl auch nicht mehr nüchtern, falls ich das einmal sein sollte.

Aber wenigstens verstehe ich es jetzt, dass es doch nicht wirkungslos sein dürfte, wenn Angela Merkel Euren Politikern ihren Busen in Szene setzt:

und wenn sie Euren Sarkozy knutscht:

Liebe unanständige Franzosen, auch wenn Eure sexuellen Vorlieben mir ebenso ein Rätsel sind wie Eure Sprache, so haben wir nun doch wieder einmal ein besseres Verständnis zwischen unseren Völkern erreicht. Man muss sich eben nur darum bemühen.

Herzlichst!

Franz-Josef Wagner

***************+

Achtung! Das war eine SATIRE!

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Dem wahren Satanismus auf der Spur / Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker,Annika Joeres, Die Grünen Wetter, Die Grünen Berlin, Die Grünen Hamburg, Die Grünen Koblenz, Renate Künast, Die Linke Witten

Post von Wagner: Liebe „German Blödheit“ /Franz-Josef Wagner, BILD, German Angst, Stefan Mappus, Ulrich Goll, FDP Stuttgart, FDP Mainz, CDU Frankfurt


Liebe German-Blödheit!

Bei den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hast Du dieses Mal versagt. Bisher hast Du alles geschluckt, doch nun willst Du keine KKW mehr schlucken.

Das ist nicht fair. Blödheit muss kalkulierbar bleiben, sie kann nicht einfach aus der Reihe tanzen. Schließlich bin ich ja auch immer gleich blöd, ein konstant blöder Faktor der blöden Volksverblödung.

Eigentlich wäre es mir egal, ob das Volk blöd bleibt, oder nicht, aber weil mir selbst nichts anderes übrig bleibt, als blöd zu bleiben – Mama doof, Papa doof, Kinder balla-balla – hängt mein Job bei BLÖD, ähem, bei BILD, natürlich daran, dass das Volk blöd bleibt.

Und allmählich bekomme ich die German-Angst: Was wird aus mir, wenn das deutsche Volk nicht blöd bleiben sollte?

Herzlichst

F.J. Wagner

*******************************+

Der Text oben ist eine Parodie auf:

http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-17116630.bild.html

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Die Todesursache von Knut, Zoo Berlin, und die blöde BILD / Eisbär Knut, BILD, FOCUS


Starb Knut an gebrochenem Herzen?“

Solchen Mist muss man in der BILD lesen, die damit Auflage macht. Dabei können erwachsene Einzelgänger (wie Bären) nicht einmal tiefe Sozialbeziehungen aufbauen, außer Bärinnen zu ihren kleinen Jungen und umgekehrt. Wie soll ein ausgewachsener Eisbär da an gebrochenem Herzen sterben können?

Die Wahrheit ist eine andere, wenn man sich das folgende Video ansieht:

http://www.youtube.com/watch?v=1019t0BfjYc

Knut begann plötzlich, sich im Kreise zu drehen, verlor schließlich die Kontrolle völlig, fiel ins Wasser, ertrank dort.

Warum drehte er sich plötzlich im Kreise, warum verlor er die Kontrolle?

Es sieht nach einer Störung des Gleichgewichts- und Orientierungssinnes aus, wie man es z.B. von Schafen kennt, in deren Hirnen sich eine Bandwurm-Finne eingenistet hat: Auch sie bekommen den „Drehwurm“.

Ursache könnte im Falle von Knut entweder ebenfalls eine Bandwurm-Finne (Fuchsbandwurm?) oder aber ein Gehirntumor sein, eventuell käme auch ein Schlaganfall infrage. Jedenfalls muss das Zentralnervensystem beeinträchtigt gewesen sein, sonst wäre Knut wohl nicht ertrunken.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

???? 31.07. 2010 : Der ROT-BLAUE PFEIL /Berlin, Hamburg, München,TAZ, JUNGE WELT, WAZ, BILD, ZDF, ARD, Neues Deutschland, Frankfurter Rundschau, FAZ, Die ZEIT, Bayernkurier, dday4allofua


Bis dahin sind es noch fünf Tage.

Wenn Sie sich das hier ansehen sollten: LINK ,

dann sollten Sie zwischendurch zur Entspannung hierher umschalten und sich ein wenig diese Bilder ansehen:

Annika Joeres for President!

