z.K. Hannelore Kraft: Dr. med. Bernd Roggenwallner, Sie verlieren die Contenance! / Christian Bader Lünen, Bäckerei Peter Hellbach Lünen Brambauer,Thomas Kutschaty, Polizei Dortmund,Annika Joeres


Dr. Roggenwallner, ich bin es ja hinlänglich gewohnt, dass Sie mich in übelster Giftspritzer-Manie beleidigen und verleumden, aber ich stelle nun fest, dass Ihre Geisteskrankheit gallopierend fortschreitet, so weit gehend, dass Ihre Beschimpfungen der Dortmunder Justiz kaum noch von denen linker Extremterroristen zu unterscheiden sind, wobei Sie doch einem gänzlich anderen Lager zuzuordnen sind als jene:

Dr. Roggenwallner, sollten die Strahlenangriffe auf mich womöglich privat organisiert sein? Oder was meinen Sie, indem sie nun zum zweiten Male von Selbstjustiz reden?

Roggenwallner, wenn ich an durch EM-Strahlen produziertem Krebs sterben sollte, dann werden die Jäger Ihnen die Knochenhaut von den Knochen ziehen, bevor Sie tot sein werden. Und nicht nur Ihnen.

Verstanden, Roggenwallner?

Werbeanzeigen

Von Staatsschutz-Agent Christian Bader im Supermarkt angerempelt! /Polizei Lünen,Christian Bader Lünen, Glückauf Apotheke Streich, Dr. med. Jürgen Püschel,Catering Stolzenhoff,Bäckerei Peter Hellbach


Zur Verdeckung eines unerhörten Staatsverbrechens:

https://belljangler.wordpress.com/2011/08/24/khk-thomas-hauck-ein-mutmaslicher-madchenmorder-polizei-hagenpolizeiprasidentin-ursula-steinhauerregierungsdirektor-dr-dirk-gretepolizeicccanon-berlin-wienhamburg-munchen-frankfurt-gie/

reicht es dem hoch kriminellen NRW-Staatsschutz offenbar nicht mehr, mich mit gepulsten hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen zu bekämpfen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/06/winfried-sobottka-staatsschutz-bekampft-mich-mit-hochfrequenten-elektromagnetischen-strahlen-konigin-silvia-von-schweden-strahlenwaffen-annika-joeres-staatsschutz-polizei-dortmund-rechtsanwalt-t/

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/22/uber-die-satanistenhure-hannelore-kraft-u-a-die-hacker-am-22-juli-2011/

Der Staatsschutz-Agent Christian Bader, von dessen Wohnung (unter meiner Wohnung) ein Teil der Strahlenangriffe ausgeht, hat mich heute in einem Netto-Supermarkt angerempelt. Instinktiv habe ich zurück gerempelt, mich anschließend lauthals über sein Benehmen beschwert – gegenüber der männlichen Person, die ihn begleitete: „Hey, was war das denn? Macht der das immer so? Leute anrempeln?“ Christian Bader sagte nichts, die ihn begleitende Person lächelte verlegen.

Ich mache noch einmal deutlich darauf aufmerksam, dass von mir keine aktive Gewalt ausgehen wird. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich nicht wehrte, wenn es zur Abwehr von Angriffen nötig sein sollte. Christian Bader ist ein ca. 2 Meter großer, drahtig-kräftig gebauter Mann im Alter von ca. 30 Jahren. Dass er sich an den Strahlenangriffen auf mich beteiligt, ist nur vor dem Hintergrund von Skrupellosigkeit erklärbar.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass ich, sollte ich mich gegen von ihm ausgehende Gewalt zu wehren haben, ihn mit „sanften“ Mitteln abwehren könnte.

Ich appelliere an den Staatsschutz, dafür zu sorgen, dass von Christian Bader keine Gewalt gegen mich ausgeht.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

@ die Hacker: Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und Christian Bader, Lünen, 30 Juli 2011 / Annika Joeres, Thomas Kutschaty, Ralf Jäger, SPD Essen, SPD Duisburg, Michael Makiolla


Liebe Leute!

Die mörderischen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und ihr Christian Bader machen weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

Christian Bader hat übrigens ein großes Poster von Che Guevara im Wohnzimmer an der Wand, wie man auf dem Foto leider nicht besonders gut erkennen kann:

Nun, wer sich für den SS-satanischen BRD-/NRW- usw. Staatsschutz in der rechten Szene tummelt, der hat eben eine Reichskriegsflagge an der Wand hängen, wer gegen Anarchisten und echte Linke eingesetzt wird, der hat ein Poster von Che Guevara an der Wand. Tatsache ist, dass Christian Bader von Politik null Ahnung hat und über Che Guevara nicht mehr wissen kann, als der Staatsschutz ihm in einem Schnelllehrgang beigebracht haben mag.

