Angesteckt von Eisbär Knut? Ursula von der Leyen: „Wir sind nicht zurechnungsfähig!“ /Kernkraft, Moratorium, Angela Merkel,Norbert Röttgen,Die Grünen Berlin,Die Grünen Hamburg, Die Grünen Frankfurt, Die Grünen Stuttgart, CDU Schwäbisch-Gmünd


Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, Sie haben erklärt, die CDU habe es verschlafen gehabt, wie wichtig es sei, eine Wende weg von der gefährlichen Kernenergienutzung zu machen?“

Ursula von der Leyen: „Ja, wissen Sie, so etwas kann einfach passieren. Man hat ja soviel im Kopf in der Politik, da erwischt einen manchmal der Sekundenschlaf, manchmal auch der Minutenschlaf oder Stundenschlaf, weil man so erschöpft ist.“

Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, dass die Kernenergie so hoch gefährlich ist, dass man unbedingt die Finger von ihr lassen sollte, dass sie Abfälle produziert, die auf zig-tausende von Jahren hochgefährlich sind, so dass es verantwortungslos ist, solche Abfälle zu produzieren – das ist seit Jahrzehnten eine der lebhaftesten politischen Debatten in Deutschland.“

Ursula von der Leyen: „Jetzt wollen Sie mich verkohlen, stimmt’s?“

Anarchisten Boulevard: „Wie bitte? Die riesigen Demonstrationen z.B. von Brokdorf und Gorleben, die Behinderung der Castor-Transporte und so weiter – das haben Sie alles nicht mitbekommen?“

Ursula von der Leyen: „Das muss ich wohl verschlafen haben, das haben wir wohl alle verschlafen.“

Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, jetzt machen Sie aber mal einen Punkt! Es waren doch oft CDU-Landesinnenminister, die ihre Prügelbullen auf friedliche DemonstrantINNen hetzten!“

Ursula von der Leyen: „Prügelbullen? In Deutschland? Unmöglich. Seit dem 8. Mai 1945 nicht mehr.“

Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, das Internet ist voller Berichte, Bilder und Videos, auf denen Sie sich über solche Straftaten von Polizisten informieren oder sie gar ansehen können, siehe z.B.: http://polizeistaat.wordpress.com/2010/07/26/polizeikriminalitat-berlin-ehrhart-korting-dieter-glietsch-polizei-berlin-gdp-berlin-spd-berlin-die-linke-berlin-cdu-berlin-fdp-berlin-die-grunen-berlin-npd-berlin/

Ursula von der Leyen: „Das müssen wir dann auch verschlafen haben.“

Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, Sie sagten, Norbert Röttgen habe die Informationen über die Gefährlichkeit der KKW, weil er Bundesumweltminister sei. Damit habe er der übrigen Regierung gegenüber einen Erkenntnisvorsprung gehabt, und daher auch eine andere Meinung vertreten, was KKW angehe.

Der nornale Mensch stellt sich eine Regierung so vor, dass jeder Minister allen anderen Regierungsmitgliedern das sagt, was er ihnen an Wissen voraus hat und für wichtig hält. Warum hatte Norbert Röttgen Sie und Angela Merkel nicht aufgeweckt, als sie das KKW-Problem Jahrzehnte lang verschliefen?“

Ursula von der Leyen: „Das weiß ich auch nicht. Vielleicht hatte er es ja versucht, als wir gerade zu tief schliefen.“

Anarchisten Boulevard: „Ursula von der Leyen, haben Sie es wenigstens bemerkt, dass Sie sich, der Regierung Angela Merkel und der gesamten CDU/CSU mit Ihren aktuellen Worten zur Kernenergie-Wende, Stichwort Verschlafen, als vollständig  untauglich und in unerträglichem Maße unverantwortlich handelnd geoutet haben?