???? 31.07. 2010 : Der ROT-BLAUE PFEIL /Berlin, Hamburg, München,TAZ, JUNGE WELT, WAZ, BILD, ZDF, ARD, Neues Deutschland, Frankfurter Rundschau, FAZ, Die ZEIT, Bayernkurier, dday4allofua


Was wird am 31.07. 2010 im Internet geschehen?

Bis dahin sind es noch neun Tage.

Winfried Sobottka, United Anarchists


Aufruf zum Kampf gegen staatliche Morde in der BRD:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/18/aufruf-zum-kampf-gegen-staatliche-morde-altermedia-ex-k3-berlin-hannelore-kraft-ole-von-beust-polizei-hagen-gsg-wetter-ruhr-westfalenpost-hagen-nadine-ostrowski/

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

Schmutzpolitik und Schmutzmedien / z.K. FAZ, WELT, BILD, TAZ, FR, Tagesspiegel, Neues Deutschland, CDU, SPD, FDP, Die Grünen, Die Linke, Zentralrat der Juden, Berlin, Hamburg


Belljangler: „Winfried, in einem Blog hast Du per Kommentar begründet erklärt, dass die Verhältnisse in der BRD weitgehend denen entsprechen, die im Dritten Reich herrschten:

http://glamorama.blog.de/2010/07/10/liebe-angela-heisst-staatsferne-staatsfernsehen-8950775/#c13522331

In Deinem Falle kommt noch eine persönliche Wut auf diverse Medien hinzu, die sich über ihre Kommentarspalten an Verleumdungen und Beleidigungen gegen Dich beteiligten, indem sie entsprechende Kommentare zuließen, während sie Dich sogar sperrten, weil Deine Beiträge ihnen zu kritisch waren.

Wenn Du sachlich über Formen gewaltsamen Widerstandes nach Artikel 20 (4) GG schreibst, den Du derzeit noch nicht bejahst, nennst Du neben Juristen aus Staat und Anwaltschaft, Politikern und Polizisten die Journalisten als eine Hauptzielgruppe für das System destabilisierende Grauenstaten, vertrittst sogar die Meinung, gerade die Zielgruppe der Journalisten und Medienleute müsste im Falle eines Falles „zur Eroberung der Lufthoheit“, zur Sicherstellung neutraler und vollständiger öffentlicher Information, als erste besonders auf das Korn genommen werden:

https://belljangler.wordpress.com/2010/06/15/hetzblatt-tagesspiegel-und-artikel-20-iv-gg-z-k-westfalenpost-hagen-bild-berlin-bild-hamburg-neues-deutschland-taz-suddeutsche-zeitung-faz-fusball-wm-2010/

Die Ansichten der United-Anarchists Internetforce scheinst Du mit Deinen Beiträgen im Allgemeinen zu treffen, sie unterstützen die Verbreitung Deiner Worte in einer Weise, die es belegt, dass sie die Dinge so sehen wie Du. So hat sich z.B. der lange Zeit unbewegte Belljangler-Blog Dank ihrer Hilfe in den letzten Wochen enorm entwickelt. Bei der Graphik muss berücksichtigt werden, dass Juli-Zahlen nur bis zum 12. Juli in der Mittagszeit enthalten sind, also längst nicht für den ganzen Juli. Die Graphik kann durch Anklicken aufgerufen und nach nochmaligem Anklicken dann in voller Größe angesehen werden:

Winfried, wenn der Teil der AnarchistINNen, der sich auf womöglich notwendigen gewaltsamen Widerstand vorbereitet, ebenfalls so analysieren und interpretieren sollte wie Du, dann kann man Deine Ausführungen zum gewaltsamen Widerstand als Leitlinie betrachten. Was empfindest Du dabei?“