Die RE-??-4671 lassen sich immer noch nicht wieder blicken, während sie doch bis zu meiner Internetveröffentlichung über sie regelmäßig vor dem Hause Karl-Haarmann-Str. 75 parkten. Offenbar haben sie auch noch andere Autos zur Verfügung, vielleicht hat man vorsorglich auch das Personal ausgetauscht.

Dass ich derzeit Backup hätte, kann man ausschließen. Der Vorfall in der letzten Nacht war Zufall, ohne dass ich den triftigen Grund für diese Interpretation nennen will. Andererseits könnten mir nur echte Spezialisten gefährlich werden, wenn ich nachts im Auto schlafe, mit allem anderen würde ich jedenfalls fertig. Sollte mir also etwas zustoßen, dann würden echte Spezialisten dahinter stecken. Auch wenn ich kein Backup habe, so kann ich mir doch sicher sein, dass diese Worte zur Kenntnis genommen werden. Unter diesen Umständen lasse ich es darauf ankommen.

Ansonsten habe ich derzeit mit vielen Dingen zu tun. Bei den Kaninchen meiner Nachbarin musste ich mich sehr unbeliebt machen. Ich musste das gesamte Heu und Stroh aus ihrem Kaninchenzimmer entfernen, immerhin über 10 Müllsäcke, den alten Teppich herausreißen und einen neuen PVC legen. Vorübergehend waren die Kaninchen zweimal ins Wohnzimmer ausquartiert, waren dort in einem 2-Etagen Käfig. Seitdem ich das Zimmer so weit habe, dass man sie dort wieder unterbringen kann, steht der Käfig im Zimmer – mit zwei geöffneten Ausgängen. Stoisch weigern sich die Kaninchen, das nun mit PVC ausgelegte Zimmer zu betreten. Selbst das Angebot eines Stückes Banane schlug der kastrierte Bock Lotte (vom Vorbesitzer als „Weibchen“ gekauft) verächtlich aus. Nun, meine Nachbarin hat ebenso wie ich die Nase voll von diesem Christian Bader. Wir richten uns auf Auszug ein, was man Kaninchen leider nicht vermitteln kann.

Für Christian Bader dürfte damit eine lukrative Einkommensquelle wegfallen, mal sehen, was der verbrecherische Staatsschutz der Hannelore Kraft sich noch so alles einfallen lässt.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka: Neues betreffend Strahlenterror /Mikrowellenstrahlung, Mikrowellenwaffen


Die perversen NRW-Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft und des Ralf Jäger machen weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/22/uber-die-satanistenhure-hannelore-kraft-u-a-die-hacker-am-22-juli-2011/

Seitdem ich die Bilder der beiden RE-??-4671 Wagen veröffentlicht habe, ist bisher allerdings nur noch einmal einer von ihnen aufgetaucht, nämlich der Audi TT mit RE-TT-4671 .

In den letzten Nächten schlief ich stets außerhalb des Hauses, aber in der Wohnung werde ich weiterhin spürbar mit Mikrowellenstrahlen angegriffen. Vorübergehend konnte ich die Anlage offenbar ein wenig irritieren, indem ich nahezu den ganzen Fußboden meines Wohnzimmers mit Alufolie auslegte. Das machte sich im „Strahlenlabor“ auf dem Dachboden vorübergehend bemerkbar – ein vorher sehr regelmäßig hörbarer Zweitonwechsel kam offenbar nicht mehr wie gewünscht durch, und es wurde ein Tackern innerlich wahrnehmbar, das ich damit assoziierte, dass irgendwo eine Lücke oder ein indirekter Weg (Bande über Dachantenne, z.B.) gesucht wurde, um mich wieder richtig in Ortung und Zielanvisierung zu bekommen. Es dauerte nicht allzu lange, bis die alten Zustände wieder hergestellt waren. Man muss wohl wirklich alle Löcher stopfen, wenn man deren Technik auch nur bremsen will.

Heute führte ich eine gewisse Anzahl von Telefonaten – mit psychiatrischen Praxen, z.T. mit PsychiaterINNen persönlich. Sehr unangenehm fiel mir Frau Dr. Makil von der LWL-Klinik Aplerbeck auf. Sie wollte mein Geburtsdatum wissen, meine persönlichen Daten, empfahl mir einen Aufenthalt in der LWL-Klinik Aplerbeck zur Untersuchung, reagierte aber wutentbrannt, als ich freundlich fragte, ob es denn ein psychiatrisch definiertes Krankheitsbild gäbe, bei dem man Geräusche innerlich deutlich empfinde, obwohl es diese Geräusche gar nicht akustisch gäbe, und bei dem man plötzlich alles in blau sähe. Ich könne gern vorbeikommen, auch ohne Einweisung durch den Hausarzt, aber nun habe sie keine Zeit mehr, sprach’s und legte auf.

Nun, es scheint mir wenig sinnvoll, mich zur Untersuchung einem Aufenthalt in der LWL-Klinik Dortmund zu unterziehen, wenn man mir dort nicht einmal sagen kann, ob man überhaupt eine psychiatrische Erkrankung kenne, die zu meinen „Symptomen“ passe.

Tendenziell waren die Auskünfte ansonsten gleich lautend: Untypisch für psychiatrische Erkrankungen. Ein Arzt stellte sehr sachbezogene Fragen, und zeigte sich in medizinischer wie in technischer Hinsicht als geistiger Durchdringer von Fragestellungen. Er irrte, als er meinte, hochfrequente EM-Strahlen könnten nur durch ferromagnetische Stoffe abgeschirmt werden, wusste aber ansonsten vergleichbar viel wie ich, also zumindest, dass Wechselspannungen EM-Felder aufbauen und so weiter. Letztlich sagte er sehr klar, dass die beschriebene „Symptomatik“ untypisch für psychiatrische Erkrankungen wie z.B. die Schizophrenie sei, und das es zudem außergewöhnlich wäre, dass die beschriebenen Wahrnehmungen aufgrund eines psychiatrischen Defektes erstmals im Alter von 53 auftreten würden, wenn vorher niemals etwas auch nur Vergleichbares aufgetreten sei.

Es ist also festzustellen, dass die von den NRW-Staatsschutzschweinen eingesetzten Strahlenwaffen zu Symptomatiken führen, die nicht so recht zum bisherigen Klassifikationssystem der Terror-Psychiatrie passen. Das wird sich im Laufe der Zeit natürlich ändern, wenn nicht enormer Gegenwind gemacht wird, und was das dann bedeutet, kann sich wohl jeder ausrechnen.

Die Reaktionen der Dr. Makil von der LWL-Klinik-Dortmund legen den Schluss nahe, dass so manche Psychiater bereits mehr als nichts über den Einsatz der Strahlenwaffen wissen.

Nun, nach Lage der Dinge werde ich so oder so für den Rest meines Lebens annehmen müssen, dass bereits das, was sie bis hierher taten, irgendwann einen Hirntumor oder einen anderen Tumor in mir auslösen kann, es wird meinem Augenlicht, meinem Gehörsinn und einigen anderen Dingen, die mir sehr lieb sind, bereits jetzt geschadet haben. Es ist sicherlich klar geworden, dass ich für Christian Bader aus Lünen nicht mehr übrig habe, als für Megahoschi / Rainer Hausmann Wedemark. Es ist sicherlich klar geworden, dass auch Christian Bader nach meiner begründeten Überzeugung bereit ist, für die SS-Satanisten in mörderischer Weise zu agieren.

Und es ist sicherlich klar geworden, dass der schmutzige Einsatz von Strahlenwaffen seitens der SS-Satanisten unbedingt zu durchkreuzen ist, koste es, was es wolle.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die Hacker: Ich glaube nicht, dass sie ihn umgelegt haben. /Megahoschi, Dr. Roggenwallner, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone, geflügelte Lanzenreiter


Liebe Leute!

Nur aufgrund Eures kleinen Anstoßes:

ist es mir aufgefallen, dass von Megahoschi/Rainer Hausmann, Wedemark:

seit März 2011 die Beiträge sowohl im Megahoschi-Blog als auch unter nachrichtenspiegel-online.de ausbleiben.

Ich glaube nicht, dass sie ihn umgelegt haben werden, ich denke, er hatte einfach genug davon, im Internet Schmutzarbeit für die SS-Satanisten/den Staatsschutz zu leisten.

Und sollte ihm doch etwas zugestoßen sein, dann können es keine Hexenjäger gewesen sein. Die gibt es nämlich gar nicht, wie Dr. Roggenwallner weiß. Also: Christian Bader kann sich ganz sicher fühlen, für den Rest seines Lebens.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/21/hannelore-kraft-strafanzeige-wegen-versuchten-mordes-gegen-christian-bader-lunen-und-staatsschutz-nrw-mikrowellenterror-strahlenterror-staatsschutz-polizei-recklinghausen/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

@ die Intelligenz: Haut ab aus Deutschland! /Hannelore Kraft, Prof. Hans-Werner Sinn,RE-TT-4671, Staatsschutz, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Die perversen Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen immer noch weiter:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/14/der-strahlenterror-in-politischer-verantwortung-der-hannelore-kraft-und-das-strahlenlabor-des-winfried-sobottka-ccc-berlin-womblog-wir-in-nrw-annika-joeres-spd-haltern-spd-ludinghausengrazyna-f/

wenn auch mit gebremsten Amplituden. Aktuell ein permanenter Brummton. Bei Internet-Recherchen bin ich auf die (von mir nicht überprüfbare) Behauptung gestoßen, in Tests habe es sich gezeigt, dass die individuelle Wahrnehmung elektromagnetischer Wellen stark variiere, etwa zwischen einem Unterwert und dem Zehnfachen dieses Unterwertes. Unter Umständen ist es also so, dass sie in meinem Falle an eine besonders sensibel spürende Person gestoßen sind, dass viele andere zumindest längst nicht alles mitbekommen würden, was ich mitbekomme.

Dass die Amplituden geringer geworden sind, führe ich durchaus auch darauf zurück, dass meine Artikel in der Sache sehr gut von Euch gepusht werden. Es gefällt denen natürlich nicht, dass diese Dinge an die Öffentlichkeit sickern, und dann noch vorgebracht von jemandem, der nicht doof spielt (wie einige angebliche Strahlenopfer), sondern um nüchterne und vollständige Darstellung dessen bemüht ist, was er empfindet und denkt, der auch seine Krankengeschichte ungeschminkt ins Internet stellt, auch seine Fotos, auf denen er derzeit nicht gerade vorteilhaft aussieht. Ich werde es in dieser Weise auch weiterhin verfolgbar gestalten. Zudem werde ich beizeiten auch einige andere Dinge veröffentlichen – jetzt wäre es taktisch nicht klug.

Das hier werdet Ihr sicherlich kennen:

http://www.youtube.com/watch?v=1HALvRd14x0

Strahlenwaffen sind schon jetzt die schmutzige Gegenwart und die schmutzige Zukunft der satano-faschistischen Staaten, und wer sich die „Gedankenspiele“ des Wolfgang Schäuble in 2007 (staatlicher Präventivmord, staatliche Präventivhaft usw.) vor Augen hält, wer sich vor Augen hält, dass Angela Merkel und Horst Köhler diese Gedankenspiele für wichtig hielten, aber meinten, dass es von Schäuble nicht klug sei, darüber zu reden, wer sich die immer wieder von mir angeprangerten Fälle vor Augen hält, dem sollte klar sein, was jetzt schon los ist und wohin der Zug gehen soll.

Wie Ihr alle wisst, hat Hitler trotz seiner im Allgemeinen sehr verbrecherischen Kriegsführung auf den Einsatz von Giftgas an den Fronten verzichtet. Das hatte seine Gründe natürlich darin, dass er es hautnah miterlebt hatte, dass Giftgasangriffe der einen Seite mit Giftgasangriffen der anderen Seite erwidert werden, und dass er gesehen hatte, wozu das auf beiden Seiten führt: Zu einer großen Zahl an Schwerverletzten, die z.B. nicht mehr sehen, nicht mehr richtig atmen usw. können. Auf diese Art von Kriegskrüppeln war er nicht scharf, sie demoralisieren Front und Heimat und kosten im Unterhalt einen Haufen Geld. Das war der Grund, warum Typen wie Hitler und Stalin auf den Einsatz von Giftgas selbst dann verzichteten, wenn es an den Fronten nicht rosig für sie aussah.

Count one and one and get two: Die SS-Satanisten werden nur dann auf Strahlenwaffen verzichten, wenn es eine Gegenfront zu ihnen gibt, die Strahlenwaffeneinsatz mit Strahlenwaffeneinsatz oder anderen sehr abschreckenden Mitteln vergeltet. Ohne eine solche Gegenfront werden sie letztlich kein Halten mehr kennen, sie treiben jede destruktive Entwicklung immer weiter, bis sie definitiv durch irgend wen oder was gestoppt oder zurückgedrängt werden. Sie haben Knechte, denen sie sagen können: „Die Polizei wird Dir garantiert keine Probleme machen, die Justiz auch nicht. Und wenn Dir deshalb einer was will, dann machen Polizei und Justiz den fertig. Das ist doch eine feine Sache, oder?“

Und sie können diesen Knechten Anreize bieten: Vorzugsbehandlung durch die Justiz in Strafsachen, Sicherheit vor Abschiebung bei Ausländern, Duldung von Schwarzgeschäften, behördliche Vorzugsbehandlung (keinen Ärger mit Behörden, alles läuft glatt…), monatliche Geldgaben oder Geldgaben je nach Einsatz. Natürlich brauchen sie dafür sozialen Abschaum, verkommenes asoziales Pack. Aber daran mangelt es ja nicht im Geringsten..

Schaut mal, vom Fahrer dieses schicken Wagens:

bekommt Christian Bader des öfteren Besuch. Dabei passt ein so teurer Wagen absolut nicht zu dem sozialen Background des Christian Bader, den man zu den sogenannten „Underdogs“ rechnen müsste.

Was meint Ihr, wie wichtig sich ein ansonsten bedeutungsloser „Underdog“ plötzlich fühlen kann, wenn ihm der Staatsschutz eine Wohnung anmietet und möbliert, wenn ihm gesagt wird, dass sein Auftrag eine ganz wichtige Sache sei, dass er dabei keinerlei Risiko eingehe, und wenn er dann noch von einem Agentenführer geleitet wird, der mit einem solchen Auto vorfährt? Obwohl Christian Bader nichts anderes als heimtückische Drecksarbeit übelster Sorte abliefert, fühlt er sich plötzlich wie James Bond! „Wir waren Elite“, wie der Mörderpolizist Coetzee meinte:

http://die-volkszeitung.de/webdesign/dokumenten-styles/coetzee-01.php

Ja, sie fühlen sich wie Elite. Und das bringt sie nicht dazu, über etwas sinnvolles nachzudenken. Das ist die Realität, ob es Euch passt, oder nicht. Auch die Mörderinnen der Nadine Ostrowski fühlen sich als Teile einer Elite, auch Dr .Roggenwallner fühlt sich als Teil einer Elite, auch Marco Witte fühlt sich als Teil einer Elite usw.  usf.

Nun gut, mit Internetpublikationen haben wir so einigen das Elitegefühl ein wenig vermasselt – aber dafür geben sie jetzt eben absolut alles, um mich gesundheitlich zu zerstören, wobei ich mich, abgesehen von Hackerunterstützung, sehr weitgehend ganz auf mich allein gestellt sehe. Entsprechend ist die Prognose ungünstig, jede andere Sicht der Dinge wäre Träumerei. Und natürlich ist es für sie klar, dass meine Ausschaltung ihnen letztlich auch meine Internetpublikationen vom Halse schaffen dürfte, oder sollte irgendwer von Euch da auf etwas anderes hoffen? Was ist denn noch von Boris K. übrig geblieben?

Als junger Akademiker mit gesunder Moral würde ich mir kein Haus mehr in Deutschland kaufen, denn das Eigentum moralischer Menschen ist in Deutschland nicht sicher, spätestens dann nicht mehr, wenn diese Eigentümer im Alter schwach werden. Ich würde als moralischer Mensch keine Kinder mehr in Deutschland zeugen, denn moralischen Menschen nehmen sie die Kinder besonders gern weg, um sie dann in Heimen oder von „Pflegeeltern“ psycho-sozial kaputt machen zu lassen. Natürlich „Im Namen des Volkes“ und begründet mit dem „Kindeswohl“.

Haut ab aus Deutschland, das ist mein sehr ernst gemeinter Rat an Euch, denn soweit Ihr moralische Menschen seid, ist es nur eine Frage der Zeit, wann dieser Drecksstaat und seine in erheblichem Maße auch in eigene Taschen wirtschaftenden Knechte Euch und denen, die Ihr liebt, das Leben in der einen oder anderen Weise restlos versauen werden. Im Falle der Pytlinski/Kühn war mafiöse Strukturen vor Ort der Anfangspunkt, man wollte der Barabara Kühn im Grunde nur alles Vermögen abnehmen, Hauptprofiteur sollte der ex-Ehemann sein, aber sicherlich wird er auch an alle anderen ein wenig gedacht haben. Weder die Pytlinskis noch Barbara Kühn hatten sich jemals irgendetwas zu Schulden kommen lassen, sie waren auch niemals staatskritisch gewesen, sie waren absolut gutbürgerliche Typen, ebenso wie viele, die heute meinen: „Mich wird der Staat schon in Ruhe lassen, ich tue ja nichts, was ihm nicht gefällt.“

Es wird keinen maßgeblichen Widerstand in Deutschland geben, weil es in Deutschland keinen wahren Mut mehr gibt. Barbara und ich sind wie zwei Wesen von einem anderen Stern in diesem Lande. Zudem ist es nicht möglich, irgendetwas zu organisieren, ohne dass man diesen Dreck sofort dazwischen hat. Haut ab, sobald Ihr eine gute Gelegenheit habt, und kümmert Euch darum, eine gute Gelegenheit zu bekommen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/

Winfried Sobottka @ die anarchistischen Hacker zur Lage am 15 Juli 2011/ Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Michael Makiolla, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Christian Bader Lünen, Charles S. Eaglestone


Liebe Leute!

Der Strahlenterror der perversen Staatsschützer der Hannelore Kraft hält an, aber die Amplituden sind gestern und heute verhältnismäßig niedrig, und Sendepausen sind nicht selten.

Die von dem perversen Irren Dr. med. Bernd Roggenwallner aufgeworfene Frage:

enthält zwar eine unwahre Unterstellung, hat ansonsten aber natürlich ihre Berechtigung. Unwahr ist, dass ich jemals behauptet hätte, der Staatsschutz lege in dieser Sache Wert auf generelle Unauffälligkeit – in meinen Beiträgen ist vielmehr nachzulesen, dass es aus Sicht des Staatsschutzes ideal sei, wenn zwar das Opfer solcher Angriffe selbst möglichst deutlich spüre, dass es angegriffen werde, sonst aber absolut niemand auch nur das Geringste wahrnehmen könne. Genau das ist nämlich die Situation, die üblicherweise dazu führt, dass das Opfer immer mehr in Panik gerät, sich aber ohnmächtig und gänzlich allein gelassen fühlen muss, dass es von niemandem ernst genommen wird, dass letztlich alle sagen: „Die/der tickt ja wirklich nicht richtig…“ So ist es eben auch kein Zufall, dass im Internet berichtet wird, das Opfer solcher Angriffe oft psychiatrisiert werden oder sich letztlich das Leben nehmen.

Dennoch ist es eben eine berechtigte Frage, warum der Staatsschutz sich zu mir gegenüber auffälligem Vorgehen entschied, aber nicht oder zumindest nicht ausschließlich dafür, durch auch meinerseits unspürbare Strahlen einen Tumor in mir zu erzeugen und einfach abzuwarten.

Nun, Tatsache ist es, dass ziemlich genau passend zum Beginn des Strahlenterrors gegen mich versucht wurde, mir Angst vor Strahlen und vor Kopfkrebs einzujagen:

aber auch über zwei Emails:

https://belljangler.wordpress.com/2011/03/28/staatsterror-mobbing-psychiatrie-mindcontrol-strahlenterror-versklavte-hirne-christian-welp-die-fragen/

Zudem versuchten sie, mir Angst davor einzujagen, meine Wohnung zu verlassen – ich sollte mich nicht mehr auf die Straße trauen, ihren Strahlenangriffen also nicht mehr entgehen können:

https://belljangler.wordpress.com/2011/07/01/winfried-sobottka-die-hacker-fortssetzung-strahlenterror-nun-auch-terror-auf-der-strase-hannelore-kraft-ccc-berlin-ccc-wien-ccc-munchen-ccc-hamburg-ccc-koln-ccc-frankfurt-ccc-dresden-ccc/

Nun, all das spricht dafür, dass sie mich erstens von anderen Dingen abhalten, mich zweitens dazu bringen wollten, dass ich durchdrehe. Diese beiden Dinge hätten sie kurzfristig mit zwar extrem schädlichen, aber von mir nicht wahrgenommenen Strahlen nicht geschafft. Das heißt allerdings nicht, dass ich mir sicher kein könnte, dass die eingesetzten Strahlen oder womöglich zusätzlich eingesetzte unspürbare Strahlen mir nicht letztlich den Tod bringen können. Aber zunächst sollte ich durchdrehen, immer lauter schreien: „Ich werde mit Strahlen umgebracht, und keiner glaubt mir!“, und möglichst einen Grund liefern, mich in die Psychiatrie zu stecken. Hätte ich dann ein halbes Jahr später Hirnkrebs gehabt, dann hätte man einfach gesagt: „Er hatte einen Hirnkrebs, vielleicht schon seit Jahren. Nun ist es endlich klar, warum er so verrückt war.“

Nun, ob ich nun letztlich ins Gras beiße, oder nicht, Rechenspiele wie das vorgeführte können sie vergessen. Der Tod gehört zum Leben wie das Leben zum Tod, und so besonders angenehm ist das Leben in der satanischen BRD-Scheiße ja nun auch nicht, dass der Tod mich noch wirklich schrecken könnte. 🙂

Dass ich eine Kopf-CT gemacht habe, schneidet ihnen schon eine Menge ihnen sonst möglicher Lügen ab.

Dass ich meine Nerven behalte und sehr sachlich mit den Dingen umgehe, dass Leute, die mich kennen, mir aufgrund ihrer Kenntnis meiner Person und meines sachlichen Umganges auch mit diesem Problem tatsächlich glauben, macht ihre Planspiele vollends kaputt.

Als Christian Bader mir vor ein paar Tagen „im Dorfe“ begegnete, wirkte sein Gesicht extrem angespannt, als ob er, ca. 2 Meter groß, kräftig, drahtig,sportlich ca. 30, damit rechnete, dass ich ihm an die Kehle ginge. Ich werde ihm nicht an die Kehle gehen. Aber ich nehme an, dass er auf der Liste der militanten Antisatanisten stehen dürfte. Sollte das so sein, sollte er ihnen ferner jemals in die Hände fallen, nun, dann würde ich nicht an seiner Stelle sein wollen. Ich glaube kaum, dass der Staatsschutz ihn über solche Risiken aufgeklärt haben wird. Seitdem ich mit Eurer Unterstützung im Internet schreibe, hätte ich es niemals nötig gehabt, zu Morden oder Ähnlichem aufzurufen. Meine Präsenzen insgesamt wurden in den letzten Jahren  immer öfter als 100.000 Male p.a. aufgerufen, die militanten Antisatanisten verfolgen das ebenso wie Ihr. Sie machen sich selbst Urteile darüber, wen sie umlegen wollen oder nicht, nehme ich einfach einmal an. Sie wissen, wofür und wogegen ich kämpfe, und sie wissen, was ich dabei auf mich nahm und nehme. Es würde mich wundern, wenn es ihnen egal wäre, wenn ein Idiot sich zum Zwecke meiner heimtückischen Ermordung vom Staatsschutz kaufen ließe.

Was die justizielle Schiene angeht, so ist der Strahlenterror ein klarer Hinweis darauf, dass die Justiz nicht meint, mich „Im Namen des deutschen Volkes“ ausschalten zu können.

Was die psychiatrische Schiene angeht, so will die ARGE mich in Sachen Arbeitsunfähigkeit untersuchen lassen. Einen Termin hatte ich, begleitet vom Apotheker Stephan Göbel, im Dezember 2010. Die Ärztin teilte uns mit, sie dürfe mich leider nicht untersuchen, weil von „ganz oben“ seitens des Kreises Unna ein paar Tage vorher beschlossen worden sei, dass nur noch Psychiater untersuchen dürften, wenn es auch um psychische Probleme gehe, sie selbst sei aber nicht Psychiaterin, und daher dürfe sie es einer Woche nicht mehr…..

Seitdem will die ARGE-Unna mich zur Untersuchung nach Hamm schicken – obwohl es beim Kreisgesundheitsamt Unna doch mehrere Psychiater gibt, so z.B. den Dr. Matthias Cleef und die Dr. Claudia Kämmerer ……

Nun, dass die Lage heute so aussieht, wäre ohne exzellente Hackerunterstützung natürlich nicht möglich gewesen. Es wäre auch ohne viele andere Dinge nicht möglich gewesen.

Dass aufgrund „mangelnden Anfangsverdachtes“ das Vorermittlungsverfahren wegen angeblicher Verleumdung der Polizei Hagen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/05/05/vorermittlungsverfahren-gegen-winfried-sobottka-thomas-kutschaty-ralf-jager-spd-nrwphilipp-jaworowskiwolfgang-scheppantonios-kassaskerispolzei-hagen-staatsschutz-polizei-hagen-rudiger-dohman/

nun eingestellt wurde, spricht auch Bände: Sie wollen sich nicht juristisch und öffentlich mit mir darüber auseinandersetzen, ob objektive Tatsachen die Polizei Hagen in den begründeten Verdacht stellen, eine Mörder- und Verbrecherbande zu sein, oder nicht.

Und nun meinen sie, mich mit Strahlenterror klein zu kriegen? Ich fürchte den Tod viel weniger, als diese Idioten es sich vorstellen können, und während dieser Dr. Roggenwallner immer schreit, ich würde jammern und heulen, so weiß er offenbar nicht, was Jammern und Heulen sind. Auch in seinem Falle nehme ich allerdings an, dass es Leute geben dürfte, die ihn gern zum Jammern und Heulen bringen würden – ich selbst gehöre allerdings nicht dazu.

Dass dieser Roggenwallner nicht nur abgrundtief pervers und restlos irre ist, sondern neuerdings auch noch an Alzheimer zu leiden scheint, hat er mit Passagen innerhalb zweier Artikel, veröffentlicht binnen weniger Tage, wieder einmal bewiesen.

Hier erklärt er lang und breit, unter welchen Umständen sich eine spezielle Zuständigkeit des 4. Strafsenates des BGH ergibt:

und hier behauptet er, Plandor und Lyndian lägen völlig daneben, wenn sie es für möglich hielten, dass nach einem Revisionsurteil das Verfahren neu am OLG Düsseldorf begänne, weil, so Roggenwallner, das OLG Hamm zuständig sei:

Das ist nun ausgemachter Unsinn, denn am OLG Hamm wird es unter Garantie keine Verhandlung in der Sache geben: Nur dann, wenn der BGH die Neuverhandlung des Staatsschutzdeliktes anordnet, wird die Neuverhandlung an einem OLG stattfinden, und dann mit Sicherheit am OLG Düsseldorf, weil es das einzige OLG in NRW ist, das für Staatsschutzdelikte zuständig ist. Sollte der BGH zwar eine Neuverhandlung anordnen, das Staatsschutzdelikt aber ausklammern (z.B. wegen verhältnismäßiger Unbedeutsamkeit fallen lassen), dann wird gar nicht an einem OLG neu verhandelt werden, sondern an einem LG, und zwar vermutlich am LG Dortmund.

Roggenwallner baut erheblich ab, eine solche Fehlinterpretation wäre ihm noch vor wenigen Jahren nicht passiert. Aber wenn man sich ansieht, welche Mischung aus Verkommenheit und Irrsinn aus seinen Beiträgen unter dasgewissen.wordpress.com hinausschreit, dann wundert man sich schließlich über gar nichts mehr. Außerdem fragt man sich natürlich, warum er, der mich doch stets als völlig unwichtig einstuft, allein von August 2010 bis Juni 2011 730 (siebenhundertdreißig) meist lange Kotz-Beiträge gegen mich geschrieben habe, sehr aufwändig zudem, entsprechend 66, 3636… Beiträge pro Monat:

Also muss er auch noch schizophren sein – denn weshalb sonst widmet er einer aus seiner Sicht völlig bedeutungslosen Person soviel Engagement?

Wir werden sehen, wie es weitergehen wird. Betreffend mein Versuchslabor sieht es danach aus, dass die Abschirmdämpfung durch Spalte beeinträchtigt gewesen sei, die bis zu 1 cm groß waren. Selbst im improvisierten Aufbau (letztlich werden Nähte verlötet werden) ist es mir nun aber gelungen, die Spalte auf maximal einen Millimeter zu reduzieren. Gehe ich davon aus, dass entsprechend den Darstellungen im Internet, elektromagnetische Strahlen dann blockiert werden, wenn sie auf einen Spalt treffen, der kleiner oder gleich der halben Wellenlänge der Strahlen ist, dann würde das bedeuten, dass nun Strahlen zusätzlich blockiert werden, deren Wellenlängen zwischen ca. 2 mm und ca. 2 cm liegen. Umgerechnet in Frequenzen: zwischen 15 GHZ ( 2cm) und 150 GHZ (2 mm).

Nun, sicher sind meine Feststellungen insofern noch nicht – vielleicht haben sie auch die Amplitude hinab geregelt. Aber die Materie ist irgendwie interessant, und ich bin mir ganz sicher, dass ich noch so einiges herausfinden werde. Ich werde die perversen Staatsschutzschweine nackt ausziehen, und Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Michael Makiolla, Karen Haltaufderheide und ihre Mördermädchen und noch ein paar andere. Dass mir der Tod keine Angst macht, dass ich Schmerzen weg stecken kann, das ist das eine. Dass ich es perversen Idioten nicht gestatte, auf mein Hirn und mein Wohlbefinden einzuprügeln, das ist das andere.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1862051_0_9223_-bitterboeser-leserbrief-ex-richter-geht-mit-seiner-zunft-ins-gericht-und-die-schweigt.html

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2010/03/sie-gehoren-in-den-knast-stefan-lingens.html

http://www.skifas.de/Material/Bossi.html

http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

https://belljangler.wordpress.com/2011/06/23/winfried-sobottka-die-hacker-und-an-hannelore-kraft-python-hello-world-php-staatsschutz-polizei-dortmund/