Die größte das Volk bedrohende Gefahr haben Sie und ihre CDU-/CSU-Freunde Jahrzehnte lang verschlafen, obwohl alle Fakten nicht nur auf dem Tische lagen, sondern sogar über nahezu alle Medien verbreitet worden waren, und obwohl insgesamt Millionen von Menschen in Deutschland gegen die Kernenergienutzung protestierten!!! Sie allesamt können demnach nicht einmal zurechnungsfähig sein.“

Ursula von der Leyen: „Was soll ich? Wir? Hi,hi,hi…. hohohohoh, kicher, kicher, kicher… hahahah..blubb,blubb.blubbb….“

********** Das Interview konnte nicht fortgesetzt werden, weil der offene Wahnsinn in Ursula von der Leyen ausgebrochen war. Möglicherweise hatte sie sich anlässlich eines Zoobesuches bei Eisbär Knut angesteckt, seit längerem kursierende Bilder von Ursula von der Leyen legen den Verdacht nahe: LINK

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Werbeanzeigen

@ U.A. betreffend Eugen Kogon und Eisbär Knut


Liebe Leute!

Es sieht ganz danach aus, dass mein BSE-Verdacht ins Schwarze getroffen habe, was den Eisbären Knut angeht – oder warum sonst soll es noch unklar sein, ob der Zoo Berlin den exakten Befund bekannt geben werde?

Das Buch von Eugen Kogon, „Der SS-Staat“, habe ich nun einmal durchgelesen. In Kürze sind aus meiner Sicht folgende Aspekte hervorzuheben:

  • Die SS setzte alles daran, das Selbstbewusstsein der KZ/KL-Häftlinge zu zerschlagen und sie innerlich zu zerstören – wie auch der deutsche Staat mit Kritikern umgeht.
  • Die Totenkopfeinheiten waren faul, korrupt und fast ausnahmslos sadistisch eingestellt – es hatte eine Negativauslese stattgefunden, worauf ja auch ein Hinweis bei Guido-Knopp zu finden ist.
  • Die Totenkopfeinheiten lagen mit allen anderen SS-Einheiten mehr oder weniger quer, hatten ihr eigenes Reich, das sie selbst vor anderen rüden SS-lern abschirmten – z.B. vor der Gestapo. Die schlimmste Willkür, die von ihnen ausging, ging unmittelbar auf ihr Belieben zurück.
  • Dass die Totenköpfe faul und korrupt war, wurde von Häftlingen ausgenutzt. Manche Kriminelle hatten ein Paschaleben in den KZ, viele Politische konnten ein Netzwerk der Selbstverwaltung aufbauen, das es ihnen erlaubte, Gutes für die Allgemeinheit und für spezielle Gruppen zu tun. Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Nationen lief im Allgemeinens sehr gut – zumeist über die Kommunisten in den nationalen Gruppen.
  • Man konnte kein Mahatma Gandhi sein – Häftlinge, die aus Gründen der Asozialität eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellten, mussten liquidiert werden.
  • Persönlichkeitsschwache Typen hatten kaum eine Überlebenschance, weil die Herrschaftskaste der Häftlinge es als vergebliche Liebesmühe betrachtete, sich für sie einzusetzen. Wer wimmerte, wenn er nackt vor allen Häftlingen ausgepeitscht wurde, hatte im Grunde schon verloren. Wer die Prozedur klaglos ertrug, anschließend noch erkennen ließ, dass sein Stolz nicht gebrochen war, gewann Achtung – und signalisierte, dass er im Kampf gegen die SS und die Grünen (grünes Dreieck für Kriminelle – üblicherweise die Erzfeinde der Politischen – rotes Dreieck) zu gebrauchen war. Die besten Überlebenschancen hatte man c.p., wenn man kein Jude, aber hart, intelligent, psychologisch versiert und noch dazu Kommunist war – dann war einem die volle Unterstützung der Kommunisten sicher, und die waren die mächtigste, disziplinierteste und ausgebuffteste Gruppe unter den Politischen.
  • Es dürfte kaum einen Langzeitüberlebenden gegeben haben, der nicht irgendwie in Dinge verstrickt war, derer er nicht stolz sein konnte. So kam es vor, dass Kapos, die innere Erzfeinde der SS und zudem bemüht waren, für alle anderen das Beste zu tun, von der SS Selektionsaufträge erhielten, also praktisch Todesurteile sprechen sollten. Dabei war ihnen erstens klar, dass auch ohne sie selektiert würde, zweitens, dass sie ihre Stellung verlieren und die dann womöglich an einen Grünen gehen würde – was zu erheblichen Nachteilen für die Lagerinsassen insgesamt geführt hätte. Was taten sie? Sie selektierten.