Winfried Sobottka: „Ich finde es gut, dass im Falle eines Falles niemand sagen können wird: „Wo kommt denn das jetzt her? Warum gerade wir?“ Schließlich haben es ja alle Verantwortlichen in der Hand, das Zustandekommen der noch unerfüllten Bedingung Nr. 2 für gewaltsamen Widerstand zu verhindern. Im Übrigen gilt für den potentiell gewalttätigen Teil der AnarchistINNen das Selbe wie für unsere Internetforce: Sie machen nicht beliebige Ansichten meinerseits zu ihren, sondern teilen meine Ansichten dann, wenn sie selbst zu den selben Ergebnissen kommen. Von mir geht keinerlei Führungsmacht aus; ich erkläre nur, wie Dinge nach Tatsachenlage und Logik zu sehen sind. Im Übrigen lege ich Wert auf die Feststellung, dass vieles, was ich von mir gebe, auch in linken, bürgerlichen und/oder nationalen Kreisen Zustimmung erfährt. Ich bin einfach darum bemüht, jeweils die Tatsachen richtig  zu sehen und jeweils gerecht zu bewerten. Das spüren die Leute in allen Lagern, und so sehen keineswegs nur AnarchistINNen und Staatsschützer auf meine Worte, und tatsächlich kommt auch das z.B. dem rasanten Aufstieg des Belljangler-Blogs  zugute.“

Belljangler: „Du wetterst viel gegen das organisierte Judentum. Gehörten im Falle eines Falles Deiner Meinung nach auch Juden zu potentiellen Angriffszielen gewaltsamen Widerstandes?“

Winfried Sobottka: „Nein. Das  klassisch organisierte Judentum können wir durch Aufklärung restlos entlarven und damit kalt stellen.  Zudem ist die Hauptverantwortung für die Missstände in Deutschland nicht in jüdischen, sondern in nichtjüdischen Händen zu suchen. Man kann es nicht ausschließen, dass im Falle eines Falles auch einzelne Juden zu Zielen würden, aber nicht deshalb, weil sie Juden sind oder im Zentralrat sitzen oder ähnliches. Sondern z.B. deshalb, weil sie Schmierenjournalisten sind. Ich bin mir ganz sicher, dass in anarchistischen Kreisen niemand auch nur darüber nachdenkt, Juden zu morden.  Damit könnte ein falsches Signal gesetzt werden, das dann antisemitische Morde begünstigte. Wir wollen es ganz entschieden nicht, dass ein solches Tor zur Hölle auch nur einen noch so kleinen Spalt breit wieder aufgestoßen würde (Bild ist anklickbarer Link):

Wir wollen nach wie vor friedlich ändern, wissen aber nicht, ob es möglich sein wird.“

Belljangler: „Was stört Dich derzeit am meisten an den Medien?“

Winfried Sobottka: „Erstens, dass sie immer noch nicht wirklich über die unerträgliche systematische Justiz- und Polizeikriminalität berichten:

http://annalist.noblogs.org/post/2010/07/10/video-zu-polizeigewalt-in-berlin-aufgetaucht

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://www.curare-ev.org/45991.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

zweitens, dass sie die kriminelle Umverteilungsorgie von unten nach oben nicht öffentlich entlarven. Während Arbeitslose unbedingt im Elend gehalten und billigst ausgebeutet werden „müssen“:

http://linkepresseostfriesland.blog.de/2010/07/11/buergerarbeit-hartz-4-empfaenger-billiglohnsektor-8951128/#c13517554

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/11/die-lugen-ulla-ursula-von-der-leyen-und-die-burgerarbeiter-z-k-zentralrat-der-juden-cvjm-berlin-cdu-hannover-womblog-mein-parteibuch-nachrichtenspiegel-online/

wird verschwiegen, dass Einkommenssteuerhinterziehung in Milliardenhöhe von der Politik und der Exekutive eindeutig gewollt ist, solange die Reichen profitieren:

http://www.sueddeutsche.de/politik/hessische-steuerfahnder-affaere-umgehend-rehabilitieren-1.63593

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nachrichten/oecd-deutschland-soll-steuerpruefung-verschaerfen;2616803

Auch diese Dinge werden von den Medien nicht annähernd angemessen behandelt, stattdessen stürzen sich bestimmte Medien auf jeden Fall von Hartz-IV-Missbrauch und füllen damit ihre Titelseiten.“

Belljangler: „Nun hast Du selbst aber einige Medienbeiträge zitiert…“

Winfried Sobottka: „Es macht erstens einen Unterschied, ob man eine Sache angemessen behandelt, oder ob man alle Jubeljahre in einem Artikel darauf hindeutet. Zweitens lassen sich nicht alle Medien und Journalisten absolut in einen Topf werfen. Sicher aber dürfte sein, dass im Falle eines Falles jeder faule Kompromiss unerwünscht sein wird. Sollten AnarchistINNen morden, dann werden sie das sicherlich mit konsequenter Zielrichtung tun.“

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen