Ursula von der Leyen will Unternehmer zur Frauenquote nötigen! / Angela Merkel, Hannelore Kraft, Sylvia Löhrmann, Claudia Roth, Kristina Schröder, Manuela Schwesig


In ihren Bestrebungen zur Durchsetzung einer Frauenquote in deutschen Chefetagen kämpft Ursula von der Leyen nun mit härtesten Bandagen: „Wenn die Wirtschaft nicht zur Frauenquote kommt, dann gehe ich in die Wirtschaft!“

Diese Drohung hat in deutschen Unternehmen für Alarmstimmung gesorgt. Personalabteilungen wurden angewiesen, ab sofort keine Einstellungsverhandlungen mehr mit Frauen zu führen, um es sicher zu verhindern, dass Ursula von der Leyen sich einschmuggeln könnte.

Ein Sprecher des BdU, Bund deutscher Unternehmer: „Die Versorgung abgehalfteter Politiker mit Posten in der Wirtschaft wird für Deutschland allmählich zu einem Wettbewerbsnachteil. In den letzten Jahren mussten wir immer mehr von ihnen auf hoch bezahlten Posten unterbringen, zuletzt Roland Koch. Es wird befürchtet, dass ein Wechsel von Ursula von der Leyen in die Wirtschaft einen Boom auslösen könnte, wir demnächst auch noch Angela Merkel, Hannelore Kraft, Sylvia Löhrmann, Claudia Roth, Kristina Schröder, Manuela Schwesig und so weiter unterbringen müssten. Zwar ist es richtig, dass jedes gesunde Unternehmen ein paar unfähige Mitarbeiter verkraften kann, aber irgendwo hat alles eine Grenze.“

************************************************

Angela Merkel

Hannelore Kraft & Sylvia Löhrmann

Claudia Roth

Ursula von der Leyen & Manuela Schwesig

**************************************************************

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Werbeanzeigen

U.A. an Markus Söder: Wende zur Vernunft ist niemals lächerlich! / CSU Bayern, CSU München, CSU Memmingen, Claudia Roth, Renate Künast, Die Grünen München, SPD München


Winfried Sobottka für UNITED ANARCHISTS

Hallo, Markus Söder!

Es ist schlimm, dass erst die Japan-Katastrophe nötig war, um sophistisches Abwürgen der Kernkraft-Diskussion im Sinne der Superreichen zu beenden. Wir können von Glück reden, dass es nicht uns erwischt hat.

Dass unsere politische Streitunkultur unser aller Verhängnis zu werden droht, diese Gefahr ist aber noch längst nicht beseitigt.

Wo kommen wir hin, wenn der, der eine unvernünftige Position aufgibt und stattdessen Schritte in Richtung Vernunft zu gehen bereit ist, dafür kritisiert und in die Lächerlichkeit gezogen wird?

http://altermedia1de.files.wordpress.com/2011/03/2011-03-20-markus-soeder-01.png

http://altermedia1de.files.wordpress.com/2011/03/2011-03-20-markus-soeder-02.png

http://altermedia1de.files.wordpress.com/2011/03/2011-03-20-markus-soeder-03.png

http://altermedia1de.files.wordpress.com/2011/03/2011-03-20-markus-soeder-04.png

http://altermedia1de.files.wordpress.com/2011/03/2011-03-20-markus-soeder-05.png

Markus Söder, Sie haben recht, indem Sie sagen:

Nach der Katastrophe in Japan zeigt sich Söder selbst demütig: „Wir haben das Signal verstanden. Wir haben Respekt vor den Sorgen der Menschen.“ Söder, sonst immer konfliktfreudig, bittet sogar die Opposition, jetzt nicht nur zu streiten. „Gehen Sie mit uns.“ Denn: „Für uns ist dieser Weg ein schwieriger.“ Das ist stark beschönigend. Tatsächlich muss die CSU innerhalb weniger Tage ihre Prinzipien komplett korrigieren.

Und wer eine bessere Politik, eine verantwortungsbewusste Politik im Sinne des ganzen Volkes will, kann Sie und die CSU an dieser Stelle nur loben. Wir, UNITED ANARCHISTS, tun das.

Doch nicht nur hinsichtlich der Kernkraftnutzung sollte Japan Ihnen und der CSU zu denken geben:

Hier liegt ein Komplex vor, dessen politische Behandlung durch die CSU bisher ignorant und sophistisch betrieben wurde, weil das Großkapital es so wollte. Hier liegt ein Fall vor, wo kluge Menschen, und zu denen gehören Sie, Markus Söder, wie viele andere CSU-Mitglieder jedenfalls, jahrelang das Falsche predigten und taten, obwohl sie doch das Richtige hätten erkennen können und müssen.

Die ganze Lehre aus Japan, Markus Söder, ziehen Sie und Ihre CSU dann, wenn Sie nicht nur hinsichtlich der KKW-Nutzung nun Vernunft zeigen, sondern auch den grundsätzlichen schweren Fehler anerkennen, der in der Ignoranz von Tatsachen und Logik zur Durchsetzung von Lobby-Interessen liegt.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/



Kurznews am 17. Februar 2011/ Kirsten Heisig, Christian Wulff,Claudia Roth,Bodo Ramelow, Klaus Wowereit


Exzessive Gewalt aufgrund des beabsichtigten Multi-Kulti-Wahnsinns, siehe:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/03/die-multi-kulti-pest-z-k-zentralrat-der-juden-die-grunen-berlin-klaus-wowereit-spd-berlin-npd-berlin-ex-k3-berlin-bodo-ramelow-polizei-berlin/

schlägt sich immer öfter in den Schlagzeilen nieder, wobei stets unterschlagen wird, aus welchen gesellschaftlichen Subkulturen die Täter stammen. In diesem Falle:

gibt es aber ein Video, auf dem klar zu erkennen ist, dass es sich um Jugendliche aus völlig anderen Kulturen handeln muss, entsprechend dem, wovor Kirsten Heisig stets gewarnt hat:

http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article12572553/Entsetzen-ueber-eine-Orgie-der-Gewalt.html#

Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass die SS-Satanisten die deutsche Gesellschaft hemmungslos durch Aufnahme asozialen Gesockses kaputt machen, ohne für Sozialisierung sorgen zu können und zu wollen, sondern auch, was aus dem alteingesessenen Volk geworden ist: Opfer, die sich nicht wehren, wenn man ihnen ans Leben geht, Passanten, die vermutlich auch dann noch zuschauen oder wegsehen würden, wenn vor ihren Augen ein Kind gefoltert würde.

So wollen die SS-Satanisten das Volk haben, dafür kämpfen Leute wie Claudia Roth, Klaus Wowereit und Bodo Ramelow unter dem Deckmantel gesellschaftlicher Freiheit.

***************+

Karl-Theodor von und zu Guttenberg ist von den Medien vom Sockel gestoßen worden, vorsorglich auch für den Fall, dass die UNI Bayreuth sich nicht schämen sollte, ihm den Doktortitel zu belassen. Das Urteil der Medien ist einhellig:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-02/guttenberg-plagiat-presseschau

Irgendwie schade, schließlich war er bestens geeignet, dem Ausland die wahren Ziele der BRD-Politik zu verdeutlichen:

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/22/karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-und-die-bundeswehrmacht-annika-joeresrenate-kunast-bodo-ramelow-katja-kipping-cdu-magdeburg-gunter-wallraff/

Vielleicht serviert man ihn jetzt ja gerade deshalb ab, um das Ausland dann wieder besser täuschen zu können?



Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

@ UNITED ANARCHISTS‘ Internetforce, betr. Machtjudentum / dieter graumann, zentralrat der juden, claudia roth, bodo ramelow


Liebe Leute!

Ihr macht auch an der Stelle Superarbeit, natürlich sind Beiträge wie:

http://brd-schwindel.info/offener-brief-an-die-bundesjustizministerin/

ungeheuer wichtig, auch wenn wir nicht immer alle Positionen und Ansichten derer teilen können, von denen solche Beiträge veröffentlicht sind.

Selbstverständlich bin ich nicht in der Lage, die SE permanent nach Beiträgen abzusuchen, die wichtiges beinhalten, und zudem müssen wir offensichtlich damit rechnen, dass kritische Blogs aus den SE herausfliegen, so dass es wichtig ist, sie ausfindig zu machen und öffentlich zu registrieren, so dass sie niemals ganz aus dem Sichtfeld verschwinden.

Ich habe einige interessante Sachen zusätzlich hochgeladen:

http://die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/februar-2011-diverses/00-roentgen-wiki-english.html

http://die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/februar-2011-diverses/00-roentgen.html

http://die-volkszeitung.de/zentralrat-u-co/februar-2011-diverses/00-jewish-claims-01.html

Das Internet bietet sehr gute Möglichkeiten zur Recherche anhand von Quellen-Material, und ich werde daraus, sowohl betreffend das Machtjudentum als auch die SS-Satanisten, Dinge machen, die es in der Form noch nicht gegeben hat.

Wir werden die Hölle transparent machen.

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Winfried Sobottka @ U.A. betreffend Koran und Islam / Zentralrat der Juden, Zentralrat der Muslime, Christian Wulff, Claudia Roth, Kirsten Heisig, pro köln, altermedia, polizei berlin


Liebe Leute!

So, wie Vernunft und Gerechtigkeit eins sind, so sind auch Unvernunft und Ungerechtigkeit eins. Euch kann es nicht entgangen sein, dass ich im Grunde sehr gern lese. Da ich dadurch im Lesen geübt bin, zudem nicht dumm und sprachlich nicht ungewandt, fällt es mir üblicherweise leicht zu lesen.

Doch es gibt Texte, bei denen widerstrebt mir das Lesen, dazu gehört u.a. der Koran, auf den ich mich zur Erklärung dieses Phänomens einmal beziehen möchte. Ich habe mir vor etwa 10 Jahren ein deutsches Exemplar des Korans gekauft, weil ich mir die Essenz des Korans erlesen wollte. Bis heute habe ich keine 10%, vermutlich nicht einmal 5% des Buches gelesen. Immer wieder schaute ich einmal hinein, begann, eines der Kapitel zu lesen. Und gab es sehr schnell auf.

Letzteres hat einen sehr einfachen Grund: Es fehlt jeder rote Faden, es wird beliebig hin- und hergesprungen, es werden Fragmente von kleinen Erzählungen mit religiösen Anweisungen vermischt, doch stets, ohne dass es zu essentiellen Festlegungen käme, anhand derer sich das geistige Grundgerüst des Korans klar und widerspruchsfrei schildern ließe. Nur eines wird stets mit absoluter Klarheit verkündet: Die Ergebenheit gegenüber Allah sei das A und O, wer sie perfekt erbringe, dem sei der Himmel sicher, doch wer es daran fehlen lasse, den treffe die Rache des Schicksales schlimmer, als ein Mensch es sich vorzustellen vermöge.

Nun wäre es ja grundsätzlich einfach, diesem Allah die Ergebenheit zu erweisen, wenn man genau wüsste, was dieser Allah will. Doch, wie gesagt, mir ist es nicht möglich, aus dem Koran ein widerspruchsfreies, geschlossenes Bild dessen abzuleiten, was Allah will. Demnach kann kein Zweifel daran bestehen, dass es zumindest den meisten anderen Menschen auch nicht möglich ist, und wenn man bedenkt, dass ich eine wissbegierige Leseratte bin, vor dem Lesen dieses Korans aber innerlich zurückschrecke, so kann man sich leicht ausmalen, wieviel Prozent der Türken, Kurden und Araber in Deutschland diesen Koran wohl gelesen haben mögen, während sie z.T. laut schreien: „Allah ist groß! Ich tue alles für Allah!“

Das Prinzip des Korans ist einfach: Er gibt kein klares in sich geschlossenes Grundgerüst, sondern schreckt gezielt durch Diffusion und Unklarheit ab – außer eben in dem Punkte, dass er bedingungslose Unterwerfung gegenüber Allah fordert. Letzteres ist so ziemlich das einzige, was tatsächlich allen Muslimen klar ist, und weil ihnen wirklich mehr im Grunde nicht klar ist, sind sie damit darauf angewiesen, sich an denen zu orientieren, die vorgeben, den Koran verstanden zu haben, also an der Kaste der sog. Geistlichen.

Dabei haben diese Geistlichen es nicht schwer, weil sich im Koran im Grunde für alles ein Für und Wider finden lässt. Was auch immer sie als Allahs Wille verkaufen wollen, sie können mit „Belegen“ dienen. Dass ihnen so schnell keiner damit kam, dass er sagte: „Ja, aber an der und der Stelle im Koran steht das und das, und das passt doch gar nicht dazu!“, wurde erstens über verbreiteten Analphabetismus, zweitens mittels der abstoßenden, diffusen Darstellungstechnik, drittens dadurch, dass Normalvolk wegen seines Überlebenskampfes gar keine Zeit zum Lesen haben konnte und Schriften unerschwinglich waren, viertens dadurch, dass abweichende Ansichten mit absoluter Härte bestraft wurden, verhindert.

Damit war der Koran auf den ersten Blick die Machtkrone der muslimischen Geistlichkeit, aber eben nur auf den ersten Blick. Mohammed war „Prophet“, Heeresführer und weltlicher Herrscher zugleich gewesen, dachte an Weltmacht, Harem und Familiendynastie, nicht daran, Scharlatanen der Geistlichkeit die Macht in die Hände zu legen. Sie waren für ihn nur Mittel zum Zweck, und dieses Mittel musste er an der Kette halten. Das stellte er doppelt sicher: Indem er sich als Prophet Allahs ausgab, war es sein Wort, das zählte. Zudem zählt „Geistlichkeit“ nicht zu den produktiv tätigen Berufsgruppen: Sie erzeugen nichts, wovon sie selbst leben könnten, auch nichts, was sich grundsätzlich an beliebige Menschen verkaufen ließe. Damit sind sie von Finanziers abhängig. Und Mohammed war der reichste Mann in der von ihm begründeten islamischen Welt, und verfügte über die absolute weltliche Macht in seinem Imperium.



Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

Und was sagen deutsche Politiker zu solchen Dingen?

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/15/warnung-an-thomas-kutschaty-betreffend-jva-bochum-und-philipp-jaworowski/

https://belljangler.wordpress.com/2011/01/23/richter-werner-dietz-amtsgericht-waiblingen-jugendamt-stuttgart-und-der-brd-drecksstaat-z-k-zentralrat-der-juden-britische-botschaft-berlin-konigin-silvia-von-schweden-cdu-stuttgart-die-grune/

Wir vergessen Sie niemals, Kirsten Heisig! / Gisela von der Aue, Christian Wulff, Claudia Roth, SPD Berlin, Die Linke Berlin, Polizei Berlin, Klaus Wowereit, CDU Hannover, Zentralrat der Juden


Nach wie vor ist Ihr Schicksal und das, was Sie wollten, nicht nur uns, United Anarchists, nicht egal, sondern auch vielen anderen nicht. Das lässt sich u.a. daran ablesen, dass Artikel über Sie zu denen der Belljangler-Artikel gehören, die am meisten aufgerufen werden.

Kirsten Heisig, wir sind das uns in irrationaler und menschenverachtender Weise „regierende“ Dreckspack so leid, wie man Dreckspack nur leid sein kann. Und Ihr Tod ist mir sehr nahe gegangen, was an Bildern wie diesem hier lag:

Aber auch das Thema, innerhalb dessen Sie sich engagierten, liegt uns, United Anarchists, sehr am Herzen: LINK-01  LINK-02

Wir vergessen nichts, was man nicht vergessen sollte. Und wir werden sehr massiv darauf zurückkommen, garantiert rechtzeitig vor der Wahl des Berliner Senates.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Mit Wissen und Duldung von Innenminister Ralf Jäger, SPD Duisburg, Rechtsanwalt und Justizminister Thomas Kutschaty, SPD Essen, und Hannelore Kraft, SPD Mühlheim:

Ein Grauensmord, Grauensmörder in Freiheit, Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, und Dr. Roggenwallner:

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/01/16/dr-roggenwallner-der-mord-an-nadine-ostrowski-und-rechtsanwalt-dr-ralf-neuhaus/

Winfried Sobottka an den potentiell militanten Widerstand gegen den SS-Satanismus / Die Linke Berlin, RAF, Militante Gruppe, CSU München, Claudia Roth, CVJM Berlin


Hallo, Leute!

Was tut man nicht alles, damit ein Aufruf aus den SE völlig unverdächtig wird! 😉

Ich habe erkennen müssen, dass Reform auf Sicht nicht möglich ist, ins Blaue hinein will ich mich aber nicht weiter aufreiben.  Meine Grundansichten kennt Ihr, und im konkreten  Falle kann ich sogar offen sagen, was ich von systematischer Gewalt an Wasserträgern des Systems derzeit hielte: Gar nichts.

Man muss erkennen, dass die Gesellschaftsverbrecher sowenig öffentliche Kritik beziehen, dass man ernsthaft annehmen muss, dass ihnen Schuldbewusstsein fehle. Zudem würde es nichts bewirken können, solange alle anderen es nicht einmal wagen, ihren Mund auf zu machen. Es ist entwürdigend, für die Rechte von anderen Menschen zu kämpfen, wenn sie es nicht verdient haben, und es ist aussichtslos, an vorderster Front zu kämpfen, wenn man nichts im Rücken hat. Entwürdigendes sollte man sich selbst nicht antun,  schon gar nicht, wenn es mit erheblichen Gefahren verbunden ist, man denke an die Schicksale der RAF´ler, und Widerstand nach Artikel 20 GG (4) darf m.E. auch nicht von vornherein aussichtslos sein.

Was mich angeht, bin ich sogar zu der Überzeugung gekommen, kontraproduktiv zu wirken, dass es im Gesamtkontext betrachtet besser ist, wenn ich mich zurückziehe. Die hauptsächliche Wirkung militanten Widerstand wäre es, dass sich das ganze Feiglingsgesocks sagte: „Endlich wird wieder gegen das System gekämpft! Ich drücke denen heimlich die Daumen!“

Ihr werdet sowieso autonom entscheiden, was Ihr tut und lasst, aber nachdem ich mir eine schlussendliche Meinung gebildet hatte, die ich auch offen vertreten darf, hatte ich sie Euch auch mitteilen und erklären wollen.

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, Messias der Göttin der Schöpfung

Kirsten Heisig und die Bastonade für arabische Schüler / Berlin, Gisela von der Aue, Claudia Roth, Ehrhart Körting, Polizei Berlin, Polizei Essen, Die Grünen, SPD, Die Linke, Klaus Wowereit


Belljangler: „Winfried, Du hast in Grundzügen das einzig wahre Konzept zur Lösung der Probleme mit gewalttätigen Araber- und Türkenkindern aufgezeigt, bei dem gesunde Sozialisierung nach dem Prinzip der Natur erfolgte:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/24/das-patentrezept-im-umgang-mit-arabischen-clans-in-d-christine-haderthauer-antifa-berlin-die-linke-berlin-evangelische-schule-neukolln-fritz-karsen-schule-hauptschule-essen-karnap/

Hält man sich vor Augen, was man einserseits Dank der ermordeten Kirsten Heisig erfährt:

http://litart.twoday.net/stories/kirsten-heisig-kriminelle-jugendliche-und-der-staat-schaut-zu/

andererseits, welchen Stuss PolitikerINNen wie Claudia Roth und die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Maria Böhmer, bisher von sich gegeben haben, ohne auch nur mit einem Wort auf den Schrecken einzugehen, der sich u.a. in Berlin und im Ruhrgebiet abspielt, dann müsste man diese PolitikerINNen sicherlich aus den Ämtern jagen.

Nun wird behauptet, die Eltern der muslimischen Terrorkinder sagten, ihre Söhne seien zu hause ganz lieb….“

Winfried Sobottka: „Das werden sie auch mit Sicherheit sein – sonst würden sie von ihren Vätern übelst verprügelt werden. Weil das natürliche Disziplinierungsmittel, die liebevoll-konsequente Erziehung durch die Frauen, den muslimischen Männern völlig fehlt, hat es sich in islamischen Gesellschaften notgedrungen etabliert, Disziplin durch Angst vor brachialen Strafen herzustellen. Daher auch die Scharia, die z.B. für  Diebstahl das Abschlagen einer Hand vorsieht. In Saudiarabien sieht man nicht wenige Männer, die ein Zeichen der Scharia tragen, was natürlich abschreckt.“

Belljangler: „Wie würde man in islamischen Gesellschaften mit solchen Kindern umgehen?“

Winfried Sobottka: „Öffentliche Prügelstrafe nach den Regeln des Korans bereits für kleinste Verfehlungen, im Grunde das Mittel, mit dem ihre Väter zuhause für Ruhe sorgen.“

Belljangler: „Damit würde man sie disziplinieren können?“

Winfried Sobottka: „Bei konsequenter Anordnung in jedem Falle. Die Strafe verbindet öffentliche Demütigung mit starken Schmerzen. Bei der Bastonade z.B. wird der Delinquent gefesselt und erhält eine bestimmte Anzahl von Stockschlägen auf die nackten Fußsohlen. Das ist Folter, und wer das einmal erlebt hat, will es niemals wieder erleben.“