Erinnert Ihr Euch daran?

Doch er hätte sie allesamt eiskalt im Pazifik ersäuft, wenn er

damit den Satanismus in die Knie bekommen hätte.“

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html

Es gibt Situationen, in denen man Dinge tun muss, die man

eigentlich auf keinen Fall tun will. Man darf diesen Umstand aber

niemals als gegeben annehmen, wenn er nicht absolut unzweifelhaft klar gegeben ist.

  • Als Jude hatte man praktisch keine realistische Überlebenschance, die Juden spielten in der politischen Selbstverwaltung deshalb auch keine Rolle – zu schnell wurden sie gemordet oder zur Ermordung abtransportiert. Abgesehen von einem Fall, von dem Kogon aber selbst nicht viel wusste: Eine Gruppe von Juden war gut behandelt worden, deutlich besser auch als reichsdeutsche Häftlinge, und das war völlig untypisch, da Juden üblicherweise mit Abstand am übelsten behandelt wurden. Sie wurden dann abtransportiert – doch Kogon wusste nicht, wohin. Auch das war untypisch: Die Verwaltung von Zu- und Abgängen wurde arbeitstechnisch von Häftlingen bewältigt – und in Buchenwald nahezu stets von den Politischen, wobei Kogon zur Lagerelite der Politischen gehörte und daher praktisch alles erfahren konnte, was irgendwer von ihnen wusste. Welches Interesse hatte die SS also, eine Gruppe von Juden einwandfrei zu behandeln, wohin wurden sie dann gebracht, welchem Zwecke dienten sie? Einfach anzunehmen, sie seien dann entlassen worden, wäre zu einfach: Solange die SS Juden gegen Bezahlung und bei klar organisierter Ausreisemöglichkeit entließ, war es ihr nach Kogons Schilderungen egal, was diese Juden selbst erlebt und gesehen hatten.
  • Als sich US-Panzertruppen dem Lager hörbar genähert hatten, bekam Kogon es mit, dass für ein Außenlager des Lagers Buchenwald ein Befehl von Himmler eingegangen war. Eine größere Anzahl der Häftlinge in dem Außenlager, vor allem alles, was politisch gefährlich schien, sollte auf diesen Befehl hin liquidiert werden. Aber, so der Himmler Befehl, den Juden solle auf keinen Fall etwas geschehen. Das deckt sich mit den Darstellungen des Heinz Höhne, „Der Orden unter dem Totenkopf“, dass Teile der SS und Himmler selbst in Anbetracht der zu erwartenden Niederlage auf Aussöhnung mit den Juden setzten…. Auch bei Guido Knopp findet man darauf übrigens Hinweise….

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Was verheimlicht der Berliner ZOO? / Todesursache Knut, Eisbär Knut, Polizei Berlin, Ehrhart Körting,Gisela von der Aue


Nun sei das Hirn des toten Eisbären Knut untersucht, dem Zoo Berlin lägen die Ergebnisse vor. Der hatte immer gesagt, er werde sofort informieren, sobald er Genaues wisse.

Doch nun wurde die Weitergabe der Information erst einmal verzögert – bis morgen, bis Freitag, den 01. April 2011.

Warum? Muss man sich erst von der Regierung eine Erlaubnis holen, weil es in Wahrheit um BSE geht?

http://wissen.presseanfragen.com/24792-litt-eisbr-knut-zoo-berlin-an-bse-tod-und.html

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Eisbär Knut starb an BSE, Teil II / Knut Todesursache, Zoo Berlin, Bernhard Blaszkiewitz, Neurologe Christian Elger, Uni Bonn, Berliner Morgenpost


Ladies and Gentlemen!

Nach wie vor spricht alles dafür, dass Eisbär Knut an BSE litt und deshalb letztlich ertrank:

http://kritikuss.over-blog.de/article-todesursache-litt-eisbar-knut-an-bse-zoo-berlin-polizei-berlin-berliner-zeitung-berliner-morgenpost-70048678.html

Daran ändern auch Publicity-trächtige Aussagen des Bonner Neurologen Christian Elger nichts, der sich nur auf die gezeigten Symptome bezieht: Hinter epileptischen Anfällen können verschiedene Ursachen stecken, und die vom Neurologen Elger in seiner Praxis erlebten Epilepsie-Patienten werden so gut wie nie Hirnveränderungen aufweisen, wie sie bei Eisbär Knut gesichtet wurden.

Dem Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz ist jedenfalls der Vorwurf zu machen, dass er über Eisbär Knut offenbar nur insoweit nachdachte, wie er ihn für Marketingzwecke ausschlachten konnte.

Wer zum Beispiel liest, was für Eisbären-Haltung verantwortliche Mitarbeiter im Zoo Hannover zu sagen haben:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Zoo-Hannover/Knuts-Tod-beschaeftigt-Tierpfleger-im-Zoo-Hannover

dem wird auch klar, warum Knut von den drei Eisbärinnen im Zoo Berlin gemobbt wurde: Sein Hirnschaden hatte sich in Verhaltensauffälligkeiten geäußert, die zwar von den drei Eisbärinnen, aber nicht vom Pflegepersonal bemerkt wurden. Tanzt ein Individuum hinsichtlich seines Verhaltens aber aus der Reihe, dann wird es von Artgenossen üblicherweise abgelehnt.

Vermutlich litt Knut seit längerem in verschiedenen Hinsichten, womöglich wäre es für ihn das Beste gewesen, ihn schon vor Monaten einzuschläfern.

Liebe Grüße

Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2010/09/14/das-zweistufige-sexualschema-und-die-empirie-geschwister-scholl-gmnasium-wetter-ruhr-gsg-wetter-ruhr-julia-seeliger-die-grunen-berlin/

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html



Winfried Sobottka über Japan, Eisbär Knut und Belljangler am 23. März 2011 / Annika Joeres, Zoo Berlin, BSE, Renate Künast, Polizei Berlin


Ladies and Gentlemen!

Die LeserINNEN dieses Belljangler-Blogs wissen, dass ich darum bemüht bin, bekannte Tatsachen treffend zu interpretieren, unabhängig davon, wem das passen mag oder nicht, zudem wenig bekannte Tatsachen, die ich aber für wichtig halte, bekannter zu machen und deren Bedeutung so gut, wie mir möglich, herauszustellen.

Dieses Vorgehen hat sich seit dem letzten Jahr ausbezahlt, was das Interesse an diesem Belljangler-Blog angeht:


Damit konnten aufklärende Informationen verbreitet werden, damit konnte den Lügnern und Verschweigern signalisiert werden, dass ihr Vorgehen zunehmend von Entlarvung bedroht ist. Damit konnten aber auch denen Grenzen aufgezeigt werden, die sonst gemeint hätten sie könnten weiterhin beliebig morden, ohne dass ein Hahn danach krähe, die nun aber sehen, dass ihre Morde öffentlich einsehbar als Morde bezeichnet werden.

Betreffend Eisbär Knut ist zu sagen, dass bereits das bisherige Vorgehen des Berliner Zoos auf Verdunklungsabsichten schließen lässt. Natürlich werden die Obduzierer einen Verdacht haben, was die „Veränderungen des Hirnes“ angeht – aber sie schweigen sich aus. Bis zu zehn Tage soll es noch dauern, dass sie genaues sagen können. Das ist ungeheuerlich: Gute Pathologen müssen anhand der Gewebeproben im Grunde sofort erkennen, womit sie es zu tun haben. Die Verdunklungstaktik des Berliner Zoos kann zum Bumerang werden: Wenn sie nach zehn Tagen erklären, es sei BSE – wie soll dann noch jemand glauben, dass es für Schlachtrinder usw. zuverlässige Sofort-Tests gäbe? Wenn man schon zehn Tage benötigt, um ein erkennbar verändertes Hirn zu untersuchen ?

http://www.presseanfragen.com/24792-litt-eisbr-knut-zoo-berlin-an-bse-tod-und.html

Betreffend Japan war zum letzten Wochenende die Entscheidung angekündigt. Nichts ist entschieden, es wird alles immer schlimmer, und zumindest mir ist nicht vorstellbar, wie man Kühlungssysteme zum Laufen bekommen will, wenn Reaktorhüllen undicht sind. Kühlungssysteme setzen geschlossene Kreisläufe voraus.

In Tokio wird nun davor gewarnt, Babies mit Trinkwasser aus dem öffentlichen Versorgungssystem zu füttern. Von schwangeren Frauen ist keine Rede, obwohl gerade die (den betroffenen Frauen oftmals noch nicht einmal bewussten) Frühschwangerschaften besonders gefährdet sind. Die Perspektive zumindest für ein paar Millionen JapanerINNEN sieht äußerst ungünstig aus, wie ich heute in einem späteren Artikel ausführlich darlegen werde: Sie können aus Sicht des japanischen Großkapitals nur noch nutzlose Esser sein, und das gerade in einer Lage, in der das japanische Großkapital einen schweren Rückschlag erlitten hat. Dieses Faktenlage dürfte Japan gesellschaftlich auseinander reißen.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Japan und der drohende Weltuntergang/ Simon McDonald,Papst Benedikt, Zentralrat der Juden, WU Hongbo,japanische Botschaft Berlin, berliner zeitung, eisbär knut, Zoo berlin


Ladies and Gentlemen!

In der Dreigroschenoper von Berthold Brecht heißt es in einem Lied:

und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht,

doch Mackie, der hat ein Messer, und das Messer sieht man nicht…“

Als deutsche und japanische Machteliten ihre Welteroberungs-Perversionen noch militärisch verfolgten, da sah man ihre Messer. Selbst dem Dümmsten musste klar sein, was die Massenmorde deutscher und japanischer Truppen und Sondereinheiten zu bedeuten hatten – dass man es nicht mit Menschenfreunden, sondern mit schlimmsten Feinden der Menschlichkeit zu tun hatte.

Nun, damals brachte deren Vorgehen auch nahezu den ganzen Rest der Welt auf den Plan, weshalb ihnen auch Einhalt geboten wurde.

Seitdem sie umgerüstet haben, von militärischer Welteroberung auf ökonomische Welteroberung umgesattelt haben, fällt es dem Rest der Welt sehr schwer, das Böse ihres Tuns zu entlarven und anzuprangern.

Schließlich können sie sich ja auf die weltweite kapitalistische Formel beziehen, nach der es quasi gottgewolltes Wirtschaftsgesetz ist, dass gesellschaftliche Freiheit vor allem bedeutet, dass kapitalistisches Unternehmertum nach Gewinnmaximierung zu streben hat und dabei nicht behindert werden darf.

Damit ist es gottgewollt, dass die einen Länder die anderen ausbeuten, damit ist es gottgewollt, dass reiche nationale Machteliten den Rest ihres jeweiligen Volkes bis auf’s Blut auspressen.

Also, Ausgebeutete der Welt: Ertragt Euer Schicksal geduldig, denn es ist Gottes Wille, dass Ihr ausgebeutet werdet!

Und all den Ländern, die sich über den Wirtschafts-Imperialismus Deutschlands und Japans bisher aufregten, sei gesagt: Ihr würdet das doch ebenso machen! In Euren Ländern handelt Ihr doch nach den selben Prinzipien!

Nun, in der Bibel steht viel Mist, aber es wurden auch Botschaften Jesu übermittelt – so, dass sie von den Wenigsten verstanden werden, was eine Voraussetzung dafür war, dass sie in der Bibel überstehen konnten. Die katholische Kirche argwöhnte solches wohl, weshalb die Bibel Nichtgeistlichen auch gar nicht zugänglich gemacht wurde – bis Luther sie übersetzte und publizierte. Die wenigen verschlüsselten Botschaften Jesu sind das Einzige an der Bibel, was wahren Wert hat – allerdings höchsten Wert, es geht um Naturgesetze menschlichen Verhaltens.

Darauf habe ich schon öfter als einmal hingewiesen, u.a. in:

http://www.freegermany.de/satanismus-ss-satanismus.html

Ich möchte Ihnen allen eines zu denken geben, was garantiert von Jesus stammt:

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

Damit sind keine SM-Sklavenspiele gemeint, es heißt übersetzt in verständliches Deutsch:

Wer nach Herrschaft über andere strebt, der wird erniedrigt werden, aber wer sich für das Wohl anderer einsetzt, der wird erhöht werden.“

So funktioniert gesundes menschliches Sozialleben, das ist vor dem Hintergrund unseres angeborenen Verhaltensschemas Naturgesetz.

Hier kann man darüber nachlesen:

http://www.freegermany.de/apokalypse20xx.html


Für die, die das immer noch nicht verstanden haben: Eine gute Mutter wird von allen geschätzt und geliebt, weil sie bei allem, was sie tut, gerecht an alle denkt und im Sinne aller handelt.

Ich hoffe, dass es nun verstanden werden kann.

Zurück zu Japan, wo die Regierung das Volk belügt, sich für die Superreichen aber Arme und Beine ausreißt. Was sollen Ratschläge an das Volk in den Katastrophenregionen, es solle kein Trinkwasser mehr konsumieren? Was sollen solche Ratschläge, wenn die Regierung  das Volk dort nicht mit Wasser aus Flaschen versorgt?

Nun hören wir, dass Tokioter Feuerwehrleute zu ihren Selbstmordarbeiten in Fukushima gezwungen wurden. Von wem? Vom japanischen Wirtschaftsminister! Wie damals – genötigte Kamikazeflieger für das Heil des japanischen Großkapitals!

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

Japan wird nun erniedrigt werden, und so wird es allen anderen gehen, die nach Herrschaft streben.

Nun werden viele sagen: „Ja, aber das japanische Volk kann doch nichts dafür!“

Und denen sagen ich: „Doch, es ist schuldig, denn es hat alles mitgemacht, wie auch das deutsche Volk schuldig war und heute schuldig ist, indem es alles mitgemacht hat und mitmacht.“

Merkt es Euch alle, dieser Satz:

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“

ist Naturgesetz, übrigens nicht nur für unsere Art: Jede Art startet ein Arten-Selbstmordprogramm, wenn sie sich zu stark vermehrt hat – nur von den Lemmingen ist es allgemein bekannt.

Indem wir die Welt rücksichtslos beherrschen, besiegeln wir unseren Untergang.

Wir haben nur eine einzige Chance, dem noch zu entgehen, und das ist der bedingungslose Kniefall vor der Schöpfung, und der ist hier beschrieben:

http://www.freegermany.de/enzyklpaedie-der-deutschen-anarchisten.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/mai/artikel-4/artikel.html

http://www.die-volkszeitung.de/00-die-volkszeitung/2010/juni/artikel-8/artikel.html

Im Namen der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, im Namen Jesu von Nazareth, im Namen der geistigen Weltelite, im Namen von UNITED ANARCHISTS, im Namen des Order of ?

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Die Todesursache von Knut, Zoo Berlin, und die blöde BILD / Eisbär Knut, BILD, FOCUS


Starb Knut an gebrochenem Herzen?“

Solchen Mist muss man in der BILD lesen, die damit Auflage macht. Dabei können erwachsene Einzelgänger (wie Bären) nicht einmal tiefe Sozialbeziehungen aufbauen, außer Bärinnen zu ihren kleinen Jungen und umgekehrt. Wie soll ein ausgewachsener Eisbär da an gebrochenem Herzen sterben können?

Die Wahrheit ist eine andere, wenn man sich das folgende Video ansieht:

http://www.youtube.com/watch?v=1019t0BfjYc

Knut begann plötzlich, sich im Kreise zu drehen, verlor schließlich die Kontrolle völlig, fiel ins Wasser, ertrank dort.

Warum drehte er sich plötzlich im Kreise, warum verlor er die Kontrolle?

Es sieht nach einer Störung des Gleichgewichts- und Orientierungssinnes aus, wie man es z.B. von Schafen kennt, in deren Hirnen sich eine Bandwurm-Finne eingenistet hat: Auch sie bekommen den „Drehwurm“.

Ursache könnte im Falle von Knut entweder ebenfalls eine Bandwurm-Finne (Fuchsbandwurm?) oder aber ein Gehirntumor sein, eventuell käme auch ein Schlaganfall infrage. Jedenfalls muss das Zentralnervensystem beeinträchtigt gewesen sein, sonst wäre Knut wohl nicht ertrunken.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/

Der Tod von Eisbär Knut – ein Zeichen des Himmels? / Zoo Berlin, Polizei Berlin, CDU Berlin, SPD Berlin, Die Grünen Berlin, Die Linke Berlin, SS-Satanismus, Klaus Wowereit


Ladies and Gentlemen!

Eisbär Knut ist tot, im Alter von 4 Jahren plötzlich verstorben. Sein Ziehvater starb ebenfalls sehr früh – im Alter von 44 Jahren. Beides ist kein Grund zur Freude, auch wenn vernünftige Menschen sich über den Werberummel betreffend Knut wie wahnsinnig geärgert haben: Während Schäuble staatliches Morden und Schutzhaft nach Prinzipien der Gestapo (Vorbeugehaft) gesetzlich verankert haben wollte, störten sich daran nur wenige kritische Geister, aber Knut, Knut, KNUt, KNUT!!!!!!!!  KNUT war das Wichtigste, das einzig Wichtige in Deutschland – für Millionen Gipsköpfe.

Nun hat es sich ausgeknutet, und endlich wird auch klar gesagt, dass die Zoohaltung den Eisbären keineswegs gut tue:

http://www.zoo-kritik.de/aktuelles/pressemitteilungen/pm-21032011/index.php

Es ist nicht gerade typisch, dass ein ausgewachsener Eisbär im Alter von 4 Jahrenm stirbt, und so stellt sich tatsächlich die Frage, woran Knut gestorben sei. Und es werden schon Stimmen laut, die da sagen: „Woran auch immer – die Verantwortung liegt beim Berliner Zoo.“

Dem guten Wetter gestern und zwei im letzten Jahr als Geschenk erhaltenen Eintrittskarten in den Dortmunder Zoo war es zu verdanken, dass ich gestern mit Begleitung im Dortmunder Zoo war, dort auch einige Bilder schoss. Ich lehne die Zoohaltung grundsätzlich ab, man sollte Tiere nicht einsperren, und auch wenn sich die Verhältnisse seit den 60-ger etwas gebessert haben, so ist die Zoohaltung für die Tiere nach wie vor das, was man als Gefangenschaft bezeichnet.

Zwei Kondore, die mächtigsten Geier der Welt, Flügelspannweite bis zu 3, 5 Meter, sitzen im Dortmunder Zoo in einer Voliere, in der sie maximal einen Meter fliegen können: Auf einen niedrigen Baumstumpf hinauf, von diesem wieder hinab. In der Freiheit drehen sie in tausenden von Metern Höhe kilometerweite Kreise.

Ein Jaguar ging an einer Gitterwand seines Geheges, höchstens 35 qm groß, auf und ab. In der Natur hat er ein Revier von mehreren Quadratkilometern. Das sind typische Beispiele im Dortmunder Zoo, kaum einem Tier kann ein auch nur annähernd artgerechtes Leben geboten werden.

Es ist schlimm, dass Tiere in Zoos erbärmlich gehalten werden. Schlimmer ist es noch, dass es für Millionen Zoobesucher normal ist, dass man dort so mit den Tieren umgeht. Das ist nicht nur wegen der Tiere schlimm, sondern auch wegen der Menschen.

Menschen, die kein Mitgefühl mit anderen Lebewesen haben, die gedankenlos an solchen Zuständen vorbei gehen – wie sollen solche Menschen mit anderen Menschen richtig umgehen?

Aber wenn ihnen ein Knut serviert wird – dann tanzen sie und singen, und meinen dann, sie hätten ein Herz für Tiere.

Wie kaputt und wie verblödet sind doch die Menschen in unserer Gesellschaft.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

https://belljangler.wordpress.com/2011/02/12/winfried-sobottka-uber-machbare-visionen-ex-k3-berlin-altermedia-bodo-ramelow-katja-kipping-die-linke-dusseldorf-die-grunen-dusseldorf-die-grunen-berlin-sylvia-lohrmann/