Belljangler: „Gibt es eine dritte Alternative, um den Kinderterror zu beenden?“

Winfried Sobottka: „Wegsperren.“

Belljangler: „Und eine vierte?“

Winfried Sobottka: „Ausweisen. Und damit ist die Liste erschöpft. Die einzige vernünftige und letztlich dauerhafte Lösung bleibt diese:

https://belljangler.wordpress.com/2010/07/24/das-patentrezept-im-umgang-mit-arabischen-clans-in-d-christine-haderthauer-antifa-berlin-die-linke-berlin-evangelische-schule-neukolln-fritz-karsen-schule-hauptschule-essen-karnap/

Und der schwule Klaus Wowereit sollte in Anbetracht der Skandale zurücktreten. Offensichtlich reicht es für das Regieren in Berlin nicht, dass einer schwul ist und gern Feten feiert.

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Winfried Sobottka,  United Anarchists

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen

An alle Ehefrauen: Retten Sie Ihre Männer! / z.K. Renate Künast, Claudia Roth, Guido Westerwelle, Angela Merkel, Lügen-Ulla, Christine Haderthauer


Winfried Sobottka für United Anarchist

Wundervolle Frauen!

Versetzen Sie sich bitte einmal die Lage einer englischen Ehefrau und ihres Sohnes, als sie plötzlich vom Tod ihres 58-jährigen Familienvaters erfuhren:  Der Mann war infolge einer tageslangen SM-Session in Belgien gestorben!

http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/25/sadomaso-unfall-belgien-brite-tot/mann-stirbt-nach-sm-spiele-domina-lucrezia-verhaftet.html

Ja, das wird bereits als doppelt schlimm empfunden, denn schließlich ist SM-Sex etwas extrem Perverses, Ekelhaftes, und die Ehefrau wird sich fragen: „Mit mir wollte er keinen Sex mehr, und von einer Schlampe ließ er sich quälen und demütigen, fuhr dafür nach Belgien und zahlte dafür viel Geld?“

Das sitzt, da kann man sich ganz sicher sein. Also sollte man es erst gar nicht soweit kommen lassen.

Damit Sie verstehen, warum tatsächlich nicht wenige Männer sich vom SM-Sex angezogen fühlen, sollten Sie das Folgende lesen:

http://sexualaufklaerung.at/index-page3.html

Mit anderen Worten: Einen Mann, der auf eine Domina hereinfällt, können Sie mit einem Verdurstenden vergleichen, der irgendwann auch Salzwasser oder Jauche trinkt.

Was die Domina in Wahrheit mit Männern vorhat und betreibt, können Sie hier nachlesen (Seien Sie doch ehrlich: Sie wollten es doch immer schon wissen, wie diese Schlampen Männer zu allem treiben können, oder?):

http://sexualaufklaerung.at/seite3.html

Was eine normale Frau über Männer und über sich selbst wissen sollte, um ihren eigenen Mann absolut treu und glücklich zu machen:

http://www.blogigo.de/heisse_liebe/Warum-Liebe-Treue-und-Sex-zusammen-gehoeren-und/1/

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/sexualschema-des-menschen-nach-seinen-trieben.html

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/carina-und-ronen.html

http://www.sexualaufklaerung.at/texte-00/schokoladenpudding.html

Und, ebenfalls Tatsache:  Nicht auf Jugend oder Schönheit, sondern auf das Verhalten einer Frau kommt es an:

http://www.sexualaufklaerung.at/seite1.html

http://www.sexualaufklaerung.at/verfuehrung/vergleiche-001.html

Wenn die englische Familienmutter das Wissen gehabt hätte, was wir, United Anarchists, Ihnen hier kostenlos anbieten, dann würde ihr Mann noch leben, wäre ihr treu und sie wären mit ihrem Sohn eine glückliche Familie.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum

Was Sie eigentlich gar nicht wissen dürfen:

.

Wie SM-Dominas Männer restlos abhängig und wehrlos machen.

Das deutsche Volk wollte Hitler nicht – warum und wie das Großkapital es dennoch schaffte, dass Hitler zum Diktator wurde

Warum Joseph Goebbels ehrlich davon überzeugt war, dass die Juden ausgerottet werden müssten

In der BRD sitzt ein junger Mann wegen Mordes – absichtlich falsch verurteilt, um Mädchenmörder zu schützen